Actionszenen in Bond 23

Hier kommen alle Neuigkeiten, Gerüchte und Spekulationen zum 23. Bondfilm (Kinostart November 2012) namens SKYFALL von Regisseur Sam Mendes und Daniel Craig als 007, herein! [LESEFORUM]
Benutzeravatar
RedGrant
Agent
Beiträge: 45
Registriert: 17. April 2006 10:15
Wohnort: Bielefeld

23. Oktober 2009 20:24

Martin007 hat geschrieben:
MX87 hat geschrieben:Mir ist schon kurz nach dem Ansehen von QOS aufgefallen, dass Bond 23 mit den Actionszenen einige Probleme haben dürfte. QOS legte die Latte nicht nur qualitativ sehr hoch sondern bot auch noch eine Fülle an verschiedenen Actionszenen, besonders Verfolgungsjagten
Qualitativ waren die Actionszenen mal abgesehen vielleicht vom Showdown im Wüstenhotel wirklich unter aller Kanone (Wackelkamera, unübersichtlich, schlecht geschnitten, mässig getrickster Flugzeugabsturz), eigentlich wäre es ein leichtes diese zu übertreffen. Jemand von den Bondmachern sollte mal wieder GE oder TND anschauen, da kann man sehen wie man aufwändige Stunts dreht und angemessen aufnimmt.

Gegen eine Skiszene hätte ich auch nichts einzuwenden.

es würde reichen wenn man sich an dem gar nicht einmal so lange zurückliegenden CR orientiert.

aber die ski-szene in TWINE fand ich auch eher langweilig. Bogners arbeit war definitiv besser!
Diamantenfieber (Mr. Wint, Mr. Kidd): "Den Hund hat es mit eingeklemmtem Schwanz zerrissen"
Benutzeravatar
Powers
Agent
Beiträge: 293
Registriert: 16. November 2008 21:34
Lieblings-Bondfilm?: The Living Daylights
Lieblings-Bond-Darsteller?: Timothy Dalton
Wohnort: Friedrichshafen,Zagreb

24. Oktober 2009 22:57

marci992 hat geschrieben:
Martin007 hat geschrieben:
MX87 hat geschrieben:Mir ist schon kurz nach dem Ansehen von QOS aufgefallen, dass Bond 23 mit den Actionszenen einige Probleme haben dürfte. QOS legte die Latte nicht nur qualitativ sehr hoch sondern bot auch noch eine Fülle an verschiedenen Actionszenen, besonders Verfolgungsjagten
Qualitativ waren die Actionszenen mal abgesehen vielleicht vom Showdown im Wüstenhotel wirklich unter aller Kanone (Wackelkamera, unübersichtlich, schlecht geschnitten, mässig getrickster Flugzeugabsturz), eigentlich wäre es ein leichtes diese zu übertreffen. Jemand von den Bondmachern sollte mal wieder GE oder TND anschauen, da kann man sehen wie man aufwändige Stunts dreht und angemessen aufnimmt.

Gegen eine Skiszene hätte ich auch nichts einzuwenden.
mann sollte hierbei aber mal das ganze nich aus der eigenen sicht bedrachten!!!!!!

das ist das gleiche wie mit der musik. dem einen gefallen songs von bands wie z.b. U2 den anderen nicht! ok das heißt dann aber nicht das die songs von U2 schlecht sind nur weil es nicht allen gefällt! Qualitativ sind die lieder trotzdem gut. geschmack hin oder her.

genau so ist es auch mit den actionszenen in QOS der eine sagt: WOW wie geil alles so schnell und durcheinander das find ich gut. der andere sagt: das is ja mal en mist, ich kann nix erkennen das is einfach nur scheiße. und nun der gleiche satz nur ein wort geändert: Qualitativ sind die actionszenen trotzdem gut. geschmack hin oder her.

gruß
Tut mir leid,aber die action szenen in QoS sind totaler mist. Das hat nichts damit zu tun,mir gefellt die oder die Music!
Timothy Dalton ist der beste 007 !
chief

