Grosse Erwartungen an Bond 23

Hier kommen alle Neuigkeiten, Gerüchte und Spekulationen zum 23. Bondfilm (Kinostart November 2012) namens SKYFALL von Regisseur Sam Mendes und Daniel Craig als 007, herein! [LESEFORUM]
Benutzeravatar
Chris
Agent
Beiträge: 1891
Registriert: 29. August 2002 21:23
Wohnort: Ingelheim a. Rh.
Kontaktdaten:

22. November 2008 22:30

GreenePlanet hat geschrieben:I'm missing Pierce Brosnan!
Und die Art wie die PB-Bonds gemacht waren (bis auf DAD)!!!

Bond R.I.P
Also...schlecht???

BTW, ist das nicht ein beschissener Nickname für deine Einstellung?
„Wer sagt: hier herrscht Freiheit, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht.“
Erich Fried
Benutzeravatar
danielcc
Agent
Beiträge: 17812
Registriert: 21. September 2007 10:15
Lieblings-Bondfilm?: DN, CR, GF, GE, TSWLM, LALD, SF
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

23. November 2008 01:35

habe vorhin mit freunden mit denen ich in OoS war (und die CR nicht kannten!) CR auf DVD gesehen. obwohl ich den film 10mal gesehen hab war ich total hin und weg. und zwar mehr denn je. ehrlich, ich glaube was die produzenten da abgeliefert haben wird leider nicht mehr zu toppen sein. ich denke wirklich es ist der mit abstand beste film der bondreihe. schon QOS hat darunter gelitten und alle filme von jetzt an werden leider daran gemessen werden. so wie ein michael jackson an thriller gemessen wird und ein jeder terminator an terminator 2.

betrachtet man beide filme glaube ich auch durchaus sagen zu können. dass CR und QOS zusammen die besten beiden aufeinanderfolgenden bondfilme sind.

jetzt zu meinen erwartungen:
- ich hoffe, dass man wieder zur ruhe und zum stil von CR zurückkehrt, sprich langsam geschnittene, brillant choreographierte und aufgebaute action
- ich könnte mir eine weiterführung der quantum story vorstellen, vielleicht wäre es aber cleverer wie damals bei GF einen andersartigen film zwischen zu schieben.
- es würde daher vielleicht auch sinn machen den film absichtlich 2-3 jahre nach QOS spielen zu lassen
- ich weiß nicht wie das zu bewerkstelligen ist aber ich habe echt die angst dass ohne eine vesper oder einen ähnlichen starlen charakter kein bondfilm mehr so sein kann wie CR. tja, da bin ich wohl etwas romantisch aber ich fühle mich als fan nach ihrem tod genauso wie bond im film. man fragt sich einfach, was kann jetzt noch kommen
- wenn man doch eine quantum story macht, hätte ich eine coole idee für die PTS: eine szene in der parallel gezeigt wird wie quantum alle leute aus der opern szene killen lässt und bond bei einem einzigen (vielleicht diesem haynes) noch rechtzeitig kommt um ihn zu fassen und zu verhören. könnte sehr spannend durch die parallel montage sein.
- ich wünsche mir vor allem - und das mag komisch klingen - einen deutich günstigeren film als QOS. warum? tja, im grunde haben die produzenten nämlich mit QOS schon wieder das gemacht, was sie noch nach DAD so verteufelt haben! nämlich einen ultra-teuren super-action film, der sich actionmäßig nicht toppen lässt. was soll das? wo soll das hinführen? wird der nächste film wieder teurer (250-300 mio) dann wird das geld nicht mehr einzuspielen sein und das wäre der tod für bond. also: einen kleinen aber feinen film mit 2 großen, innovativen action szenen, ich will kein boot, kein flugzeug, kein aston martin. seid bitte mal kreativ
"It's been a long time - and finally, here we are"
Benutzeravatar
Chris
Agent
Beiträge: 1891
Registriert: 29. August 2002 21:23
Wohnort: Ingelheim a. Rh.
Kontaktdaten:

23. November 2008 09:38

danielcc hat geschrieben: - wenn man doch eine quantum story macht, hätte ich eine coole idee für die PTS: eine szene in der parallel gezeigt wird wie quantum alle leute aus der opern szene killen lässt und bond bei einem einzigen (vielleicht diesem haynes) noch rechtzeitig kommt um ihn zu fassen und zu verhören. könnte sehr spannend durch die parallel montage sein.
- ich wünsche mir vor allem - und das mag komisch klingen - einen deutich günstigeren film als QOS. warum? tja, im grunde haben die produzenten nämlich mit QOS schon wieder das gemacht, was sie noch nach DAD so verteufelt haben! nämlich einen ultra-teuren super-action film, der sich actionmäßig nicht toppen lässt. was soll das? wo soll das hinführen? wird der nächste film wieder teurer (250-300 mio) dann wird das geld nicht mehr einzuspielen sein und das wäre der tod für bond. also: einen kleinen aber feinen film mit 2 großen, innovativen action szenen, ich will kein boot, kein flugzeug, kein aston martin. seid bitte mal kreativ
Oberer Punkt erinnert sehr stark an "Der Pate", Michael Corleone lässt die Feinde seines Vaters ermorden, während er selbst den Taufpaten für seinen Neffen gibt!

