Eure Top 10 - Die besten Momente der Serie (Gänsehautfaktor)

Hier könnt ihr allgemein über die unvergesslichen 007-Filme, Darsteller, Dreharbeiten, Lifestyle, Skurriles und alles andere diskutieren, was auf irgendeine Art und Weise etwas mit dem berühmtesten Geheimagenten der Kinogeschichte zu tun hat! Viel Spaß! Gezielte Reviews und Filmdiskussionen bitte in das entsprechende Unterforum - danke!
Benutzeravatar
danielcc
Agent
Beiträge: 17815
Registriert: 21. September 2007 10:15
Lieblings-Bondfilm?: DN, CR, GF, GE, TSWLM, LALD, SF
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

17. November 2009 13:54

Bond Fan Nr. 1 hat geschrieben:Lazenby hatte so nen starken australischen Akzent, dass ein anderer für ihn in der englischen version geredet hat.
das ist falsch, wird aber immer wieder gerne erzäht!

Lazenby wurde nur dort synchronisiert, wo er sich als Sir Hillary ausgibt! und zwar vom Original-Sir Hillary aus dem Film. im Deutschen wurden dies nicht gemacht
"It's been a long time - and finally, here we are"
Benutzeravatar
Bond Fan Nr. 1
Agent
Beiträge: 174
Registriert: 22. Oktober 2009 22:14
Lieblings-Bondfilm?: James Bond Goldfinger
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

17. November 2009 14:01

wurde aber bei den Extras von der DVD gesagt. 8-|
Benutzeravatar
VJ007
Agent
Beiträge: 679
Registriert: 11. Dezember 2007 22:26

17. November 2009 18:30

danielcc hat geschrieben:
VJ007 hat geschrieben:
Mir gefällt beides nicht. Das ganze wikt weder erhaben, noch ist es spannend, interessant etc., sondern einfach nur blöd, vollkommen übertrieben und vor allem, meiner Meinung nach, schlecht gemacht (auch wenn die Effekte das damals vllt. nicht besser zuliesen, aber dann hätte man es halt nicht drehen sollen!).

VJ007
einspruch euer ehren. ich halte die MR effekte (zumindest die im weltall) auch heute noch für richtig gut. für mich geht nix über ein gut gefilmtes, detailliertes modell. auch 20 jahre spärer gabs noch schlechtere weltraum effekte in filmen. und von seelenlosen, sterilen CGI aufnahmen mal ganz zu schweigen. Was ist denn genau an dem Szenen schlecht gemacht? Die Station und die MR Modelle sind doch perfekt, die langsamen, flüssigen Bewegungen sind sauber, die Laserschüsse sehen auch nicht schlechter aus als in jedem anderen Film...
Ich mag CGI - Effekte (aber gute!!!) deutlich lieber als solche Modelle und die Laserschüsse finde ich einfach nur lächerlich ... liegt wahrscheinlich daran, dass ich einer neuen Generation angehöre.

VJ007
Benutzeravatar
danielcc
Agent
Beiträge: 17815
Registriert: 21. September 2007 10:15
Lieblings-Bondfilm?: DN, CR, GF, GE, TSWLM, LALD, SF
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

17. November 2009 20:01

einer neuen generation???
also, laser schüsse finde ich auch lächerlich, aber nicht weil sie in MR schlecht gemacht wären, sondern weil sichtbare Läserschüsse ohnehin lächerlich sind! im übrigen, die Laserschwerte in den neuen Star Wars Filmen sind technisch auch nicht viel besser gemacht...
"It's been a long time - and finally, here we are"
Benutzeravatar
VJ007
Agent
Beiträge: 679
Registriert: 11. Dezember 2007 22:26

17. November 2009 21:48

danielcc hat geschrieben:einer neuen generation???
also, laser schüsse finde ich auch lächerlich, aber nicht weil sie in MR schlecht gemacht wären, sondern weil sichtbare Läserschüsse ohnehin lächerlich sind! im übrigen, die Laserschwerte in den neuen Star Wars Filmen sind technisch auch nicht viel besser gemacht...
Doch, das sind sie. Aber ich mag die Star - Wars - Filme trotzdem nicht. Im ganzen bin ich alles andere als ein Science - Fiction - Freund, nur Men In Black, Sunshine und Star Trek können mich begeistern. Möglicherweise liegt es auch daran, dass mich diese Weltraumstation und das Rumgeballer mit Lasern so auf die Palme bringt. Jedoch finde ich außerdem, dass die ganze "Story" auf der Weltraumstation schlecht und vor allem alles andere als spannend ist. Der "Höhepunkt" ist dann der "Charakterwechsel" von Beißer.

VJ007
Benutzeravatar
MX87
Agent
Beiträge: 2649
Registriert: 10. April 2008 23:00
Wohnort: SPECTRE Headquarter

17. November 2009 22:12

danielcc hat geschrieben: also, laser schüsse finde ich auch lächerlich, aber nicht weil sie in MR schlecht gemacht wären, sondern weil sichtbare Läserschüsse ohnehin lächerlich sind!
Ich glaube das wissen auch die Filmemacher, nur eben aus dramaturgischen Gründen ist ein sichtbahrer Strahl wesentlich besser. Oder wie würdest du die Laser-Szene in GF finden wenn Bond vor einem Lichtpunkt Angst hätte? :lol:
"In a Bond film you aren't involved in cinema verite or avant-garde. One is involved in colossal fun."

Terence Young
chief

17. November 2009 22:25

Das geht jetzt etwas vom eigentlichen Thema ab, wäre es aber sicher wert an anderer Stelle aufgegriffen zu werden. Ergänzend zum Thema Laserstrahlen dürften auch Geräusche im All nicht zu hören sein, aber dann würde die Dramaturgie wirklich leiden - wer will schon einen Stummfilm sehen?
Benutzeravatar
bondfan@1984
Agent
Beiträge: 25
Registriert: 26. August 2009 14:42
Lieblings-Bondfilm?: alle von 1962 - 1989
Lieblings-Bond-Darsteller?: Roger Moore
Wohnort: Bielefeld

19. November 2009 13:26

FYEO: DER TOD VON MELINAS ELTERN, für mich Gänsehaut und Traurigkeit in einem!
007, die heisseste Nummer der Welt!!
Benutzeravatar
Mr.Chrismas Jones
Agent
Beiträge: 2419
Registriert: 23. September 2007 18:52
Lieblings-Bondfilm?: Der Morgen stirbt nie

20. November 2009 17:44

10.TMWTGG: Das Duell zwischen Bond und Scaramanga. Ist wirklich klasse ein Duell zwischen zwei Profikillern.

9.GE: Alec taucht das erste Mal nach seinem vorgetäuschten Tod wieder vor Bond auf.
Die Musik die dann kommt steigert die Überraschung und der Blick wie Bond dann guckt ist einfach unglaublich. Damit hat selbst er nicht gerechnet und ihm vergeht dabei sogar der Humor.

8.MR: Die Verfolgungsjagd in Venedig. Liegt aber auch mehr an einem kurzen dramatischen Bond-Theme.

7.LTK: Wenn Bond Killefer dem Hai vorwirft.
Erstens ist der Spruch von Scharky schön gemein:"Oh, nein das tut mir echt leid. Ich meine das Geld."
Zweitens, zeigt sich hier Bond eiskalt und dabei kommt sein Killerinstinkt mehr zur Geltung.

6.TWINE:Wenn Bond am Stuhl gefesselt ist und Elektra ihn mit den vielen Umdrehungen quällt.
Da empfindet man sie so als richtig schön fiese, kranke Frau und genau das macht sie so sympahtisch.

5.DAD: Die Folterszenen und der Fechtkampf zwischen Bond und Graves sorgen für ein gewisses Thriller-Feeling in mir.

4.TND: Gerade als Dr.Kaufmann Bond erschießen will, dröhnt Stamper ihm in sein Ohr.
Das ist mal wieder typisch Bond. In letzter Sekunde kommt etwas was Bond rettet. Ich finde das einfach nur herlich.

3.DAF: Wenn Bond sich am Anfang an Blofeld rächt, zeigt er sich wieder als eiskalter Killer und verzichtet dafür sogar mal auf nette Manieren und Herumgeturtel.

2.AVTAK: Bond verfolgt May Day durch Paris und dabei fährt er das geklaute Taxi schrottreif.
Über die Szene könnte ich mich immer wieder totlachen.

Jetzt meine Nummer 1:

OHMSS: Tracy wird erschoßen.
Für mich wirklich die dramatischste und bewegendste Szene der ganzen Bondserie. Nicht nur weil ich Diana Rigg mag, sondern weil es wirklich sehr traurig ist. Schon kurz nach der Hochzeit ist die Ehe vorbei. :(
"Verstehen Sie mich nicht falsch es ist nichts persönliches, es ist was rein geschäftliches."
Benutzeravatar
feb24
Agent
Beiträge: 22
Registriert: 9. März 2009 17:44

20. November 2009 18:20

2.AVTAK: Bond verfolgt May Day durch Paris und dabei fährt er das geklaute Taxi schrottreif.
Über die Szene könnte ich mich immer wieder totlachen.
Ich mag AVTAK wahrscheilich mehr als die Meisten im Forum. Aber bei dieser Szene gerate ich immer ins Stocken wenn ich versuche zu beschreiben dass der Film doch eigentlich ganz gut ist.

Die ganze Szene, der französische Taxifahrer der klischeeerfüllend mit einem Glas Rotwein aus dem Fahrzeug gezerrt wird, die Rutschpartie die Treppen hinunter, der Stunt auf dem Touri-Bus, etc. solange bis das Taxi zweigeteilt wird und Bond damit dennoch die Verfolgungsjagd weiterführt bis er im Schiff mit der Hochzeitsgesellschaft landet, erweckt in mir eine Art fremdschämen. Von "totlachen" kann ich da nicht gerade sprechen.
Immerhin Moore-like: "Herzlichen Glückwunsch" der Braut die Torte in die Hand drückend.

Für mich keineswegs eine der besten Szenen der Serie. Aber, na ja, Gänsehautfaktor ist dennoch auf eine gewisse Art und Weiße vorhanden.
Benutzeravatar
Dr. moVe
Agent
Beiträge: 59
Registriert: 18. Januar 2009 23:32
Lieblings-Bondfilm?: Skyfall
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery
Wohnort: Mainz

26. November 2009 16:13

Shatterhand hat geschrieben: YOLT - Bond mit Kissy am Rand des Kratersees
YOLT war mein erster Bond, dementsprechend liebt ihn das Kind in mir immer noch sehr. Das Schlucken der Weltraumkapsel am Anfang, Akis Gifttod und eben die Szene, als Bond und Kissy entdecken, dass der See aus Metall ist, haben mich seinerzeit extrem beeindruckt. Und ich schätze den Film auch heute noch wegen seiner Oppulenz, seiner surreal-märchenhaften Atmosphäre und auch Barrys Musik.
Wir beide wurden im Kindesalter auf exakt die selbe Weise geprägt. :D
Dieser nächtliche Moment mit Bond und Kissy am Rand des Kratersees hat sich damals fest in mein junges Gehirn eingebrannt. Schön das das nicht nur mir so ging.

Hier mal meine aktuelle Liste:

Da es hier ja um Gänsehaut-Momente und nicht um ganze Szenen geht, beschränke ich meine Top10 auch vornehmlich auf entsprechend kurze Augenblicke.

10. Der Moment in DN, als man zum ersten mal Connery's Gesicht sieht, während er eine Zigarette anzündet und seine historischen Worte aufsagt.
(Gruß an MX87)

9. Der dramatische, erste Zoom auf Dalton im Pre-Title von TLD, während sein Kollege in die Tiefe stürzt.
(nochmal ein Gruß an Shatterhand)

8. Lazenby versucht im Tal in einer Menschenmaße unterzutauchen als plötzlich Tracy's Eislaufschuhe vor ihm bremsen.
Ich weiß auch nicht so recht wieso, aber für mich ist es der wunderbarste Moment dieses grandiosen Films.

