Mr. White wird wahrscheinlich nicht zurückkehren!

#1
"Die letzten Bondfilme sind scheiße!" ... "Ich bin froh, dass meine Zeit als Bond-Bösewicht vorbei ist!"
Jesper Christensen will not be reprising his role as the villainous Mr White of the Quantum organization in the next James Bond film, the 23rd in the series. Not just because his character is unlikely to feature in the story, but also because the Danish actor lashed out at the predictability and quality of the two films he appeared in opposite Daniel Craig.

Speaking to press ahead of Friday's premiere of his new film "A Family" at the Berlin film festival, Christensen said that he is happy that his "interlude as a villain in the James Bond series is over."

Explaining his position, Christensen said: "Today, I admit that I regard [Casino Royale] and [Quantum of Solace] as really shit. All the people die in them, so two movies are enough for me."

His reasons also extend to his personal goal of maintaining two career tracks, one in Danish film and the other in foreign films, mostly English-language. "After such a role, I typically like to wait a year before there comes the perfect offer for a Danish film. I say no to a great deal of offers, because I want to avoid force feeding audiences with Jesper Christensen."

Bond fans may still see more of Mr White though, as the original ending for "Quantum of Solace", which was cut by director Marc Forster, will likely see the light of day on a future DVD release. In it, Mr White and the shadowy Guy Haines are confronted by James Bond.
quelle: http://www.mi6.co.uk/news/index.php?itemid=8330

was ihn zu solchen aussagen bewegt? wenn die zitate stimmen, dann macht sich der gute man wohl nicht viele freunde mit solchen aussagen...

solche aussagen nenne ich übrigens craig-bashing...! :lol:
Zuletzt geändert von Gernot am 19. Februar 2010 13:01, insgesamt 1-mal geändert.
Bond... JamesBond.de

Re: Mr. White wird wahrscheinlich nicht zurückkehren!

#7
JayB hat geschrieben:Dann wird die Figur eben von jemand anderen besetzt.
Nichts ist bondiger, als eine Figur, die von verschiedenen Darstellern gespielt wird.
Naja,
jemanden im Verlauf einer noch nicht abgeschlossenen Handlung umzubesetzen wird heutzutage im Filmgeschäft eher als Fauxpas angesehen denn als "bondig" (wie ich das Wort hasse)...

Ansonsten kann ich nur Christensens Ausstieg bedauern, da seine Darstellung wirklich exzellent war.
Gleichzeitig muss man seine Entscheidung, die imo nichts mit "Craig bashing" (Noch so ein dämliches Wort :roll: ) zu tun hat, respektieren. Es ist nur konsequent, wenn er aussteigt, weil ihm das Konzept nicht mehr gefällt, da nichts schlimmer ist als Darsteller, welche Rollen nur der Gage wegen annehmen, um dann unmotiviert vor sich hin zu spielen.

In diesem Sinne,
We have people everywhere,

Die Carver Mediengruppe
Wer sich entscheidet zu kämpfen, der muss sich auch entscheiden zu gewinnen!

Re: Mr. White wird wahrscheinlich nicht zurückkehren!

#9
JayB hat geschrieben: 3 M Darsteller
Das kann man in dem Zusammenhang aber nicht nehmen. Die drei Schauspieler spielten ja verschiedene Ms. Bei Judi Dench war es sogar so, dass die M von GE bis DAD eine andere ist, als die M seit CR. Also gibt es 3 Darsteller für 4 Rollen.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Mr. White wird wahrscheinlich nicht zurückkehren!

#11
@JayB

Lies doch meinen Beitrag bitte noch mal genau durch...

Ich hab' geschrieben dass man innerhalb einer noch nicht abgeschlossenen Handlung Darsteller heutzutage nicht mehr umbesetzen sollte.

Die Hauptdarsteller wurden schon früher i.d.R nur alle paar Jahrzehnte ausgetauscht (Louis Maxwell). Was die Blofelds und Leiters angeht, lässt sich das damit erklären, dass es früher einfach Praxis war, Darsteller (teils bei laufenden Dreharbeiten!) einfach auszutauschen, seit Mitte der 80er gilt das aber eben als Fauxpas. (siehe das erste "Recycling" eines Leiter-Darstellers in LTK). Ab den 90ern behielten dann bis zum Relaunch die wiederkehrenden Charaktere (z.B. Jack Wade) größtenteils ihre Darsteller.

Soviel also dazu...

Was Christensen angeht, bedaure ich ,wie schon gesagt, seinen Weggang, ändern kann das aber wohl niemand mehr, daher werden sich Michael und Babsi eine Lösung für Mr. White ausdenken.


Mit Grüßen,

Die Carver Mediengruppe
Wer sich entscheidet zu kämpfen, der muss sich auch entscheiden zu gewinnen!

Re: Mr. White wird wahrscheinlich nicht zurückkehren!

#12
Also abgesehen davon, dass ich die Aussage von Christensen (wenn sie denn richtig übersetzt ist) für totalen Blösinn halte (da die letzten beiden Bonds eben durchaus anspruchsvoller und charaktergetriebener waren als frühere und in früheren Filmen sein Charakter längst getötet worden wäre), so glaube ich nicht, dass das totaler Zufall ist. Die Story für Bond23 soll ja stehen, bei Judi Dench hat man bereits die terminliche Verfügbarkeit abgeklärt. Hätte man also Christensen unbedingt als White gebraucht, hätte man das bei ihm ebenso gemacht.
Also ist er entweder enttäucht, dass er nicht dabei ist oder er pokert (vermutlich zu hoch). Mit den Aussagen hat er sich ohnehin für weitere Hollywood Filme disqualifiziert.

Wie dem auch sei, er hätte durchaus Potenzial gehabt, aber selbst so kann man die Storyline weiterverfolgen wenn man will. Dazu reicht ein Satz im Sinne von "Mr. White wurde tot aufgefunden...vermutlich getötet aus den eigenen Reihen..." und schon ist der Bogen gespannt.

Daneben halte ich aber auch eine ganz andere Story jenseits von Quantum für wahrscheinlich
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Mr. White wird wahrscheinlich nicht zurückkehren!

#13
Schade, dass Christensen so denkt.
Aber falls man mit Mr.White weitermachen will, sähe ich eine Neubesetzung nicht als Hindernis an. Nur sollte man schon einen ähnlich aussehenden Darsteller nehmen.
Samedi hat geschrieben:Bei Judi Dench war es sogar so, dass die M von GE bis DAD eine andere ist, als die M seit CR. Also gibt es 3 Darsteller für 4 Rollen.
Sogar nur bei Judi Dench: Robert Browns M muss in "Octopussy" und "Im Angesicht des Todes" auch ein anderer gewesen sein als in "Der Hauch des Todes" und "Lizenz zum Töten". Der Trend geht also zum Zweit-M.

Re: Mr. White wird wahrscheinlich nicht zurückkehren!

#14
Alex No hat geschrieben:Schade, dass Christensen so denkt.
Aber falls man mit Mr.White weitermachen will, sähe ich eine Neubesetzung nicht als Hindernis an. Nur sollte man schon einen ähnlich aussehenden Darsteller nehmen.
Samedi hat geschrieben:Bei Judi Dench war es sogar so, dass die M von GE bis DAD eine andere ist, als die M seit CR. Also gibt es 3 Darsteller für 4 Rollen.
Sogar nur bei Judi Dench: Robert Browns M muss in "Octopussy" und "Im Angesicht des Todes" auch ein anderer gewesen sein als in "Der Hauch des Todes" und "Lizenz zum Töten". Der Trend geht also zum Zweit-M.
Ähm Wieso? :?:
Prejudice always obscures the truth.