Re: Spoiler: News & Gerüchte von den Dreharbeiten!

#46
Na supi... frage mich nur, wie man halbwegs realistisch eine chinesische Stadt vortäuschen will. Es sei denn es gibt nur Innenaufnahmen aus China.

Ich frage mich nur ein mal mehr, was die Bondproduzenten falsch machen, wenn ein Mission:Impossible 4 mit vielen sensationellen, exotischen Locations für weniger Geld realisierbar ist. Von aufwendigeren Spezialeffekten erst gar nicht zu reden...
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Spoiler: News & Gerüchte von den Dreharbeiten!

#47
wenns so stimmt, sinds wirklich keine guten nachrichten. da redet man immer von der wichtigkeit der vor-ort-locations, dass die drehorte wie ein eigener charakter des filmes seien etc. und dann sowas.

hört sich ganz danach an, als würde man auch strandszenen in UK drehen wollen, die dann später für eine exotischere location herhalten sollen. die meldungen über die spezialeffekte gefallen mir auch nicht.

vielleicht wird man die außenszenen von zB china mit der 2nd unit vor ort drehen und den rest in england/im studio nachstellen... wenn wirklich nur innenszenen geplant wären, OK... aber da hat man so eine hochkarätige crew und dann sowas. schade!

aber warten wir mal ab, welche szenen davon betroffen sein sollen.
Bond... JamesBond.de

Re: Spoiler: News & Gerüchte von den Dreharbeiten!

#48
Es ist mit Sicherheit richtig, dass nur in der Türkei wirklich gedreht wird, sonst hätte es längst andere Meldungen gegeben.
Grade bei QOS hat ja Forster sehr viel Wert auf Locations gelegt und viel darüber gesprochen. Dieses mal sprechen alle nur über die tolle Crew und den Cast, und die Locations spielen kaum eine Rolle... naja.
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Spoiler: News & Gerüchte von den Dreharbeiten!

#49
leute, entspannt euch mal!
normalerweise wird hier doch, vollkommen zu recht, "bild"-bashing betrieben, aber den daily mirror nehmt ihr ernst?!
und selbst falls(!) sich diese gerüchte als wahr raus stellen sollten, so glaube ich fest daran, dass mendes und co. immer noch das bestmögliche aus der situation rausholen können, denn das ist schließlich ihr job: eine illusion zu zaubern!

Re: Spoiler: News & Gerüchte von den Dreharbeiten!

#50
Daily mirror hin oder her aber bis jetzt ist keine exotische Location außer Türkei bestätigt. Daher halte ich das für realistisch. Vielleicht noch ein üpaar Second Unit Aufnahmen in China... Wobei das Schloss in Schottland wird sicherlich auch drin bleiben wenn man es wirklich braucht. Ich glaube zwar einen guten Film, aber grade bei Bond sind doch großartige Locations auch ein Teil des Spektakels und der Stimmung. So wird es leider wieder in Richtung der Brosnan Ära gehen

Schade finde ich es eben auch deswegen, wei grade Mission: Impossible 4 gezeit hat, wie man es anderes (eben in bester Bondtradition) machen kann
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Spoiler: News & Gerüchte von den Dreharbeiten!

#51
Doc K. hat geschrieben:leute, entspannt euch mal!
normalerweise wird hier doch, vollkommen zu recht, "bild"-bashing betrieben, aber den daily mirror nehmt ihr ernst?!
und selbst falls(!) sich diese gerüchte als wahr raus stellen sollten, so glaube ich fest daran, dass mendes und co. immer noch das bestmögliche aus der situation rausholen können, denn das ist schließlich ihr job: eine illusion zu zaubern!
wir reden hier ständig im konjunktiv.

dh. es ist schon klar, dass nicht alles, was dort steht, stimmen muss. jedoch: es gibt schon anzeichen, dass der bericht zmd. in die "richtige" richtung geht und mit hoher wahrscheinlichkeit nicht ganz falsch liegt.

wenn ohnehin ein großteil der außerhalb-uk-szenen für die türkei geplant gewesen ist, dann erübrigt sich die diskussion sowieso. derzeit wissen wir von den film-locations aber noch zu wenig, bis auf england, china und türkei (wenn die türkei nicht auch zmd. teilweise für ein anderes land doubelt?).
Bond... JamesBond.de

Re: Spoiler: News & Gerüchte von den Dreharbeiten!

