#16
Als Rückwärtsgewandter müsstest Du dann eigentlich auch Phil Collins hassen, denn dieser hat den einmaligen Peter Gabriel ersetzt!

Und Queen waren schon immer 4 gleichberechtigte Musiker, es ist also falsch zu sagen, die Band wäre mit Freddie gestorben. Höchstens: Die Band hat sich nach dem Tod von Freddie Mercury so entwickelt, dass Du sie nicht mehr mochtest!
„Wer sagt: hier herrscht Freiheit, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht.“
Erich Fried

#17
Das trifft es vielleicht eher. Und natürlich weis ich, das Collins damals Gabriel ersetzt hat. Aber mit ihm begann auch die erfolgreiche Phase von Genesis. Mehr in Richtung Pop-Rock und weg vom Prog-Rock. Auch kommerziell ging es erst mit Collins ganz weit nach oben. Davon ab mochte ich Collins auch als Solokünstler, Gabriel allerdings auch...

#18
Dafür gings halt künstlerisch bergab!

Aber genau so ging es ja auch mit Pink Floyd nachdem Roger Waters stärkeren Einfluss ausübte!

Ich persönlich mag von beiden Bands die "Umschwenkalben" am liebsten, also die Alben, welche die kommerzielle Phase einleitete aber durchaus noch Bezüge auf die progressive Phase haben...bei Genesis ist es das gleichnamige Album, bei Pink Floyd ist es "Wish you were here"!

Bei Queen...wenn wir gerade beim Thema sind...gab es übrigens auch so ein Album "Sheer Heart Attack", es markiert den Übergang vom frühen Hardrock der ersten beiden Alben und des Opernpomp der folgenden!
„Wer sagt: hier herrscht Freiheit, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht.“
Erich Fried

#19
Ich wäre dafür dass den nächsten Bond Song Robbie Williams singt! Er hat einfach das Zeug dazu meiner Meinung! :D

#20
"Und Queen waren schon immer 4 gleichberechtigte Musiker, es ist also falsch zu sagen, die Band wäre mit Freddie gestorben. Höchstens: Die Band hat sich nach dem Tod von Freddie Mercury so entwickelt, dass Du sie nicht mehr mochtest!"

So war es wirklich. Alle vier haben große Songs geschrieben. Ich habe neulich gelesen, dass Queen die einzige Band weltweit ist, bei der es alle Mitglieder geschafft haben einen Song zu schreiben, der Platz 1 in den englischen Charts erreichen konnte. Wenn einem anderen als Freddie dieses Schicksal widerfahren wäre, dann hätte es eine genauso große Lücke in der Band gegeben.[/list][/code]

#21
Die gibt es ja leider auch, denn der Bassist John Deacon ist bereits 1997 ausgestiegen und man merkt deutlich dass er einfach im Gefüge fehlt! Der Ersatzmann Danny Miranda schafft es nicht diese leicht Jazzige spielweise, gepaart mit klassischen Basslinien welche sich am Barock orientierten, auch nur annähernd einzufangen!

Das Projekt Queen + Paul Rodgers ist natürlich nicht das was Queen vor Freddies Tod und dem Ausstieg Deacons war, aber es ist ein sehr solides Rockprojekt mit eigenem Stil. Auf der neuen Studioplatte wirkt das Ganze nicht, aber Live hauen die Jungs einen wirklich weg!
„Wer sagt: hier herrscht Freiheit, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht.“
Erich Fried

#22
chief hat geschrieben:
Chris hat geschrieben:
Vielleicht die 2 großen Welttourneen seit 2005...oder das neue Album welches Wochenlang in den Charts war???

Queen und Paul Rodgers könnte ich mir auch gut vorstellen, ebenso Dave Grohls Band "Foo Fighters"!
Ich weis, dass Musik eine Deiner großen Leidenschaften ist, aber für mich ist Queen mit Freddi gestorben. Nennt mich rückwärtsgewandt, aber für mich war er die einzige Queenstimme. Ähnlich wie bei Genesis, als Phil Collins von Ray Wilson ersetzt wurde...ging auch nicht... :cry:
genauso geht es mir auch, freddie war einfach ein großer sänger und meiner Meinung nach auch der treibende Motor, auch wenn ich damit die Klasse der restlichen Bandmitglieder nicht runterspielen möchte. Aber ich denke der Zenit ist jetzt einfach auch überschritten, es sind nur noch zwei der ursprünglichen Bandmitgliedern da, und diese werden auch langsam alt. Ich habe auch nicht davon gehört, dass sie sich jetzt groß im Verfassen neuer Werke hervorgehoben haben, habe ich da einfach nur was verpasst?
Bild

Bond... James Bond

"Ach übrigens: Der Drink ist gerührt und nicht geshakt, das war doch in Ordnung?" - "Vollkommen."
(James Bond - Man lebt nur zwei mal)

#23
Also, gleich vorneweg: Queen hat natürlich bei weitem nicht mehr die Klasse wie die Band bis 1995 es hatte!

Aaaaaber: Freddie war definitiv nicht der Motor der Band, der Motor waren wohl eher Brian und Roger, Freddie war eher die Kühlerhaube, wenn wir schon beim Auto bleiben!
Das mekrt man vor allen wenn man Freddies Solowerke hört, da ist nichts von großer musikalischer Genialität. Die findet man schon eher in den Solosachen von Roger, der immer sehr an Lennon erinnert! Während Brian eben einfach nur der Hardrocker war.
Queen funktionierten ähnlich wie die Beatles eben nur als Quartett wirklich gut!
„Wer sagt: hier herrscht Freiheit, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht.“
Erich Fried

#24
Da hast diu wogl irgendwie recht. Aber mit allen Konsequenzen :wink: , Queen ist einfach nichtmehr was sie mal waren, und ich denke es gibt ne menge anderer bands die für diesen Song mehr potential haben...
Bild

Bond... James Bond

"Ach übrigens: Der Drink ist gerührt und nicht geshakt, das war doch in Ordnung?" - "Vollkommen."
(James Bond - Man lebt nur zwei mal)

#25
ganz ehrlich so richtig hat mir queen noch nie gefallen. =)
Bild

#26
Na sowas! Macht aber nichts...ich z.B. hasse ABBA!
„Wer sagt: hier herrscht Freiheit, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht.“
Erich Fried

#27
ABBA ist auch so gar nicht meins.

Ich höre am liebsten Jack Johnson, aber der könnte keinen Bondsong schreiben. Das passt einfach nicth.

Aber Noel Gallagher hat durchaus das potential einen tollen Bondsong zu schreiben. Einen richtigen Ohrwurm!!

=)
Bild

Bond-Song

#28
Es ist zwar absolut nicht mein bevorzugter Musikgeschmack, aber aufgrund der Melodien könnte ich mir Nelly Furtado oder Nickelback gut als OST zum nächsten Bond-Film vorstellen.

Gruß,
Beisser666
Fertigmachen - tut das weh ?

#29
RW06 hat geschrieben:Ich wäre dafür dass den nächsten Bond Song Robbie Williams singt! Er hat einfach das Zeug dazu meiner Meinung! :D
alles nur das nicht ! =)

Nickelback könnte durchaus einen richtig coolen rocker zum "neustart" (bond hat verspers Tod überwunden) bringen.
Bild

#30
RW06 hat geschrieben:Ich wäre dafür dass den nächsten Bond Song Robbie Williams singt! Er hat einfach das Zeug dazu meiner Meinung! :D
Oh Gott, nur das nicht! :!: Das were reine katastrophe.
Timothy Dalton ist der beste 007 !