Wer ist für euch der beste James Bond-Darsteller?

Sean Connery
Insgesamt abgegebene Stimmen: 27 (39%)
George Lazenby
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (1%)
Roger Moore
Insgesamt abgegebene Stimmen: 13 (19%)
Timothy Dalton
Insgesamt abgegebene Stimmen: 6 (9%)
Pierce Brosnan
Insgesamt abgegebene Stimmen: 22 (32%)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 69

16
007 hat geschrieben:Was ich überraschend finde, ist, dass Brosnan hier doch eine recht breite Basis hat - hätte ich nicht gedacht ^^ Naja - andererseits irgendwie doch nicht ganz unverständlich... Mal schaun wie sich das nach CR verschiebt...
wie Du dir es schon denkst wird es daran liegen, dass für die meisten hier Brosnan der erste Bond war, welchen Sie "live" mitbekommen haben....

MfG
001
Bild

17
Ich habe, auch wenn das überraschend klingen mag, für Sean Connery gevotet!

Connery ist für mich einfach DER Bond so wie ich ihn verehre: Hart, athletisch, kompromisslos und sarkastisch! Er hat die Rolle von 007 geprägt und definiert, an ihm haben sich alle orientiert, auch wenn ihn keiner wirklich kopiert hat. Ein bisschen von Connery steckt in jedem Bonddarsteller.
Er teilt sich allerdings mit Dalton und Lazenby einen Platz, die für mich beide einen Super-Job gemacht haben!

Danach folgen Moore und Brosnan auf Platz 2, vor DAD hätte Brosnan noch mit auf dem ersten gestanden, doch dieser Film hat ihn in meiner Gunst ziemlich sinken lassen!
Bild


"Sie sind nicht mein Typ!"
"Klug?"
"Single!" (Casino Royale 2006)

18
Bei mir, ganz klar Sean Connery!

Er ist einfach der beste Bond, durch ihn wurden die Bond Filme schließlich berühmt. :guns:
Bond:"Darf ich kurz meine Freundin hier hersetzen? Sie wird sie nicht belästigen. Sie ist nämlich tot."

aus"Thunderball"

19
Connery ist einfach der beste! Das Original!

21
Ich muss auch sagen, dass mir Sean Connery am besten gefallen hat. Er hat die Rolle geprägt wie kein anderer, und obwohl auch in späteren 007-Filmen originelle Ideen kamen, waren die besten meiner Meinung nach immer noch in den Connery-Filmen. Und im Bezug auf die damalige Zeit war an diesen Filmen nahezu alles perfekt.
Man hat auch immer gespürt, wie Connery sich in die Rolle hineinversetzen konnte, man hat, wie Pierce Brosnan einmal sagte, das Tier in ihm gespürt. Bei Brosnan selbst mag das Agentenfeeling manchmal besser rüberkommen, aber er hatte zu viel modernes Kram um sich herum, für meinen Geschmack, aber Connery hat für die heutige Zeit vielleicht zu wenig modernes Kram um sich gehabt.
Sollte also ein Darsteller kommen, der Connerys Bond in die moderne Zeit versetzen könnte, wäre er hervorragend geeignet, aber würde doch nicht vor Connery stehen können!
Ärzte haben den besten Job von allen:
Ihre Erfolge laufen herum, ihre Misserfolge werden begraben.

Mein Lieblingsbonddarsteller

22
Eine schwierige Entscheidung. Wer spielt für mich den besten Bond? Alle Darsteller haben James Bond eine eigene Prägung gegeben.

1. Sean Connery (*1930)
2. Timothy Dalton (*1944)
3. George Lazenby (*1939), Roger Moore (*1927) und Pierce Brosnan (*1953)

Sean Connery steht bei mir allein schon wegen seines unglaublich charismatischen Auftretens auf Platz 1. Er spielte mit Stil, versprühte Charme und war der Gentleman schlechthin. Connery besaß auch genügend Härte und schwarzen Humor und prägte somit die Rolle des James Bond wie kein anderer Bond-Darsteller nach ihm. Allein der schottische Akzent in der Originalfassung finde ich etwas unpassend für Bond.

Timothy Dalton erreichte bei mir Platz 2, weil er dem Charakter Bonds durch sein schauspielerisches Können enorme Tiefe gab. James Bond hatte Gefühle ("The Living Daylights") und wusste wofür er kämpft ("License To Kill"). Für mich kommt Dalton dem James Bond der Fleming-Romane am nähesten. Allein sein Aussehen ist für mich etwas gewöhnungsbedürftig, hätte er aber mehrere Filme als Bond gespielt, wäre es wahrscheinlich nicht mehr gewöhnungsbedürftig.

George Lazenby spielt meiner Meinung besser als die meisten Kritiker sagen. Er konnte meiner Meinung nach sowohl die spaßige Lockerkeit eines Roger Moores spielen als auch wie Timothy Dalton Gefühle zeigen. Doch wie George Lazenby sich in der Rolle entwickelt hätte kann man heute nicht sagen, da er ja nur einmal in die Rolle Bonds geschlüpft ist.

