Schauspielleistung "Roger Moore"

Hier könnt ihr allgemein über die unvergesslichen 007-Filme, Darsteller, Dreharbeiten, Lifestyle, Skurriles und alles andere diskutieren, was auf irgendeine Art und Weise etwas mit dem berühmtesten Geheimagenten der Kinogeschichte zu tun hat! Viel Spaß! Gezielte Reviews und Filmdiskussionen bitte in das entsprechende Unterforum - danke!
Antworten
Benutzeravatar
edgarwallace007
Agent
Beiträge: 44
Registriert: 9. August 2006 10:35
Lieblings-Bondfilm?: OHMSS, TSWLM, S, DN
Lieblings-Bond-Darsteller?: Roger Moore
Wohnort: Siegen
Kontaktdaten:

4. Februar 2014 22:50

Hallo zusammen,

es wurde ja schon mehrfach hitzig diskutiert, ob Roger Moore Schauspielerisch einen guten Bond
abgegeben hat. Meines Erachtens wurde ihm nie wirklich die Möglichkeit gegeben sehr menschlich
und mimisch zu zeigen was er drauf hat. Er wirkte halt immer etwas steif und ausdruckslos.
Ich habe vor kurzem allerdings den Film "Das nackte Gesicht" gesehen und war sehr überrascht
wie gut er dort gespielt hat. Ein Quantensprung zu der Bond-Darbietung. Kann ich nur empfehlen.

Wie beurteilt ihr die Schauspielleistung von Moore?

Grüße
Benutzeravatar
sonni73
Agent
Beiträge: 157
Registriert: 30. Dezember 2003 12:54

5. Februar 2014 23:28

Roger Moore spielt sicherlich nicht in der Liga eines Laurence Olivier, Richard Burton, Peter O'Toole oder auch Michael Caine. Aber er kann erheblich mehr als er meist zeigen durfte. Das trifft übrigens auch auf andere Schauspieler wie Charles Bronson, Burt Reynolds oder Clint Eastwood zu. Nur das Eastwood dann doch noch glänzen konnte (und noch kann) während Bronson nur noch am Ende seiner Karriere in "Indian Runner" in einer untypische Rolle zu sehen war...in einem Film, den leider wohl kaum jemand gesehen hat.

Aber Moore konnte schon den einen oder anderen Glazpunkt setzen. Hervorzuheben ist ganz klar "Ein Mann jagt sich selbst" von 1970. Leider wurde der Film kein Erfolg. Und ich denke mal, dass Moore auch in der Hauptrolle des Fred Zinneman-Films "Der Schakal" hätte glänzen können. Nur hatte Zinneman lieber Edward Fox besetzt.

Roger Moore ist halt ein Filmstar, kein Charakterdarsteller. Je mehr Moore von seiner bekannten Art abwich, je weniger erfolgreich wurden die Filme.
Benutzeravatar
edgarwallace007
Agent
Beiträge: 44
Registriert: 9. August 2006 10:35
Lieblings-Bondfilm?: OHMSS, TSWLM, S, DN
Lieblings-Bond-Darsteller?: Roger Moore
Wohnort: Siegen
Kontaktdaten:

7. Februar 2014 17:54

Hochachtung!! Habe gestern Abend auf dein indirektes Anraten "Ein Mann jagt sich selbst" gesehen.
Hätte nicht gedacht das Moore so spielen kann. Das hat zwar nichts mit dem Bond-Moore zutun,
ist aber ganz große Klasse.
Benutzeravatar
Dr. moVe
Agent
Beiträge: 59
Registriert: 18. Januar 2009 23:32
Lieblings-Bondfilm?: Skyfall
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery
Wohnort: Mainz

28. Juni 2014 23:17

Als jemand der sich eher nicht zum 'eingeschworenen' Moore-Fan-Lager zählt, will ich mich hier als 'Ungläubiger' auch mal zu Wort melden.

Im Gegensatz zu einer breiten Mehrheit des Fandoms, halte ich Roger Moore's Bondperformance in TMWTGG neben der in TSWLM für seine überzeugenste.
Nach meiner Ansicht ist es aber bei TSWLM eher das perfekte Szenen-Timing und die punktgenau servierten Pointen, die den Moore-Bond-Typus glänzen lassen.
Wohingegen es bei TMWTGG eher in erster Linie Moore's pure Performanceleistung ist, mit der er souverän bei mir punktet.
Moore gehört zusammen mit Lazenby und Brosnan zu dem Bond-Darsteller-Trio, das bei mir weniger Dauerhaft hoch im Kurs steht, als das unterm Strich etwas 'härtere' Trio Connery-Dalton-Craig.
Lazenby, Moore und Brosnan sind für mich daher eher 'Amtsinhaber', die ich als Bondiast zwar stets akzeptiere und als Teil der Familie 'ehre', aber gleichzeitig müssen sich diese Herren bei mir in der Rolle stets auf's neue beweisen, wenn ich einen Film von ihnen schaue.
Das gilt besonders für Sir Roger, den ich aufgrund seiner enormen allgemeinen Beliebtheitswerte am ehesten für etwas überbewertet halte.

