Skyfall-Umfrage

#1
ich habe vor, eine große Skyfall-Umfrage auf die Beine zu stellen.

Von den Standardfragen wie Gesamtbewertung, besten/schlechtesten Szenen etc. abgesehen, wäre es eine gute Möglichkeit auch auch noch weitere Fragen zu stellen.

Wenn ihr an Antworten von bestimmten Fragen interessiert seid oder euch einfach sonst noch gute Fragen einfallen, die in solch einer Umfrage nicht fehlen sollten, dann her damit! :wink:
Bond... JamesBond.de

Re: Skyfall-Umfrage

#2
Gernot hat geschrieben:ich habe vor, eine große Skyfall-Umfrage auf die Beine zu stellen.

Von den Standardfragen wie Gesamtbewertung, besten/schlechtesten Szenen etc. abgesehen, wäre es eine gute Möglichkeit auch auch noch weitere Fragen zu stellen.

Wenn ihr an Antworten von bestimmten Fragen interessiert seid oder euch einfach sonst noch gute Fragen einfallen, die in solch einer Umfrage nicht fehlen sollten, dann her damit! :wink:

Ich fände mal sehr interessant zu wissen, welcher Stil von Kameraführung besser ankommt und besser zu Daniel Craigs Bond Filmen passen.
Der ''ruhige'' Stil von Sam Mendes oder die eher ''hektischen'' und schnelleren Schnitte von Martin Campbell bzw. Marc Forster

Den Soundtrack von Thomas Newman fand ich auch bei den mesiten Szenen unpassend, da waren David Arnolds Soundtracks zu Casino Royal und Ein Quatum Trost viel besser und spannender gestalten (z.b. Baustelle, als Bond Mollaka hinterher jagt)

Bis auf diese 2 Sachen ist Skyfall ein starker Bondfilm, der von DANIEL CRAIG wiedermal überragend gespielt wird.

MFG
Mein lieber Colonel Bouvar, sie sollten keine Pfennigabsätze tragen bei ihrem Plattfuß
- FEUERBALL (1965)

Re: Skyfall-Umfrage

#3
xNIGHT7IREx007 hat geschrieben:

Ich fände mal sehr interessant zu wissen, welcher Stil von Kameraführung besser ankommt und besser zu Daniel Craigs Bond Filmen passen.
Der ''ruhige'' Stil von Sam Mendes oder die eher ''hektischen'' und schnelleren Schnitte von Martin Campbell bzw. Marc Forster

MFG
Also die wacklige Kamera geht mir auf die nerven, so was kommt mir nicht in die tüte. Die hat Quantum of Solace vernichtet. Schade, sonst wehre das ein ganz guter Bond film, sogar besser als Skyfall.

Falls man die nervige Kamera bei Bond Film wieder einsetzt so werde ich mir das nicht anschauen, und bei anderen filmen genau so.
Timothy Dalton ist der beste 007 !

Re: Skyfall-Umfrage

#6
LFTSkyfall hat geschrieben:Also ich würde mir wieder Szenen ála QOS wünschen. Da kann SF noch so gut sein, in der Action will ich die "Wackelkamera"!
Sonst kommen, z.B. bei Explosionen nicht die Druckwellen ect. rüber
Eine Mischung aus Skyfall und Quatum of solace würde ich auch toll finden...
Mein lieber Colonel Bouvar, sie sollten keine Pfennigabsätze tragen bei ihrem Plattfuß
- FEUERBALL (1965)

Re: Skyfall-Umfrage

#9
Ich bin der Zweite.

Nicht daß Wackelkamera automatisch gut wäre, aber wenn es so genial wie in QoS eingesetzt wird, dann jederzeit gerne wieder. Wobei da gar nicht so sehr viel "gewackelt" wurde. Wenn etwas gut gemacht ist bin ich mit allem einverstanden. Denn dann fasziniert es mich.
Außerdem sind schnelle Schnitte und verwackelte Einstellungen genau wie Zeitlupe genuin filmische Mittel um Szenen oder auch einen ganzen Film zu gestalten.

Re: Skyfall-Umfrage

#10
Maibaum hat geschrieben:Wobei da gar nicht so sehr viel "gewackelt" wurde.
Da wird jede Menge gewackelt von vorne bis hinten. Du musst den Film, den du so sehr verehrst vielleicht auch mal genau anschauen.
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Skyfall-Umfrage

#11
Gernot hat geschrieben:ich habe vor, eine große Skyfall-Umfrage auf die Beine zu stellen.

Von den Standardfragen wie Gesamtbewertung, besten/schlechtesten Szenen etc. abgesehen, wäre es eine gute Möglichkeit auch auch noch weitere Fragen zu stellen.

Wenn ihr an Antworten von bestimmten Fragen interessiert seid oder euch einfach sonst noch gute Fragen einfallen, die in solch einer Umfrage nicht fehlen sollten, dann her damit! :wink:
Mich würde interessieren, wie oft man den Film im Kino geschaut hat
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Skyfall-Umfrage

#14
Maibaum hat geschrieben:Nicht daß Wackelkamera automatisch gut wäre, aber wenn es so genial wie in QoS eingesetzt wird, dann jederzeit gerne wieder. Wobei da gar nicht so sehr viel "gewackelt" wurde. Wenn etwas gut gemacht ist bin ich mit allem einverstanden. Denn dann fasziniert es mich.
Außerdem sind schnelle Schnitte und verwackelte Einstellungen genau wie Zeitlupe genuin filmische Mittel um Szenen oder auch einen ganzen Film zu gestalten.
Wackelkamera und schnelle Schnitte wie in QOS brauche ich persönlich nun wirklich nicht mehr, mich hat das auch bei den Bourne Filmen sehr gestört. Da hat mir die ruhige Kamera in SF deutlich besser gefallen, z.B. die Aufnahmen im Showdown im schottischen Hochland finde ich sehr schön. Naja, ich mag halt ruhige, atmosphärische Bilder. Gegen Zeitlupe habe ich hingegen nichts, sofern es gut gemacht ist. Kann aber auch schnell danebengehen und billig aussehen.
CR ist in dieser Hinsicht vielleicht ein Mittelding zwischen QOS und SF. Durchaus zackig geschnitten, aber nie anstrengend oder gar störend und die Übersicht ist glaube ich immer gegeben.

Re: Skyfall-Umfrage

#15
Ich fande die Wackelkamera in manchen Stellen besonders gut, aber insgesamt gesehen hätte man damit ruhig etwas geizen können. Die Schnitte waren wirklich sehr kurz gesetzt, aber in Schlüsselszenen waren die eigentlich gerade richtig. Finde ich jedenfalls!