24. Oktober 2009 23:32

Irgendwie dreht sich die Diskussion um die Action in QOS im Kreis. Meiner Meinung nach sind diese Szenen ansich sehr gut. Nur ist das leider oft nicht zu erkennen, weil Wackelkamera und Stroboskopschnitt die Freude an diesen, auch nicht ganz billigen Szenen, deutlich trüben. Seinen Tiefpunkt fand dies eindeutig bei der Verfolgung und Schiesserei nach den Tosca Szenen, bei denen sich der Regiesseur und der Cutter völlig in ihrer "Kunst" verloren haben.
Benutzeravatar
MX87
Agent
Beiträge: 2649
Registriert: 10. April 2008 23:00
Wohnort: SPECTRE Headquarter

25. Oktober 2009 07:24

Powers hat geschrieben: Tut mir leid,aber die action szenen in QoS sind totaler mist. Das hat nichts damit zu tun,mir gefellt die oder die Music!
Doch das hat es. Filme sind genau so wie Musik und Gemälde dem Geschmack des Betrachters unterworfen.

Meine Intention war es nicht einen Thread zu eröffnen in dem die Schnitttechnik von QOS zum x-ten Mal ausdiskutiert wird. Sicher ist, dass bei Bond 23 ein anderer als bei QOS auf dem Regiestuhl sitzen wird. Wir dürfen also durchaus erwarten, dass Bond 23 wieder einen anderen Stil vorweisen wird. Welcher das sein wird werden wir sehen...

Ich hatte eher gedacht, dass hier darüber geschrieben wird was Bond 23 dem Publikum noch bieten muss um die Actionszenen der letzten Filme nicht "zu kopieren". Aus meiner Sicht besteht nämlich das Problem, dass QOS möglicherweise zu viele verschiedene Actionszenen zeigte. Sollte es in Bond 23 z.B. wieder einen Luftkampf geben, dann müsste man sich einiges neues Einfallen lassen, um nicht den Eindruck zu erwecken, dass man die Szenen des Vorgängers wiederholt. Das gleiche Problem stellt sich bei einer neuerlichen Verfolgung auf dem Wasser oder zu Fuß. Die Jagd über die Dächer von Siena in QOS zeigten zweifellos Ähnlichkeiten zu den Parkourszenen aus CR.
Die Macher können sich meiner Meinung nach nicht mehr nur auf "die Klassiker" (Verfolgung per Boot, Auto, Flugzeug) verlassen.

Und so bitte ich euch als Threadersteller: Bitte diskutiert darüber was die Produzenten/Drehbuchschreiber dem Zuschauer noch bieten könnten. :)

Skiszenen sind schon ein Anfang. Ich persönlich würde wieder sehen wie Bond mit Verstärkung das Lager eines Bösen einnimmt, ähnlich wie die Angriffe auf Blofelds Vulkankrater in YOLT oder Piz Gloria in OHMSS.
Letztere Szene inspirierte mich auch zu einem weiteren Szene meiner Wunschliste: Bond verfolgt jemanden auf der Bergstation eines Alpengipfels. Der Verfolgte schafft es noch in die Bergstation der Seilbahn und zwingt den Gondelführer loszufahren. Bond kann die Gondel nicht mehr erreichen und der Verfolgte scheint entkommen. Bond möchte auch nicht die Seilbahntechnik sabotieren damit die Gondel stehen bleibt, da sich in den Gondeln dutzende Unschuldige befinden. Was macht Bond? Er nimmt seinen Gürtel, schlingt ihn um die Seile der Bahn und gleitet der Gondel hinterher....
Man stelle sich nur die Bilder vor: Bond seilt sich die Bahn entlang mit ca. 300 Meter nichts unter seinen Füßen, nur gehalten von seinem Gürtel. Könnte einer der ganz großen Stunts der Filmgeschichte werden, falls sich ein Stuntman dazu bereit erklärt :wink:
"In a Bond film you aren't involved in cinema verite or avant-garde. One is involved in colossal fun."

Terence Young
chief

25. Oktober 2009 10:47

Seit Jahrzehnten haben die Bondfilme Standarts für außergewöhnliche Stunts gesetzt. Sich selbst mit jedem neuen Film zu übertreffen, wird deshalb immer schwieriger. Und immer öfter bekommt man den Eindruck, das eine oder andere irgendwie schon mal gesehen zu haben. Bei Deiner Seilbahnidee, z. B. denke ich spontan an OHMSS und MR. Andererseits halte ich bestimmte Dinge schon für nahezu obligatorisch. Dazu gehört sicher eine ordentliche Autoverfolgungsjagd.
Benutzeravatar
danielcc
Agent
Beiträge: 17812
Registriert: 21. September 2007 10:15
Lieblings-Bondfilm?: DN, CR, GF, GE, TSWLM, LALD, SF
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

25. Oktober 2009 10:58

MX87 hat geschrieben:
Bond verfolgt jemanden auf der Bergstation eines Alpengipfels. Der Verfolgte schafft es noch in die Bergstation der Seilbahn und zwingt den Gondelführer loszufahren. Bond kann die Gondel nicht mehr erreichen und der Verfolgte scheint entkommen. Bond möchte auch nicht die Seilbahntechnik sabotieren damit die Gondel stehen bleibt, da sich in den Gondeln dutzende Unschuldige befinden. Was macht Bond? Er nimmt seinen Gürtel, schlingt ihn um die Seile der Bahn und gleitet der Gondel hinterher....
Man stelle sich nur die Bilder vor: Bond seilt sich die Bahn entlang mit ca. 300 Meter nichts unter seinen Füßen, nur gehalten von seinem Gürtel. Könnte einer der ganz großen Stunts der Filmgeschichte werden, falls sich ein Stuntman dazu bereit erklärt :wink:
äh, aber du kennst schon Moonraker und OHMSS, oder? ich meine, das ist ja in beiden filmen praktisch genau so drin...
im übrigen, vielleicht wäre es doch einfacher für bond, dem guten gondelführer zu sagen, dass er die bahn in andere richtung laufen lassen soll ;-)
"It's been a long time - and finally, here we are"
Benutzeravatar
MX87
Agent
Beiträge: 2649
Registriert: 10. April 2008 23:00
Wohnort: SPECTRE Headquarter

25. Oktober 2009 15:59

danielcc hat geschrieben:
äh, aber du kennst schon Moonraker und OHMSS, oder? ich meine, das ist ja in beiden filmen praktisch genau so drin...
im übrigen, vielleicht wäre es doch einfacher für bond, dem guten gondelführer zu sagen, dass er die bahn in andere richtung laufen lassen soll ;-)
Nein weder in OHMSS noch in MR seilt sich Bond am Gondelseil ab. In MR gesellt sich der Beißer zu Bond auf seine Gondel, nachdem die Gondel angehalten wurde. In OHMSS ist meiner Erinnerung nach die Seilbahn zwar zu sehen wird aber nicht genutzt.
Und wegen dem Gondelführer: Den hat der Bad-Guy erschossen :wink:

Im übrigen: Ski-Szenen gab es doch auch schon zich mal :wink:
"In a Bond film you aren't involved in cinema verite or avant-garde. One is involved in colossal fun."

Terence Young
chief

25. Oktober 2009 16:39

Doch, in MR seilt sich Bond mit der an ihm hängenden Holly Goodhead ab, nach dem er mit Beisser auf der Gondel gekämpft hat.
Benutzeravatar
MX87
Agent
Beiträge: 2649
Registriert: 10. April 2008 23:00
Wohnort: SPECTRE Headquarter

25. Oktober 2009 17:35

chief hat geschrieben:Doch, in MR seilt sich Bond mit der an ihm hängenden Holly Goodhead ab, nach dem er mit Beisser auf der Gondel gekämpft hat.
Sorry.
Da merkt man, dass ich MR zu lange nicht mehr gesehen habe :wink:
"In a Bond film you aren't involved in cinema verite or avant-garde. One is involved in colossal fun."

