Wie findet ihr TMWTGG?

1/10 (Keine Stimmen)
2/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 3 (6%)
3/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (2%)
4/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2 (4%)
5/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 4 (9%)
6/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 18 (38%)
7/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 6 (13%)
8/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 7 (15%)
9/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 4 (9%)
10/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2 (4%)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 47

Filmbesprechung - "The Man With The Golden Gun"

#46
"The Man With The Golden Gun" (1974) ist meiner Meinung nach der schlechteste Bondfilm aus der Roger-Moore-Ära. Die Geschichte wirkt - wie bereits öfters erwähnt - konstruiert und unglaubwürdig.
Ein fliegendes Auto verbinde ich genausowenig mit James Bond wie das unsichtbare Auto aus "Die Another Day" (2002). Der ganze Film ist stark comichaft (an Minderwuchs Erkrankter, dummes Blondchen, exzentrischer charmanter Bösewicht, der sich auf seiner kleinen Insel versteckt, der intellektuell eher limitierte Polizist Pepper). Mich störte, wie man im Film versucht sich an die verschiedensten Zielgruppe so offensichtlich anzubiedern (Kong Fu wegen dem Kampfsporttrend, Sheriff Pepper um besonders beim US-amerikanischen Publikum für Lacher zu sorgen).
Den Soundtrack zum Film finde ich eher uninspiriert, im Vergleich zu anderen zu anderen John-Berry-Soundtracks beinahe langweilig (das Stück "Hip's Trip" gefällt mir allerdings).

Gut gefiel mir die Gestaltung der Jacht Scaramangas.

Die Idee Bond gegen den bestbezahltesten Auftragsmörder der Welt antreten zu lassen gefällt mir eigentlich, doch der Regisseur hat die Geschichte zuwenig ausgefeilt und in den Vordergrund gerückt. Die Darstellung Scaramangas durch Christopher Lee gefällt mir. Ebenso WIE die Figur Scaramanga beschrieben wird. Scaramanga und Bond scheinen recht ähnlich zu sein. Beide Waisen, beide bezahlte Auftragsmörder (der eine am freien Markt, der andere Staatsangestellter), beide absolute Könner in ihrem Gebiet, beide körperlich und geistig trainiert, beide sind Hedonisten, beide lieben es Frauen zu verführen. Scaramanga erscheint Bond im Film sogar ein kleinwenig überlegen zu sein, Bond kann Scaramanga bloß durch eine List erschießen - das macht finde ich den Reiz der Figur Scaramangas aus: er ist Bond ebenbürtig, wenn nicht gar ein wenig überlegen.

Leider wurde die interessante Grundidee nicht genutzt. "The Man With The Golden Gun" (1974) ist meiner Meinung nach neben "Die Another Day" (2002) der schlechteste Bondfilm.
Plenty O'Toole: I'm Plenty!
James Bond: But of course you are!
("Diamonds Are Forever", 1971)

#47
Das ist glaube ich genau der Knackpunkt. Entweder man findet Schnickschnack und Pepper witzig und födernd für den Film, oder man findet sie übertrieben. Entweder man gibt sich damit zufrieden, dass Goodnight hübsch ist, oder man findet sie zu blöd. Entweder man findet den Autosprung gil oder man findet ihn atzend.
Das besondere ist, dass man den Film (die meisten zumindest) entweder einen der besten oder einer der schlechtesten findet, wie z.B. auch OHMSS, CR und LTK.

Ich persönlich finde alle oben genannten Faktoren gut. Ich finde den ganzen Film gelungen, bis auf den dummen Ton beim Sprung. Der bösewicht ist böse, aber auch charmant und Bond ebenbürtig (was der Vorgänger nicht war). Was auch einer der besten Punkte am Film ist, ist die besonders gute Atmosphäre., ua durch die exzellent gewählten Schauplätze (die mit Abstand besten der Reihe!!!). Der film ist sehr simpel und unterhaltsam, ein typischer Antikritiker Film...
Ein weiterer Höhepunkt des Films ist die Verfolgungsjagd vor dem Sprung, mit dem wechselnden Sound (wenn Bond gezeigt wird das Bondthema, wenn Scaramanga gezeigt wird "The Man With The Golden Gun".. Auch Roger Moore beeindruckt mich, wie immer, als bond.

Ich würde ihm 9 / 10 Punkte geben. Mit FYEO der beste RM - Bond.

VJ007

Knackpunkt?

#48
VJ007 hat geschrieben:Das ist glaube ich genau der Knackpunkt. Entweder man findet Schnickschnack und Pepper witzig und födernd für den Film, oder man findet sie übertrieben.
Ich weiß nicht ob das gerade der Knackpunkt ist. Der Film hat eine Idee verspielt und ein größeres Potential verschenkt. Das finde ich schade. Die Drehorte sind sehr hübsch - aber was hilft mir ein toller Drehort, wenn die Geschichte dazu konstruiert wirkt.
Plenty O'Toole: I'm Plenty!
James Bond: But of course you are!
("Diamonds Are Forever", 1971)

TMWTGG

#49
Hallo,

Ich wollte mal fragen, wie ihr TMWTGG findet.