Roger Moore bleibt für mich als der Spaßvogel mit Galgenhumor und Sarkasmus in Erinnerung. Jede Frau, die er wollte kriegte er früher oder später herum. Was mich an seinem Aussehen etwas irritiert ist, dass er braune Haare hat. In meiner Vorstellung hat Bond pechschwarzes Haar. Durch den Klamauk konnte die Bondserie wahrscheinlich viele neue Fans finden, aber sie entfernte sich zu sehr von der Rolle Bonds als britischer Agent seiner Majestät (Zumindest die Bondfilme der 1970er Jahre). Und genau diese Roger Moore-Filme parodiert Mike Myers in "Austin Powers" (zumindest Teil 1).

Pierce Brosnan spielte den Actionhelden anstatt eines Spions. Unter welchem anderen Bonddarsteller war es möglich, dass Bond allein gegen dutzende Soldaten kämpft? Wie soll er eine Chance haben? Als Actionheld wie Rambo funtioniert das aber. Gib Bond Maschinenpistolen statt einer Pistole in die Hand und schon passt das. Pierce Brosnan hatte auch ein ähnliches charismatisches Auftreten wie Connery, doch ist er meiner Meinung nach starr wie ein Eisblock, der keine Miene verzieht. So ist er für mich weit kühler als ein Timothy Dalton. Auch verwendete Pierce Brosnan weit mehr technische Spielereien als jeder andere Bond-Darsteller. Bin kein Fan von unsichtbaren Autos usw. Natürlich bestimmt hier das Drehbuch ob ein Darsteller Gadgets verwendet oder nicht, aber für mich macht Brosnan nicht gerade die beste Figur.

Zitaten wie: "Pierce Brosnan - der Sean Connery unserer Zeit" aus einer TV Zeitschrift kann ich einfach nicht zustimmen.
Plenty O'Toole: I'm Plenty!
James Bond: But of course you are!
("Diamonds Are Forever", 1971)

23
Kurz nach dem Urbond Sean Connery kommt bei mir sofort Pierce Brosnan, weil er ein super Auftreten hatte. Er war cool, aber auch witzig. Er hatte einfach Bonds Stil und beides passte.

Deswegen hätte ich ihn auch noch gerne in 1 oder 2 Filmen gesehen...
MfG Christoph

Goldeneye (1995) - Die another day (2002)
Bild

24
Hallo erstmal! (Ist mein erster Beitrag!)

Mein Favorit ist ganz klar Pierce Brosnan. Er ist ein super Schauspieler und kann Bond eindeutig am besten verkörpern. Er kann den Actionhelden James Bond genauso gut darstellen wie den Gentleman. Er verkörpert den modernen Bond der Neuzeit.

In allen seinen 4 Filmen hat Brosnan eine nahezu perfekte schauspielerische Leistung abgeliefert. Ich bedauere sehr, dass er nur 4 Filme drehen konnte, er hätte eigentlich in mindestens 2 Filmen mehr dabei sein müssen.

MfG, Commander Brosnan
Bild

"Sie brauchen Ihre Waffe nicht, Commander."
- "Kommt darauf an, was Sie unter 'Safer Sex' verstehen."

25
Jetzt werd ich in diesem Thread auch mal präziser. :wink:

1. Sir Sean Connery

Er ist einfach der Ur-Bond und Bond schlechthin. Vielleicht liegts auch an der perfekten Synchro von Hoffmann.

2. Pierce Brosan

Bei ihm liegts vermutlich vor allem an Goldeneye, weil das neben FRWL und GF mein Lieblingsbond ist. Frang Glaubrecht spricht Bond einfach genial! Und die Grimassen, die Brosnan schneiden kann sind 1 A. Und das das "Kragen zurechtrücken" kann er sogar noch besser als Roger Moore. Vielleicht ist die Action in seinen Filmen etwas übertrieben, aber er ist in meinen Augen die Nummer 2.

3. Timothy Dalton

Leider hat er nur zwei Filme gemacht, von denen mir nur einer (LTK) richtig gefallen hat. Und seine Synchro Lutz Riedel fand ich auch nicht unbedingt Bondlike. Auch wenn sie irgendwie zu Dalton gepasst hat.

4. Roger Moore

Ist nicht unbedingt der Typ, den man sich vorstellt, wenn man die Bücher liest oder wenn man sich einen Geheimagenten vorstellen würde. Aber er hat die Bondrolle sichtlich geprägt und vor allem Brosnan hat ihn teilweise stark imitiert. Niels Clausnitzer passt perfekt zu Moore und die meisten Sprüche kommen auch von ihm, bzw. er spricht sie.