#53
es ist schon klar, dass viele oder schöne locations alleine keinen guten film ausmachen, roman polanskis "gott des gemetzels" spielt quasi auch nur in einem raum mit genau 4 darstellern. gibt ja genug weitere gut gemachte beispiele für so etwas. "full metal jacket" spielt doch die meiste zeit auf dem kasernengelände, oder? wo die wirklich steht, ist ja dann ziemlich egal...

aber wir reden hier von einem james bond film (der normalerweise an mehreren drehorten spielt...), die - laut aussagen von produzenten, div. regisseuren und darstellern - eben von ihren faszinierenden locations leben und die sich auch (zurecht!) oft ein bisschen damit rühmen, viel vor ort zu drehen....

natürlich kann auch ein guter film komplett an nicht originalen schauplätzen gedreht werden, wenns gut umgesetzt wird. oft sieht man es dem film aber auch an, vielleicht nicht sofort. und vielleicht nicht der "normale" kinobesucher, der nichts von den dreharbeiten weiß, schon klar.

und wie danielcc bereits geschrieben hat, mi4 hat gezeigt, dass man auch mit "weniger" finanziellen mitteln an tollen locations drehen kann, obwohl für den film natürlich auch genug im studio gedreht wurde.

wenns keinen unterschied gäbe, bräuchte man ja nie an originalschauplätze reisen, weil man eh alles genauso im studio auch machen kann...
Bond... JamesBond.de

Re: Spoiler: News & Gerüchte von den Dreharbeiten!

#54
@ Maibaum
Das sehe ich anders. Bondfilme sind berühmt und beliebt - und setzten sich damit auch immer vom Rest des Feldes ab - für exotische Originalschauplätze. Es wirkt einfach gefakt, wenn man ein anderes Land doubeln lässt. Und machen wir uns nichts vor, man sieht es.
Das ganze fing leider mit den Brosnan Bonds an. Das ging schon bei GE los, als Bond mitnichten an einem kubanischen Strand lag, sondern im Studio. Auch die Panzerverfolgungsjagd entstand nicht in Petersburg. Auch in TND wurde ein riesiges Set aufgebaut um eine asiatische Grosstadt zu doubeln. Bei CR beispielsweise ist mit Sicherheit niemand in Miami gewesen, von dem man ja interessanterweise rein gar nichts sieht. Das war irgendein anderer Flughafen.

Indien ist filmisch immer eine tolle Location (bei Bond ja auch schon gesehen in Octopussy). Sollte man hier wieder tricksen wäre das sehr schade und würde den Bondfilmen auch ein Großteil ihres ureigenen Flairs nehmen

Leider ist an solchen Meldungen immer etwas dran, wahrscheinlich hat iregendeiner aus der riesigen Crew geplaudert. Definitiv keine erfreuliche Nachricht.
http://www.vodkasreviews.de

https://ssl.ofdb.de/view.php?page=poste ... Kat=Review

Re: Spoiler: News & Gerüchte von den Dreharbeiten!

#55
Nein, das ist schon klar, die Bonds definieren sich natürlich auch über spektakuläre Schauplätze, und brauchen auch die Werbung über "seht mal wo wir wieder alles gedreht haben". Die Bond Filme müssen auch immer den Eindruck erwecken das der Neue teurer war als der Vorherige, und neue Attraktionen bereithält.

Aber Originalschauplätze müssen es nicht unbedingt sein um spektakuläre Locations zu haben. Jedenfalls muß man nicht Kuba auf Kuba drehen wenn es auch ähnliches gibt was genauso aussieht. Oder besser.

Zu Full Metal Jacket: Die Hälfte des Filmes spielt in Vietnam, ist aber verblüffenderweise komplett in England gedreht worden.
Bei einem Bond Film wäre das aber schwer zu vermarkten, weil dann die Fans nicht sagen "Hurra, wie clever" sondern "ooh, wie billig". Und das wäre für Bond negative Propaganda, auch wenn es für das Funktionieren des Endproduktes überhaupt keine Auswirkung hätte.

Zu Gott des Gemetzels: Gutes Beispiel wie ein Film nicht sein soll der (fast) komplett in einer Wohnung spielt. Alles nur schlechtes Theater mit papiernen Dialogen.

Auch wenn ich hier nur am Rande mitlese, und das meiste ganz auslasse, sehe ich nur das es mir klar lieber ist all diese Dinge vorher nicht zu wissen, sondern den Film einfach auf mich zukommen lasse. Abgerechnet wird ohnehin erst im Kino.

Re: Spoiler: News & Gerüchte von den Dreharbeiten!

#57
Die Szenen, die eine Bahnstrecke beinhalten, waren für Indien geplant, dann Südafrika, und finden jetzt in der Türkei statt (es sei denn man macht das jetzt alles als Miniatur in Pinewood ;-) )

Witzigerweise sind Dreharbeiten in Ländern wie Südafrika normalerweise viel GÜNSTIGER (ein Grund warum dort viele Filme gedreht werden, die in Kalifornien spielen sollen; ich war grade in Südafrika und glaubt mir: das ist besser da als Kalifornien!)
Auch Indien sollte kein teurer Drehort sein. Ltztlich bezahlt man ja nur das Personal (in Indien günstiger) und ggf. lokale Studios (in Indien günstiger) und die Verpflegung (in Indien günstiger). Bleiben die Reise- und Transportkosten.

Also eigentlich kann es nicht sein, dass man aus Kostengründen Drehorte wie Südafrika oder Indien streicht.

@Maibaum: Du hast leider vollkommen recht: wenn man das als Fan nicht alles vorher lesen würde, würde man es auch nicht bemerken. Ich fand zB Spanien anstelle von Cuba in DAD sehr überzeugend!
"It's been a long time - and finally, here we are"

Location-Doubling

#58
.