In unterem Punkt hast Du meine volle Zustimmung, man hat es immer wieder in der Bondgeschichte gesehen, dass die stärksten Filme oft auch die Filme waren, welche einem superteuren Spektakel folgten. Es waren immer die abgespeckten Filme, mit weniger Drehorten, weniger Gadgets und meist auch weniger Kosten, die wirklich beeindruckten.

Ich denke da an die ersten beiden Connerys, den Lazenby, Moores Moonraker Nachfolger oder eben Daltons LTK (den ich für den richtigen Schritt hielt, und an dem sich die Macher bei der Neuausrichtung wohl stark orientiert haben) und Craigs CR als antwort auf die Materialschlachten aus TND, TWINE und DAD!
„Wer sagt: hier herrscht Freiheit, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht.“
Erich Fried
Benutzeravatar
UNIVERSAL EXPORTS
Agent
Beiträge: 532
Registriert: 1. März 2008 13:41

23. November 2008 11:52

Der Ansicht bin ich auch. Mit QoS wollten die Produzenten auch einfach zu viel. Klärung der Rachegeschichte, Weiterentwicklung von Bonds Charakter, Reminiszenz an alte Filme, weitere Rückbesinnung auf Ian Fleming, modernes Retro-Design, Einblick in Quantum, spektakuläre Breitwand von Action, gleichzeitig auch noch mehr Tiefe, und das alles in 105 Minuten...da wurde statt dessen dann auf ein paar Sachen verzichtet, die eben vielleicht doch nötig gewesen wären.

Und, ganz ehrlich, ich finde nicht, dass der Film nach 230 Mio. aussieht. Eher nach der Hälfte. Wenn man bedenkt, dass die gesamte Herr-der-Ringe-Trilogie gut 300 Mio. gekostet hat, stimmt das schon nachdenklich. Und bei HdR waren die optischen Effekte wirklich revolutionär. Zurück zur Bondreihe: CR hatte imo die teurere, luxuriösere Optik. Davon muss wieder mehr her.

Warum man sich an (zumindest ein klein wenig) den Bourne-Filmen orientiert hat, bleibt mir ein Rätsel. Warum muss man einen viel kleineren Konkurrenten nachmachen? Noch dazu einen, der eh ganz oder fast am Ende ist? Trotz aller positiven Aspekte bemängele ich an QoS genau die Sachen, die ich auch bei Bourne blöd fand: so schnelle und häufige Ortswechsel überall auf der Welt, dass man Schwierigkeiten hat zu folgen. Schnelle Schnitte, zu nahe dran.

Kommerziell gesehen können die Produzenten froh sein, dass die Erwartungen so hoch waren und zurzeit die Konkurrenz so niedrig. Selbst wenn QoS nur 450-500 mio. einspielt, ein Minusgeschäft wird das ganz sicher nicht. Ein relativer Flop vielleicht aber schon.

Der nächste Film wird (der Tradition von Dritteinsätzen folgend) sicher ein sehr klassischer Bondfilm, mit - ganz sicher - einer Art neuem Q und einer neuen Moneypenny. Ich denke, die Leute (die Masse der Kinogänger) haben nach QoS keine Lust mehr auf große Experimente und wollen jetzt was sehr klassisches, wie damals GE oder GF, nur natürlich modernisiert.
"Schnickschnack! Tabasco!"
Benutzeravatar
007James Bond
Agent
Beiträge: 2217
Registriert: 21. September 2006 10:38
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

23. November 2008 12:03

UNIVERSAL EXPORTS hat geschrieben:Ein relativer Flop vielleicht aber schon.
Ein Flop? Davon sind QOS und alle anderen Filme der Bond-Reihe Lichtjahre weit entfernt.
Es gab niemals einen Bond-Film der gefloppet ist und es wird auch niemals einen geben. Das ist noch sicherer als das Amen in der Kirche!
:angel:
Benutzeravatar
vodkamartini
Agent
Beiträge: 9063
Registriert: 8. Dezember 2005 14:17
Lieblings-Bondfilm?: Liebesgrüsse aus Moskau
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

23. November 2008 12:45

Da hat Universal Exports schon recht. 500 Millionen wären eine herbe Enttäuschung und ein wesentlich geringerer Gewinn als bei CR (fast 600 Mio bei erheblich geringerem Budget).

