Re: Ist SAM MENDES der Regisseur?

#31
Aber es ist schon ein Unterschied ob manb sagt, dass man Craig nicht in der Rolle mag oder:"die Serie leidet scho genug unter Muskelmann Craig" oder?

Also was ist nun mit Mendes? Vielleicht schafft er es ja auch Craig eine akeptable Leistung rauszuholen. VIelleicht sehen wir auch Craig nicht oben ohne und er darf ein paar mehr oneliner sagen, und schon sind wieder alle zufrieden
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Ist SAM MENDES der Regisseur?

#32
danielcc hat geschrieben:...wir halten fest: Es ist Martin007s isolierte Einzelmeinung, dass die Serie unter Muskelmann Craig schon genug leidet...
Soll das wieder eine von Deinen konstruktiven Beiträgen gewesen sein? Wenn ja-dann warne uns bitte vor!

Grundsätzlich-Hier soll ein jeder seine Meinung vertreten können, ohne von irgendwelchen Freaks schief von der Seite angepöpelt werden zu müssen! Wieso lernen es so manche eigentlich nicht?

@Topic: Es ist schön, dass jetzt so langsam was in die Wege kommt....!

Connery 4-ever!
001
Bild

Re: Ist SAM MENDES der Regisseur?

#36
kann es sein, dass es eine neue Funktion gibt, die einem beim senden eines Beitrags sagt, wenn in dieser Zeit ein neuer BEitrag geschrieben wurde? Wenn das passiert, muss man aufpassen dass man nicht auf einmal seinen eigenen aus Versehen nicht mehr absendet
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Ist SAM MENDES der Regisseur?

#37
Ja, ist ein neuer Beitrag in dem Thread geschrieben worde, wärend man selber eien vorherige beantwortet, wird beim abschicken noch einmal darauf hingewiesen, das dies geschah. Man muss folglich nochmal auf absenden klicken.

Ich halte Martin trotz seinen merkwürdigen Ansichten jedoch für schlau genug, dies zu bemerken, sodass hier etwas schief gegangen ist. Gelöscht wurde mit Sicherheit nichts, es sei denn er wurde wieder mal beleidigend.
( :wink: )

Re: Ist SAM MENDES der Regisseur?

#38
Ja, das wird es wohl gewesen sein...

Vielleicht gibts ja wieder mehr Oneliner und Gadgets, aber nach dem Erfolg von QOS ist das wohl (leider) zu bezweifeln. Auch wenn Q (oder zumindest ein Waffenmeister in grösserer, wiederkommender Rolle) und Moneypenny für mich überfällig sind.

Re: Ist SAM MENDES der Regisseur?

#39
Wenn ich nun Journalist wäre, würde ich alles daran setzen Mendes mal zu seiner Meinung bzgl. Q und Moneypenny zu fragen. Als "Berater" darf er dazu doch sicher seine Meinun sagen :-)

QoS war ja inflationsbereinigt nicht so erfolgreich wie CR und profitierte sicher stark von dessen Erfolg. Die Bewertungen waren in Summe nicht so positiv wie bei CR und auch Craig hat doch schon meines Wissens nach mehr Humor gewünscht. Ich denke der wird kommen, zusammen mit Moneypenny oder Q.

Eine witzige Sache, die mir in den letzten Tage an den Audiokommentaren von Roger Moore aufgefallen ist: Kann es sein, dass es ihn nahezu NULL interessiert hat, welche Richtung die FIlme gehen? Er redet immer so, als habe er sich aus allem rausgehalten und nur getan, was "Cubby" von ihm wollte. Schon ein riesen Unterschied zu heute, finde ich. Moore sagt ja auch immer: Das beste an den PTS war, dass ich damit nichts zu tun hatte ;-)
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Ist SAM MENDES der Regisseur?

#40
Ich weiss jetzt zwar nicht, wie du jetzt auf Moore kommst, aber er hat dafür immerhin in AVTAK noch so gespielt, wie man ihn kennt. Obwohl er gar nicht mehr wollte. Und Connery hingegen merkt man schon in YOLT an, wie sehr ihn die Rolle offensichtlich bereits nervt. Ausserdem ist er in den Making Ofs etc. von allen Bonds am redsamsten.

Re: Ist SAM MENDES der Regisseur?

#41
@Martin
Es wurde nichts gelöscht.

Ich denke schon, dass Moore sicher eher ein Handwerker war, der einfach nur seinen Job gemacht hat und nicht versuchte in Bond mehr zu sehen, als er seinerzeit war: Entertainment. Ich weiß auch nur von wenigen Beispielen, wo er seine Meinung zu bestimmten Szenen geäußert hat. So ist zum Beispiel überliefert, dass er in FYEO die Todesszene von Loque als zu brutal empfand, sich aber dem Regiediktat unterwarf.

Mich stört es nicht, wenn die Bondfilme feuitonabel werden, wenn der Unterhaltungswert dabei nicht verloren geht. Negatives Beispiel ist für mich da aber doch leider CR und exemplarisch hier die Szene in der Dusche. Meiner Meinung nach war man mit QOS auf einem besserem Weg.

Re: Ist SAM MENDES der Regisseur?

#42
Richtig und dazu stehe ich. Natürlich gibt es auch noch andere aber die getrauen sich hier nicht zu schreiben weil sie dann gleich von Dr. Jo Typen niedergemacht würden.
NIEDERGEMACHT?!?! Ich habe sogar bitte gesagt! Du scheinst ein wenig hypersensibel zu sein, oder?

Zudem ist das hier schließlich auch DIE Bond-Seite schlechthin. Was erwartest du denn, welche Reaktionen dich erwarten, wenn du dich so äußerst, wie du es getan hast? Naiver gehts ja nimmer...

Re: Ist SAM MENDES der Regisseur?

#44
Martin007 hat geschrieben:Wenn du wirklich denkst, ich verzichte darauf, hier meine Meinung preiszugeben, nur weil du das wünschst und sie nicht der deinigen entspricht, dann bist DU hier die naive Person.
Ach so, stimmt eigentlich auch wieder. Ich bin so lahm... :roll: