Re: Nominierungen und Auszeichnungen/Preise für SKYFALL

#241
5 Nominierungen, 2 gewonnen Oscars für einen Bond-Film, ich denke so schnell werden wir dass nicht nochmal erleben. Vermutlich müssen wir jetzt wieder ein halbes Jahrhundert warten auf einen Oscar :mrgreen:

Schade irgendwie um Deakins, eigentlich eine Gemeinheit dass ausgerechnet "Life of Pi" diese Kategorie gewann, wo eh das meiste nur CGI ist. Da hat sich die Academy mal wieder ausgezeichnet *kopfschüttel*

Re: Nominierungen und Auszeichnungen/Preise für SKYFALL

#242
Berni hat geschrieben:Schade irgendwie um Deakins, eigentlich eine Gemeinheit dass ausgerechnet "Life of Pi" diese Kategorie gewann, wo eh das meiste nur CGI ist. Da hat sich die Academy mal wieder ausgezeichnet *kopfschüttel*
Das würde ich aber nicht so klein reden.
Gerade bei Szenen, in denen später jede Menge Speciel Effects eingebaut werden, muss der Kameramann technisch sehr genau arbeiten. Das ist ebenso anspruchsvolle Arbeit.

Re: Nominierungen und Auszeichnungen/Preise für SKYFALL

#243
Und der ist auch tatsächlich hervorragend fotographiert. Selbst das 3D Zeugs kann überzeugen wie in bislang keinem anderen. (von den Vieren die ich kenne)

Gefiel mir besser als SF. Auch was die Inszenierung betrifft. Witzigerweise habe ich fast nie Lust mir Ang Lee Filme anzuschauen, habe sie aber trotzdem alle im Kino gesehen. Und am wenigsten gefielen mir die auf die ich Lust hatte. Lee hat bislang noch keinen schwachen Film gemacht.

Re: Nominierungen und Auszeichnungen/Preise für SKYFALL

#244
Maibaum hat geschrieben:Witzigerweise habe ich fast nie Lust mir Ang Lee Filme anzuschauen, habe sie aber trotzdem alle im Kino gesehen. Und am wenigsten gefielen mir die auf die ich Lust hatte. Lee hat bislang noch keinen schwachen Film gemacht.
Geht mir ähnlich.
Hab auch keinen Ang Lee Film zuhause, aber viele im Kino gesehen. Aber immer nur einmal.
Brokeback Mountain habe ich damals genau am Nachmittag vor der Oscarverleihung gesehen, das weiß ich noch. Aber seit dem nie wieder.

Irgendwie macht er Filme, die man sich auf der großen Leinwand ansieht, die dann aber auch einen so großen Eindruck hinterlassen, dass man nicht das Bedürfnis hat, sie wieder zu sehen.
Life of Pi hatte ich vor einer Woche gesehen, und finde jeden Oscar gerechtfertigt. Nur auch hier ist mir der Film nach einmaligem Ansehen noch so präsent, dass ich jetzt nicht das Verlangen spüre ihn nochmal zu sehen. Komische Sache. :-)

Re: Nominierungen und Auszeichnungen/Preise für SKYFALL

#247
vodkamartini hat geschrieben:
Maibaum hat geschrieben:Lee hat bislang noch keinen schwachen Film gemacht.
Findest Du? Seinen "Hulk" halte ich für ziemlich unausgegoren.
Sein Hulk ist zusammen mit dem neuen Die Hard in der Liste meiner persönlichen Flop10 :-)
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Nominierungen und Auszeichnungen/Preise für SKYFALL

#248
Berni hat geschrieben:Auch ganz interessant:

Deakins: 10 Nominierungen - 0 Auszeichnungen
Newman: 11 Nominierungen - 0 Auszeichnungen

Die haben sicher schon die Schnauze voll von den Oscars, und zurecht würd ich sagen
Stell dir vor: es gibt auch Kameramänner und Komponisten, die schon 50 Filme gemacht haben, und nicht einmal nominiert wurden. ;-)

Rekordhalter in Sachen "leer ausgehen" ist übrigens Tonmischer Kevin O'Connell, der bislang 20 (!) Mal nominiert wurde, und noch NIE gewann.
Bei den Schauspielern ist es Peter O'Toole, der bis heute 8 Mal nominiert war, und immer leer ausging. Immerhin hat er irgendwann zwischendurch mal einen Ehrenoscar bekommen.

Alleiniger Rekordhalter im positiven Sinne bei den männlichen Schauspielern ist jetzt Daniel Day-Lewis. Er ist der einzige Schauspieler, der es geschafft hat, dreimal als "Bester Hauptdarsteller" ausgezeichnet zu werden.
Jack Nicholson hat zwar auch 3 Schauspiel-Oscars, allerdings einmal nur als Nebendarsteller.
Und Walter Brennan gewann 3 Mal den Nebendarsteller-Oscar.

