Drehbeginn bereits nächste Woche!

#1
daniel craig soll bereits ab nächster woche an BOND 23 arbeiten. es ist anzunehmen, dass in den ersten 2 wochen geprobt wird und es dann mitte oktober so richtig los geht. die pre-production-phase neigt sich also schon dem ende zu.

und wie bereits irgendwo anders hier erwähnt, auch ein titel wurde bereits gefunden/ausgewählt - nur verrät ihn noch niemand... :)

aber jetzt wird es bestimmt bald eine offizielle stellungnahme geben.
Craig told me he starts the next James Bond movie next week, which means “a lot of working out.” “Bond 23″–still no name–is what we need now more than ever, frankly. PS Daniel did not know whether the deal was done for Adele to sing the main theme. And I did not ask him about the troubled film, “Dream House,” which opens September 30th.
http://www.hollywoodnews.com/2011/09/22 ... arts-soon/
Bond... JamesBond.de

Re: Drehbeginn bereits nächste Woche!

#2
Yes! :D
Wenn ich soetwas gutes höre, kann ich auch noch etwas auf den Titel warten, auch wenn es natürlich schön wäre, die Produzenten rückten damit raus...

Ich hoffe nur auch, dass wenn es jetzt doch schon so früh los geht, man noch mehr Details erfährt, u.a. was dann in Pinewood gedreht werden soll.
Aber das wird sich wohl schon ergeben. Wirklich wichtig ist doch eigentlich nur, dass es überhaupt endlich los geht.
"Für England, James? - Nein, für mich!"

Baldiger Drehstart für BOND XXIII

#3
.

Das würde dann nach den zweiwöchigen Proben fast noch einem Produktionsstart entsprechen wie er in den Achtzigern für die Serie praktiziert worden ist; vorausgesetzt das Ganze fängt nicht an wie bei den Dreharbeiten zum letzten Bond-Film: "Mit dem Palio in Siena" - und dann gab' es erst mal eine Unterbrechung."

Ansonsten hätte ein jetztiger Drehstart zum einem den Vorteil, dass das Licht auf der nördlichen Halbkugel für den Kameramann besser nutzbar ist und zum anderen wäre für die Nachbearbeitung von Special Effecten am PC für BOND XXIII endlich mal etwas mehr Zeit vorhanden.


A propos: Sollte es bei den 14-tätigen Vorbereitungen um Lesungen der Schauspieler gehen, wie dies etwa Francis Ford Coppola bei seiner "Dracula"-Verfilmung 1992 praktiziert hat, würde das bedeuten, dass der Main-Cast komplett stehen würde und man von Seiten der Produktion alle wichtigen Rollen besetzt hätte.




Trotz all dieser positiv gestimmten Meldungen bleibt jedoch erst einmal abzuwarten wieviel sich davon bewahrheiten wird. Erst eine offizielle Mitteilung aus dem Hause EON wird definitiv für Klarheit sorgen, wobei Fans aus aller Welt darauf hoffen, dass diese als visuelle Konferenzschaltung möglichst in den Pinewood-Studios von der internationalen Presse aufgezeichnet und übertragen wird.

_____________________________________________________________________________________________________________________________________

Re: Drehbeginn bereits nächste Woche!

#6
ja, ich hab dieses gerücht heute vormittag auch gelesen und es macht jetzt schön langsam die runde.

ich halte es für sehr unwahrscheinlich, dass er das gesagt hat. und es stimmt ja auch nicht, dass er sich seit einem jahr für bond vorbereiten muss, er hatte in den letzten monaten genug anderes zu tun (und war bis zum sommer für die dreharbeiten für tgwtdt im einsatz).

und dass er das gerade der tv-movie verrät und allen anderen großen filmzeitschriften, die teilweise sicher länger mit ihm geredet haben in den letzten monaten bei den div. presseterminen, hat er das verschwiegen. aber selbst wenn es stimmen sollte, bis zu BOND 24 kann sich noch so viel ändern. da würde es natürlich vor allem auf den erfolg von BOND 23 ankommen etc.

nein, ich glaub nicht, dass er das so gesagt hat.

edit: oh ich sehe gerade, den autor kennen wir ja... hmm das, was tesche schreibt, klingt jetzt nicht alles so unglaubwürdig, aber es ist halt nicht bekannt, was er davon wirklich von jemandem weiß und was er sich - so wie wir alle - aus den üblichen gerüchten zusammengereimt hat

hier gibts übrigens den ganzen bericht: http://www.tvmovie.de/daniel-craig-der- ... 74497.html
Bond... JamesBond.de

Re: Drehbeginn bereits nächste Woche!

