Re: Spoiler: Bilder von den Dreharbeiten

#17
Für uns Fans war es ja eigentlich eine nette Idee, in CR zu zeigen woher die Gunbarrel stammt, bzw. wen Bond da genau erschiesst. Und in QOS hätte die Gunbarrel am Anfang dramaturgisch überhaupt keinen Sinn gemacht, da man die PTS mit Musik und Bildern schön langsam und spannungsvoll hat aufbauen lassen, bevor es dann zur eigentlichen Actionszene kommt. Ich bin überzeugt, dass so wie die PTS inszeniert worden ist, eine GB sehr viel kaputtgemacht hätte. Auf der anderen Seite hat QOS mit der Gunbarrel geendet, die Geschichte um Bonds Anfänge scheint abgeschlossen zu sein und von daher bin ich mir relativ sicher, dass wir dieses mal wieder eine klassische Gunbarrel zu sehen bekommen :)
"The name's Bond. James Bond."

Re: Spoiler: Bilder von den Dreharbeiten

#18
Das hätte sicherlich auch etwas die Spannung genommen, aber nur damit die Einmalgucker ihre 7 Sekunden da haben, müssen Fans damit klar kommen dass die GB zum ersten mal hinten kommt. Schlimmer finde ich allerdings wie sie die GB gestaltet haben. Besonders die schnelligkeit und der Lauf sah von Bond 1-20 gleich aus, für CR ein ganz anderer und für QOS wieder anders. Das ist doch unwürdig.
So dann beenden wir lieber das Thema im falschen Thread, bevor sich noch die Leute einschalten die meinen das eh nur Dialoge und Action wichtig sind.
Ohne Top ? Onatopp !

Re: Spoiler: Bilder von den Dreharbeiten

#19
Ganz ehrlich, ich finde das Thema GB einfach nur leidig. Sowohl CR als auch QOS hatten meiner Meinung nach GBs die vlt nicht konventionell waren, aber sehr gut.

Letzten Endes ist die GB-Sequenz nur paar Sekunden von fast zwei Stunden lang.

Was die Laufzeit angeht, so denke ich, dass man da wieder in Richtung CR geht mit deutlich über zwei Stunden länge. Das jedenfalls lässt sich schätzen, wenn man den Cast bedenkt (der seine Screen-Time haben will) + Handlung + Action...
"In a Bond film you aren't involved in cinema verite or avant-garde. One is involved in colossal fun."

Terence Young

Re: Spoiler: Bilder von den Dreharbeiten

#21
ich fands komisch, dass nirgends die crew zu sehen ist und war/bin mir deshalb ein wenig unsicher, ob die fotos wirklich vom filmset sind. aber wahrscheinlich schon.

dass man 007 noch immer mit bart sieht, finde ich interessant... und schön, dass wieder viel vor-ort in london gedreht wird:)
Bond... JamesBond.de

Re: Spoiler: Bilder von den Dreharbeiten

#25
Gernot hat geschrieben:wie kommst du darauf?
bei dem ersten Bild was es letztens offiziell mit Klappe gab, meinten das einige Leute im Internet.
Sind denn die Farbstreifen oben auf der Klappe immer schwarz weiß? ist das für den Kontrast oder hat das was zu sagen?
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Spoiler: Bilder von den Dreharbeiten

#27
Ganz einfach Sinn der Klappe ist es Bild und Ton (wird separat aufgenommen) richtig zu synchronisieren. Es muss also an der Stelle, an der die schrägen Streifen sich im Bild gegenseitig komplettieren, auch das klacken der Klappe hörbar sein. Das hat sonst eigentlich keine Bewandniss und somit lassen sich auch keine weiteren Schlüsse daraus ziehen.
Terra non est satis!
Est maximus! Est bonissimus! Est Bond!

Re: Spoiler: Bilder von den Dreharbeiten

#29
Gernot hat geschrieben:was mich bei dem foto frage:
der film soll ja angeblich komplett digital gedreht werden. warum steht auf dieser klappe 35mm?

- schreibt man auch 35mm obwohls digital ist?
- wird doch nicht alles digital aufgenommen?
(- ists ein fehler?)
Wahrscheinlich wird doch einiges auf 35mm gedreht. Normalerweise schreibt man das nur hin, wenns wirklich 35mm ist. Gut möglich, dass man den Digitalkameras nicht so weit traut (bezüglich des Film-Looks, die ARRI Alexa kommt dem aber sehr nah) und doch auf Zelluloid schwört.

Wo wurde erwähnt dass SF komplett auf Digital gedreht wird? Kann mich nicht an ein solches (offizielles) Statement erinnern...

Es werden derzeit trotz des eindeutigen Trends hin zu Digitaltechnik immernoch viele Filme auf Zelluloid gedreht. "The Dark Knight Rises" zB. auf 35mm und 70mm und auch der kommende Mega-Blockbuster "John Carter" wurde -trotz viel Computernachbearbeitung- primär auf Zelluloid gedreht. Man wollte halt den "Film-Look" garantiert haben,

BTW: Warte schon sehnsüchtig auf weitere Fotos aus Pinewood :wink:
"In a Bond film you aren't involved in cinema verite or avant-garde. One is involved in colossal fun."

Terence Young