Re: Der offizielle 007-Blog für Skyfall!

#61
danielcc hat geschrieben:Ich wüsste nur gerne wo diese exotische Location mit dem See ist. In China dreht Craig ja nicht, nach der Türkei sieht es nicht aus.... Also?
Er muss ja nicht vor Ort sein wahrscheinlich ist genau dies so eine Szene in der er digital eingefügt wird. Außerdem bleibt die Frage ob dort wirklich Bond zu sehen sein wird oder ob dies andere Charaktere betrifft die evtl doch vor Ort gefilmt wurden...
"In a Bond film you aren't involved in cinema verite or avant-garde. One is involved in colossal fun."

Terence Young

Re: Der offizielle 007-Blog für Skyfall!

#66
1. Nein, Bond trinkt nicht in jedem Film Martini!
2. Bond hatte schon immer Werbedeals mit allen moeglichen Firmen. Ich erinnere nur an den Wechsel von Aston zu BMW
3. Wissen wir dass Craig keinen Martini in SF trinken wird?
4. Hat er nicht schon in GE werbewirksamen einen Heineken LKW zerlegt, ein Bier bestellt und in QOS auch Bier getrunken?
5. Wenn jede Aenderung von der scheinbar in Stein gemeisselten Formel so kommentiert wuerde, duerfte es gar keine aenderungen geben und es haette nie einen Bondfilm gegeben
6. George Lazenby??? Hat der eigentlich Martini getrunken?
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Der offizielle 007-Blog für Skyfall!

#68
Seh ich auch so. Es gibt doch schon Jahrzehnten Product Placement in Bond Filmen, das es noch Leute gibt die sich drüber aufregen.....

Außerdem steht doch noch gar nicht fest, wie das Bier in den Film eingebaut wird. Die Flasche wird vielleicht 1 Sekunde mit dem Logo auffällig zu sehen sein und dann wars das. Es hieß doch das M und Bond in Schottland etwas trinken?

Viel deplazierter fand ich den Auftritt des neuen Ford Ka in QoS. Ein so neuer Wagen in der Gegend, zu den Umständen und mit der Fahrerin. Da hat sich auch keiner groß beschwerd.
Zuletzt gesehener Bondfilm: Skyfall

Re: Der offizielle 007-Blog für Skyfall!

#69
wie immer eine völlig übertriebene aufregung vor dem filmstart.

das ist doch jedes mal das gleiche und hat schon sooooo einen laaaaangen bart.

und die, die darüber berichten, haben nicht mehr, im normalfall sogar weniger, infos vom film als wir.

außerdem hatten wir dieses thema eh schon vor ein paar wochen durch, auch daniel craig hat bereits dazu stellung genommen. jede große filmproduktion braucht productplacement - und wenn mans damit nicht übertreibt, finde ich auch nix dagegen einzuwenden.
Bond... JamesBond.de

Re: Der offizielle 007-Blog für Skyfall!

#70
@danielcc:
1. Behauptete ich doch auch nie.
2. Daß Bondfilme nicht nur cineastische Selbstläufer, sondern auch Werbeträger für technisches Allerlei ist mir auch klar,
3. Und selbst wenn, also so reizend ich den Trailer ja auch finde, es ist doch völlig klar daß Bond nicht mehr Bond ist, das begann doch schon mit diesem UFO-Aston aus DAD, für mich zumindest ;)
4. Ja, und Craig trank damals als er mit einer Heike Makatsch zusammen war in Düsseldorf auch gern Alt und liebte den Sound der "Toten Hosen", trotzdem feier ich weder Stadt, Getränk, noch diese Art von Geräuschen ab.
5. Also grad an den Bond-Filmen schätzte ich immer die Abwechslung, selbst die Anti-007-Story LTK war noch faszinierend (abgesehen vom wirklich schlimmen OST)
6. Nö. Aber als ich "Ex-Bond" las wußte ich daß es nur um George gehen konnte, alle anderen Schauspieler wären namentlich erwähnt worden, also das wäre den anderen sicher nie passiert...


