Auf welcher Sprache besser?

Deutsch
Insgesamt abgegebene Stimmen: 33 (47%)
Englisch
Insgesamt abgegebene Stimmen: 37 (53%)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 70

Re: Englisch oder Deutsch?

#20
Aus Prinzip sage ich englisch ABER:
es klingt verrückt doch grad die Bondgirls, für die man ja nicht immer die besten Schauspielerinnen genommen hat, klingen auf deutsch oft viel besser und professioneller. Einen schlechten Darsteller erkennt man oft besser an der Stimme als an der Mimik und da sind eben die Synchronsprecherinnen oft professioneller als die original Darstellerinnen
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Englisch oder Deutsch?

#21
danielcc hat geschrieben:Aus Prinzip sage ich englisch ABER:
es klingt verrückt doch grad die Bondgirls, für die man ja nicht immer die besten Schauspielerinnen genommen hat, klingen auf deutsch oft viel besser und professioneller. Einen schlechten Darsteller erkennt man oft besser an der Stimme als an der Mimik und da sind eben die Synchronsprecherinnen oft professioneller als die original Darstellerinnen
100% einverstanden, aber es heist ja Bond-Filme, nicht Bond-Girl Filme. Ich meine dass die Bond-Girls ein wichtiger bestand eines Bonds sind, aber nun eben nicht alles. Meine Meinung:
Bond-50%
Bond-Gegner:20%
Bond-Girl:10%
Andere Mirglieder(M,Q,u.s.w):20%

Re: Englisch oder Deutsch?

#26
Grundsätzlich finde ich die deutsche Synchronisation besser als ihren Ruf. Manche Filme, wie beispielsweise Unbreakable, bekommen durch die markanten Synchronstimmen für mich sogar noch ein gewisses Etwas.

Bei Bond haben sich jedoch immer wieder peinlicher Patzer eingeschlichen. Ich denke da nur an "Ich werde mit Malone reden" in OHMSS. Von daher versuche ich schon, jeden Film mindestens einmal auch in OV gesehen zu haben. Bei Moore finde ich auch, dass er im Original wesentlich männlicher und weniger kaspermäßig als in deutsch klingt. Bei Craig muss ich leider sagen, dass er von allen Bonddarstellern die undeutlichste Aussprache hat. Bei Dalton und Moore verstehe ich z.B. jedes Wort, bei Craig manchmal gar nix. (Könnte aber auch an meinem Durchschnittsenglisch liegen. :roll: ) Bei QOS kommen dann noch die Synchronstimmen von Greene und Camille dazu, die mir mit ihrem aufgesetzten Dialekt immer mehr auf den Zeiger gehen.

Re: Englisch oder Deutsch?

#27
Dass in alten Filmen deutlicher gesprochen wird hat einen Grund: Die Aufnahmetechniken damals waren noch nicht so fortgeschritten und Mikrophone waren nicht so handlich (und empfindlich) dass man sie an der Kleidung oder in der Kulisse verstecken konnte. Daher mussten die Schauspieler (je nach Produktion) bis in die 70er besonders laut und deutlich sprechen.

Durch die moderne Technik kann sich Daniel Craig es "leisten" natürlicher (wir sprechen miteinander ja auch nicht immer besonders laut und deutlich) zu sprechen.

Zur Diskussion: Ich sehe die Filme mal so, mal so. Bei Connery wirkt der schottische Dialekt mitunter amüsant (vor allem beim ersten mal hören). Moore klingt im Original irgendwie schon fast "larger-than-life"-British :wink:

Bei den neueren Filmen ist es wirklich so, dass die Synchro schon ziemlich nah an das Original kommt. Wobei das nicht heisst, dass die alten Filme schlecht synchronisiert sind. Im Gegenteil: Die Bondfilme gehören zu den besten Synchronisationen ihrer Zeit.
"In a Bond film you aren't involved in cinema verite or avant-garde. One is involved in colossal fun."

Terence Young

Re: Englisch oder Deutsch?

#28
Man MUSS die Bondfilme mindestens ein mal im Original sehen! Was nicht heißt, dass alles im Original besser ist. Insbesondere schlechte Schauspielerinnen (man hat ja oft mehr aufs Aussehen geachtet) wirken professionell synchronisiert oft besser als im Original. Aber "Willy Tanner" als Bond (Moore) ist mir immer ein Dorn im Auge.

Wer Probleme hat etwas zu verstehen: Ich empfehle Original Ton mit englischem oder deutschen Untertitel. Da lernt man englisch bei und erkennt gut, wo die deutsche Synchro abweicht (insb. DAF ist SCHLIMM synchronisiert).
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Englisch oder Deutsch?

#29
Für mich ganz klar auf deutsch! Das hat mehrere Gründe, aber die wichtigsten sind:
- GGH ist für mich (und da bin ich ja alles andere als allein :D ) der Schauspieler mit der besten Stimme aller Zeiten. Dass er über eine Stimme verfügte, die nahezu jeder als angenehm und sympathisch empfindet ist dabei nur die Grundvoraussetzung, viel entscheidender ist aber seine einmalige Phrasierung, sein Ryhthmusgefühl, seine Wandlungsfähigkeit, seine Gabe mit minimalen Nuancen ganze Gefühlshorizonte abzubilden. Durch die glückliche Fügung, dass er in acht James Bond Filmen Hauptrollen synchronisiert hat allein schon sind die deutschen Fassungen mit ihm für mich ein absoluter Hochgenuss.

- Mir liegt der deutsche Humor wie auch viele der deutschen Stimmen wesentlich mehr. Ich schätze zwar auch einzelne Schauspieler mehr im Original, in Summe sind es aber ganz klar die deutschen Stimmen die ich ihren originalen Pendents vorziehe. Auch hier kommt den deutschen Fassungen zugute, dass sich hier die Creme de la Creme der Synchronsprecher die Klinke in die Hand gab (vor allem in den 60ern). Gleiches gilt für den Humor der deutschen Fassungen, gerade der verspieltere und auch etwas fröhlichere Humor der 60er Jahr gegenüber den im Original tendenziell eher sarkastisch-zynischen Sprüchen liegt mir deutlich mehr.

- Trotz wie ich einigermaßen unbescheiden sagen kann recht guter Englischkenntnisse ist es für mich als nicht-native-Speaker immer anstrengender die Originalfassung zu verfolgen, selbst bei Filmen wie den Bonds, die ich ja eigentlich auswendig aufsagen kann. Da ich die Filme aber so entspannt geniessen möchte wie möglich ziehe ich die deutsche Fassung eigentlich immer vor. Dieser rein pragmatische Ansatz ist aber letztlich gegenüber den ersten beiden erwähnten Gründen absolut vernachlässigbar da die Qualität hier für mich eh absolut vorrangig ist.

Manchmal bin aber selbst ich als glühender Synchro-Befürworter in einer echten Zwickmühle. So liebe ich zB die Synchro von LTK mit ihrer famosen Besetzung, würde Dalton am liebsten immer nur im Original hören da er hier einfach noch viel herber und härter rüberkommt.

Abschliessend möchte ich Daniels Bemerkung, man solle die Filme in jedem Fall zumindest einmal in beiden Fassungen gesehen haben absolut zustimmen. Nur dadurch kann man letztlich auch sagen, was einem eher liegt.
"Ihr bescheisst ja!?" - "Wir? Äh-Äh!" - "Na Na!"