Bond 23

#1
Es gibt neue Infos zum nac QOS folgendem Bond-Film.
As is the norm for the James Bond franchise, thoughts are already turning to the 'next' film even though the upcoming "Quantum of Solace" is still weeks away from its theatrical release.
The untitled 23rd movie in the franchise, dubbed 'Bond 23', is in the early stages pre-production.

New York City
Variety columnist Liz Smith reports that this week she bumped in to Daniel Craig and producer Barbara Broccoli in the trendy eatery Primola in New York City's upper east side.

According to her column, "Daniel and Barbara talked about the next 007 epic, part of which will be filmed - for the very first time - in New York. Primola itself will have a little cameo."

Above: Primola in New York City

Smith may want to bone up on her Bondology, as Roger Moore's 1973 outing "Live And Let Die" shot on location in the city. The last time 007 actually set foot in the USA was in the Florida Keys in "Licence To Kill" (1989). Miami featured in "Casino Royale" (2006), but apart from some second unit establishing shots, the action was actually filmed in the Czech Republic and the UK.

In the literary world, Ian Fleming had James Bond visit New York in Live And Let Die, Diamonds Are Forever, Goldfinger, and the short story 007 In New York.

New Director
"Quantum of Solace" director Marc Forster has confirmed he will not be back for the follow-up adventure. "If I would ever do a big movie again in that size," he said, "it has to be my own franchise, which I would create from scratch, which I would cast, create the look and really create the franchise on my own."

Craig Continues
How about 007 himself? "I want them to stand alone and be good films," Daniel Craig said. "As long as that continues, then we'll keep making them. And if it doesn't, then we'll stop." Bond 23 will be Craig's third outing as 007, and according to his reported contract, the last he will be obliged to make. After that, he's allegedly optioned for a fourth, as was Pierce Brosnan for "Die Another Day".
Studios Stake Claims To 2010
With demands for ever-more-elaborate special effects, and the expectation of bigger and better megapic events, studios are being forced to plot out their release strategies even farther into the future. Studio chiefs have already staked out key releases for 2010 - and 007 is already a headliner. Many studios, with dates lined up for 2009 and the year after that, have set marketing and merchandising plans in motion and have started talks with visual effects houses. In many cases, the only thing they lack are a director, stars, script or even a story outline. Whilst there was no mention of exactly what the 2010 date is for Bond 23, the report implied that Sony have put their metaphorical beach towel on a preferred sun lounger to keep rival tentpole movies at bay.

In contrast, producer Michael G. Wilson told reporters in July that he expects the Bond production machine to take a breather after work on "Quantum of Solace" is completed. Wilson said he expects to pause for at least a year, meaning the 23rd James Bond film may be released later than the expected two year cycle. "I need a break for a little while," he said. This puts the Sony plan of 2010 in some doubt, but opens the possibility of a summer 2011 release. The last time a 007 adventure opened in the summer was 1989's "Licence To Kill".
In kürze das Wichtigste in Deutsch:
  • Der nächste Bondfilm wird wohl New York als eine Location haben.
  • Der Trend-Club Primola wird wohl einen Cameo haben.
  • Für Bond 23 gibt es noch keine größere Storyline, der komplette Filöm ist noch in der sehr frühen Pre-Production.
Quelle:

http://www.mi6.co.uk/sections/articles/ ... =&id=02009
"In a Bond film you aren't involved in cinema verite or avant-garde. One is involved in colossal fun."