Und keine Sorge, von mir aus futtert 007 bald Schimanski-Like eine Curry-Pommes, ich werde es sicher noch schauen... nur scheint eines klar zu werden:

Nur hier im Forum bekomme ich Befürworter der neuen Linie mit, außerhalb, und es ist echt egal mit wem ich da spreche, kann niemand mehr Bond verstehen.

Haltet Euch fest:
QOS kennt wohl nur hier jeder, viele da draußen bekamen grad noch CR mit ;)

@Gernot:
Ja, wie gesagt, ohne Product Placement geht nichts mehr im Film-Geschäft, und ja, wie schon sonni73 schrieb, besonders billig war es in Moonraker, das "7UP" war mir schon früher eher ein Dorn im Auge.
"Mir waren Männer im Rock schon immer suspekt, Q, Ihnen nicht auch?"
"Ersparen Sie mir Ihre Weisheiten, 007!"

Re: Der offizielle 007-Blog für Skyfall!

#71
Du bist aber einer der wenigen, der sowohl die Richtung der Craig Filme kritisiert ALS AUCH Die Another Day. Da muss man schon fragen, was denn für dich der richtig typische Bond ist... Der Aston in GF war auch schon für die damalige Zeit ein UFO, ganz abgesehen davon dass es in YOLT dann wirklich ein UFO gab...

Hätte es diese Pressemitteilung nicht gegeben von Heineken, dann wäre es im fertigen Film vermutlich vollkommen untergegangen... Somit hat Heineken weniger für den Einsatz im Film bezahlt, als vielmehr für die Publicity durch die Ankündigung selbst.

Vor allem in der Brosnan Ära haben dann die bezahlenden Product Placement Partner sogar einen Großteil der Werbung für den Film im TV übernommen. Die Brosnan Ära hat wohl auch dazu geführt, dass Bond für viele Kinozuschauer (und Fans?) nur noch eine Klischee-Erfüllungs-Figur sein soll. Dass Bier/Martini Beispiel zeigt das besonders, da der Vodka Martini grade noch der "kleinste gemeinsame Nenner" ist, wenn es um Bondfilm-Wissen geht.

und passend dazu:
- Hat jemand eine vergleichbare Meldung bezüglich Bollinger Champagner gehört? Nö, denn Bier ist ja auch viel einfacher als Champagner. Dennoch: Bollinger macht jetzt schon Werbung für Skyfall, siehe hier http://www.champagner-bollinger.de/
- und das schlimmste daran: Oh mein Gott! Eigentlich hat Bond früher Dom Perignon getrunken...
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Der offizielle 007-Blog für Skyfall!

#72
Bollinger hat Dom Perignon schon zu Beginn der 70er abgelöst; einer der Faktoren um Moore deutlich von Connery abzugrenzen. Ausser den beiden hat glaub ich auch kein anderer Darsteller Champagner getrunken, oder es zumindest nicht immer so offenkundig zur Schau gestellt. Roger & Sean haben in ihren Filmen ja teilweise Ewigkeiten darüber gequasselt, ob sie jetzt den 63'er dem 62'er vorziehen oder umgekehrt... :wink:
We'll always have Marburg

Re: Der offizielle 007-Blog für Skyfall!

#75
Ja stimmt. Die ruhigen Kamerabewegungen werden sich wohl im fertigen Film eindeutig bemerkbar machen.
Das werden schöne Szenen im Casino!
Außerdem ist auffällig, aber auch vollkommen logisch, dass die Verantwortlichen durch die Videoblogs versuchen, die Spannung immer weiter zu erhöhen. Während man in Mendes Videoblog noch kaum etwas aus dem Film sah, sieht man jetzt umso mehr. Ob dies jetzt wohl der letzte Videoblog ist?
"Für England, James? - Nein, für mich!"