Re: Daniel Craigs Nachfolger

#3151
Tobias Menzies ist zwar auch schon 44, wirkt aber deutlich jünger. Aus meiner Sicht könnte er vom Spielerischen und Aussehen her an den Dalton Bond anknüpfen. Damit wäre auch die Zwergenphase beendet.

Klar, 2022 dann schon 46... aber wenn man keinen Reboot mit „Becoming Bond“ plant, sondern im „Mission starten, ich bin Bond und wie ich zu dem wurde der ich heute bin geht euch nichts an“-Stil, so wäre das eine Traumbesetzung.

Und die Nerds wissen: der hat schon Ms Assistent in CR gespielt. EON hat also schon die Nummer und Kontoverbindung.
Vorspiel ist das schönste Spiel

#Marburg2020

Zum Glück musste Moore das nicht mehr erleben.
Revoked

Re: Daniel Craigs Nachfolger

#3153
Revoked hat geschrieben:
26. Januar 2019 23:12
Tobias Menzies ist zwar auch schon 44, wirkt aber deutlich jünger.
In der Amazon Serie "Terror" war er exzellent. Wäre aber imo vor allem als Schurke eine interessante Wahl und für mich vermutlich als Villain glaubwürdiger als der viel diskutierte Rami Malek. Ob er nun in CR schon mal eine kleine Rolle hatte oder nicht ist vollkommen egal, an den erinnert sich nämlich absolut kein Mensch - warum auch? Außerdem hat der Wechsel auf die andere Seite der Legalität bei Bond ja beinahe Tradition. Joe Don Baker und Charles Gray können da sicher ein Lied von singen. :D
Prejudice always obscures the truth.

Re: Daniel Craigs Nachfolger

#3154
Casino Hille hat geschrieben:
27. Januar 2019 14:00
Revoked hat geschrieben:
26. Januar 2019 23:12
Tobias Menzies ist zwar auch schon 44, wirkt aber deutlich jünger.
In der Amazon Serie "Terror" war er exzellent. Wäre aber imo vor allem als Schurke eine interessante Wahl und für mich vermutlich als Villain glaubwürdiger als der viel diskutierte Rami Malek.
Was meinst du in dem Zusammenhang mit "glaubwürdiger"?
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Daniel Craigs Nachfolger

#3155
Casino Hille hat geschrieben:
27. Januar 2019 14:00
In der Amazon Serie "Terror" war er exzellent.

Wäre aber imo vor allem als Schurke eine interessante Wahl und für mich vermutlich als Villain glaubwürdiger als der viel diskutierte Rami Malek.

Ob er nun in CR schon mal eine kleine Rolle hatte oder nicht ist vollkommen egal, an den erinnert sich nämlich absolut kein Mensch - warum auch?

Außerdem hat der Wechsel auf die andere Seite der Legalität bei Bond ja beinahe Tradition. Joe Don Baker und Charles Gray können da sicher ein Lied von singen. :D
Genau, bei „Terror“ ist er mir auch aufgefallen.
Das er in CR war hat mir Wiki/ Google dann erzählt :).
Habe gestern „Black Sea“ geschaut. Dort war er in einer Nebenrolle als zwielichtiger Unterhändler zu sehen. Da kam mir die Idee mit Bond.
Finde, dass er diese grausame Seite Bonds (siehe Dalton) überzeugend spielen könnte.
Als Villain sicher auch geeignet - er dürfte dann aber nicht zu Schick heraus geputzt sein, sonst ist er Bond zu ähnlich.
Vorspiel ist das schönste Spiel

#Marburg2020

Zum Glück musste Moore das nicht mehr erleben.
Revoked

Re: Daniel Craigs Nachfolger

#3161
Gala: zum Abschreiben zu doof.

„Noch wurde nicht bestätigt, wer nach Craig den Geheimagenten mimen soll. Allerdings wird stark vermutet, dass Schauspieler Rami Malek als nächstes in den berühmten Smoking schlüpfen wird. Malek überzeugte jüngst erst in seiner Rolle in "Bohemian Rhapsody" und gewann für seine schauspielerischen Leistungen in dem Film sogar einen Oscar Award. Das Zeug zum Bond hätte er also allemal. “

https://www.google.com/url?sa=i&source= ... 4407068872
Vorspiel ist das schönste Spiel

#Marburg2020

Zum Glück musste Moore das nicht mehr erleben.
Revoked

Re: Daniel Craigs Nachfolger

#3163
Tom Hiddleston dreht demnächst für Disney+ eine Serie über seine Marvel-Figur Loki. Gesendet wird die Serie dann ab 2021. Er dürfte somit raus sein aus der Diskussion um die Nachfolge von Daniel Craig als James Bond 007.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Daniel Craigs Nachfolger

#3164
Samedi hat geschrieben:
12. April 2019 11:25
Tom Hiddleston dreht demnächst für Disney+ eine Serie über seine Marvel-Figur Loki. Gesendet wird die Serie dann ab 2021. Er dürfte somit raus sein aus der Diskussion um die Nachfolge von Daniel Craig als James Bond 007.
Nein, warum? Bond 26 wird eh nicht vor 2022 gedreht.
Vorfreude ist die schönste Freude

#Marburg2020

Though this be madness, yet there is method in’t
William Shakespeare, Hamlet

Re: Daniel Craigs Nachfolger

#3165
DonRedhorse hat geschrieben:
12. April 2019 14:22
Samedi hat geschrieben:
12. April 2019 11:25
Tom Hiddleston dreht demnächst für Disney+ eine Serie über seine Marvel-Figur Loki. Gesendet wird die Serie dann ab 2021. Er dürfte somit raus sein aus der Diskussion um die Nachfolge von Daniel Craig als James Bond 007.
Nein, warum? Bond 26 wird eh nicht vor 2022 gedreht.
Aber wenn die Serie erst 2021 startet, dann wird sie wohl kaum bereits 2022 wieder abgesetzt werden. Und das Casting für Bond 26 wird im Übrigen auch viel früher starten. Wenn der Kinostart für Bond 26 für 2022 angesetzt wird, dann wird man Craigs Nachfolger wohl 2021 bekanntgeben. Hiddleston wird es zu dem Zeitpunkt dann wohl ähnlich ergehen wie Brosnan 1986. Ob Hiddleston aber das gleiche "späte Glück" bzw. die zweite Chance wie Brosnan haben wird, das wage ich doch zu bezweifeln.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."