Der beste Pierce Brosnan-Bondfilm

Bei welchem Film habt ihr am meisten gelacht? Welches Bondgirl hat euch am besten gefallen? Oder die Frage aller Fragen: Welcher ist der beste Bondfilm aller Zeiten? Über all diese (und viele andere) Fragen könnt ihr in dieser Rubrik abstimmen - viel Spaß!

Was ist der beste Brosnan- Film?

GoldenEye
64
48%
Der Morgen stirbt nie
35
26%
Die Welt ist nicht genug
22
16%
Stirb an einem anderen Tag
13
10%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 134
Benutzeravatar
MX87
Agent
Beiträge: 2649
Registriert: 10. April 2008 23:00
Wohnort: SPECTRE Headquarter

Für mich ganz klar: GE. Der Film ist für mich ganz klar Brosnans bester Film. Es ist der wohl brutalste von ihm und insgesamt wird Bond hier ziemlich kalt dargestellt. Bei genauerer Betrachtung merkt man sogar dass Bond hier noch relativ nah am Dalton-Bond ist (Drehbuch wurde auch ursprünglich für Dalton geschrieben). Auch sieht man Brosnan noch ordentliche Schrammen davontragen, etwas das bei späteren Filmen nicht so sieht. Gleichzeitig wird der Untergang der Sowjetunion sehr gut thematisiert.
"In a Bond film you aren't involved in cinema verite or avant-garde. One is involved in colossal fun."

Terence Young
Benutzeravatar
Chris
Agent
Beiträge: 1890
Registriert: 29. August 2002 21:23
Wohnort: Ingelheim a. Rh.
Kontaktdaten:

Hach, Du sprichst mir aus der Seele!
„Wer sagt: hier herrscht Freiheit, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht.“
Erich Fried
Benutzeravatar
vodkamartini
Agent
Beiträge: 9323
Registriert: 8. Dezember 2005 14:17
Lieblings-Bondfilm?: Liebesgrüsse aus Moskau
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

GE ist für mich zuammen mit DAD der schechteste Brosnan. Keine Ahnung warum der so beliebt ist. Extrem langweiliger Mitelteil. Fades Bondgirl (nicht Famke!). Und v.a. eine recht durchsichtige checklistenartige Abarbeitung beliebter und vermeintlich notwendiger Bond-Klischees (so gesehen das Gegenteil von QOS :lol: ).

Gut, ich bin mit Moore aufgewachsen und deshalb vielleicht etwas kritischer bzw. neutraler. Das erste Bonderlebnis ist ja bei den meisten das prägendste. Für mich ist TWINE um Längen besser. Story, Atmosphäre, Brosnan und v.a. die beiden Villains.
Zuletzt geändert von vodkamartini am 24. November 2008 09:43, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Eve001
Agent
Beiträge: 9
Registriert: 23. November 2008 15:18

Bei mir ist es immer noch Goldeneye...Humor, Spannung...und ein körperlich fiter Brosnan. Die Panzerfahrt in Petersburg war einfach zu geil und Famke Jansen für mich eine echte Bereicherung an bad girls. :D
Benutzeravatar
MX87
Agent
Beiträge: 2649
Registriert: 10. April 2008 23:00
Wohnort: SPECTRE Headquarter

vodkamartini hat geschrieben:Für mich ist TWINE um Längen beser. Story, Atmosphäre, Brosnan und v.a. die beiden Villains.
Für mich ist es genau so bei TWINE wie für dich bei GE. TWINE ist für mich trotz des Gute/Böse-Elektra-Storytwists dennoch zu formelhaft. Vor allem Brosnans Bond sieht dort nach allem was er durchmacht trotzdem aus wie geleckt.

TND fand ich ganz gut, vor allem die Pre-Title ist ein dolles Highlight. Dennoch hat hier das Drehbuch schon ein paar Schwächen die wiederum bei TWINE wiederholt oder sogar verstärkt werden.

Meine Meinung zu DAD hab ich bestimmt schon 5 mal im forum gepostet. Also ganz kurz: Bis Bond die Gen-Klinik auf Kuba betritt ein toller Bondfilm, danach totaler Schwachsinn.
"In a Bond film you aren't involved in cinema verite or avant-garde. One is involved in colossal fun."

Terence Young
Benutzeravatar
Chris
Agent
Beiträge: 1890
Registriert: 29. August 2002 21:23
Wohnort: Ingelheim a. Rh.
Kontaktdaten:

TND hat zumindest von der Dynamik und der Art wie der Film vom Spannungsbogen her aufgebaut ist die Nase vorne! Leider stimmt der Rest so absolut gar nicht!

Bei GE sehe ich vielleicht noch etwas Dalton drin, daher gefällt er mir so gut! Die trostlose Stimmung der Post Cold War Era ist sehr gut eingefangen!
„Wer sagt: hier herrscht Freiheit, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht.“
Erich Fried
Benutzeravatar
Bond Fan Nr. 1
Agent
Beiträge: 174
Registriert: 22. Oktober 2009 22:14
Lieblings-Bondfilm?: James Bond Goldfinger
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

Der Morgen stirbt nie: ;) Goldeneye hasse ich.
Benutzeravatar
Powers
Agent
Beiträge: 293
Registriert: 16. November 2008 21:34
Lieblings-Bondfilm?: The Living Daylights
Lieblings-Bond-Darsteller?: Timothy Dalton
Wohnort: Friedrichshafen,Zagreb

Bond Fan Nr. 1 hat geschrieben:Der Morgen stirbt nie: ;) Goldeneye hasse ich.