Der Film muss etwa 460-500 Millionen einspielen um in die Gewinnzone zu gelangen!
Benutzeravatar
danielcc
Agent
Beiträge: 17812
Registriert: 21. September 2007 10:15
Lieblings-Bondfilm?: DN, CR, GF, GE, TSWLM, LALD, SF
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

23. November 2008 13:05

vodkamartini hat geschrieben:Da hat Universal Exports schon recht. 500 Millionen wären eine herbe Enttäuschung und ein wesentlich geringerer Gewinn als bei CR (fast 600 Mio bei erheblich geringerem Budget).

Der Film muss etwa 460-500 Millionen einspielen um in die Gewinnzone zu gelangen!
das ist die alte weisheit "film muss sein doppeltes budget einspieler". ist das eigentlich gesichert? ich glaube es gibt so viele faktoren die man da berücksichtigen muss. wie sieht es mit dem marketing budget aus, wie sieht es mit den massiven product placecement partnern aus, muss der film überhaupt im kino zu einem erfolg werden oder ist nicht der DVD und merchandising anteil auch gewaltig...
"It's been a long time - and finally, here we are"
Benutzeravatar
KillerMaulwurf
Agent
Beiträge: 516
Registriert: 29. Oktober 2006 15:00

23. November 2008 13:25

dies stimmt schon , nur stehen die Merchandising und Porductplacementeinnahmen in direkter Relation zu dem Erfolg eines Films an den Kinokassen.
Bild
Bond... James Bond

"Ach übrigens: Der Drink ist gerührt und nicht geshakt, das war doch in Ordnung?" - "Vollkommen."
(James Bond - Man lebt nur zwei mal)
Benutzeravatar
Chris
Agent
Beiträge: 1891
Registriert: 29. August 2002 21:23
Wohnort: Ingelheim a. Rh.
Kontaktdaten:

23. November 2008 15:37

007James Bond hat geschrieben:
UNIVERSAL EXPORTS hat geschrieben:Ein relativer Flop vielleicht aber schon.
Ein Flop? Davon sind QOS und alle anderen Filme der Bond-Reihe Lichtjahre weit entfernt.
Es gab niemals einen Bond-Film der gefloppet ist und es wird auch niemals einen geben. Das ist noch sicherer als das Amen in der Kirche!
:angel:
Genaues lesen hilft: Er fügte das Wörtchen "relativ" ein!
„Wer sagt: hier herrscht Freiheit, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht.“
Erich Fried
Benutzeravatar
Mr.Chrismas Jones
Agent
Beiträge: 2417
Registriert: 23. September 2007 18:52
Lieblings-Bondfilm?: Der Morgen stirbt nie

23. November 2008 16:40

Ich hoffe Bond 23 wird genauso gut wie "QoS". Es könnten ruhig mal wieder Moneypenny und Q auftauchen. Ich würde gerne wissen wie die Gespräche jetzt ablauenfe wenn Daniel Craig Bond ist.
Benutzeravatar
Martin007
Agent
Beiträge: 3096
Registriert: 18. Mai 2004 20:08
Lieblings-Bondfilm?: TSWLM, LALD, GE
Wohnort: Schweiz

23. November 2008 20:54

CR ist deutlich besser als QOS, das sehe ich natürlich auch so. Mehr Stil, mehr Atmosphäre, mehr Story und zwar weniger aber besser inszenierte Action.

Als besten Film der Reihe kann man ihn selbstverständlich nicht sehen, da gibts schon noch bessere Filme (GF, LALD, TSWLM, FYEO, LTK, GE...). CR ist ja auch nicht in dem Sinne ein Bondfilm, genau wie QOS, eher ein sehr gut gemachter Action-Thriller (im Gegensatz zum storytechnisch recht lahmen QOS).
Benutzeravatar
Chris
Agent
Beiträge: 1891
Registriert: 29. August 2002 21:23
Wohnort: Ingelheim a. Rh.
Kontaktdaten:

23. November 2008 21:09

Martin007 hat geschrieben:CR ist deutlich besser als QOS, das sehe ich natürlich auch so. Mehr Stil, mehr Atmosphäre, mehr Story und zwar weniger aber besser inszenierte Action.

Als besten Film der Reihe kann man ihn selbstverständlich nicht sehen, da gibts schon noch bessere Filme (GF, LALD, TSWLM, FYEO, LTK, GE...). CR ist ja auch nicht in dem Sinne ein Bondfilm, genau wie QOS, eher ein sehr gut gemachter Action-Thriller (im Gegensatz zum storytechnisch recht lahmen QOS).
Stimmt, Du hast recht!