#8
Das ganze klingt doch eigentlich recht plausibel. Craig hat auf mich eh nie den Eindruck gemacht, als wäre er ein Typ der sich schauspielerisch gerne in eine Rollenschublade stecken lässt (wie zB Brosnan oder Moore). Daher kann ich mir schon gut vorstellen, dass für ihn nach drei Filmen Schicht im Schacht ist, gerade auch um zu vermeiden auf Ewigkeiten nur mit der Rolle identifiziert zu werden. Die Bondrolle war ein tolles Sprungbrett, kein anderer Schauspieler mit Ausnahme von Connery hat karrieretechnisch so von der Rolle profitiert wie er. Momentan spielt er in genügend potentiellen Blockbustern außerhalb der Bondfilme mit und ich denke auch das macht einen Abschied von der Rolle eher einfacher für ihn.

Die Argumentation bezüglich des physischen Aufwands klingt auch recht plausibel. Craig hat durch seinen stählernen Look in CR selbst die Messlatte für sich so hoch gelegt, dass er zwangsläufig da jetzt immer nachziehen muss. Mit Mitte 40 ist das aber nicht mehr ganz so einfach wie mit Ende 30. Das Jahr Vorbereitung bezieht sich vermutlich darauf, dass er seit diesem Zeitpunkt wieder wesentlich intensiver trainieren muss um die Durchtrainiertheit der ersten beiden Filme zu erreichen. Es steht ja im Bericht auch nur, dass er momentan sechs mal die Woche trainiert, nicht dass er das schon seit einem Jahr macht.
"Ihr bescheisst ja!?" - "Wir? Äh-Äh!" - "Na Na!"

Re: Drehbeginn bereits nächste Woche!

#9
Also, dass Craig generell neue Herausforderungen sucht, verstehe ich und halte ich für wahrscheinlich.
Dass aber die physische Herausforderung der Grund für ein Ende sein sollte, halte ich für quatsch. Craig ist vollkommen untrainiert allemal fitter als die meisten Bonds vor ihm. Vielen würde er als Bond sogar besser gefallen, wenn er schlank und drahtig wie in Aliens & Cowboys wäre.

Zum Thema "von der Rolle profitiert...potentielle Blockbuster": Erschrekcenderweise sind fast alle Filme von Craig bislang gefloppt... auch wenn ich es nicht verstehen kann
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Drehbeginn bereits nächste Woche!

#10
Das mit der Physis mag stimmen, es bleibt aber trotzdem fraglich ob Craig sich damit zufrieden geben würde oder ob er nicht doch eher den eigenen Anspruch hat die Rolle in der bestmöglichen körperlichen Verfassung zu spielen. Und Spass macht das bestimmt keinen darauf immer wieder hinarbeiten zu müssen, vor allem mit zunehmendem Alter (werd du erst mal so alt :wink: ).

Zu den Blockbustern: mag sein dass die Einspielergebnisse hinter den Erwartungen geblieben sind, aber Craig konnte zumindest Rollen in BigBudget Hollywoodproduktionen ergattern. Brosnan kam nie über ein, zwei Zweitewahl-Actioner a la Dantes Peak hinaus, Moores größter Erfolge außerhalb der Bondreihe waren ausschliesslich britische Großproduktionen der damaligen Zeit (Wildgänse, Seewölfe, Sprengkommando Atlantik etc). Dagegen sind Craigs Karrierrefortschritte seit CR schon beachtlich. Und mal ehrlich: Verblendung und Tim und Struppi können an der Kinokasse gar nicht scheitern, dafür gibt es eine viel zu große Leserschar, die die Filme unabhängig von ihrer Qualität eh anschauen werden (der Vergleich zu Potter und dem Ringding liegt hier nahe).
Zuletzt geändert von AnatolGogol am 28. September 2011 09:42, insgesamt 1-mal geändert.
"Ihr bescheisst ja!?" - "Wir? Äh-Äh!" - "Na Na!"

Re: Drehbeginn bereits nächste Woche!

#12
Du weißt doch auch gut genug, dass das ganze Geklappere rund um eine Filmproduktion nicht wirklich dem entspricht, was die Beteiligten tatsächlich denken. Natürlich ist die aktuelle Produktion immer die größte, beste, spassigste, whatever aller Zeiten. War das QOS nicht auch? Und überhaupt: sollte Craig nicht mehr zur Verfügung stehen dann soll´s halt Old Rog wieder machen. :mrgreen:
"Ihr bescheisst ja!?" - "Wir? Äh-Äh!" - "Na Na!"

Re: Drehbeginn bereits nächste Woche!

#13
vielleicht habe ich ja auch nur etwas schlechtes gegessen, aber mein bauchgefühl sagt mir irgendwie, dass dieser artikel zwar gut geschrieben ist, aber vor allem die gerüchte und meldungen der letzten monate zusammenfasst und eine schöne story daraus macht.

die gerüchte um die drehorte abu dhabi, new york sind schon 1-2 jahre alt, wobei new york glaube ich nix mit bond 23 zu tun hatte, sondern broccoli und craig sich damals wegen etwas anderem (ihr gemeinsames broadway stück?) in NYC trafen. auch die meldung über schottland ist schon länger bekannt. die gerüchte über bonds familie tauchten zuletzt auf, als alle spekulierten, was morgan mit seiner "schockierenden geschichte" meinte. ich persönlich glaube nicht, dass EON diesen schritt mit bonds familie jetzt wagen würde, das würde mich wundern. vor allem wenn man bedenkt, dass sie genug andere dinge (einführung von moneypenny, wie gehts mit M weiter usw.) zu erledigen hätten.

