Re: Bösewichter - Villains

#61
Finde ich nicht.

Gerade in OP is Khan genau so involviert wie Orlov, nur mit anderen Zielen. Er ist kein Untergebener von Orlov, sondern steht mit ihm auf einer Stufe. Und er ist stets der eigentliche Antagonist, während Orlov trotz seiner besonderen Bedeutung eine Nebenfigur bleibt.

Re: Bösewichter - Villains

#63
GoldenProjectile hat geschrieben:Auf jeden Fall hat endlich jemand begriffen, wer der Villain von TLD ist. :)
Als ich ging immer von dem aus, der zuletzt gestorben/verhaftet wurde. Ausserdem haben die Produzenten ab GF ganz gezielt dem bekannteren Darsteller immer zum hauptbösewicht ausgebaut, sei es durch viele PR Fotos, ofte Nennung, Anteil im Film selbst und die Blässe des Charakters wie schon erwähnt.

Update
Mist mir ist gerade auch eingefallen dass Renard nach Elektra stirbt. Aber er weniger Screentime als sie.Wirkt vielmehr als ein Geist
Bild

Re: Bösewichter - Villains

#65
Marseilles Theorie finde ich hier nicht wirklich passend, da es eben häufig die Handlanger sind, die am Ende sterben. Das würde eher das Gegenteil belegen.

Edit: Mir fällt gerade auf, dass das doch seltener der Fall ist, als ich zunächst annahm.
"Whoever she was, it must have scared the living daylights out of her."

Re: Bösewichter - Villains

#69
Irgendwie ist der name Franz für die Drehbuchauthoren ein Villain-Vornahme:

Francisco Scaramanga
Franz Sanchez
(Franz Ferdinand)
(Pabst Franziskus)
Franz Oberhauser

:idea: :?:
Vorspiel ist das schönste Spiel

#Marburg2020

Zum Glück musste Moore das nicht mehr erleben.
Revoked

Re: Bösewichter - Villains

#73
Nobody is perfect, aber Sanchez kommt dem perfect eines Bondschurken auf jeden Fall am nächsten (dicht gefolgt von noch ein paar anderen).
"East, West, just points of the compass, each as stupid as the other."
(Joseph Wiseman in Dr. No)