Warum??????????? Bitte! :mrgreen:
Timothy Dalton ist der beste 007 !
Benutzeravatar
Bond Fan Nr. 1
Agent
Beiträge: 174
Registriert: 22. Oktober 2009 22:14
Lieblings-Bondfilm?: James Bond Goldfinger
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

Ich fand die Szene wo die Goldeneye Tussi in dem Gebäude war des zusammengestürzt is schrecklich gefühlsvoll. Die perversen Szenen hätte auch nicht sein müssen. Obwohl die Schauspielerin sonst ganz gut ist. Die Szene mit dem Friedhof und dem Verbündeten von James fand ich auch SEHR komisch. Angeblichja so gute Kumpels gewesen, doch nie davor was vom Bösewicht gehört.
Benutzeravatar
MX87
Agent
Beiträge: 2649
Registriert: 10. April 2008 23:00
Wohnort: SPECTRE Headquarter

Bond Fan Nr. 1 hat geschrieben:Ich fand die Szene wo die Goldeneye Tussi in dem Gebäude war des zusammengestürzt is schrecklich gefühlsvoll. Die perversen Szenen hätte auch nicht sein müssen. Obwohl die Schauspielerin sonst ganz gut ist. Die Szene mit dem Friedhof und dem Verbündeten von James fand ich auch SEHR komisch. Angeblichja so gute Kumpels gewesen, doch nie davor was vom Bösewicht gehört.
Schrecklich Gefühlvoll? Dürfen Filme nicht versuchen Emotionen zu transportieren?

Alec hat Bond und den MI6 verraten. Er täuschte seinen Tod vor und tauchte unter, deshalb ist Bond auch erstaunt ihn auf einmal putzmunter vor sich zu haben. Die Identität des Kopfes des Verbrechersyndikates Janus war zuvor unbekannt, mit der Szene wird enthüllt, dass Alec der Kopf der Truppe ist.
"In a Bond film you aren't involved in cinema verite or avant-garde. One is involved in colossal fun."

Terence Young
Benutzeravatar
Casino Hille
'Q Branch' - MODERATOR
Beiträge: 23515
Registriert: 19. November 2009 22:13
Lieblings-Bondfilm?: The Spy Who Loved Me
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery
Kontaktdaten:

Mr.Chrismas Jones hat geschrieben:Für mich ganz klar "TND" ich liebe diesen Bond-Film, den könnte ich mir immer wieder ansehen, er macht einfach Spaß, er hat den für mich besten Bond-Schurken, super Actionszenen und viel Witz.
Danach kommt "TWINE" weil er auch ganz gut gemacht ist, etwas realistischer und mit Sophie Marceau und Denise Richards mal ausnahmsweise zwei gute Bond-Girls hat.
rainer 007 hat geschrieben:Bei mir liegt TND klar vor GE und kanpp dahinter TWINE. DAD ist für mich der schlechteste Brosnan Bond (ich schau ihn mir trotzdem öfters mal an)
Also an TND gefallen mir:
- Die beiden Verfolgungsjagden
- Bösewicht und ein Handlanger wie ich ihn mir vorstelle
- Die Handlung
- Die Gadgets
- Das Bondgirl


Ich sehe alles genauso daher muss ich nichts mehr sagen außer:"Der Morgen stirbt nie,der ULTIMATIVE Bondfilm"
Prejudice always obscures the truth.
Benutzeravatar
VJ007
Agent
Beiträge: 679
Registriert: 11. Dezember 2007 22:26

Meiner Meinung nach sind TWINE, dessen einzige Schwäche st, dass irgendwie nicht so spannend ist wie die anderen Brosnanbonds, und GE, der einfach ein unglaublich unterhaltsamer, eigentlicher sehr klassischer, Bond ist, die besten Brosnanfilme. Darauf folgt der immer noch gute TND, an dem es überall ein bisschen fehlt, jedoch vor allem ein schwaches Bondgirl hat, und das Schlusslicht ist der mäßige DAD, dessen Schwächen in der zweiten Filmhälfte allgemein bekannt sind.

VJ007
Benutzeravatar
jb.de
Agent
Beiträge: 17
Registriert: 20. November 2009 23:38

Goldeneye ist ganz nett.
chief

VJ007 hat geschrieben:Darauf folgt der immer noch gute TND, ..., jedoch vor allem ein schwaches Bondgirl hat...
Das gilt aber nicht für Wai Lin.
Benutzeravatar
VJ007
Agent
Beiträge: 679
Registriert: 11. Dezember 2007 22:26

chief hat geschrieben:
VJ007 hat geschrieben:Darauf folgt der immer noch gute TND, ..., jedoch vor allem ein schwaches Bondgirl hat...
Das gilt aber nicht für Wai Lin.
Doch die meine ich. Komplett ausdruckslos gespielt. Außerdem finde ich es schade (subjektiv), dass die Bondgirls seit GE, oder eigentlich schon seit AVTAK, so oft solche Killermaschinen sind. Des Weiteren finde ich Asiatinnen wenig attraktiv, wodurch mit Wai-Lin noch weniger gefält (seeeeeeeeeeeeehr subjektiv).

VJ007
Antworten