Das Thema Location-Doubling ist innerhalb des Bond-Franchises seit der finanziellen Budgetbeschränkung Anfang der Achtziger verstärkt unter der Leitung von Production-Designer Peter Lamont betrieben worden. So weisen schon die Mooreschen Bond-Abenteuer unter der Regie von John Glen reihenweise „falsche Drehorte“ auf.


Dabei sind nachgestellte Stadtbauten in ihrer echten Funktionalität oft (noch) realistischer gehalten als verkehrte Orte in fremden Länder, wo nur die Unwissenheit des Massenpublikums dazu führt, dass sie nicht merkt, dass etwas nicht stimmt.
Ich habe bisher jedenfalls noch nicht groß gelesen wie katastrophal anders doch Montenegro in "Casino Royale" (2006) aussieht. Karlsbad hat jedenfalls überhaupt keine Ähnlichkeit mit der im Film ausgewiesen Stadt, während Cadiz als Havanna in "Die another day" (2002) doch Stadtbereiche aufzeigt, welche der Laie sehr wohl durcheinanderwerfen kann. Die "Miami"- Flughafen-Szene in "Casino Royale" (2006) ist übrigens eine Mixtur aus drei verschiedenen Schauplätzen - der Dunsfold Park Aerodrome in England, der Nassau International Airport auf den Bahamas und Ruzyne International Airport in Prag.

Das Argument , dass die Panzerjagd in "GoldenEye" (1995) vollständig auf dem Gelände der Leavesden-Studios gedreht sein soll, ist auch so eine Aussage, welche ich schon häufig gelesen in Büchern habe, jedoch kann ich sagen, dass einige wenige Bruchstücke sehr wohl vor Ort entstanden sind, da ich entsprechende Stellen schon ausfindig machen konnte.

Und was nützen umfangreiche Außendrehs – wenn jemand wie Marc Forster in "Quantum of solace" (2008) haufenweise Einstellungen als minimale Frames ausgibt, so dass man nur mit Zusatzpressematerial in einer Stadt wie Siena überhaupt in der Lage ist, die fünf bis sechs unterschiedlichen Stellen ausfindig zu machen, so dass ein echter Widererkennungswert an verschiedenen Stellen problematisch ist, wie in der Szene in der Bond vom Bus fällt.



Was zu drehende Zugszenen in "SkyFall" (2012) anbetrifft, würde es mich nicht wundern, wenn Passagen davon wieder auf der Nene Valley Railway-Strecke in England gedreht werden, welche schon in "Octopussy" (1983) Deutschland und in "GoldenEye" (1995) Russland gedoubelt hat.

__________________________________________________________________________________________________________
Zuletzt geändert von photographer am 18. Januar 2012 17:01, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Location-Doubling

#59
photographer hat geschrieben:Und was nützen umfangreiche Außendrehs – wenn jemand wie Marc Forster in "Quantum of solace" (2008) haufenweise Einstellungen als minimale Frames ausgibt, so dass man nur mit Zusatzpressematerial in einer Stadt wie Siena überhaupt in der Lage ist, die fünf bis sechs unterschiedlichen Stellen ausfindig zu machen, so dass ein echter Widererkennungswert an verschiedenen Stellen problematisch ist, wie in der Szene in der Bond vom Bus fällt.
Du sprichst mir aus der Seele. Das ist wohl das schlimmste Verbrechen, was man so tollen Locations antun kann (abgesehen von anderen Defiziten dieser Schnitt- und Kameraarbeit)

Zu GE: Ich habe bisher immer gelesen, man wollte vor Ort drehen, aber als man dann tatsächlich mit dem Panzer auftauchte, machten die Behörden teilweise einen Rückzieher. Ob der Panzer wirklich dort im Einsatz war, man weiß es nicht, aber es gibt doch einige weite Einstellungen, die ich mir anders kaum erklären kann. In jedem Fall ist das (wie auch andere gebaute Kulissen in GE, wie etwa das Kasino Monte Carlo! eine super Arbeit!)

Allerdings halte ich auch das doublen von Orten wie Montenegro (keine Ahnung wie es da aussieht) für nicht so kritisch. Kritisch wirds nur, wenn man erkennt, dass ein gesamter Film inkl. exotischer Handlungsorte an fake Drehorten gedreht wurde.
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Spoiler: News & Gerüchte von den Dreharbeiten!

#60
danielcc hat geschrieben:Kritisch wirds nur, wenn man erkennt, dass ein gesamter Film inkl. exotischer Handlungsorte an fake Drehorten gedreht wurde.
Der gleichen Meinung bin ich auch. Solange nur gewisse Aufnahmen der 1st-Unit in beispielsweise Shanghai gestrichen werden, aber die Stadt im Film trotzdem nicht gefaked erscheint, macht es auch nichts aus, wenn Teile im Studio nachgestellt werden.
Und da ja auch Istanbul nicht gestrichen wurde, mache ich mir zum jetztigen Zeitpunkt keine Sorgen. Ich glaube auch, dass etwas weniger Locations einfach eine Folge aus den vielen Vor-Ort-Aufnahmen in London sind.
"Für England, James? - Nein, für mich!"