Soll Craig einen "Dauergegner", ähnlich Moore-Beißer oder Connery-Blofeld, bekommen?

Beides (Keine Stimmen)
Weder noch
Insgesamt abgegebene Stimmen: 6 (32%)
Handlanger: Ja, auf jeden Fall
Insgesamt abgegebene Stimmen: 3 (16%)
HL: Wäre nicht schlecht
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2 (11%)
HL: Eher nicht (Keine Stimmen)
HL: Nein, bloß nicht (Keine Stimmen)
Boss: Ja, auf jeden Fall
Insgesamt abgegebene Stimmen: 4 (21%)
Boss: Wär nicht schlecht.
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (5%)
Boss: Eher nicht
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (5%)
Boss: Nein. (Keine Stimmen)
Weiß nicht (Keine Stimmen)
Mir egal
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2 (11%)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 19

Craig-Gegner

#1
Wie stellt ihr ihn euch ggf. vor?

Stil
Boss: Chef einer kriminellen Org.

Handlanger o. HL: Unterstützung für versch. Bosse
Zuletzt geändert von Thunderball1965 am 3. Dezember 2012 17:44, insgesamt 3-mal geändert.

Re: Blofeld oder Beißer-Rückkehr

#2
Blofeld könnte ich mir schon vorstellen, aber nicht mehr bei Craig. Wäre dann eher etwas, um einen neuen Bond-Darsteller zu profilieren. Craig braucht Blofeld nicht.
De Drück!

For England, James!

Re: Blofeld oder Beißer-Rückkehr

#3
Beide wären nicht angebracht denn beide hatten ihre Zeiten. Beide waren großartig und sind Kult. Nein, ich möchte keine Rückkehr. Kleine Ähnlichkeiten oder Anspielungen, okay aber mehr auch nicht. ;)

Ein wiederkehrender Henchman wäre aber schon was cooles. Besonders wenn er Körperlich total überlegen ist.

Re: Craig-Gegner

#5
Wenn der Beißer schon als "Dauer-Gegner" betitelt wird, dann ist Mr. White auch ein Dauer-Gegner.
Und der könnte sogar noch ein drittes Mal auftreten.

Re: Craig-Gegner

#6
Mr white is ja auch voll Kult, da freut man sich ja riesig über den!
It's the BIGGEST... It's the BEST
It's BOND

AND BEYOND

Re: Craig-Gegner

#7
Ja Mr. White sollte auf jedenfall wieder dabei sein.

Aber sollte White der Boss der geheimoragnisation Quatum sein? Oder jemand der man bisher nie gesehen hat, ähnlich wie Blofeld in ,,Liebesgrüße aus Moskau'' und ,,Feuerball''
Mein lieber Colonel Bouvar, sie sollten keine Pfennigabsätze tragen bei ihrem Plattfuß
- FEUERBALL (1965)

Re: Craig-Gegner

#9
toll wäre es mal, einen Gegner zu haben, dessen wirklicher einziger Lebenszweck nicht der ist, von Bond einmal oder mehrmal ein Paar warmer Löffel zu kassieren. Die Rollen von Blofeld u.a. erinnern mich eher an die gierigen Kinder, die beim kapitalismus- und konsumkritischen Weihnachtsmann trotz Aushändigung von Kopfnüssen sich heimlich mehrmals hinten wieder anstellen.
Auch wenn sie Bond manchmal in die Bredouille bringen, hat kein einziger von denen bis dato wenigstens mal eine Etappensieg davongetragen -wäre ein toller Grund für ein Sequel.
Red Grant verscherzt seine totalen Triumph durch einen unfassbar dummen Bestechungsversuch von Bond, oder Blofelds Triumph über Bond in OHMSS ist auch nur ein scheinbarer, da er vorher auf der endlos langen Bob-Bahn (offenbar liegt der Himalaya in der CH) saftig zusammengewatscht worden war und nur durch ein starkes Genick überlebte etc..
Auch interessant wäre einen halbbösen Handlanger ähnlich wie Diabolik einzuschalten, der durch wechselnde Koalitionen mit Bond und dem Bösewicht mit gleicher Verve wie Bond seinen Vorteil sucht. Der könnte von mir aus von Bond zum Schluss ähnlich wie Diabolik von Inspektor Ginko scheinbar besiegt werden. In Wirklichkeit aber durch ein eigenes Gadget (im Falle Diaboliks durch einen feuerfesten Anzug) für ein Sequel überlebt. Wäre z.B. auch eine tolle Kulisse für einen "Glaubenskrieg" zwischen Fans vom Aston Martin DB5 und Jaguar E-Type. Würde der monomanischen Eindimensionalität ein Ende bereiten.
"There is sauerkraut in my lederhosen."
Bild