Daher ist es sicher nicht überraschend das meine Bewertung einzelner Moore-Szenen nicht der eines treuen Moorianers entspricht.
Wenn Moore's Bond eine gewisse Bedrohlichkeit an den Tag legt, gefällt mir das sehr gut. Extrem oft erwähnen Anhänger der moorianischen Glaubensrelegion ja die Locque-Szene in FYEO.
Die finde ich aber gar nicht mal so herausragend. Viel beeindruckender finde ich z.B. die Lazar-Szene in TMWTGG.
Die Art und Weise wie Bond hier in eine bedrohliche Pose 'umschaltet' ist bestechend von Moore getragen.
Hier blitzt auf gekonnte Weise die erwähnte Bedrohlichkeit und Gefährlichkeit auf, die für mich nunmal zum Bondcharakter gehört.
Ich habe Bond nie als netten Onkel gesehen. Wie auch ? Der Mann ist ein KILLER. Und eben diesen Aspekt will ich vom Darsteller auch umgesetzt sehen.

Aufschlußreich finde ich es daher auch immer, Moore in entsprechend interessanten Szenen außerhalb der Bond-Serie zu erleben.
Erst vor ein paar Monaten zelebrierte ich auf Blueray ein Wiedersehen mit der Klamotte 'Auf dem Highway ist die Hölle los', in der Moore seine sowieso schon ironisch angelegte Bondrolle persifliert, aber in der es eine Szene gibt, in der sein Charakter dessen Mutter mit einer Pistole bedroht, die sich kurz darauf als Scherzartikel entpuppt.
Auch wenn dies eine Sketch-Szene ist, blitzt etwas wahrlich 'bondiges' in diesem Moment auf - eben diese besagte ernsthafte moore'sche Bedrohlichkeit.

Merkwürdig empfand ich auch immer schon die Aufregung um die Ohrfeigenszene mit Andrea in der Peninsula Hotel-Suite in TMWTGG.
Hier steht ja bei vielen Bondiasten ein "Das darf er nicht tun !"-Vorwurf im Raum. Das könnte man als Indiz dafür sehen, wie sehr sich die Vorstellungen vieler überzeugter Moorianer von dem eigentlichen Bond-Charakter, wie ihn die anderen Darsteller verköpern unterscheidet. Ich habe nie einen Vorwurf gelesen, das Lazenby's Bond Tracy ein Ohrfeige verpasst oder der Connery-Bond seiner Tatjana ins Gesicht schlägt.
Die Begründung für Bond's grober Gewalttäigkeit gegenüber diesen Damen ist aus der Perspektive von Bond, nicht minder plausibel, wie die gegenüber Andrea - eine mit einer Pistole auf ihn zielende Freundin eines Feindes, der ihm angeblich nach dem Leben trachtet. Aber wofür Connery und Lazenby in ihren Szenen von der Allgemeinheit 'grünes Licht' bekommen (die Tracy-Szene wurde ja sogar für spätere Bond-Castings verwendet), leuchtet bei Moore für viele Fans ein rotes No-Go-Lämpchen auf. Merkwürdig...

Es sind aber nicht nur die härteren Momente, in denen mir Moore in TMWTGG gut gefällt.
Moore wirkt hier allgemein weniger über den Dingen schwebend und nicht so unverwundbar und interagiert nach meinem Empfinden auf diese Weise ein wenig mehr mit seinem Umfeld als in anderen Moorejahrgängen. So finde ich z.B. auch die Szene stark, in der Bond den Tod von Andera feststellt und für einen kurzen Moment echte Bestürzung von Moore mimisch zum Ausdruck gebracht wird - ohne aus einer gewissen Coolheits-Pose auszubrechen. Eine recht schwierige darstellerische Gradwanderung, die Moore ganz offensichtlich zu meistern wußte und von der ich in seiner Ära gern viel mehr gesehen hätte.

Abschließend muß ich sagen, das ich die Frage was mir an Moore am besten gefällt, eindeutig mit seiner Original-Stimme beantworten muß.
Der Mann hat eine wunderbare Stimme und ich liebe es seinen Sprüchen zu lauschen. Einzig Dalton's Stimme ist bei mir noch höher im Kurs innerhalb unseres Franchise.

Und als stetiger Ranglisten-Fanatiker habe ich natürlich die Pflicht auch für Sir Roger eine persönliche Best-of-Liste zu präsentieren:

Meine Lieblingsszenen von Moore's Bond-Charakter:


1. Anya's Berngarten-'Erkenntnis' im Hotel Cala Di Volpe auf Sardinen - TSWLM
2. Bond's 'Unterhaltung' mit Lazar - "I am now aiming precisely at your groin." - TMWTGG
3. Auf Fasanenjagd - "Such good sport !" - MR
4. Erstes Treffen mit Anya im Mojave-Club - "You're sensitive, Mr. Bond ?" - "About some things." - TSWLM
5. Bond stellt auf der Zuschauertribüne der Boxer-Halle den Tod von Andrea fest. - TMWTGG
6. Flußfahrt mit Anya auf dem Nil - TSWLM
7. Der frische Ex-Gefangene 007 überholt grinsend mit Corinna das Leitfahrzeug des Gefangenentransports und feuert auf die Reifen - OP
8. Dinner mit Scaramanga auf dessen Insel - "There's a useful four letter word, and you're full of it." - TMWTGG
9. 007's Kampf mit Shandor in Kairo - "What a helpful chap." - TSWLM
10. Bond lümmelnd im Flugzeug - kurz vor dem Kampf im freien Fall um den Fallschirm
"This is where we leave you, Mr Bond." - "A little premature isn't it?" - MR
"Das ist Gold Mr. Bond. Schon mein ganzes Leben habe ich seine Farbe geliebt, seinen Glanz, seine göttliche Schwere..." (Auric Goldfinger)
Antworten