Sollte Sebastan Faulks einen weiteren Bondroman verfassen?

#1
Bondromane gibt es viele, auch und insbesondere diese nach den flemingschen Werken.

Durch den 100. Geburtstag Flemings wählten die Nachfahren von Ian Fleming zwei Jahre zuvor Sebastian Faulks aus, der in dieser Zeit als renommierter Autor ausgezeichnet wurde und im Anschluss daran den offiziellen Auftrag erhielt.

Das neue Werk sollte aber nach Flemings Schreibstil aufgebaut werden, weshalb auch auf der Titelseite des Einbands "Sebastian Faulks schreibt als Ian Fleming" zu lesen ist.


Ein guter Einfall und auch ein vielversprechender Gedanke.

Nachdem das Buch nun von einigen gelesen wurde (und hoffentlich auch noch einige hinzukommen werden), komme ich zu meiner Frage an Euch:

Sollte Sebastian Faulks künftig wieder einen weiteren Bondroman verfassen?

Bitte begründet Eure Antwort(en)!


Viele Grüße,

GoldenEagle

#2
Meine Meinung lässt sich ja schon an meinem ausführlichen Posting ablesen. Daher nur kurz meine Meinung auf deine Frage:

1. Nein, ich bin nicht dafür dass Sebastian Faulks einen weiteren Bondroman schreibt. Ich denke, er hat seine Aufgabe wirklich mangelhaft gelöst - näheres dazu habe ich ja schon ausgeführt. Dennoch bin ich

2. Ja, dafür, dass weitere Lizenzromane geschrieben werden. Nur eben bitte von anderen Autoren mit mehr Fortune im Federhalter.
Bild