Re: Craig-Gegner

#10
NickRivers hat geschrieben: Auch wenn sie Bond manchmal in die Bredouille bringen, hat kein einziger von denen bis dato wenigstens mal eine Etappensieg davongetragen -wäre ein toller Grund für ein Sequel.
Naja, also mir fallen schon ein paar Etappensiege ein. In GE hat Alec Trevelyan fast über die gesamte Filmdauer hinweg Bond immer einen Schritt voraus. In QoS hat Bond es nur geschafft, einen kleinen Teil von SPECTREs Unternehmungen zu verhindern. In SF scheitert Bond letztlich mit seinem Auftrag, M zu retten. Ich denke schon, dass in diesen drei Beispielen sehr deutlich wird, dass Bonds Feinde durchaus empfindliche Etappensiege einfahren.
NickRivers hat geschrieben: Auch interessant wäre einen halbbösen Handlanger ähnlich wie Diabolik einzuschalten, der durch wechselnde Koalitionen mit Bond und dem Bösewicht mit gleicher Verve wie Bond seinen Vorteil sucht. [...] In Wirklichkeit aber durch ein eigenes Gadget (im Falle Diaboliks durch einen feuerfesten Anzug) für ein Sequel überlebt. Wäre z.B. auch eine tolle Kulisse für einen "Glaubenskrieg" zwischen Fans vom Aston Martin DB5 und Jaguar E-Type. Würde der monomanischen Eindimensionalität ein Ende bereiten.
Beißer ;) . Zwar wechselt er erst ziemlich am Ende die Seiten und das auch nicht aus Eigennutz, aber ansonsten trifft es doch zu: Beißer ist der einzige Henchman, der zweimal auftaucht. Und bei seinem ersten Auftritt überlebt er unerwartet. Beißer ist ja auch nicht wirklich böse.

Re: Craig-Gegner

#12
Maibaum hat geschrieben:Stimmt, wer anderen das Genick durchbeist kann so böse ja nicht sein ...
Beißer war doch eher als übermenschlich konzipiert, von daher sehe ich ihn nicht als wirklich böse an. Beißer ist unterhaltsam böse, nicht diabolisch böse.

Re: Craig-Gegner

#14
Also als ich in den Filmen erstmals Beißer gesehen habe, war er schon der unsympathische Typ. So etwas ist irgendwie schon cool. Als Craig-Gegner wäre vielleicht so jemand geeignet, der nicht unbedingt physischtotal überlegen ist, sondern ihn eigentlich nur die ganze Zeit ver*rschen will.
It's the BIGGEST... It's the BEST
It's BOND

AND BEYOND

Re: Craig-Gegner

#15
Ich würde mir Mr White wieder wünschen. Könnte ihn mir auch als Kopf von Quantum vorstellen. Wäre ja auch wohl nicht das erste mal, dass plötzlich einer der Anführer ist, der eigentlich gar nicht nach dem Anführer aussah. Bis jetzt sieht es nämlich nur so aus, als hätte Mr White wohl eine zimlich hohe Position bei Quantum, aber eben nicht DIE höchste.
"Sie haben Ihr Hemd gewechselt Mr. Bond, ich hoffe unser Spielchen bringt Sie nicht zum transpirieren"
"Doch etwas, aber ich bin vollkommen unbesorgt, solange ich kein Blut weine"

Casino Royale