Eure Bond-Anfänge

Bei welchem Film habt ihr am meisten gelacht? Welches Bondgirl hat euch am besten gefallen? Oder die Frage aller Fragen: Welcher ist der beste Bondfilm aller Zeiten? Über all diese (und viele andere) Fragen könnt ihr in dieser Rubrik abstimmen - viel Spaß!
Benutzeravatar
Thunderball1965
Agent
Beiträge: 3965
Registriert: 9. November 2012 19:32
Lieblings-Bondfilm?: Feuerball
Kontaktdaten:

9. November 2012 21:48

Hab mit 4-5 Goldengun im tv gesehen meinen Lieblings Bond Feuerball im ard um 0 Uhr, bald auch auf dvd. Skyfall im Kino-> maßlose Enttäuschung
It's the BIGGEST... It's the BEST
It's BOND

AND BEYOND
Benutzeravatar
Barontrinker
Agent
Beiträge: 61
Registriert: 29. Dezember 2010 11:51
Lieblings-Bondfilm?: Casino Royale o6
Lieblings-Bond-Darsteller?: Daniel Craig

14. November 2012 23:36

Also bei mir war das 1985! Bei uns im Pfarrheim war so ne Jugendveranstaltung mit anschliessender Filmvorführung!Was Lief? Natürlich AVTAK! Da war ich so um die 13 Jahre alt! Das war voll geil....seit dem bin ich dabei!!!! :007:
Benutzeravatar
Dario
Agent
Beiträge: 850
Registriert: 26. Januar 2007 20:05
Lieblings-Bondfilm?: Im Geheimdienst ihrer Majestät
Lieblings-Bond-Darsteller?: George Lazenby
Wohnort: Isthmus-City

17. November 2012 00:08

Mein erster Kontakt mit James Bond war in jenem besagten Jahr 1984 (ich war achteinhalb) indem die ARD merkwürdigerweise beschloss FRWL vor DN auszustrahlen... :shock:
Wir hatten damals einen chicken 1981er Videorekorder im System Video 2000,welcher sich bekanntlich nicht gegen VHS durchsetzen konnte.
Mein Vater sagte damals;"Der da!!! ...das ist der richtige Bond...SEAN CONNERY(siiiiieeehn konerri).

Daher wurde meine Bondpremiere FRWL.
Kurz danach strahlte die ARD Dr.No aus...nanu...Synchronsprecherwechsel mal andersrum... :?:

Danach folgten Monate und Jahre in denen ich alle paar Monate am Rekorder stand, und NICHTS mich von einer sicheren Kopie der Ausstrahlung abhalten konnte...dies hielt bis TMWTGG...und da hörten 1986 die Rechte auf.

Scheisse..wo blieb TSWLM???...und der Rest bis AVTAK?

Im Jahre 1988, mit 13 Jahren, beschloss ich mir die sündhaft teuren Warner Brothers Originalkassetten (49,95 DM) pro Stück zu kaufen (AVTAK,FYEO,TSWLM,OP,MR) die ich bis Weihnachten 88 zusammen hatte.

Irgendwie bekam ich ne Kopie von TLD im Jahre 1989 und dann kam der Hammer...

Urlaub Juni 1989 in England...ich habe LTK im Odeon Cinema an Marbel Arch für sage und schreibe 5 Pfund geguckt.Der Deutschlandstart war erst im August.... :007:
In einem Kino dessen Dimension und Lautstärke alles sprengten was ich kannte.(Der Film war ab 15,ich war 14)...Platzanweiser usw...
Es gab Szenenapplaus und "standing ovations"...daher sicher mein "Dario" Avatar und die Tatsache dass LTK mein zweitliebster Bondfilm ist...(ich glaube jeder von uns sieht das ähnlich mit seiner persönlichen Erfahrung mit Bond).

Danach bekanntlich 6 Jahre lang kein Bond-Film...Zeit um die Klassiker auswendig zu lernen.

Seit dem sehe ich jeden Bondfilm in der Vorpremiere,darüber hinaus noch mehrmals im Kino und danach ausgiebig auf DVD.

Den 01.03.2013 nehm ich mir frei... :P
Darf ich ihnen meine Freundin hierher setzen?
Sie belästigt sie nicht,sie ist nämlich tot...
Benutzeravatar
Maibaum
Agent
Beiträge: 10369
Registriert: 21. Dezember 2008 10:58

17. November 2012 10:40

Dario hat geschrieben:
Danach folgten Monate und Jahre in denen ich alle paar Monate am Rekorder stand, und NICHTS mich von einer sicheren Kopie der Ausstrahlung abhalten konnte...dies hielt bis TMWTGG...und da hörten 1986 die Rechte auf.

Scheisse..wo blieb TSWLM???...und der Rest bis AVTAK?
Wovon hörten die Rechte auf?
Benutzeravatar
Franky007
Agent
Beiträge: 598
Registriert: 14. Januar 2012 14:09
Lieblings-Bondfilm?: Goldfinger
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

17. November 2012 13:17

Da war doch irgendwelche Probleme mit den Senderechten!? Auf jeden Fall war da irgendwas, weswegen es auch nach "Lizenz zum töten" solange gedauert hat, bis "Goldeneye" dreht werden konnte.
Benutzeravatar
Maibaum
Agent
Beiträge: 10369
Registriert: 21. Dezember 2008 10:58

17. November 2012 14:04

Franky007 hat geschrieben:Da war doch irgendwelche Probleme mit den Senderechten!? Auf jeden Fall war da irgendwas, weswegen es auch nach "Lizenz zum töten" solange gedauert hat, bis "Goldeneye" dreht werden konnte.
Was haben die Senderechte mit der Kinoreihe zu tun?
Benutzeravatar
AnatolGogol
Agent
Beiträge: 6192
Registriert: 10. Dezember 2010 16:22
Lieblings-Bond-Darsteller?: Roger Moore

17. November 2012 14:40

Ich glaube Dario hat da die Termine etwas durcheinander gebracht. LALD lief als erster Moorebond erstmals am Nikolaus-Tag 1987 (6.12.87), das weiss ich deshalb noch so genau, weil ich an diesem Tag nachmittags zum Geburtstag von nem Klassenkameraden eingeladen war (der passenderweise mit Zweitnamen Nikolaus hiess) - und abends gab es dann noch nen Bondfilm: ein rundum perfekter Tag meiner Jugend. TMWTGG lief dann ein halbes Jahr später zu Ostern 88 - danach zog es sich bis der nächste Bond im TV lief, ob das mit den Senderechten zu tun hat entzieht sich meiner Kenntnis. Der nächste Film - TSWLM - war für Ende 1989 angekündigt, also anderthalb Jahre nach TMWTGG, wurde aber wegen des Mauerfalls um ein halbes Jahr auf Ostern 1990 verschoben. Wobei man anmerken muss, dass es damals nichts ungewöhnliches war, dass die ARD zwischen der Erstausstrahlung zweier Bondfilme längere Zeit verstreichen liess, zwischen TB (Erstausstrahlung an einem Mittwoch (!), auch das werd ich nie vergessen) und YOLT lag damals auch fast ein Jahr. Hier ist eine schöne Übersicht der Sendetermine:
http://www.jamesbondfilme.de/quoten_1990_2000.htm
Die Erstausstrahlung von TSWLM stimmt hier allerdings nicht, der für den 17.12.89 geplante Termin fiel wie hier schon mal erwähnt dem berühmt-berüchtigten Sonder-Musikantenstadel zum Opfer: Karl Moik kann man also mit Fug und Recht als den einzigen Gegenspieler bezeichnen, der tatsächlich über Bond triumphiert hat. :mrgreen:
"Ihr bescheisst ja!?" - "Wir? Äh-Äh!" - "Na Na!"
Benutzeravatar
Maibaum
Agent
Beiträge: 10369
Registriert: 21. Dezember 2008 10:58

17. November 2012 15:25

Die ARD hatte damals in 82 oder 83 ein riesiges MGM/UA Paket sehr langfristig gekauft. dazu gehörten auch alle Bond Filme, auch die zukünftigen. Was dann durch die lange Kinopause LTK als Letzten umfasste.