Re: Nominierungen und Auszeichnungen/Preise für SKYFALL

#249
Invincible1958 hat geschrieben:
Berni hat geschrieben:Auch ganz interessant:

Deakins: 10 Nominierungen - 0 Auszeichnungen
Newman: 11 Nominierungen - 0 Auszeichnungen

Die haben sicher schon die Schnauze voll von den Oscars, und zurecht würd ich sagen
Stell dir vor: es gibt auch Kameramänner und Komponisten, die schon 50 Filme gemacht haben, und nicht einmal nominiert wurden. ;-)
Naja wird schon einen Grund haben warum die nie nominiert wurden :mrgreen:
Aber im Ernst, wenn man schon so oft nominiert wurde, wirds mit der Zeit sicher frustierend. Hoffentlich bekommens irgendwann doch noch einen Oscar

Re: Nominierungen und Auszeichnungen/Preise für SKYFALL

#250
vodkamartini hat geschrieben:
Maibaum hat geschrieben:Lee hat bislang noch keinen schwachen Film gemacht.
Findest Du? Seinen "Hulk" halte ich für ziemlich unausgegoren.
Doch, doch sehr ästehtisch. 8/10
Nur die großen Action Szenen sahen albern aus (ich würde die rausschneiden da der Film sie ohnehin nicht wirklich benötigt), aber ansonsten ein starker Film. Viel besser als die Spiderman Filme. Letztendlich auch imponierender und mit mehr Substanz als die Batman Filme. Allenfalls Bryan Singers X-Men Filme können da mithalten im Superhelden Business.

Seltsamerweise mochte ich ausgerechnet Tiger & Dragon nicht so sehr. Aber immer noch mindestens 6/10 . Wahrscheinlich eher 7.
Habe ihn letzte Woche auf die Platte gebannt. Bin gespannt ...

Re: Nominierungen und Auszeichnungen/Preise für SKYFALL

#251
Invincible1958 hat geschrieben:
Maibaum hat geschrieben:Witzigerweise habe ich fast nie Lust mir Ang Lee Filme anzuschauen, habe sie aber trotzdem alle im Kino gesehen. Und am wenigsten gefielen mir die auf die ich Lust hatte. Lee hat bislang noch keinen schwachen Film gemacht.
Geht mir ähnlich.
Hab auch keinen Ang Lee Film zuhause, aber viele im Kino gesehen. Aber immer nur einmal.
Brokeback Mountain habe ich damals genau am Nachmittag vor der Oscarverleihung gesehen, das weiß ich noch. Aber seit dem nie wieder.

Irgendwie macht er Filme, die man sich auf der großen Leinwand ansieht, die dann aber auch einen so großen Eindruck hinterlassen, dass man nicht das Bedürfnis hat, sie wieder zu sehen.
Life of Pi hatte ich vor einer Woche gesehen, und finde jeden Oscar gerechtfertigt. Nur auch hier ist mir der Film nach einmaligem Ansehen noch so präsent, dass ich jetzt nicht das Verlangen spüre ihn nochmal zu sehen. Komische Sache. :-)
Ja, stimmt auf DVD habe ich auch keinen, aber fast alle mindestens 2 x gesehen. Außer den taiwanesischen, die glaube ich alle nur einmal.

Re: Nominierungen und Auszeichnungen/Preise für SKYFALL

#252
ich fand es etwas überraschend, dass keiner der produzenten bei der oscar-show war. vor allem broccoli ist bei so etwas immer dabei, auch wenn sie selbst nicht auf die bühne muss. auch auf der offiziellen website und dem offiziellen fb-account wurden genau nur ein satz zur verleihung bzw. dem gewinn geschrieben. gut möglich, dass es hier im vorfeld zu einer verstimmung kam....
Bond... JamesBond.de

Re: Nominierungen und Auszeichnungen/Preise für SKYFALL

#253
Meine Güte, wenn man Adeles live Auftritt von Skyfall mit dem von Shirley Bassey vergleicht, ist das ja schon beinhahe peinlich für die oft als "Jahrhunderstimme" betitelte Adele. Ganz abgesehen davon, dass die Akkustik ein Graus war, wirkt Adeles Stimme auf mich oft irgendwie flach. Basseys Goldfinger Auftritt war so stark, dass ich mich da schon beinahe Frage, ob das wirklich live war. Ganz stark. Ich würde ihr jederzeit einen weiteren Bondsong zutrauen.
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Nominierungen und Auszeichnungen/Preise für SKYFALL

#254
der sound bei adele war wirklich nicht besonders....

bassey fand ich am anfang etwas zurückhaltend... aber am schluss war es der hammer. das ende war einfach genial - da kann keine einzige der aktuellen soul-diven oder eine aus den charts mithalten!!
Bond... JamesBond.de