Re: UPDATE: Bond in 3D (bereits bei BOND 23?)

#107
Also ich bin mit diesem ganzen 3D-Wahn nicht begeistert. Sicherlich ist das für eine Attraktion in Freizeitparks wie Disneyland oder Phantasialand für einen Kurzfilm von 40 Minuten echt beeindruckend, aber für einen ganzen Film lang finde ich, dass nicht gut. Wenn es ein oder zwei Filme mal sind, ist es ja noch ok, aber in letzter Zeit werden ja nur noch Filme in 3D gemacht.
"Verstehen Sie mich nicht falsch es ist nichts persönliches, es ist was rein geschäftliches."

Re: UPDATE: Bond in 3D (bereits bei BOND 23?)

#109
danielcc hat geschrieben:Alice im Wunderland (3D) hat grad am ersten Wochenende 210 Mio Dollar eingespielt und das, obwohl der Film zB in vielen deutschen Kinos nur in 2D läuft. Das liegt wiederum am anhaltenden Erfolg von Avatar... Es wird also schon eng auf den 3D Leinwänden, ich denke, es wird sehr schnell "aufgerüstet" werden müssen in den deutschen Kinos.
Glücklich die Kinos, die zwei Säle mit 3D-Projektoren und -Leinwänden ausgestattet haben. :mrgreen: Das hieß bisher abends (mindestens am Wochenende) zwei ausverkaufte Avatar-Vorstellungen und jetzt parallel ausverkauft Avatar und Alice... die Leute rennen da echt wie verrückt rein, mal sehen, wie sich Alice im Vergleich zu Avatar entwickelt.
Mr.Chrismas Jones hat geschrieben:aber in letzter Zeit werden ja nur noch Filme in 3D gemacht.
:lol: Da hast du aber einen merkwürdigen Eindruck von der derzeitigen Filmlandschaft... es ist nur so, dass die 3D-Filme mehr Aufmerksamkeit auf sich ziehen als z.B. "Henri 4". :roll:
Bild

Auch auf dem höchsten Thron sitzt man auf dem eigenen Hintern. :bat:

Re: UPDATE: Bond in 3D (bereits bei BOND 23?)

#111
Schaut man sich mal den phenomenalen Erfolg von Tim Burtons 3D Alice an, der nach Meinung nahezu aller Kritiker wirklich nur ein mittelmäßiger Film ist, dann glaube ich, dass 3D die Chance sein könnte, um einen Bondfilm endlich mal richtig in den USA durchstarten zu lassen.

Die Amis scheinen ganz verrückt danach zu sein und so wie ich das sehe, werden nun auch in Deutschland noch weitere Kinosäale umgerüstet werden müssen.
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: UPDATE: Bond in 3D (bereits bei BOND 23?)

#116
http://www.groarr.ch/index.php?option=c ... &Itemid=66

Filme werden normalerweise mit 24fps gedreht. Jackson will nun in 48 drehen. Bessere Qualität, realistischer, weichere Bewegungen...

Mit Videolook meine ich den Effekt, der bei Flachbildschirmen mit hohen Bildfrequenzen und Blue Ray Disks zu beobachten ist. Eher bekannt als Telenovela Effekt.
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: UPDATE: Bond in 3D (bereits bei BOND 23?)

#118
Ne ne, das meine ich nicht. Ich habe zuletzt Terminator Salvation auf BD geschaut - also kein restaurierter Film. Der Effekt ist auch bekannt, mit bestimmten Einstellungen an TV Geräten kann man ihn eindämmen. Ich bin da kein Fachmann aber in der Tat sehen die Bilder eine HD Videokamera "besser" aus, als das was man aus dem Kino gewohnt ist. So wirkt dann bspw. ein Film wie Terminator Salvation plötzlich eher wie eine TV Serie als wie in einem Kinofilm.

Beispiel:
http://www.talkteria.de/forum/topic-156952.html
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: UPDATE: Bond in 3D (bereits bei BOND 23?)

#120
Hey.
Ich arbeite privat in einem Kino und da haben wir jetzt seit einem halben Jahr auch 3D.

Es kommt immer darauf an, wie der Film aufgenommen wurde. Denn nur Postproduktion für einen 3D effekt sieht immer richtig hässlich aus, aber wenn der Film mit speziellen 3D-Kameras aufgenommen wurde, dann bekommt man die Avatar 3D-Qualität.

Ich hoffe mal, dass sie den Effekt richtig hinbekommen, dabei aber nicht den Inhalt vergessen...

Gruß Agentfab