Terence Young

#2
DAS ALLERWICHTIGSTE IN KÜRZE:

- eine variety kolumnisten (a la sex and the city) hat sich irgend einen blödsinn ausgedacht und das ganze wird dann auch noch frech mit vollkommen aus dem zusammenhang gerissenen aussagen kombiniert.

das ist journalismus...

es gibt weder eine idee, noch eine story, noch ein drehbuch, noch einen regisseur, noch eine location... vielleicht - wenn überhaupt - hatte produzenin und star einfach mal hunger.

abgesehen von diesen fakten, fände ich new york natürlich cool, und - auch wenn es komisch klingt -finde ich das flair was die kurzgeschichte verbreitet hervoragend und so eigentlich noch nicht in einem bondfilm umgesetzt. überhaupt vermisse ich von den büchern das dort typische "bond trifft sich mit seinem kontaktmann einfach mal abends in ner bar/club/restaurant". nach QoS wäre ein "großstadt-bond" auf jeden fall ne abwechslung

#4
Ich persönlich würde ja gerne eine Weiterführung der
Spoiler
Show
Quantum-Storyline wünschen, wenn auch nicht mit der "Ich räche Vesper"-Masche sondern in der Art wie man es damals mit Spectre machte.
"In a Bond film you aren't involved in cinema verite or avant-garde. One is involved in colossal fun."

Terence Young

#6
New York könnte ich mir als Kulisse auch gut vorstellen.

Dann könnten sich Felix Leiter und Bond ja an einem netten Abend verabreden ;)
Film: "Die Hälfte von allem ist Glück, James. Und die andere Hälfte? Schicksal." (006/Alec Travelyan und James Bond 007, aus: "GoldenEye", 1995)
Roman: "Wen die Götter vernichten wollen, den liefern sie zuerst der Langeweile aus." (007 in: "Liebesgrüße aus Moskau", 1957)

#7
GoldenEagle hat geschrieben:New York könnte ich mir als Kulisse auch gut vorstellen.

Dann könnten sich Felix Leiter und Bond ja an einem netten Abend verabreden ;)
Hehe man stelle sich vor: Bond & Leiter feiern im Coyote Ugly ab :D :lol:
"In a Bond film you aren't involved in cinema verite or avant-garde. One is involved in colossal fun."

Terence Young

#9
Ironie an: Na Super, Bourne Ultimatum war ja auch in New York :roll:

Ironie aus: New York oder irgendne richtige Großstadt für den Showdown wären mal genial, also dass der VIllain sein HQ mitten in der Stadt hat und die Stadt ne größere Rolle spielt, so wie in AVTAK, nur in der Nacht...wär geil :D
"The name's Bond. James Bond."

#11
Daniel_Craig hat geschrieben:....und was ist, wenn die Beiden einfach nur zum Essen in N. Y. waren? :lol:
Dann werden sie wohl auch einen guten Grund dafür gehabt haben. :wink:

Aber eine Entscheidung muss ja noch nicht gefallen sein.

MfG

Samedi
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

#12
Samedi hat geschrieben:
Daniel_Craig hat geschrieben:....und was ist, wenn die Beiden einfach nur zum Essen in N. Y. waren? :lol:
Dann werden sie wohl auch einen guten Grund dafür gehabt haben. :wink:
Jo. Sie hatten scheinbar Hunger gehabt. ;)

#14
vodkamartini hat geschrieben:Bond war bereits in NYC (LALD).
Das schon aber nicht die Haupthandlung

Also ich fände es auch sehr geil wenn Bond 23 in N.Y.C spielen würde .... ne Verfolgungsjagd durch den Central Park fänd ich cool^^
Schau mich wenigstens an, wenn ich dich anschei�' damit du wei�t, wo's herkommt!
- Sheriff Pepper

#15
Ich bin ein sehr großer NYC-Fan. In einem Bondfilm könnte man hier wirklich tolle Dinge drehen, zumal die Stadt sehr filmfreundlich ist.
Das Hauptproblem ist, dass NYC schon in unzähligen Filmen diverser Genres eine zentrale Rolle gespielt hat. Im Actiongenre fällt mir beispielsweise sofort Die hard with a vengeance ein. Bond müsste sich wieder den Vorwurf gefallen lassen, Altbekanntes lediglich aufzuwärmen. Mir würde es genügen, wenn nur ein Handlungsstrang in New York spielen würde, das wäre auch schon was.