Ein offizieller Kanon?

Hier könnt ihr allgemein über die unvergesslichen 007-Filme, Darsteller, Dreharbeiten, Lifestyle, Skurriles und alles andere diskutieren, was auf irgendeine Art und Weise etwas mit dem berühmtesten Geheimagenten der Kinogeschichte zu tun hat! Viel Spaß! Gezielte Reviews und Filmdiskussionen bitte in das entsprechende Unterforum - danke!
chief

2. Dezember 2009 18:34

In meinen Augen habt Ihr beide Recht. Die Kontinuitäten die bei den älteren Filmen zu finden sind (DN zu FRWL, GF zu OHMSS) waren sicher als solche auch beabsichtigt eingebaut worden. Broccoli und Saltzman konnten doch unmöglich ahnen, dass Ihr Produkt 3 Jahrzehnte später immer noch erfolgreich am Markt sein würde.
Anderseits stimme ich danielcc zu, dass es schwachsinnig ist, mit der Brechstange Zusammenhänge zusammen zu zimmern, wo definitiv keine sind. Das Extrembeispiel ist hier sicher DAD. Nur ein Hardcore Fanboy kann glauben, dass Bond (Brosnan) hier das Jetpack wieder entdeckt, welches er in TB als Bond (Connery) benutzt hat.

Apropo Fanboys. Kennt jemand von Euch den gleichnamigen Film? :D
Benutzeravatar
Shatterhand
Agent
Beiträge: 295
Registriert: 16. Januar 2009 16:45
Lieblings-Bondfilm?: OHMSS
Lieblings-Bond-Darsteller?: Roger Moore
Wohnort: Skyfall Lodge

2. Dezember 2009 19:44

chief hat geschrieben:Anderseits stimme ich danielcc zu, dass es schwachsinnig ist, mit der Brechstange Zusammenhänge zusammen zu zimmern, wo definitiv keine sind. Das Extrembeispiel ist hier sicher DAD. Nur ein Hardcore Fanboy kann glauben, dass Bond (Brosnan) hier das Jetpack wieder entdeckt, welches er in TB als Bond (Connery) benutzt hat.
Sowas hab ich auch nicht behauptet. Ich schrieb, dass spätestens nach AVTAK jegliche Kontinuität flöten ging. Man braucht außerdem keine Brechstange, um die PTS von FYEO mit OHMSS in Verbindung zu bringen. Ich denke, ein Grabstein in Großaufnahme ist kein versteckter Wink an irgendwelche Fanboys, so doof sind die "normalen" Kinozuschauer ja nun auch nicht, um da 1 und 1 zusammenzuzählen. Solche Szenen sind natürlich mit einem gewissen Augenzwinkern inszeniert, aber deshalb muss man nicht jeden als durchgeknallten Fanboy bezeichnen, der Moore für denselben Bond wie Lazenby hält. Außerdem macht es einen Fan gerade aus, an Hintergrundinfos und -Stories interessiert zu sein und über Details zu spekulieren. Deshalb gibt es ja auch Foren wie dieses und Bücher wie Pearsons Bondbiographie oder über die physikalischen Hintergründe der Filme, etc.
Benutzeravatar
danielcc
Agent
Beiträge: 17815
Registriert: 21. September 2007 10:15
Lieblings-Bondfilm?: DN, CR, GF, GE, TSWLM, LALD, SF
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

3. Dezember 2009 00:23

Shatterhand hat geschrieben:@danielcc: Du wiederholst dich langsam. Ich bezog mich auf Kontinuitäten in FRWL und OHMSS. Die wurden für Fanboys eingefügt, die seit Star Wars auf "Hintergrundinfos" stehen? Wow, was für eine offensichtliche, ins Gesicht springende Wahrheit, wo doch Star Wars auch erst 1977 rauskam. Selbst 1981, als man den Tracy-Gag einbaute, dürfte sich der Informationshunger der SW-Fanboys noch in Grenzen gehalten haben.
an welcher stelle meines posts habe ich mich doch gleich direkt auf dich bezogen???
ich rede zum einen von auf der FIlm-Homepage veröffentlichten Lebensläufen des "Craig-Bonds", Romane von Dritt-Autoren usw.
Zum anderen meinte ich aber dich insofern als ich nicht verstehe, wie man immer wieder dort, wo es passt, Chronologien sehen will, wo es mal nicht passt, hat man dafür Erklärungen... so wie es grad passt.
"It's been a long time - and finally, here we are"
Benutzeravatar
danielcc
Agent
Beiträge: 17815
Registriert: 21. September 2007 10:15
Lieblings-Bondfilm?: DN, CR, GF, GE, TSWLM, LALD, SF
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

3. Dezember 2009 00:28

Shatterhand hat geschrieben: aber deshalb muss man nicht jeden als durchgeknallten Fanboy bezeichnen, der Moore für denselben Bond wie Lazenby hält. .
genau solche Sätze sind es, die mich immer wieder zjm Schmunzeln bringen... Haben wir also vielleicht verschiedene Bond-Darsteller, die den GLEICHEN bond spielen, aber auch mal einen Bonddarsteller, der verschiedene Bonds spielt? Köstlich...
Shatterhand hat geschrieben: Außerdem macht es einen Fan gerade aus, an Hintergrundinfos und -Stories interessiert zu sein und über Details zu spekulieren. Deshalb gibt es ja auch Foren wie dieses und Bücher wie Pearsons Bondbiographie oder über die physikalischen Hintergründe der Filme, etc.
Das ist für mich der Unterschied zwischen Fans und Fanboys...
Ne sorry, ist ja alles nicht persönlich gemeint aber ich persönlich habe da ein (wie ich finde) gesunden Abstand zu allem, was nicht aus den Filmen selbst kommt, sondern drum herum gedichtet wird, nur für Fan(boy)s.
"It's been a long time - and finally, here we are"
Benutzeravatar
Shatterhand
Agent
Beiträge: 295
Registriert: 16. Januar 2009 16:45
Lieblings-Bondfilm?: OHMSS
Lieblings-Bond-Darsteller?: Roger Moore
Wohnort: Skyfall Lodge

3. Dezember 2009 12:05

danielcc hat geschrieben:an welcher stelle meines posts habe ich mich doch gleich direkt auf dich bezogen???
ich rede zum einen von auf der FIlm-Homepage veröffentlichten Lebensläufen des "Craig-Bonds", Romane von Dritt-Autoren usw.
Zum anderen meinte ich aber dich insofern als ich nicht verstehe, wie man immer wieder dort, wo es passt, Chronologien sehen will, wo es mal nicht passt, hat man dafür Erklärungen... so wie es grad passt.
Aha, du meinst mich also, aber dann auch wieder nicht. Ich würds auf jeden Fall nett finden, wenn du mal etwas genauer auf andere Poster eingehen würdest, wenn du schon ständig was schreiben musst, und nicht bloß deine Standard-Meinung in der üblichen Penetranz und Arroganz abspulst.
danielcc hat geschrieben:genau solche Sätze sind es, die mich immer wieder zjm Schmunzeln bringen... Haben wir also vielleicht verschiedene Bond-Darsteller, die den GLEICHEN bond spielen, aber auch mal einen Bonddarsteller, der verschiedene Bonds spielt? Köstlich...
Spielt Moore verschiedene Bonds? Du schriebst doch selber, dass es nur EINEN Bond gibt...
danielcc hat geschrieben:Das ist für mich der Unterschied zwischen Fans und Fanboys...
Ne sorry, ist ja alles nicht persönlich gemeint aber ich persönlich habe da ein (wie ich finde) gesunden Abstand zu allem, was nicht aus den Filmen selbst kommt, sondern drum herum gedichtet wird, nur für Fan(boy)s.
Dein eigenes Phantasieren über die Story von Bond 23 ist bereits ein Drum-Herum-Dichten, und damit Fanboy-Spekulation. Aber solange du im Besitz der offensichtlichen Wahrheit und des gesunden Menschenverstandes bist, ist ja alles in Ordnung...
Benutzeravatar
MX87
Agent
Beiträge: 2649
Registriert: 10. April 2008 23:00
Wohnort: SPECTRE Headquarter