Terence Young
Benutzeravatar
danielcc
Agent
Beiträge: 17812
Registriert: 21. September 2007 10:15
Lieblings-Bondfilm?: DN, CR, GF, GE, TSWLM, LALD, SF
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

25. Oktober 2009 19:48

MX87 hat geschrieben:
chief hat geschrieben:Doch, in MR seilt sich Bond mit der an ihm hängenden Holly Goodhead ab, nach dem er mit Beisser auf der Gondel gekämpft hat.
Sorry.
Da merkt man, dass ich MR zu lange nicht mehr gesehen habe :wink:
aber man sieht, deine ideen sind bond-film tauglich :-)

vielleicht wäre ein offener sessel-lift eine alternative an den bond während einer actionszene / skiverfolgung hängenbleibt...
"It's been a long time - and finally, here we are"
chief

26. Oktober 2009 22:14

@MX87
Nobody´s perfect. :mrgreen: Wie soll man sich auch bei mittlerweile 23 Filmen an jedes Detail erinnern...?
Benutzeravatar
IchBins
Agent
Beiträge: 2
Registriert: 28. Oktober 2009 17:46

28. Oktober 2009 17:56

HI,

wie wärs mit einer actionszene in einem Aufszugsschacht. Durch verschiedene Explosionen pendeln die tonennschweren Aufzüge im Schacht und zerhauen das Gebäude immer mehr. Bond verfolgt den Bösewicht zwischen Aufzügen springt hin und her. Am Ende reißen die Aufzüge nacheinander ab und der Kampf wird duch das halb zerstörte und zusammenfallende Gebäude fortgesetzt.

Ist nur sone Idee
Benutzeravatar
marci992
Agent
Beiträge: 332
Registriert: 12. Januar 2008 14:59
Wohnort: Leonberg

28. Oktober 2009 18:14

IchBins hat geschrieben:HI,

wie wärs mit einer actionszene in einem Aufszugsschacht. Durch verschiedene Explosionen pendeln die tonennschweren Aufzüge im Schacht und zerhauen das Gebäude immer mehr. Bond verfolgt den Bösewicht zwischen Aufzügen springt hin und her. Am Ende reißen die Aufzüge nacheinander ab und der Kampf wird duch das halb zerstörte und zusammenfallende Gebäude fortgesetzt.

Ist nur sone Idee
hört sich aber ganz gut an!

ich glaub bei bond hat man so einen aufzugsschachtskapf noch nich gesehn. :D

gruß
Bild
Benutzeravatar
Bear
Agent
Beiträge: 32
Registriert: 2. Oktober 2009 00:16
Lieblings-Bondfilm?: Liebesgrüsse aus Moskau
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery
Wohnort: Uetersen
Kontaktdaten:

28. Oktober 2009 19:29

Moin
Wie wäre es wenn die Fahrstühle paralell laufen würden , (es gibt solche Fahrstühle..die sogar eine Verbindungstür haben.) Der Kampf beginnt in einem der Fahrstühle , durch das ewige gegenschlagen an den Seitenwänden öffnet sich die Verbindungstür , Bond und sein Gegner haben zwar jetzt mehr Platz...aber...LOL...jetzt kommst .... ich überlege gerade....durch irgend ein Ereigniss , das ein bis zwei Szenen vorher passiert, ich denke da an eine Bombe die Bond´s Gegner in der Nähe der Fahrstühle angebracht hat...er hatte ein Attentat vor oder so...keine Ahnung..schaun wir mal....auf jedenfall geht die Bombe während des Kampfes hoch. Nun wirds ja erst richtig nett...lol....dadurch werden die Fahrstühle so beschädigt das sie nicht mehr richtg paralell laufen und natürlich wie soll es auch anders sein,ziemlich ausgefranst sind. Der Rest des Kampfes überlasse ich Eurer Fantasy .....
Lieber Gruß von Bear.
Wir haben Zeit .....wir haben alle Zeit der Welt!
Benutzeravatar
JAMES BOND IS BACK
Agent
Beiträge: 252
Registriert: 15. Februar 2010 18:13
Lieblings-Bondfilm?: DAF
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery
Wohnort: Berlin

17. Februar 2010 15:59

Natürlich muss der neue Bond auch grandiose Actionszenen haben. Ich, z.bsp., würde eine Jagd nach einem Terroristen über einen gigantischen Bahnhof, wo das Ende schließlich auf dem Dach des Zuges spielt und der Bösewicht unter Starkstrom gesetzt und unter die Gleise des Zuges kommt.


Das könnte eine der Actionszenen in BOND 23 sein.


Bond: ,,Wodka Martini.‘‘
Barkeeper: ,,Geschüttelt oder Gerührt?‘‘
Bond: ,,Seh‘ ich so aus, als ob mich das interresiert?!‘‘
JAMES BOND IS THE BEST
Gesperrt