Re: Titelsong: Neuer Interpret oder "Bewährtes"?

#76
danielcc hat geschrieben:Ein Instrumental Song wäre toll. Warum nicht gleich einfach das Bondthema in seiner Originalversion...
Die alte Aufnahme könnte möglicherweise sich in einem modernen Film wie ein Fremdkörper anfühlen/anhören.Wenn dann denke ich eher, dass man es neu einspielen würde. Das Bond Thema am Ende von CR empfinde ich beispielsweise als nahezu perfekte Variante des Bond Themas.

Auch bleibt die Frage wie sich das Thema bei einer modernen Titelsequenz einfügen. So wirklich kann ich mir das nicht vorstellen, aber vielleicht hat sich die DN Sequenz mit ihrem kultigen 60ies Look zu sehr in mein Gedächtnis eingebrannt. :wink:
Instrumentalsong in SF? Ich weiss nicht, aber interessant könnte es sein.

Wir wissen übrigens (wurde im Internet berichtet) dass bei SF wieder die Frauensilouetten dabei sind. Zwar waren die es schon bei QOS, aber sehr oft wird immer noch von vielen behauptet diese nicht bemerkt zu haben. Ich fand die QOS-Titelsequenz sehr schön und verstehe die oftmalige Kritik daran nicht. Gerne darf es auch in Richtung der Titelsequenz der Brosnanära gehen, dort fand ich die Thematik der Filme sehr schön eingebettet in die Sequenz.
"In a Bond film you aren't involved in cinema verite or avant-garde. One is involved in colossal fun."

Terence Young

Re: Titelsong: Neuer Interpret oder "Bewährtes"?

#77
MX87 hat geschrieben:
danielcc hat geschrieben:Ein Instrumental Song wäre toll. Warum nicht gleich einfach das Bondthema in seiner Originalversion...
Die alte Aufnahme könnte möglicherweise sich in einem modernen Film wie ein Fremdkörper anfühlen/anhören.
Das kann durchaus stimmen.
Aber ich denke, wenn man es richtig inszeniert, dann könnte man bewusst die alte Aufnahme einsetzen. Für die Nostalgiker unter uns wäre das perfekt. Es sollte keine Action-Szene damit untermauert werden. Aber eine Flughafen-Ankunftsszene wie in Dr. No würde auch heute noch sehr stylisch wirken, wenn sie so inszeniert wird.

Re: Titelsong: Neuer Interpret oder "Bewährtes"?

#82
Ich denke, man kann sich sicher sein, dass der Titelsong nicht bereits irgendwo im Netz seit Monaten zu finden ist. Denn dann wäre er bereits gefunden worden. :-)

Wenn man also youtube-Videos aus dem März findet, braucht man gar nicht erst überlegen, ob das der Song sein könnte.

Das Musikvideo zu "Another Way To Die" wurde übrigens Anfang September 2008 gedreht. Wenn diesmal der selbe Veröffentlichungszeitplan ansteht, dann müsste es dieses Jahr bereits früher geschehen, da die Premiere ja eine Woche früher ist als bei QOS.

Sollte es also wirklich einen Song mit Vocals geben, müssten wir spätestens in 2 oder 3 Wochen davon erfahren, sonst bin ich mir sicher, dass es ein Instrumentalstück wird.

Re: Titelsong: Neuer Interpret oder "Bewährtes"?

#85
in instrumentales Stück fände ich sehr gut, halte ich aber für etwas unwahrscheinlicher, weil es sich meistens – nicht immer – etwas schlechter vermarkten lässt.
Lana del Ray wäre recht passend, Adele würde es auch gut machen – ich hoffe aber eher auf eine etwas rockige, moderne Musik, Chris Cornell hat mir bei CR sehr gut gefallen, war er eigentlich der einzige männliche Sänger?

Tja, kann man nur abwarten... ;)

Re: Titelsong: Neuer Interpret oder "Bewährtes"?

#86
Baccara hat geschrieben:Chris Cornell hat mir bei CR sehr gut gefallen, war er eigentlich der einzige männliche Sänger?
Wenn man nur die Titelsongs betrachtet:

"From Russia With Love" - Matt Monro (nur im Abspann)
"Live And Let Die" - Paul McCartney
"A View To A Kill" - Duran Duran
"The Living Daylights" - a-ha
"Casino Royale" - Chris Cornell
"Another Way To Die" - Jack White

Es gibt aber weitere Bondsongs wie "We Have All The Time In The World" von Louis Armstrong, oder auch mehrere Songs in "Dr. No", die von Männern gesungen werden.

Re: Titelsong: Neuer Interpret oder "Bewährtes"?

#87
Invincible1958 hat geschrieben:
Baccara hat geschrieben:Chris Cornell hat mir bei CR sehr gut gefallen, war er eigentlich der einzige männliche Sänger?
Wenn man nur die Titelsongs betrachtet:

"From Russia With Love" - Matt Monro (nur im Abspann)
"Live And Let Die" - Paul McCartney
"A View To A Kill" - Duran Duran
"The Living Daylights" - a-ha
"Casino Royale" - Chris Cornell
"Another Way To Die" - Jack White
"Thunderball" - Tom Jones
Prejudice always obscures the truth.

Re: Titelsong: Neuer Interpret oder "Bewährtes"?

#88
Casino Hille hat geschrieben:
Invincible1958 hat geschrieben:
Baccara hat geschrieben:Chris Cornell hat mir bei CR sehr gut gefallen, war er eigentlich der einzige männliche Sänger?
Wenn man nur die Titelsongs betrachtet:

"From Russia With Love" - Matt Monro (nur im Abspann)
"Live And Let Die" - Paul McCartney
"A View To A Kill" - Duran Duran
"The Living Daylights" - a-ha
"Casino Royale" - Chris Cornell
"Another Way To Die" - Jack White
"Thunderball" - Tom Jones
Wie konnte ich den auf die schnell vergessen? Der müsste einem ja eigentlich als erster einfallen. :-)

Re: Titelsong: Neuer Interpret oder "Bewährtes"?

#90
Casino Hille hat geschrieben:Du solltest dich was schämen :wink:

Nein, Scherz, hab aber auch immer das Gefühl, es haben nur Frauen die Songs gesungen, wobei dem ja eben nicht so ist!
Herje, sollte ich mich tatsächlich... das Gefühl hatte ich aber auch; gut, dass ich gestern seit langer Zeit wieder einen Bond-Marathon gestartet habe, dann kann ich verstärkt auf die Musik und die Entwicklung derselben achten.
Ich muss aber zugeben, dass ich bei den ersten Bond-Filmen, die ich gesehen hatte, die Titelsequenz mit dem Song immer als etwas merkwürdig empfand, jetzt hat sich das natürlich geändert, und seit '95 sind die Titelsequenzen auch richtig gut geworden. Ich hatte mich daher auch lange Zeit nicht für die Titelsongs interessiert, erst mit Chris Cornell fing die Wertschätzung der durchweg guten Musik an ;)

Bei dem Bekanntheitsgrad von 007 dürfte aber jeder Künstler ein Interesse haben, dass er den Song für Skyfall liefern darf. Egal wen die Produzenten auswählen, derjenige wird wohl nicht so dumm sein und absagen, oder?