3. Dezember 2009 21:22

chief hat geschrieben: Anderseits stimme ich danielcc zu, dass es schwachsinnig ist, mit der Brechstange Zusammenhänge zusammen zu zimmern, wo definitiv keine sind. Das Extrembeispiel ist hier sicher DAD. Nur ein Hardcore Fanboy kann glauben, dass Bond (Brosnan) hier das Jetpack wieder entdeckt, welches er in TB als Bond (Connery) benutzt hat.
Ich hatte ja mal den Vorschlag gebracht DAD außerhalb der Reihe zu betrachten, da er ja ein Jubiläumsfilm ist und deshalb die ganzen Pflicht-Cameos von Equipment, Story Arcs usw. drin sein mussten.
So gesehen verdonnern wir DAD zum "Star Wars Holiday Special" der Bond-Reihe :wink: :D

Meine Meinung muss ich glaub ich nicht mehr schreiben, hat chief sie doch als Aufhänger für den Thread verwendet *geschmeichelt fühl* :oops:
"In a Bond film you aren't involved in cinema verite or avant-garde. One is involved in colossal fun."

Terence Young
Benutzeravatar
MX87
Agent
Beiträge: 2649
Registriert: 10. April 2008 23:00
Wohnort: SPECTRE Headquarter

12. Dezember 2009 18:44

Denke es passt hier ganz gut rein:

MI6.co.uk hat einen Artikel in dem es um die Bondfilme geht in denen auf Tracy bzw. OHMSS angespielt wird.

Auf Tracy bzw OHMSS wird angespielt in:

DAF
TSWLM
FYEO
LTK
GE

Mehr Details mit Zitaten zu den betreffenden Stellen in den Filmen:
http://www.mi6.co.uk/sections/articles/ ... =&id=02426
"In a Bond film you aren't involved in cinema verite or avant-garde. One is involved in colossal fun."

Terence Young
Benutzeravatar
danielcc
Agent
Beiträge: 17815
Registriert: 21. September 2007 10:15
Lieblings-Bondfilm?: DN, CR, GF, GE, TSWLM, LALD, SF
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

13. Dezember 2009 02:45

weder DAF noch GE habe eine klare tracy referenz!
"It's been a long time - and finally, here we are"
Benutzeravatar
Casino Hille
'Q Branch' - MODERATOR
Beiträge: 22127
Registriert: 19. November 2009 22:13
Lieblings-Bondfilm?: The Spy Who Loved Me
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery
Kontaktdaten:

15. Dezember 2009 15:07

Shatterhand hat geschrieben:Ein interessantes Thema, dass man meiner bescheidenen Meinung nach nicht unbedingt als Sache für "kindische Fan-Boys" oder sowas abtun sollte. Es gibt zwischen einzelnen Filmen gewisse Kontinuitäten, von daher stimmt es schon nicht, dass jeder Film unbedingt für sich allein stehen muss. FRWL nimmt explizit Bezug auf DN, OHMSS auf DN, FRWL und GF. Andererseits gab es auch schon immer gegensätzliche Signale. Lazenbys Spruch "Das wär dem andern nie passiert" scheint dem Zuschauer signalisieren zu wollen, dass hier doch ein anderer Bond am Werke ist. Wobei das eh eine komische Sache ist, das einzige mal, dass Bond aus dem Filmkosmos ausbricht und sich an den Zuschauer wendet. (Mich würde mal interessieren, ob damals überhaupt jemand den Gag lustig fand) In DAF rächt sich Bond in der PTS an Blofeld, was nach OHMSS auch absolut Sinn macht, denn warum sonst sollte Bond Blofeld während seiner Freizeit so verbissen jagen sollen? Außerdem unterscheidet sich Connery hier schon nicht mehr allzusehr von Moores späterer ironisch-gelassener Darstellung. FYEO verlinkt dann auch explizit und direkt auf OHMSS, sogar auf das Jahr, was in Anbetracht von Moores Alter auch Sinn macht. Bis auf das Blofeldsche Logikloch bei OHMSS sehe ich ehrlich gesagt nichts, was gegen eine Art lose Kontinuität von DN bis AVTAK sprechen würde. (dass es trotzdem nicht Lost ist, dürfte wohl klar sein...)