soweit ich weiß, hat craig einen vertrag für 3 filme und dann optionen auf 1-2 weiteren. insofern ist es natürlich noch nicht fix, dass er einen 4. macht, aber genausowenig ist das gegenteil der fall. es kommt einfach darauf an, wie sich BOND 23 schlägt und ob craig dann noch lust und ansporn hat, einen draufzusetzen oder nicht. bis dahin kann sich noch viel ändern.

natürlich ist es auch möglich, dass tesche tatsächlich jemanden vom produktionsteam kennt. aber EON dürfte dann ganz schön verärgert sein, dass dieser insider plötzlich alles ausplaudert, ist man ja sonst so bemüht, alles unter verschluss zu halten. und wenn man bedenkt, dass tesche, trotz seiner fachkenntnis, schon zu CR-zeiten den ein oder anderen artikel verfasst hat, der mehr gerüchte als fakten beinhaltete (die sich später auch als falsch darstellten bzw. damals schon klar war, dass sie nicht stimmen), tippe ich auch dieses mal darauf, dass vieles so nicht stimmt bzw. er eigentlich nicht mehr weiß, als wir hier.

aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren :)
Bond... JamesBond.de

Re: Drehbeginn bereits nächste Woche!

#14
was auch völlig untergeht, ist Craigs Ironie in solchen Interviews. Ich kann ihn mir genau vorstellen, wie er wirklich sowas gesagt haben mag - aber er meint es dann nicht so. Sowas macht er oft und man merkt es halt... wenn man ihn sieht. Wenn man das dann aber übersetzt und zu papier bringt, geht die Ironie verloren.

Abgesehen davon, wenn sein Vertrag nach Bond23 ausläuft, ist er gut beraten, wenn er eine Verlängerung offen lässt. Macht sich in Verhandlungen nicht gut, wenn man vorher überall verkündet, dass man auf jeden Fall weiter machen will
"It's been a long time - and finally, here we are"

TV-Movie-Fakes

#15
.


"TV-Movies Geschichten aus der Welt des Films - Immer wieder eine Lachnummer wert!"


Wer als interessierter Konsument so manchen "Bericht aus der Welt der Filmstars" in der Illustrierten TV-Movie über die Jahre ernsthaft verfolgt hat, ist immer wieder schmunzelnd amüsiert über den kreativen Einfallsreichtum dieses Magazins, welcher die Lügenschichten des Baron Münchhausens dagegen oft nur alt aussehen lässt.

Ich möchte nicht wissen, was diese im zwei Wochen Rhythmus erscheinende Programmzeitschrift aus dem Bauer-Verlag schon alles über Hollywood-Stars wie Johnny Depp oder Bruce Willis veröffentlicht hat, wovon am Ende kaum ein Wort gestimmt hat.
Während man früher dem Ganzen die Spitze aufsetzte und dreist Interviews veröffentlichte, von denen die beteiligten Stars nicht einmal wussten, dass sie solche geführt hatten, geht man heute von Redaktionsseite etwas geschickter vor, in dem Berichte so verfasst werden, dass dem angeblich interviewten Filmstar nur noch Behauptungen in indirekter Rede untergeschoben werden.


Was requiriertes Fachpersonal als seriöse Quellen - wie diesem Falle mal wieder Herrn Dr. Siegfried Tesche - angeht, werden bei ihm echte "Interview-Teile", die oft viel (!) älteren Datums sind, einfach von der Redaktion umgemoddelt und "neu verkauft", wobei die Ironie an der Sache dann ist, dass Herr Tesche dieses überarbeitete Traktat gar nicht mehr verfaßt hat, sondern nur die Ursprungsteile eigentlich sein geistiges Eigentum sind und der Rest von jemand anderem dazu "getextet" worden ist.
Trotz oder gerade wegen dieser einzelnen "sauberen" Recherche-Teile veröffentlicht die Redaktion den Text unter Tesches Namen, wobei man sich fragen muss, ob dieser für den nicht von ihm überarbeitenden Beitrag Geld sieht - was es dann erklären würde, warum er seinen Namen dafür hergibt - aber dies ist dann halt auch nur billiger Schmierenjournalismus. Es ist für jeden versierten Leser jedenfalls ein leichtes Tesches "Art der Schreibe" anhand seiner Buchveröffentlichungen mit dem in TV-Movie-Magazin veröffentlichten Beitrag zu vergleichen. Man merkt sehr schnell, dass hier nichts zusammenpasst.

Übrigens - Great Britain ist sich dieser deutschen Craig-Gerüchte noch gar nicht bewußt, obwohl Mr. Murdoch so etwas mit größter Begeisterung auch sofort durch seinen Blätterwald rauschen lassen würde. :wink:


_____________________________________________________________________________________________________________________