Re: Welche Gadgets soll 007 in Bond 23 benutzen?

#31
Ich glaube für Gadgets wird es immer schwieriger, schlicht weil es alles mögliche heute wirklich gibt, was noch vor 20 Jahren eine Sensation gewesen wäre. Man nimmt ja auch das was Bond mit seinem Handy oder mit PCs alles macht in CR und QOS einfach so hin, weil man einfach annimmt, dass das so wirklich funktioniert. Ich wüsste gar nicht, was einen da heute noch groß überraschen könnte.

Aber lassen wir uns überraschen
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Welche Gadgets soll 007 in Bond 23 benutzen?

#32
danielcc hat geschrieben:Ich glaube für Gadgets wird es immer schwieriger, schlicht weil es alles mögliche heute wirklich gibt, was noch vor 20 Jahren eine Sensation gewesen wäre. Man nimmt ja auch das was Bond mit seinem Handy oder mit PCs alles macht in CR und QOS einfach so hin, weil man einfach annimmt, dass das so wirklich funktioniert. Ich wüsste gar nicht, was einen da heute noch groß überraschen könnte.

Aber lassen wir uns überraschen
Das denke ich auch - dadurch das die Verwendung von "High Tech" immer alltäglicher wird, sind diese Dinge nicht mehr so erstaunlich. Jedenfalls wäre ich ebenfalls für dezentere Gadgets - und keine unsichtbaren Autos.

Mit freundlichen Grüßen,
Tanaka
Plenty O'Toole: I'm Plenty!
James Bond: But of course you are!
("Diamonds Are Forever", 1971)

Re: Welche Gadgets soll 007 in Bond 23 benutzen?

#33
danielcc hat geschrieben:Ich glaube für Gadgets wird es immer schwieriger, schlicht weil es alles mögliche heute wirklich gibt, was noch vor 20 Jahren eine Sensation gewesen wäre. Man nimmt ja auch das was Bond mit seinem Handy oder mit PCs alles macht in CR und QOS einfach so hin, weil man einfach annimmt, dass das so wirklich funktioniert. Ich wüsste gar nicht, was einen da heute noch groß überraschen könnte.

Aber lassen wir uns überraschen
Zumindest Waffen, die in Alltagsgegenständen versteckt sind halte ich für alles andere als unbeeindruckend oder gar "normal", auch in der heutigen Zeit nicht. :?

Was mich an QOS noch gewaltig gestört hat, waren diese Computer im MI6-HQ. Den Touchscreen-Table-PC mit den Geldscheinen und allgemein diese umherwirbelnden Computer-Projektionen inkl. freundlicher Computerstimme. Das kann im nächsten Film ersatzlos weg! Man kann solche Szenen auch ohne diese verwirrenden Sachen machen!
We'll always have Marburg