Re: offene Fragen in SF (SPOILER!)

#106
Martin007 hat geschrieben:
Dingens hat geschrieben:Goldfinger?
Also hat er den Wagen seit 1964 in seiner Garage stehen? Ist aber jung geblieben, der James. ;)
Wie schon oft geschrieben, wird der Versuch, eine logische Kontinuität in die Bond Filme zu bekommen, immer scheitern (Aushnahme CR und QOS). CR spielt ja auch nicht in den 60ern...

Der Wagen ist einfach ein Bond Auto, welches einlagert wurde.
Grüße
Der Dingens

Re: offene Fragen in SF (SPOILER!)

#107
Hallo zusammen,
ich habe Skyfall bisher einmal gesehen. Viele offene Fragen wurden hier schon beantwortet, eine habe ich noch. Als Bond wieder in London ist, schnippelt er sich doch aus der Brust diese Metallsplitter, die ja dann zu Patrice führen (erinnert mich ein wenig an die Analyse von Scaramangas Kugel aus TMWTGG :) ). Was genau holt er sich da raus? Woher kommt das und wie kommt es in seine Brust? Wurde er von Patrice angeschossen, was mir entgangen ist?!
goodn8

Re: offene Fragen in SF (SPOILER!)

#108
Er wird in der PTS angeschossen, in dem Moment wo er den Kran dreht, und Patrice wild drauf los feuert. Man sieht dort, dass er einen Schuss abbekommt und deswegen die VW Käfer aus Versehen wegschleudert.

A propos: Er hat zwar davon eine Narbe, aber scheinbar nicht von dem Schuss den er von Eve kassiert. Überhaupt witzig innerhalb von 5 Minuten zwei Schüsse in die Brust abzubekommen :-)
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: offene Fragen in SF (SPOILER!)

#109
danielcc hat geschrieben: A propos: Er hat zwar davon eine Narbe, aber scheinbar nicht von dem Schuss den er von Eve kassiert. Überhaupt witzig innerhalb von 5 Minuten zwei Schüsse in die Brust abzubekommen :-)
In die Schulter :wink: Interessanterweise ist es ein verbreitetes Klischee in Filmen, dass man einen Schuss in die Schulter relativ leicht überlebt. Klingt zwar logisch, da man meint außer Gelenken und Knochen gäbe es da nicht viel, aber die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass eine wichtige Arterie getroffen wird...

Interessantes Detail ist im Film auch, dass Patrice Munition aus abgereichertem Uran verfeuert, also Panzerbrechende Munition.
"In a Bond film you aren't involved in cinema verite or avant-garde. One is involved in colossal fun."

Terence Young

Re: offene Fragen in SF (SPOILER!)

#111
Barontrinker hat geschrieben:Ich dachte ja echt erst Ralph Fiennes hat auch Dreck am Stecken! Wollte Er doch Bond zum Alteisen stecken und M zum Abdanken komplimentieren! Dann wird Er der neue M und schickt Bond am Schluss mal gleich wieder auf Arbeit!! Hammerhart! :007:
Naja Mallory zeigt bei seinem Einsatz zum Schutz Ms (im Anhörungsaal) und später bei dem "streuen der Brotkrümel" sehr deutlich, dass er kein reiner Paragraphenhengst ist.
"In a Bond film you aren't involved in cinema verite or avant-garde. One is involved in colossal fun."

Terence Young

Re: offene Fragen in SF (SPOILER!)

#113
Dingens hat geschrieben:Moin
kurze Frage: Hat es was mit dem Bild auf sich, dass dem Opfer, kurz bevor Patrice ihn erschießt, gezeigt wird?
Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass es da eine Symbolik gibt, aber ich finde es nicht mehr.
Danke
Der Dingens
Ich meine es war zum zetpunkt der Dreharbeiten gestolen :)
*404 MESSAGE NOT FOUND*

Re: offene Fragen in SF (SPOILER!)

#114
Das ist Modiglianis "Woman with a Fan", gemalt 1919. Es wurde aus dem Museum of Modern Art in Paris gestolen und man geht davon aus, dass es in China gelandet ist.

Das ist ein Nod zu Dr. No. Bei dem hing das Portrait of The Duke of Wellington von Goya rum, das im August 1961 aus der National Gallery in London gestohlen wurde, also dort wo Bond Q das erste mal trifft.

Clever gemacht!

Re: offene Fragen in SF (SPOILER!)

#117
Dingens hat geschrieben:Moin
perfekt, Danke!
Dann bleiben wir mal bei den Bildern: In M's neuem Büro hängt ja das MI6 Gebäude, aber auch noch ein Bild mit Schiffen, vom Stil her ähnlich, wie das, was Bond und Q im Museum beäugen. Hat dazu noch einer was?
Danke
Der Dingens
Jep, es ist das hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Die_kämpfende_Temeraire
"In a Bond film you aren't involved in cinema verite or avant-garde. One is involved in colossal fun."

Terence Young