#76
Was man hier wirklich nicht hoch genug veranschlagen kann, ist die Kinoflaute in den 1980er Jahren. Damals wurde häufig prognostiziert, dass das Kino am Ende sei. Der Besucherrückgang war von Jahr zu Jahr größer. Davon wurden natürlich auch die Bondfilme erfasst. Wie gesagt, Anfang der 1990er Jahre wendete sich das Blatt, da die Kinobetreiber festellten, dass man die Leute mit Komfort (bequeme Sessel, riesige Leinwände, Events etc.) wieder ins Kino locken konnte.
Es wäre viel zu einfach - und m.E. faktisch falsch - die Flute an Dalton fest zu machen.

Er ist auch nicht mein Lieblngs-Bond, obwohl ich seine beiden Filme sehr gut finde.
LTK hatte seinerzeit mit ähnlichen Problemen zu kämpfen wie gerade QOS - man warf dem Film vor, er sei lediglich ein gewöhnlicher Actionthriller. Und eben kein "typischer" Bond mehr.
LTK startete allerdings in einer Kinoflaute, hatte starke Konkurrenz und einen nicht sonderlich beliebten Hauptdarteller. Deshalb funktioniert QOS im Verhältnis besser.

#77
naja so kann man das nicht sagen. Dalton war nach TLD schon beliebt. er wurde von den Kritiken eigendlich durchweg gelobt und auch die meisten fans fanden ihn gut.

LTK hatte starke konkurenz und einen bond der den tod von leiters schlechter verkraftet als den seiner eigenen frau. zudem seine beziehung zu leiter auch vorher noch nie SO freundschaftlich war. Daltons einfluss auf den film war einfach zu groß.

in QOS ist die mischung aus rache und bond deutlich besser geworden.
Bild

#78
ich finde nur dass man den noch mal extremem rückgang von TLD zu LTK (-20% zuschauer) nicht (nur) mit kinoflaute erklären kann. wobei LTK auch ab 16 war oder?

wichtig ist mir, dass vielleicht mal einige leute anerkenne, dass nicht kritiker und fans den erfolg und die beliebtheit (die sowieso nicht) eines darstellers entscheiden sondern die potenziellen 80 mio kinozuschauer, die nicht unbedingt fans sind aber gerne mal nen bondfilm im kino gucken.

und da bleibe ich eben bei dem was vodkamartini auch gesagt hat:
"einen nicht sonderlich beliebten Hauptdarteller"

so, und zum thema kinoflaute:
1989 wurden zumindst in USA mehr tickets pro kinofilm verkauft als 2006 und 2007. ist zwar nur ein kinomarkt aber doch selbst für bondfilme der größte. im übrigen gilt eine solche flaute nur begrenzt zur erklärung des zuschauerrückgangs bei fest etablierten marken wie den bondfilmen! schließlich kamen grad in der zeit die sehr erfolgreichen anderen action-franchises auf den markt. und inflationsbereinigt stammen mehr der erfolgreichsten filme aller zeiten aus den 80ern als aus den 90ern... (US markt, TOP20 der erfolgreichsten filme aller zeiten)

langer rede kurzer sinn: mit brosnan kam in den 90ern ein deutlicher aufschwung, nach dem die besucherzahlen seit moonraker nahezu konstant rückläufig waren.
"It's been a long time - and finally, here we are"

#80
header hat geschrieben:wobei GE doch auch ab 16 war oder?
meines wissens nach war TND ab 16 in deutschland. GE nicht.
aber das ist ja auch von land zu land etwas unterschiedlich

laut boxofficemojo waren sowohl GE als auch LTK z.b. in USA PG-13
"It's been a long time - and finally, here we are"

#81
das wir in deutschland ein strengeres FSK haben als in england oder amerika ist klar.

also auf meiner dvd ist golden eye ab 16. genauso wie TND der noch einen tick erfolgreicher war als sein vorgänger.

also an der alterbeschränkung alleine kanns nicht liegen.
Bild

#82
header hat geschrieben:das wir in deutschland ein strengeres FSK haben als in england oder amerika ist klar.
Das halte ich für ein Gerücht! Die deutsche FSK legt die Gewichtung ganz anders an. Strenger als die US Amerikanische ist Sie nicht. Die sind durchaus extrem hart, vor allem wenn es um Sexualität geht (hier reichen den Zensoren schon manchmal Andeutungen) und um die Ausdruckweise! (Ein "Fuck" und schon ist der Film höher gerated!)
Dafür ist explizite Gewaltdarstellung und Schießorgien für die weniger ein problem. Die deutsche FSK legt mehr Wert auf das was der Film vermittelt. Daher kann ein wenig brutaler Film durchaus mal höher bewertet werden, wenn die Moral ncht gegeben ist! Und das ist auch gut so, denn ein zwölfjähriges Kind hat eben nicht das verständnis wie einsechzehn Jahre alter Heranwachsender!
„Wer sagt: hier herrscht Freiheit, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht.“
Erich Fried

#83
header hat geschrieben:das wir in deutschland ein strengeres FSK haben als in england oder amerika ist klar.

also auf meiner dvd ist golden eye ab 16. genauso wie TND der noch einen tick erfolgreicher war als sein vorgänger.
GE deutschland: 5,4 mio
TND deutschlad: 4,4 mio

GE weltweit: ca. 81,2 mio
TND weltweit ca. 75,5 mio

ich meine es wäre hier schon mehrfach gepostet worden, dass sich dieser rückgang in deutschland aufgrund der FSK16 ergeben hat bei TND.
"It's been a long time - and finally, here we are"

#86
alles außer GE
wie gesagt meine ultimate edition von GE ist ab 16
und ich hab grad bei wikipedia geschaut und dort heißt es auch des GE ab 16 ist
Bild

#89
Du kannst es glauben...ich war damals auch unter 16 und drin! Er war definitiv ab 12 im Kino!

Es kann durchaus sein, dass die DVD wegen eventueller Szenen im Bonusmaterial auf 16 heraufgestuft wurde!
„Wer sagt: hier herrscht Freiheit, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht.“
Erich Fried
cron