5. George Lazenby

Jaja, das ist so ein Thema für sich. Sorry Bondf@n_AK und George Lazenby, aber er hat meiner Meinung das geringste schauspielerische Talent. Und leider hat man für ihn im deutschen wieder G. G. Hoffmann ausgewählt, durch den Lazenby zu einer schlechten Kopie von Connery mutiert. Der Film ist gut, zweifelsohne. Aber Lazenby passt mir nicht so recht.

Also:

1. Sean Connery
2. Pierce Brosnan
3. Timothy Dalton
4. Roger Moore
5. George Lazenby

Und im November wird DC wohl entweder die Nummer zwei oder sogar die Nummer eins werden. :D :arrow:
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2021

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

26
@ Samedi:
Ich habe den Eindruck, dass du bei den Bonddarstellern nur das Merkmal der Synchronstimme angelegt hast.
Also ich für meinen Teil hätte ein Problem damit, nach rein akustischen Aspekten den besten Darsteller zu küren...
Aber ich gebe dir auf jeden Fall recht, dass natürlich die Synchronisation auch einen großen Teil zu der Wahrnehmung der Darsteller ausmacht.
Von der Stimme her muss ich wirklich sagen, dass die von Connery von FRWL bis DAF (also die gleiche, die auch Lazenby bekam) in der Tat sehr prägend ist! Deswegen mäkelte ich auch etwas an DN herum.

Aber allgemein tendiere ich zur Zeit zu Connery als meinem Lieblingsbonddarsteller, da mir zur Zeit seine markanten Sprüche besonders gefallen!
Aber sonst schwanke ich ja, wie ihr wisst, immer zwischen Brosnan und Connery hin und her.
"Walther PPK, 7,65 Millimeter. Ich kenne drei Männer, die eine solche Waffe tragen. Ich glaube, zwei davon habe ich getötet."

27
GoldenEye hat geschrieben:@ Samedi:
Ich habe den Eindruck, dass du bei den Bonddarstellern nur das Merkmal der Synchronstimme angelegt hast.
Also ich für meinen Teil hätte ein Problem damit, nach rein akustischen Aspekten den besten Darsteller zu küren...
Aber ich gebe dir auf jeden Fall recht, dass natürlich die Synchronisation auch einen großen Teil zu der Wahrnehmung der Darsteller ausmacht.
Von der Stimme her muss ich wirklich sagen, dass die von Connery von FRWL bis DAF (also die gleiche, die auch Lazenby bekam) in der Tat sehr prägend ist! Deswegen mäkelte ich auch etwas an DN herum.

Aber allgemein tendiere ich zur Zeit zu Connery als meinem Lieblingsbonddarsteller, da mir zur Zeit seine markanten Sprüche besonders gefallen!
Aber sonst schwanke ich ja, wie ihr wisst, immer zwischen Brosnan und Connery hin und her.
Also sind wir ja einer Meinung. :lol: Auch so wäre für mich PB bisher auf Platz 2. :wink:
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2021

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

28
ROGER MOORE hat den englischen Charme, obwohl Brosnan mein "live" Bond war, gefiel er mir nie, er war schon immer ´ür mich ein sehr schlechter Bond..
Bild

29
@ nikklesbond:
:shock: :shock:
Wieso war Brosnan denn für dich schon immer "ein sehr schlechter Bond"?
Das würde ich jetzt aber gern noch erläutert bekommen!

Brosnan hat doch Pepp in die Rolle gebracht und sie mit Witz und Charme gespielt.
Sein Humor ist zwar in DAD ein bisschen gefallen, aber das Drehbuch hat ihm da ja auch nicht gerade in die Hand gespielt.
Insgesamt muss man sagen, dass Brosnan tolle Eigenschaften seiner Vorgänger übernommen und anschließend in seinem Sinne weiterentwickelt hat.
So ist er zum Beispiel auch derjenige gewesen, der den Charakter Bonds um die Gefühlsebene zu erweitern begonnen hat...
"Walther PPK, 7,65 Millimeter. Ich kenne drei Männer, die eine solche Waffe tragen. Ich glaube, zwei davon habe ich getötet."

30
"So ist er (Pierce Brosnan, Anm.) zum Beispiel auch derjenige gewesen, der den Charakter Bonds um die Gefühlsebene zu erweitern begonnen hat..." (GoldenEye)

Tut mir leid, dass ich mich einmische, aber ist ja schließlich ein Forum... :wink:

Pierce Brosnan hat Bond um die Gefühlebene erweitert? Und was war da mit Timothy Dalton? Dieser brachte die Gefühlsebene in die Bondfilmserie. Bei ihm wusste man, er kämpft um seinen Freund und dessen Frau zu rächen ("License To Kill"). Oder die Liebesgeschichte von Bond und Kara in "The Living Daylights" (1987)? Das war noch vor Brosnan.
Plenty O'Toole: I'm Plenty!
James Bond: But of course you are!
("Diamonds Are Forever", 1971)