Re: Daniel Craigs Nachfolger

#3302
Maibaum hat geschrieben:
20. Februar 2020 14:23

Bond macht eben auf mich zu keinem Zeitpunkt des Films den Eindruck eines Neulings im Agentengeschäft. Und wie gesagt Craig sieht dafür schon viel zu alt, viel zu ausgefuchst aus.
Ich hatte es in CR immer so interpretiert, daß Bond zwar neu beim MI6 ist aber da schon durchaus ein Mann mit einer gewissen Ausbildung und Erfahrung ist. Der MI6 wird ja nicht unbedingt einem Jungen nach dem Schulabschluss eine Lehre als Killer anbieten. Inklusive Sozialversicherung. Die suchen sich doch gestandene Leute mit gewisser Vorbildung. Und sagt Vesper nicht: „...ehemalige SIS-Typen...“? Sie wird schon Infos oder einen background-Chek von Bond haben.

OK. Zurück zum Thema. Ich mochte fast alle Bond-Darsteller, den einen mehr, den anderen weniger. Aber ich glaube, bei Pattinson wär ich raus.
„Ich werde meinen Blick auf das Geld meiner Behörde richten...nicht auf ihren perfekt geformten Hintern!“ „Ist er Ihnen aufgefallen...?“

Re: Daniel Craigs Nachfolger

#3303
Ja, Craig ist in CR kein Newbie. Gerade deshalb ist sein stümperhaftes Verhalten in CR und vor allem seine trotzige Reaktion im Gespräch mit M ("Ein Bombenleger weniger wäre was gutes") auch etwas fragwürdig. So verhält sich kein Agent mit Erfahrung und sowieso niemand, der für eine 00-Lizenz in Frage kommt.

Was spricht gegen Pattinson? Optisch finde ich den sehr passend, schauspielerisch ist der eine Granate. Und sehr viel besser als viele Boulevard-Medien-Kandidaten wie Benedict Cumberbatch, Tom Hardy und wie sie alle heißen.
Prejudice always obscures the truth.

Re: Daniel Craigs Nachfolger

#3305
Jaybee hat geschrieben:
15. März 2020 17:29
Und sagt Vesper nicht: „...ehemalige SIS-Typen...“?
Der SIS (Secret Intelligence Service) ist der MI6. Irgendeine Enzyklopädie die hier rumsteht verortet Craig-Bond glaube ich vor seiner Anwerbung durch den Geheimdienst beim Special Boat Service, das ist das maritime Gegenstück zum SAS oder ungefähr das britische Gegenstück zum amerikanischen Marine Corps.

Pattinson wäre (viel zu?) gut.
We'll always have Marburg

Re: Daniel Craigs Nachfolger

#3306
GoldenProjectile hat geschrieben:
15. März 2020 18:13
Der SIS (Secret Intelligence Service) ist der MI6.
Hups. Mein Fehler. SAS nicht SIS.
Aber ich habe mal eine Werbeanzeige des MI6 gelesen. Da wurden Spezialisten verschiedener Fachgebiete gesucht. ...möglichst mit stabilem sozialen background! Was ich besonders witzig fand, wenn man mal über den sozialen background unseres Lieblings-Agenten nachdenkt! :wink:
Pattinson? Ach nööö! :shock:
„Ich werde meinen Blick auf das Geld meiner Behörde richten...nicht auf ihren perfekt geformten Hintern!“ „Ist er Ihnen aufgefallen...?“

Re: Daniel Craigs Nachfolger

#3307
Casino Hille hat geschrieben:
15. März 2020 17:33
Was spricht gegen Pattinson? Optisch finde ich den sehr passend, schauspielerisch ist der eine Granate. Und sehr viel besser als viele Boulevard-Medien-Kandidaten wie Benedict Cumberbatch, Tom Hardy und wie sie alle heißen.
JA! :mrgreen:
GoldenProjectile hat geschrieben:
15. März 2020 18:13
Pattinson wäre (viel zu?) gut.
JAAAA! :mrgreen:

Pattinson wäre für mich DER Kandidat unter bekannten Gesichtern. Wobei der bei der breiten Masse ja immer noch ein Glitzervampir ist. Die wenigsten schauen Life oder Lighthouse.
Ach, ist das schade, dass er schon Batman ist. :(
www.ewiggestern.de (der Retro-Podcast)

Re: Daniel Craigs Nachfolger

#3309
Nico hat geschrieben:
17. März 2020 22:06
Jaybee hat geschrieben:
15. März 2020 20:23
Pattinson? Ach nööö! :shock:
Womit du immer noch die Antwort schuldig bleibst, warum Pattinson für dich keine Option ist.
Im Zweifel sieht er in Pattinson immer noch einen glitzernden Vampir. Im Jahr 2020 eine krasse Fehleinschätzung!
www.ewiggestern.de (der Retro-Podcast)

Re: Daniel Craigs Nachfolger

#3311
MARVEL hat geschrieben:
18. März 2020 10:23
Im Zweifel sieht er in Pattinson immer noch einen glitzernden Vampir. Im Jahr 2020 eine krasse Fehleinschätzung!
Mit dem Glitzer-Argument outet man sich hier nur als Twilight-Gucker! :lol: Übrigens, die Filme interessieren mich zwar nicht, aber ich kann mir sehr gut vorstellen dass Pattinson da als das, was es sein wollte, gut reingepasst hat.
We'll always have Marburg

Re: Daniel Craigs Nachfolger

#3312
Bin ja auch nicht unbedingt der Pattinsonfan, aber in 5,5 Jahren (Datum des NTTD Nachfolgers) sind alle, die seine Vampirphase erlebt haben dement oder tot.....
Don‘t you bet that you‘ll ever escape me
Once I put my sights on you
Got a licence to kill
And you know I‘m going straight for your heart

Re: Daniel Craigs Nachfolger

#3315
Mr.Chrismas Jones hat geschrieben:
18. März 2020 19:18
Mich erinnert Pattinson an Daniel Craig. Zumindest hat er das gleiche kantige Gesicht.
Nicht das gleiche. Kantig sind sie beide. Pattinson sieht dabei aber (meiner Hetero-Mann-) Meinung nach aber gut aus. Craig ist doch eher... na ja, ich will nicht hässlich sagen... aber von hübsch ist er auch weit entfernt.
Pattinson ist eher so ein Timothy Dalton Typ. Craig wäre in den alten Filmen der Handlanger/Schläger des Schurken gewesen... vergleiche Bautista in Spectre, und sicher nicht James Bond.
www.ewiggestern.de (der Retro-Podcast)