Es sind unterschiedliche Schauspieler, okay. Aber dann müsste man mit der gleichen Logik auch meinen, dass zwischen "Zurück in die Zukunft" und Teil 2 und 3, sowie zwischen Matrix 2 und 3 keine Kontinuität besteht, da hier Martys Freundin bzw. das Orakel von verschiedenen Schauspielern verkörpert wurden. In Anbetracht von NSNA wäre es wohl interessant gewesen, wenn Connery Bond bis AVTAK gegeben hätte. Mit dem Wechsel von Moore auf Dalton kam dann der eigentliche große Bruch. Interessant ist in dem Zusammenhang, dass sich bereits Fleming in der Romanserie gezwungen sah, Bond zu verjüngen. Laut dem Nachruf von M in YOLT gab sich Bond in seiner Jugend als zwei Jahre älter aus, um in die Marine aufgenommen zu werden.

Allerdings würde ich nicht soweit gehen, Dalton und Brosnan als einen Bond zu betrachten. Wenn Alec in GE beispielsweise sagt "Deine Mission gilt nie einem Freund", dann ignoriert das LTK völlig. So uninformiert kann Alec gar nicht sein. Von AVTAK bis CR ist irgendwie alles egal in Bezug auf Kontinuität.

Dass M nach dem Reboot wieder von Judi Dench gespielt wird, ist kein wirklicher Logikbruch. Das Problem ist meiner Ansicht nach nur, dass viele Zuschauer das so auffassen könnten. Das Reboot-Konzept von CR scheint eh nicht wirklich allgemein angekommen zu sein, wenn man sieht, dass in diversen Foren immer wieder Leute auftauchen, die meinen, dass CR vor DN spielt und man GF neu verfilmen muss, etc.

Ich fand den Gag "das wär dem andern nie passiert" ziemlich lustig
Achso übrigens habe ich zu deinem Text 2 kleine Bemerkungen:

-Auch GF schließt direkt an DN an
-Alec ist 1986 von Oroumov vermeintlich erschossen worden und hatte danach 9Jahre keinen Kontakt mehr zu Bond und dem MI6
Never change a running system. Unless you can make a reboot.
Benutzeravatar
Casino Hille
'Q Branch' - MODERATOR
Beiträge: 22127
Registriert: 19. November 2009 22:13
Lieblings-Bondfilm?: The Spy Who Loved Me
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery
Kontaktdaten:

15. Dezember 2009 19:27

MX87 hat geschrieben:Denke es passt hier ganz gut rein:

MI6.co.uk hat einen Artikel in dem es um die Bondfilme geht in denen auf Tracy bzw. OHMSS angespielt wird.

Auf Tracy bzw OHMSS wird angespielt in:

DAF
TSWLM
FYEO
LTK
GE

Mehr Details mit Zitaten zu den betreffenden Stellen in den Filmen:
http://www.mi6.co.uk/sections/articles/ ... =&id=02426

Wo denn in GE :oops: :?: :argue:
Never change a running system. Unless you can make a reboot.
Benutzeravatar
Shatterhand
Agent
Beiträge: 295
Registriert: 16. Januar 2009 16:45
Lieblings-Bondfilm?: OHMSS
Lieblings-Bond-Darsteller?: Roger Moore
Wohnort: Skyfall Lodge

15. Dezember 2009 23:01

Was ist denn mit der MI6-Seite passiert? Ich seh da ur noch einen weißen Bildschirm. Und das Forum von denen scheint direkt zum CBn-Forum verlinkt zu sein...
Antworten