7. Der Moment in dem Craig am Ende von QoS die kanadische Geheimdienstmitarbeiterin über die Umstände seines 'Besuchs' aufklärt und sie bittet zu gehen; sie sich dann beim Heraustreten leise bedankt und Craig in der selben Einstellung bewegungslos im Vordergrund zu sehen ist. Weltklasse!

6. Wenn man am Ende von CR die polierten Schuhe Bonds am Körper des zu Boden geschossenen Mr. White vorbeigehen sieht und dann die gewählte, von unten herangefahrene, erfurchteinflößende Perspektive mit der Craig in seinem connery-artigen Outfit ins Bild gerückt wird und eine absolut sakrale Bond-Theme-Interpretation von Arnold sich on Audio nähert... Fade-Out... Abspann... Der totale Kult!

5. Der Moment in dem sich Craig im Smoking-Hemd neben Vesper setzt, die verloren, angekleidet, zitternd und verzweifelt unter einem Duschstrahl sitzt. "...übergossen von Tränen, die sie beide selbst nicht weinen können." schrieb mal jemand in einer Feuilleton-Besprechung in der eben diese Szene zu den besten Kinomomenten des Filmjahres 2006 gezählt wurde. „Ist dir kalt ?“, fragt er, und sie nickt, woraufhin er auch das warme Wasser aufdreht und es über sie fließen lässt.
Ein Bild von meditativer und breiter Deutungskraft, gleich einem doppelnulligen Gemälde im Louvre der Bondkultur. Ein echtes Lebenselxier. Bond offenbart sich. Sein Umhang wird transparent. Sein Smoking feucht und durchlässig. Der Blick wird frei auf beeindruckend druchtrainierte Oberarme die das zitternde weibliche Wesen tröstend umschlingen. Eine uralte, sakral anmutende Bildzeichnung rettend-dominierender 'Beschützer-Potenz', mit der uns nur ein Mann wie Bond, James Bond, als ikonisch, übersteigertes Idealbild eine angemessene Projektionsfläche bieten kann...

4. "Freilich … bedauerlicherweise verfügte unser Keller nicht mehr über einen 'Claret'…!" ...
"Mouton Rothschild ist ein 'Claret', Verehrtester! - Nicht zuletzt ein einfach überirdisch cooler Connery macht diesen Moment zu einem absoluten Juwel!

3. Bond betritt in NSNA diese südfranzösisches Villa, spießt einen Apfel auf eine Skulptur, zieht seine Waffe und nähert sich dem Wasserbett in der die von Fatima Blush ermordete Nicole liegt... Ganz klar eine meiner absoluten Lieblingsmomente!

2. Die Kamerafahrt über den Garda-See, im Parallellschnitt mit Detailaufnahmen des Aston Martins und einer Großaufnahme von Danial Craig's verlorenen Augen, die sich zuspitzende Musik, das Dröhnen des Motors, und dann dieses orgastische Kaleidoskop essentieller Bildfetzen - QOS hat für mich den grandiosesten Film-Beginn der ganzen Bond-Geschichte!

1. GF-Laser-Tisch
"Das ist Gold Mr. Bond. Schon mein ganzes Leben habe ich seine Farbe geliebt, seinen Glanz, seine göttliche Schwere..."
- Dies war einer dieser großen, magischen Momente, die mich zum Bondfan gemacht haben...
Ein absolut legitimer Evergreen!
"Das ist Gold Mr. Bond. Schon mein ganzes Leben habe ich seine Farbe geliebt, seinen Glanz, seine göttliche Schwere..." (Auric Goldfinger)
Benutzeravatar
Casino Hille
'Q Branch' - MODERATOR
Beiträge: 22128
Registriert: 19. November 2009 22:13
Lieblings-Bondfilm?: The Spy Who Loved Me
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery
Kontaktdaten:

9. Januar 2010 13:58

10.GE-Bond und Natalya kommen sich zum ersten Mal näher
Der beste Moment in GoldenEye.Da auch die Musik sehr hübsch gesielt wird und Bronsnan die Szene gut spielt
09.GF-Das Golfspiel
Das Golfspiel lebt wie der Rest des Films von den Dialogen zwischen Bond und Goldfinger
08.TSWLM-Lotus unter Wasser
Die gesamte Unterwasser Szene mit dem Lotus Esprit gefällt durch die guten Aufnahmen und das gute Schauspiel von Moore und Bach
07.TMWTGG-Pepper erkennt Bond
Einfach köstlch die Szene und hat schon mal jemand Bonds Gesichtausdruck bemerkt
06.FRWL-Bond kämpft gegen Grant
Connery und Grant liefern sich eine der wohl spektakulärsten Kämpfe der Filmgeschichte
05.DN-Bond wird zum ersten Mal gezeigt
Die Kamera zeigt Sylvia Trench und sie fragt wer er den sei.Und er antwortet mit:"Bond,James Bond"
04.OHMSS-Tracys Tod
Der wohl traurigste Moment der Bond-Filme.Toll gespielt

Bronze03.CR-Bond und Vesper unter Dusche
Eine gut gespielte Szene die bestimmt viele begeistert hat

Silber02.TWINE-Elektra foltert Bond
Bond sitzt total hoffnungslos auf dem Folterstuhl.Elektra dreht und dreht und Bond versucht Luft zuholen

Gold01.MR-Kampf in der Luft
Diese Szene hat mich zum Bond-Fan gemacht.Totaler Gänsehautfaktor
Never change a running system. Unless you can make a reboot.
Benutzeravatar
001
Agent
Beiträge: 3398
Registriert: 11. August 2004 15:55
Wohnort: N 51°09,6239' E 007°08,0110'
Kontaktdaten:

9. Januar 2010 15:09

Silber ist interessant. Eben weil Du die Folter-Szene meinst. Bin eigentlich immer davon ausgegangen, dass bei dem Streifen die Szene genannt wird in der Bond Elektra den Schädel wegballert....

Gold ist verständlich-die hat Dich schließlich zum Fan gemacht!

Gone-with the wind
001
Bild
Benutzeravatar
RW06
Agent
Beiträge: 1523
Registriert: 11. Juni 2007 14:34
Lieblings-Bondfilm?: Casino Royale (2006)
Lieblings-Bond-Darsteller?: Daniel Craig

9. Januar 2010 18:42

Naja eine Top 10 könnte ich jetzt nicht erstellen, gab viele Momente!

Aber die Szenen wo Vesper unter Wasser im Fahrstuhl stirbt und Bond später versucht sie wiederzubeleben, da hatte ich Gänsehaut!
Benutzeravatar
Casino Hille
'Q Branch' - MODERATOR
Beiträge: 22128
Registriert: 19. November 2009 22:13
Lieblings-Bondfilm?: The Spy Who Loved Me
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery
Kontaktdaten:

9. Januar 2010 20:54

Casino Hille hat geschrieben:



Silber02.TWINE-Elektra foltert Bond
Bond sitzt total hoffnungslos auf dem Folterstuhl.Elektra dreht und dreht und Bond versucht Luft zuholen

Gold01.MR-Kampf in der Luft
Diese Szene hat mich zum Bond-Fan gemacht.Totaler Gänsehautfaktor
001 hat geschrieben:Silber ist interessant. Eben weil Du die Folter-Szene meinst. Bin eigentlich immer davon ausgegangen, dass bei dem Streifen die Szene genannt wird in der Bond Elektra den Schädel wegballert....

Gold ist verständlich-die hat Dich schließlich zum Fan gemacht!

Gone-with the wind
001
Was ist an Silber so interessant und welche Szene meinst du
Never change a running system. Unless you can make a reboot.
Antworten