Re: Gunbarrel-Diskussion

#136
Ist dieses Video bekannt? (geht zwar über die GB hinaus, aber passt vielleicht trotzdem ganz gut)
Für mich ist die fehlende Gunbarrel in den Craig-Filmen jetzt kein wirklicher Kritikpunkt, aber wenn man sich das hier anschaut wünscht man sich schon eine Rückkehr zur klassischen Eröffnung in Bond 24!




:007:
"The name's Bond. James Bond."

Re: Gunbarrel-Diskussion

#137
MX87 hat geschrieben:

Bei Roger Moore finde ich es bis heute immer wieder lustig wie viel er mit der Waffe herumwackelt, sonderlich straff hält er seinen Arm in manchen Gubarrels nicht gerade :mrgreen: :007:
Es gibt ja bloß 2 verschiedene Gunbarrel-LALD+TMWTGG und TSWLM bis AVTAK. In der ersten schießt er nichteinmal direkt zum Gegner sondern verzieht voll. Und in der zweiten Version braucht er solange zum Ziel ausrichten das man ihn schon locker erwischt hätte. Brosnan, Dalton und Craig ziehen ja verdammt schnell und Simmons, Connery und Lazenby springen ja immerhin aus der Schussbahn bzw geht auf die Knie.

Die GB in OHMSS gefällt mir auch sehr gut selbst der Moonwalk und die Ausnahme das Bond durch das Blut nicht mehr zu sehen ist. Musikalisch eine der besten.
Ohne Top ? Onatopp !

Re: Gunbarrel-Diskussion

#138
Witzig, wie unterschiedlich alle Gunbarrels sind, musikalisch, was den Gang angeht, den Schuss, die Optik/das Design, zum Teil werden ganz andere Elemente des Bondsongs benutzt, manchmal wird sie unterbrochen von Schrittzügen...

Am schlimmste ist eigentlich die mit Connery selbst. Sieht aus als ob er sich selbst ein Bein stellt :-)

musikalisch desaströs ist die LTK und die GE Version

Cool auch, dass meistens der Schuss schon fällt, während Bond noch in der Bewegung ist... köstlich
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Gunbarrel-Diskussion

#139
Besonders auffällig die extrem veränderten GBs der anderen Komponisten bei LALD, TSWLM und FYEO und wie Barry bei jedem der drei wieder aud klassisch zurück kommt.
Desweiteren haben wir mit TSWLM, TND und TWINE eine Theme der nicht typisch anfängt sondern mittendrin.
GE ist mein liebling seit den Connerys ich beschreibe den sound am liebsten mit COOL. Wenn man sich die Brosnans in Zeitlupe anguckt auf großem Bildschirm dann sieht man die später mit Computer eingefügte Waffe die er während des ziehens noch garnicht in der Hand hat :D

Ich bin seit Jahren am verzweifeln welche GBs nun denselben Sound haben, für mich sehr identisch hören sich folgende an :

FRWL und GF

MR, OP und TLD

Alle anderen sind unterschiedlich !
Ohne Top ? Onatopp !

Re: Gunbarrel-Diskussion

#140
Gernot hat geschrieben:die SF-GB fehlt hier natürlich noch.
Es gibt schon eine aktuellere Version von 2008


Und ist euch aufgefallen, dass das TB-GB farbig ist und und ddas von YOLT schwarz-weiß.

Musikalisch identisch sind eigentlich die von 1964 bis 1971, die werden eigentlich nur Geschwindigkeit und Modeinstrumente verändert. Vorallen von Yolt bis DAF hat Barry eine Schiene gefahren. In den Soundtrack sind viele ähnliche Stücke bzw. Passagen zu hören. Dann von OP bis TLD. Da verändert er nur die Geschwindigkeit seiner Musik. Bei TLD hat er etwas flotter arangiert, den Soundtrack finde ich noch am Besten von Barry. Andererseits ist es schon Schock, wenn Barry nach einem Zeitgeistlichen Popsoundtrack von Martin, Hamlisch oder Conti auf einmal so antiqiert zurückkehrt. Bei OP habe ich das Gefühl auch seine Musik hat dazu geführt, das Moore hier so alt und langsam beim Publikum rüber kam.
Bild