Re: Bonds erstes Treffen mit Leiter

#46
Maibaum hat geschrieben:
Jedenfalls hat in TLD kein offensichtlicher Reboot statt gefunden. Du konstruierst.
Was ist denn ein "offensichtlicher Reboot"?

Wenn Bond in TLD deutlich jünger ist als in AVTAK, dann handelt es sich entweder um ein Prequel oder um einen Reboot.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Bonds erstes Treffen mit Leiter

#48
Samedi hat geschrieben:
Wenn Bond in TLD deutlich jünger ist als in AVTAK, dann handelt es sich entweder um ein Prequel oder um einen Reboot.
Nein NEIN NEEEEEIIIIIIIIINNNNNN!!!!

Es ist einfach ein neuer Bondfilm mit einem jüngeren Darsteller. Thats it.

Herrschaftszeiten, Zapalot, Himmela rschundzwirn ist das denn so schwer
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Bonds erstes Treffen mit Leiter

#50
Nein in CR wird auch ein Bond gezeigt, der noch in einem Reifeprozess ist. Es wird explizit gezeigt, wie er erstmals zum 00-Agenten wird. DAS ist der Unterschied.
Zudem sind Figuren die zu Bond gehören noch nicht etabliert und werden erst nach und nach (neu) eingefürt.

Auch das ist - wie Maibaum sagen würde - eher inkonsequent und nicht dramatisch für die Handlung - aber es ist der Unterschied zwischen CR und TLD.
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Bonds erstes Treffen mit Leiter

#51
danielcc hat geschrieben:Nein in CR wird auch ein Bond gezeigt, der noch in einem Reifeprozess ist. Es wird explizit gezeigt, wie er erstmals zum 00-Agenten wird. DAS ist der Unterschied.
Zudem sind Figuren die zu Bond gehören noch nicht etabliert und werden erst nach und nach (neu) eingefürt.

Auch das ist - wie Maibaum sagen würde - eher inkonsequent und nicht dramatisch für die Handlung - aber es ist der Unterschied zwischen CR und TLD.
Deshalb ist TLD ja (nach Cubbys Wunsch) auch nur ein halbgares Reboot, aber ein Reboot ist es trotzdem.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Bonds erstes Treffen mit Leiter

#52
Wenn das deine Definition von "halbgahres Reboot" ist - dann gerne. Sehe nur keinerlei, ich wiederhole: keinerlei, Anzeichen dafür.
Bond hat sein seit Jahrzehntes etabliertes Team aus Q, M, Moneypenny um sich, trifft auf einen alten Bekannten Felix Leiter,... same old story.

Außer dass Dalton ein paar Jahre jünger ist als Moore ist da eigentlich nix
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Bonds erstes Treffen mit Leiter

#53
Samedi hat geschrieben:
danielcc hat geschrieben:Nein in CR wird auch ein Bond gezeigt, der noch in einem Reifeprozess ist. Es wird explizit gezeigt, wie er erstmals zum 00-Agenten wird. DAS ist der Unterschied.
Zudem sind Figuren die zu Bond gehören noch nicht etabliert und werden erst nach und nach (neu) eingefürt.

Auch das ist - wie Maibaum sagen würde - eher inkonsequent und nicht dramatisch für die Handlung - aber es ist der Unterschied zwischen CR und TLD.
Deshalb ist TLD ja (nach Cubbys Wunsch) auch nur ein halbgares Reboot, aber ein Reboot ist es trotzdem.
Wenn es dich glücklich macht ...

Re: Bonds erstes Treffen mit Leiter

#54
Maibaum hat geschrieben:
Samedi hat geschrieben:
danielcc hat geschrieben:Nein in CR wird auch ein Bond gezeigt, der noch in einem Reifeprozess ist. Es wird explizit gezeigt, wie er erstmals zum 00-Agenten wird. DAS ist der Unterschied.
Zudem sind Figuren die zu Bond gehören noch nicht etabliert und werden erst nach und nach (neu) eingefürt.

Auch das ist - wie Maibaum sagen würde - eher inkonsequent und nicht dramatisch für die Handlung - aber es ist der Unterschied zwischen CR und TLD.
Deshalb ist TLD ja (nach Cubbys Wunsch) auch nur ein halbgares Reboot, aber ein Reboot ist es trotzdem.
Wenn es dich glücklich macht ...
Das nun nicht gerade.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Bonds erstes Treffen mit Leiter

