AVTAK-Szene "geklaut"?

Hier könnt ihr allgemein über die unvergesslichen 007-Filme, Darsteller, Dreharbeiten, Lifestyle, Skurriles und alles andere diskutieren, was auf irgendeine Art und Weise etwas mit dem berühmtesten Geheimagenten der Kinogeschichte zu tun hat! Viel Spaß! Gezielte Reviews und Filmdiskussionen bitte in das entsprechende Unterforum - danke!
Antworten
Benutzeravatar
MX87
Agent
Beiträge: 2649
Registriert: 10. April 2008 23:00
Wohnort: SPECTRE Headquarter

10. Oktober 2009 19:19

Mir ist schon vor längerem aufgefallen, dass die Szene mit dem sich zerlegenden Auto schon 3 Jahre vorher fast exakt so in "Louis und seine verrückten Politessen" zu sehen war:

Die Szene im Louis De Funes-Film:
http://www.youtube.com/watch?v=fPj1qBT-p_o

und in AVTAK:
http://www.youtube.com/watch?v=4-2Cg7vtbNA


Ungewöhnlich, dass sich ein Bondfilm so offensichtlich bei einem anderen Film bedient. Interessanterweise sieht man aber bei beiden Filmen den Stuntman sehr deutlich :wink: :lol:
"In a Bond film you aren't involved in cinema verite or avant-garde. One is involved in colossal fun."

Terence Young
Benutzeravatar
danielcc
Agent
Beiträge: 17859
Registriert: 21. September 2007 10:15
Lieblings-Bondfilm?: DN, CR, GF, GE, TSWLM, LALD, SF
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

10. Oktober 2009 19:24

also mich erinnert das auch an FYEO (ente, einstellungen auf den fahrer, ausflug querfeldein...).

sicherlich auch von remy julienne inszeniert damals oder?

mich erinnert die nonne übrigens sehr an moneypenny...
"It's been a long time - and finally, here we are"
Benutzeravatar
Heiron
Agent
Beiträge: 15
Registriert: 27. Februar 2008 19:06

21. Oktober 2009 14:51

Gibt's auch im Film "Das Superhirn" mit Jean-Paul Belmondo und David Niven
Gruß ...und Tschüss
heiron
Benutzeravatar
M
Agent
Beiträge: 166
Registriert: 18. April 2008 18:34
Wohnort: Dortmund

21. Oktober 2009 15:19

Ob diese Szene nun "geklaut" ist, weiß ich nicht, aber warum sollte ein Regisseur nicht auf diese spezielle Art der Verfolgungsfahrt zurückgreifen? Man sieht ja auch in etlichen Krimis /Thrillern, wie ein Auto auf einer mehrspurigen Straße entgegen der Fahrtrichtung fährt und nimmt auch nicht an, daß diese Art zu fahren aus "Ronin" kopiert wurde. Oder andersherum.
Die Idee ist doch nicht schlecht, aber ich habe mal irgendwo gelesen, daß das Taxi, das Bond fährt, einen Heckmotor gehabt haben soll. Ob das stimmt, weiß ich nicht. Wenn es stimmt, ist es natürlich eine unsinnige Szene. Aber Realität erwarte ich in Bondfilmen sowieso nicht.
Benutzeravatar
Revoked
Agent
Beiträge: 4642
Registriert: 5. Januar 2016 21:06
Lieblings-Bondfilm?: Alle von Timoorey Rogalton
Lieblings-Bond-Darsteller?: Roger Moore
Wohnort: bei Paderboring

17. September 2016 10:13

Das ist nun mal die obsoleteste Szene von AVTAK. Da waeren ein paar Minuten mehr Pferderennen reizvoller gewesen.
Here I am wide open, surrendering to your side
I leave behind me the ruins of the fortress I swore to defend
Benutzeravatar
Henrik
Agent
Beiträge: 2924
Registriert: 24. Dezember 2012 12:31
Lieblings-Bondfilm?: Der Hauch des Todes
Lieblings-Bond-Darsteller?: Timothy Dalton

17. September 2016 12:15

Ausser dem abgehackten Heck sehe ich da keine Ähnlichkeiten. Die Ähnlihckeiten zu FYEO sind offensichtlich.
"Whoever she was, it must have scared the living daylights out of her."
Benutzeravatar
Casino Hille
'Q Branch' - MODERATOR
Beiträge: 22233
Registriert: 19. November 2009 22:13
Lieblings-Bondfilm?: The Spy Who Loved Me
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery
Kontaktdaten:

17. September 2016 13:05

Selbst wenn geklaut, so macht die Szene im De Funes-Film viel mehr Spaß als die vergleichbare in AVTAK, die an der sehr biederen Inszenierung krankt.
Prejudice always obscures the truth.
Benutzeravatar
Revoked
Agent
Beiträge: 4642
Registriert: 5. Januar 2016 21:06
Lieblings-Bondfilm?: Alle von Timoorey Rogalton
Lieblings-Bond-Darsteller?: Roger Moore
Wohnort: bei Paderboring

17. September 2016 14:05

Casino Hille hat geschrieben:Selbst wenn geklaut, so macht die Szene im De Funes-Film viel mehr Spaß als die vergleichbare in AVTAK, die an der sehr biederen Inszenierung krankt.
Bei De Funes passt sie auch gut hin.
Here I am wide open, surrendering to your side
I leave behind me the ruins of the fortress I swore to defend
Antworten