Und die hat die ARD recht sparsam ausgestrahlt, also bewußt die Erstausstrahlungen auf zunächst 2 pro Jahr beschränkt. Später dann nur noch Einer. Die hätten auch die frühen alle innerhalb von 2 Jahren versenden können.
Benutzeravatar
Dario
Agent
Beiträge: 850
Registriert: 26. Januar 2007 20:05
Lieblings-Bondfilm?: Im Geheimdienst ihrer Majestät
Lieblings-Bond-Darsteller?: George Lazenby
Wohnort: Isthmus-City

17. November 2012 15:44

AnatolGogol hat geschrieben:Ich glaube Dario hat da die Termine etwas durcheinander gebracht. LALD lief als erster Moorebond erstmals am Nikolaus-Tag 1987 (6.12.87), das weiss ich deshalb noch so genau, weil ich an diesem Tag nachmittags zum Geburtstag von nem Klassenkameraden eingeladen war (der passenderweise mit Zweitnamen Nikolaus hiess) - und abends gab es dann noch nen Bondfilm: ein rundum perfekter Tag meiner Jugend. TMWTGG lief dann ein halbes Jahr später zu Ostern 88 - danach zog es sich bis der nächste Bond im TV lief, ob das mit den Senderechten zu tun hat entzieht sich meiner Kenntnis. Der nächste Film - TSWLM - war für Ende 1989 angekündigt, also anderthalb Jahre nach TMWTGG, wurde aber wegen des Mauerfalls um ein halbes Jahr auf Ostern 1990 verschoben. Wobei man anmerken muss, dass es damals nichts ungewöhnliches war, dass die ARD zwischen der Erstausstrahlung zweier Bondfilme längere Zeit verstreichen liess, zwischen TB (Erstausstrahlung an einem Mittwoch (!), auch das werd ich nie vergessen) und YOLT lag damals auch fast ein Jahr. Hier ist eine schöne Übersicht der Sendetermine:
http://www.jamesbondfilme.de/quoten_1990_2000.htm
Die Erstausstrahlung von TSWLM stimmt hier allerdings nicht, der für den 17.12.89 geplante Termin fiel wie hier schon mal erwähnt dem berühmt-berüchtigten Sonder-Musikantenstadel zum Opfer: Karl Moik kann man also mit Fug und Recht als den einzigen Gegenspieler bezeichnen, der tatsächlich über Bond triumphiert hat. :mrgreen:
Ja...so war das.
Was ich meinte war daß es zwischen TMWTGG und TSWLM eine so lange Pause gab,daß ich mir die restlichen Filme gekauft habe weil ich nicht länger auf die ARD Ausstrahlung warten wollte .
Darf ich ihnen meine Freundin hierher setzen?
Sie belästigt sie nicht,sie ist nämlich tot...
Benutzeravatar
FreddyKruemel
Agent
Beiträge: 103
Registriert: 25. Dezember 2012 23:16
Lieblings-Bondfilm?: Frwl, Lald, CR, TB, TSWLM, TMD
Lieblings-Bond-Darsteller?: Daniel Craig

29. Januar 2013 15:35

Die another day der erste bond auf dvd und Quantum of Solace der erste bond im kino :)
"Guten Abend Mr. Beach, oder heißt es Mr. Bond? Ich bin etwas verwirrt!"
"Und das wollen wir doch nicht oder?" ;)

Casino Royale
Benutzeravatar
MrWhiTe
Agent
Beiträge: 1682
Registriert: 10. Januar 2013 16:57
Lieblings-Bondfilm?: Casino Royale
Wohnort: Germany

29. Januar 2013 17:32

Mein erster Bond Film war "Der Morgen stibt nie" im TV, mit 6 Jahren!
Von dort an habe ich dann alle Bond Filme auf VHS aufgenommen und Bilder in Zeitschriften und Zeitungen in einem Ordner gesammelt.
Ich habe sämmtliche orginale Zeitungsartikel von "Die another day"!
Als er "Die antoher day" dann in die Kinos kam, wollte ich ihn unbedingt ansehen. Doch im Kino wollten die mich nicht reinlassen! Da war ich dann ziemlich sauer!
Mein erster Bond im Kino war dann schlielich Casino Royale (2006)!
"Erschießen Sie mich, da wohn ich lieber im Leichenschauhaus"
- Quantum of Solace (2008)
Benutzeravatar
RicoSchulze1
Agent
Beiträge: 436
Registriert: 16. November 2010 15:02
Lieblings-Bondfilm?: 1-24

17. Juli 2013 15:32

1997-1998, also im Alter von 6-7 Jahren bin ich überwiegend durch meinen Vater zu den TV-Ausstrahlungen gekommen. Schnell ließ sich mein interesse an Bond feststellen. Es waren praktisch meine lieblings erwachsenen Filme.
1999 dann die Free-Tv-Premiere von GE, zu diesem Zeitpunkt kannte ich höchstwahrscheinlich schon alle älteren 16 Filme. Das war damals in der Grundschule ein totaler Hype. Seit dem erwähne ich die Filmreihe als meine liebste. Ich erinnere mich das besonders die große Screentime von 006 mich begeisterte. Endlich hat Bond einen Gegner der die selbe Ausbildung genossen hat. Das war für mich wie Terminator 2, wo der T-800 dann nicht auf Menschen geht sondern sich dem T-1000 stellen muss. Ich glaube ich habe zu diesem Zeitpunkt nicht gewusst das auch in den älteren Filmen bereits 00-Agenten aufgetaucht waren. Ein Punkt den ich in den Craigfilmen vielleicht etwas vermisse. Auch wusste ich nicht warum alle meinten das GE der erste Film des Darstellers Brosnan ist, ich war mir sicher er habe auch TLD gespielt :D
Brosnan und Dalton waren damals für mich zum verwechseln ähnlich und ich finde auch ansonsten sind sich TLD und GE nicht zuletzt durch die Kalter Krieg Story relativ ähnlich von der Atmosphäre her.
GE ist auch bis heute der Film an dem ich auf der Gefühlsebene am meisten hänge, eben durch diese tolle Erinnerung. Lange Zeit habe ich ihn als mein Lieblingsfilm überhaupt angesehen aber heute könnte ich mich absolut nicht mehr entscheiden. Ich habe keine Favoriten.
2002, zu einem Zeitpunkt an dem ich bereits alle Filme mehrfach gesehen hatte und mir auch alle Titel merken konnte, natürlich noch einige Szenen verwechselte, brachte die TV-Premiere von TWINE den Hype in die Schulklassen zurück, stärker noch als bei den ersten beiden Brosnans. Diesmal schaute es gefühlt wirklich jeder Junge, aber ich merkte auch das ich bereits bondtechnisch höher entwickelt war. Die meisten kannten nur Brosnan.
Nur 3 Monate später dann zur Premiere in DAD gegangen. Mein erster Bond im Kino. Was war das für ein unglaublich tolles Erlebnis. Obercoole Action, was will ein 12 Jähriger mehr. Auch heute kämpfe ich noch für DAD um Anerkennung. Ich sehe den Film als ganz wichtig für die Reihe an. Er ist einfach maßlos übertrieben, mehr als jeder andere der Reihe und eben deshalb würde etwas fehlen. Bond war immer auf dem Stand der Zeit und genau wie MR sehe ich Brosnans letzten Streich als wichtiges Einzelstück und krönenden Abschluss der originalen Filmreihe.
Auch das grottenschlechte CGI ist für mich ebenfalls wie der unsichtbare Aston, die gnadenlosen MG-Feuer oder die für die Handlung relativ unwichtigen Actionsequenzen ein totaler Spaß, eben wie die Raumschlacht in MR, nach dem Motto-Hauptsache man zeigt das Bond keine Grenzen hat.
2004 kaufte ich mir nun alle Filme auf DVD. Heute natürlich mehrfach und zuletzt durch BD erneuert. Ich schaute die Filme rauf und runter, teilweise 2 Wochen lang jeden Abend den selben Film. Ich merkte dass die Kindheit vorrüber war und ich nun die Filme ernst nehmen konnte und sie immer mehr studierte. Ich begann zu merken das man in meinem Alter nicht nur Fan von einer Fußballmannschaft oder von Autos sein kann sonder das es auch seltene Hobbys gibt. Und so entwickelte ich meine Leidenschaft, mit 13 Jahren wusste ich bereits alle Erscheinungsjahre der Filme, ich kannte sehr viele Faktn und Daten und begann mich als Hardcorefan zu bezeichnen.
2005 steigerte sich das ganze nun auch zu einer Sammelleidenschaft, ich kaufte etliche Bücher und Fanartikel, schnitt sämtliche Zeitungsberichte aus welche heute 2 Ordner füllen. Es war ein total spannendes Jahr, wer wird der neue Bond ? Die Wahl viel auf Craig, der kleiner, blonder, durchtrainierter und die Rolle härter verkörpern sollte.
2006 dann mein erster Kinofilm als richtiger Hardcorefan. Weshalb für mich das Reboot um so mehr wie eines vorkam. Ich hatte plötzlich nicht mehr das Gefühl alles von Bond nachholen zu müssen sondern mich noch mehr auf die Zukunft freuen zu können. Dies bestätigte sich nach 145 minuten. CR hätte für mich nicht besser sein können.
Und so stellte sich die Tradition ein das ich jeden Bondfilm mehrfach im Kino schaue, mir dafür Urlaub nehme und bereits 3 Tage vor der Premiere an "Schlafstörungen" leide und "Manisch-Depressives" verhalten aufweise :D
Ich schaue sehr viele Filme und bin Sympathisant von u.a. Hitchcock, Tarantino, Batman und natürlich auch anderen Agentenreihen aber für mich kommt nichts ansatzweise an 007 heran.

Wie oft ich die Filme gesehen habe..

DN-DAD : 50-60
CR+QOS : 32-34 (bei etwa 25 aufgehört zu zählen)
SF : 19
NSNA : ca. 30 (finde ihn minimal schwächer als die offizielle Reihe, teils sicherlich auch Kopfsache)
CR67 : ca. 10 (ich liebe den Film von A-Z, meine lieblings Parodie)
CR54 : 3 (hier gefällt mir lediglich Peter Lorre)

+Audiokommentare und sämtliche Szenen einzeln, würde schätzen das ich alleine die Gunbarrels schon jeweils 200 mal gesehen habe :D

Heute gucke ich bis auf die 1-2 neuesten jeden Film etwa einmal im Jahr. Ganz würdig, Abends, alleine, wenn ich am nächsten Tag nichts bedeutendes vor habe, ohne Raucherpause und manchmal mit Kerzenschein, denn Bondfilme allein sind das schönste Bild im flackernden Licht des Feuers.
Ohne Top ? Onatopp !
Benutzeravatar
sonni73
Agent
Beiträge: 157
Registriert: 30. Dezember 2003 12:54

17. Juli 2013 22:08

Bei mir ging das auch wohl 1984 mit den Erstausstrahlungen von FRWL, DN, TB und YOLT los. GF kam erst 1988 nach. Bei unserem Marktkauf, der gerade neu einen Elektromarkt bekommen hatte, gab es dann die Bonds für je 39,98 DM, die ich mir dann zusammenschnorrte. Oma war sehr hilfreich dabei!

Die Geschichte mit der Erstausstrahlung von TSWLM kann ich so bestätigen. Und ich weiß sogar noch, dass der Programmhinweis die Filmausschnitte im Originalformat brachte, der Film aber später nicht im O-Format kam.

Wir hatten damals als TV-Zeitschrift die Funkuhr. Und da gab es einen Artikel zu einem Fast-Eklat, weil ARD und ZDF damals planten, am gleichen Abend einen Bond zu zeigen. Das ZDF wollte NSNA zeigen und die ARD OHMSS. Die ARD hat den Film dann zurückgezogen und später gesendet.

In dem Artikel gab es dann auch eine Liste mit allen bisherigen Filmen mit Jahr und Darsteller und da habe ich dann das erste Mal den Namen George Lazenby gelesen.

Lange ist das her...
Benutzeravatar
ErnstStavroBlofeld
Agent
Beiträge: 319
Registriert: 3. November 2012 11:04
Lieblings-Bondfilm?: Casino Royale
Lieblings-Bond-Darsteller?: Roger Moore

11. August 2013 17:58

Ich weiß nicht mehr genau, wann (da ich aber erst 1984 das Licht der Welt erblickte, war es wohl so Mitte der 90er Jahre), aber mein erster Film war Octopussy. Vorab hatte ich als Kind schon die Comic-Serie gesehen und fand die auch schon ganz nett und wollte immer mal einen richtigen Bond-Film sehen.

Meine Eltern, die nicht zuließen, dass ich als Kind schon zu brutale Szenen im TV zu Gesicht bekam ;-) zensierten die aufgenommenen Filme und schnitten etwas zu heftige Szenen einfach raus (wie herrlich das doch mit den alten Videorecordern ging ;-)). Auch wenn mir das damals nicht recht passte, wär eine solche Einstellung der Eltern gegenüber Medien schon ganz wünschenswert. Aber das is natürlich ein anderes Thema. :mrgreen:

Auf alle Fälle begann mit Octopussy meine große Leidenschaft zu Bond. Roger Moore prägte seither meine Idealvorstellung von Bond, mit Connery konnte ich anfangs nicht viel anfangen. Nach und nach sah ich die Bond-Filme im TV, Octopussy fand ich klasse und Moonraker war lange Zeit mein Favourit und gehört auch heute noch zu meinen Top 3. Zunehmend war ich auch von Connery begeistert, begann auch die Romane von Ian Fleming zu lesen. Mit Timothy Dalton konnte ich nur wenig an fangen, ebenso mit Pierce Brosnan (außer Goldeneye, ein wirklich guter Film). Als ich dann damals das Foto von Daniel Craig als neuen Bond sah, war ich so geschockt, dass ich mir Brosnan wieder zurückwünschte. Als ich aber Casino Royale sah, war ich restlos begeistert - von Daniel Craig als Darsteller und der neuen Gangart der Bondfilme - und finde den derzeitigen Stil mit Daniel Craig als "flemingnahen" Bond super.

Aber trotz allem war es Roger Moore, der meine Vorstellung von James Bond nachhaltig geprägt hat. Und neben Casino Royale und Skyfall (Plätze 1 und 3) gehören mit Moonraker und Octopussy (Plätze 2 und 4) zwei Filme von Roger Moore nach wie vor zu meinen Top 5. Und ich glaube, dass auch die persönlichen Anfänge die individuelle Vorstellung des idealen Bonds nachhaltig prägen.
Wo waren Sie, als ich Sie nicht brauchte?
Lieber etwas misstrauisch, als etwas tot.
Ich habe Sie ganz nass gemacht. - Aber mein Martini ist trocken geblieben.
Ich liebe es, früh auszureiten. - Ich bin ebenfalls Frühaufsteher!
Ein Eispalast – Sie fühlen sich hier sicher wie zuhause!
Einen Wodka Martini bitte. Mit viel Eis, wenn sie haben!
Benutzeravatar
SequentialLogic
Agent
Beiträge: 9
Registriert: 28. Oktober 2012 23:53
Lieblings-Bondfilm?: Golden Eye
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

12. August 2013 23:50

Also ich habe schon in Kindertagen James Bond Filme zusammen mit meinen Eltern im TV geschaut, daher kann ich gar nicht sagen welcher mein "erster" Film war ;)

Das ich Fan des Universums geworden bin liegt aber sicherlich an dem alten Konsolenspiel "Goldeneye" was Mitte/Ende der 90er Jahre für das Nintendo64 System erschienen ist.

Mit meinem bestem Kumpel zusammen habe ich quasi spielerisch James Bond entdeckt. Die ungeschlachte Grafik und die Beschränkung auf Musik und Soundeffekte machen das Spiel meiner Meinung nach heute noch legendär.

Nach dem Spiel kamen die ersten Filme auf Videokassette: "Goldeneye" und "Goldfinger" (welche auch bis heute meine Lieblingsfilme sind) mein erster Kinofilm war (leider) "Stirb an einem anderen Tag" :)
Antworten