#57
Casino Hille hat geschrieben:So oder so, selbst wenn einige das so sehen sollten, ist es natürlich dennoch ein Reboot, weil das nicht wir entscheiden, sondern Broccoli, Wilson und Campbell.
Haben sie das denn je gesagt? Ich habe gerade mal Google etwas durchsucht und bin auch keine derartigen Aussagen gestoßen (vielleicht hab ich auch nicht gründlich genug gesucht). Stattdessen bin ich auf die Äußerungen von zig anderen Fans gestoßen, die CR ebenfalls für ein Prequel halten :D
Maibaum hat geschrieben:Und auch wenn man den CR Reboot als halbgar ansieht, so bleibt es doch unzweifelhaft ein Reboot.
Warum denn? Als Reboot ist das ganze etwas halbgar, als Prequel ebenfalls. Wo ist der Unterschied?
Nico hat geschrieben:Mich würden aber auch mal die anderen Gründe interessieren, warum der Reboot "unlogisch" ist.
Nicht speziell DIESER, sondern ein Reboot grundsätzlich. Ich will mal den Hauptgrund erläutern, auch wenn ich jetzt schon weiß, dass er hier auf Unverständnis stoßen wird: Vor einem Reboot, verfolgt man die Story von einem bestimmten Chrakter und nach dem Reboot verfolgt man die Story eines Charakters, der genau gleich ist, wie der davor. Ergo ist es der gleiche. Denn es gibt nun mal nicht zweimal den gleichen Charakter. Man ignoriert die bisherigen Filme, obwohl es sie nach wie vor gibt. Das ist zusätzlich noch respektlos und in den meisten Fällen auch nur eine Faule Ausrede um es sich selbst einfacher zu machen.
danielcc hat geschrieben:Bond ist Bond, jeder Film lebt ins einer Zeit, und wenn Bond morgen von einem 20 jährigen gespielt wird, kann man das als Reboot machen (wenn man explizit Dinge neu erzählen will, die es eigentlich schon hätte geben müssen) oder eben nicht.
Ein 20jähriger Nachfolger von Craig könnte sogar wieder auf Waltz als Blofeld treffen und beide erinnern sich an ihr vorheriges Treffen oder eben nicht.

Diese Art von innerer Logik bzw. fortlaufender Chronoligie ist der Serie vollkommen egal!
Vollkommen richtig.
danielcc hat geschrieben:Aber niemand sollte nun wirklich so doof sein, wahrhaft zu glauben, dass die Craig Filme BUCHSTÄBLICH VOR den Filmen von Connery spielen. Das ist einfach selten dämlicher Mummpitz da ein Film der ganz offensichtlich im hier und jetzt spielt, nicht wirklich chronoligisch vor einem Film der 60er sein kann, dess Handlung auch klar aus den 60er stammt.
Merkst du nicht selbst, dass dieser Abschnitt dem vorhergehenden komplett widerspricht? Übrigens, wenn du dich in einem anderen Thread über den Umgangston hier im Forum beschwerst, dann halte dich da soch bitte auch selbst dran und schreib nicht so herablassen, von wegen "Fans das Hirn verbrannt" und "Niemand sollte so doof sein".
"You only need to hang mean bastards, but mean bastards you need to hang."

Re: Bonds erstes Treffen mit Leiter

#59
dernamenlose hat geschrieben:
Nico hat geschrieben:Mich würden aber auch mal die anderen Gründe interessieren, warum der Reboot "unlogisch" ist.
Nicht speziell DIESER, sondern ein Reboot grundsätzlich. Ich will mal den Hauptgrund erläutern, auch wenn ich jetzt schon weiß, dass er hier auf Unverständnis stoßen wird: Vor einem Reboot, verfolgt man die Story von einem bestimmten Chrakter und nach dem Reboot verfolgt man die Story eines Charakters, der genau gleich ist, wie der davor. Ergo ist es der gleiche. Denn es gibt nun mal nicht zweimal den gleichen Charakter. Man ignoriert die bisherigen Filme, obwohl es sie nach wie vor gibt. Das ist zusätzlich noch respektlos und in den meisten Fällen auch nur eine Faule Ausrede um es sich selbst einfacher zu machen.
Ja aber genau so ist es doch bei Bond. Nur, dass ich dir widersprechen was "Ergo es ist der gleiche" angeht. Bei einem Prequel ist es eben nicht genau der gleiche Charakter, sondern seine Geschichte wird anders erzählt als vorher.
"Hiermit kündige ich meine Mitgliedschaft!" - "Wir sind kein Countryclub, 007!"

Re: Bonds erstes Treffen mit Leiter

#60
Nico hat geschrieben:Sind auch OHMSS und GE Reboots?
Ich finde, der sichtbare Altersunterschied bei Connery / Lazenby und Dalton / Brosnan ist doch marginal, vor allem im Vergleich zu Moore / Dalton. Außerdem hat man sich in der PTS von Goldeneye doch sehr am Design von TLD orientiert. Von daher kann man das schon als ein "Weiter so" werten. Einziges Anzeichen für ein Reboot in GE ist die Neugestaltung der Moneypenny-Figur, aber das fällt nicht so ins Gewicht.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."