CR ist absolut großartig und gehört neben OHMSS, FRWL und TLD zum Besten was die Reihe hervorgebracht hat! Er ist in jeglicher hinsicht ein klassischer Bondfilm, ohne dabei die anderen Filme nur plump zu imitieren!
„Wer sagt: hier herrscht Freiheit, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht.“
Erich Fried
Benutzeravatar
SuperMike007
Agent
Beiträge: 784
Registriert: 5. Mai 2006 20:24
Wohnort: Hofheim am Taunus
Kontaktdaten:

23. November 2008 21:16

Chris hat geschrieben:
Martin007 hat geschrieben:CR ist deutlich besser als QOS, das sehe ich natürlich auch so. Mehr Stil, mehr Atmosphäre, mehr Story und zwar weniger aber besser inszenierte Action.

Als besten Film der Reihe kann man ihn selbstverständlich nicht sehen, da gibts schon noch bessere Filme (GF, LALD, TSWLM, FYEO, LTK, GE...). CR ist ja auch nicht in dem Sinne ein Bondfilm, genau wie QOS, eher ein sehr gut gemachter Action-Thriller (im Gegensatz zum storytechnisch recht lahmen QOS).
Stimmt, Du hast recht!

CR ist absolut großartig und gehört neben OHMSS, FRWL und TLD zum Besten was die Reihe hervorgebracht hat! Er ist in jeglicher hinsicht ein klassischer Bondfilm, ohne dabei die anderen Filme nur plump zu imitieren!

Dem kann ich absolut anschließen.


CR ist besser als QOS aber auch nicht der beste Bondfilm sondern einer der besten.

Meine Favoriten hierbei sind ebenfalls : FRWL, GF, TB, OHMSS, FYEO, AVTAK, TLD, LTK, GE, TWINE!!!


Gruß Mike007
Bond: Erwarten Sie das ich Rede?

Goldfinger: Nein Mr. Bond ich erwarte von Ihnen, dass Sie sterben!!!
Benutzeravatar
MX87
Agent
Beiträge: 2649
Registriert: 10. April 2008 23:00
Wohnort: SPECTRE Headquarter

23. November 2008 21:33

Meine Favoriten der Reihe sind DN, FRWL, GF, TB, OHMSS, TLD, LTK, GE und CR.

QOS war für die Bond-Reihe über dem Durchschnitt kann aber aus meiner Sicht wegen den weitgehend bekannten Schwächen nicht zu meiner persönlichen Hitliste zählen. Dennoch war QOS ein sehenswerter Bondfilm.

Was ich mir für Bond 23 wünsche?

- Beibehaltung des semi-retro-look (zeitlose Optik) wie in CR und QOS.
- Längeres verweilen an Schauplätzen (ähnlich CR, das Hoppig in QOS war genug muss aber nicht nochmal sein)
- Felix Leiter, Bill Tanner, Moneypenny und Q (aber nur wenn sie der Handlung dienlich sind)
- Bonds Wohnung (bisher nur in DN, OHMSS, LALD zu sehen)
- Der Aston Martin DB5 (als Bond Privatwagen wie seinerzeit in GE und TND)
"In a Bond film you aren't involved in cinema verite or avant-garde. One is involved in colossal fun."

Terence Young
Benutzeravatar
Martin007
Agent
Beiträge: 3096
Registriert: 18. Mai 2004 20:08
Lieblings-Bondfilm?: TSWLM, LALD, GE
Wohnort: Schweiz

23. November 2008 21:37

Chris hat geschrieben:
Martin007 hat geschrieben:CR ist deutlich besser als QOS, das sehe ich natürlich auch so. Mehr Stil, mehr Atmosphäre, mehr Story und zwar weniger aber besser inszenierte Action.

Als besten Film der Reihe kann man ihn selbstverständlich nicht sehen, da gibts schon noch bessere Filme (GF, LALD, TSWLM, FYEO, LTK, GE...). CR ist ja auch nicht in dem Sinne ein Bondfilm, genau wie QOS, eher ein sehr gut gemachter Action-Thriller (im Gegensatz zum storytechnisch recht lahmen QOS).
Stimmt, Du hast recht!

CR ist absolut großartig und gehört neben OHMSS, FRWL und TLD zum Besten was die Reihe hervorgebracht hat! Er ist in jeglicher hinsicht ein klassischer Bondfilm, ohne dabei die anderen Filme nur plump zu imitieren!
Ich hab ja nicht gesagt, dass er der beste Film der Reihe ist, aber irgendwo unter den ersten 6-8 würde ich ihn auf jeden Fall platzieren!
Gesperrt