Ich finde,er ist einer der besten Moore Filme, weil ein Toller Gegner, mit einer einzigartigem Merkmla vofkommt, dieser Gegner einen "lustigen" Helfer hat, ein Toller stunt mit einer AMC Hrnet ausgehührt wird. 8Der Stunt wurde wirklich gemacht, nur der Ton im Hintergrund stört.)

Ja, ich gebe dem Film 9/10 Punkten.

#50
Liebelein, gerade über den Film ist im Forum lang und breit gesprochen worden. Eine Rezension also am besten dort abliefern!
MfG U.E.

PS: Ich finde den Film TMWTGG hervorragend! (9/10 Punkten)
"Schnickschnack! Tabasco!"

#51
Sicherlich einer von Moores besten Filmen. Drehbuch, Drehorte und Schauspieler sind durchgehend stark. Leider finde ich das fliegende Auto, den kreischenden Polizisten und ein paar andere Kleinigkeiten eher peinlich als beeindruckend. Christopher Lee stiehlt aber Moore in sachen Charisma gewissermaßen die Schau.

Insgesamt ein solider Bond, 7 von 10 Punkten.

#52
Für mich macht der Film schon gute Punkte durch die gute Anfangsequenz!

Ist einfach gelungen und gehört neben der anfagssequenz von TSWLM zu einer der besten!

8/10 punkten

#53
Ich bin ebenfalls der Meinung, dass TMWTGG zu einem der besten Bondfilme Moores zählt. Mir gefällt die Insel, der Bösewicht (Christopher Lee ist sehr charismatisch), die guten Bilder, das Bondgirl (noch aus der Zeit, als die Bondgirls passiver/unbeholfener waren. Am Stellpullt: "Goodnight, drücke auf jeden verd. Schalter, den Du finden kannst..." :) ) und auch die Handlung allgemein.
Auch wenn Scaramanga ein charismatischer Bösewicht ist, strahlt Roger Eleganz und Charme wider. Ein guter Kontrast, wie ich finde.

Den Spruch von Goodnight "James , Junge musst du gut sein." finde ich wirklich witzig und
Britt Ekland ist gelungen besetzt (sie sagt das mit einer einzigartigen Mimik).

Ciao,

GoldenEagle

#54
Ich habe TMWTGG 7 von 10 Punkten gegeben.

Den Film an sich finde ich im großen und ganzen eigentlich ganz gut. Die Drehorte sind zwar toll und atem beraubend, denn noch fehlen mir bei dem Film die Handlanger des Bösewichtes.
Ja ist schon kla, dass ein Auftragskiller keine Handlanger hat, dennoch finde ich Schnick Schnack nicht so schön und irgendwie finde ich es auch lächerlich, dass Schnick Schnack am Ende versucht Bond zu töten und Bond sich bei dessen einfangen etwas tollpatschig anstellt.

Mein Fazit:

TMWTGG ist für mich gutes Popcorn Kino, es gibt keine so verzweigte Story. Man kann sich einfach zurück lehnen und den Film genießen, ohne sein Gehirn dabei anzustrengen, was der Böse wohl für ein Plan hat oder ähnliches.

+ Christopher Lee als Franziscus Scaramanga ist eine absolute Top Besetztung.
- Das fliegende Auto finde ich viel zu übertrieben, wenn dies nicht währe, währe es ein richtig guter Thriller ohne `Gatjets` und desgleichen
+ Ein absolut prosivit und einfach nur genial finde ich Bonds Finte die er Scaramanga legt, in dem er sich an steller der Wax Figur hinstellt
+ Roger Moores sprüche in dem Fim sind natürlich einfach spitze (z.B "Ein Schießeisen und ein Beutel Erdnüsse, wie originel" oder "Auge um Auge")

TMWTGG ist meiner Meinung nach zwar nicht Moores bester 007 Film, dennoch würde kein anderer in diesem Film in die Rolle des 007 Film passen.
Bild


The danger, the fear and BOND out now!

#55
Ich finde die Ansätze in dem Film grandios, aber leider bleibt vieles unausgereift und dadurch zu konstruiert.
Die Drehorte sind faszinierend, wirken aber nicht so im Film (Bangkok). Was mir gut gefällt ist Hai Fats Haus und Anlage.
Ingsgesamt hab ich immer das Gefühl, das es besser gewesen wäre, wenn man dem Film ein Jahr mehr Zeit zur Entwicklung gegeben hätte. So war es ein Schnellschuss nach LALD (nur ein Jahr).
Glücklicherweise hat man sich für TSWLM mehr Zeit genommen.
Ari Kristatos

#56
Tanaka, Du magst recht haben mit Deiner Behauptung, daß Pepper für Lacher beim amerikanischen Publikum sorgt. Sicher bin ich mir da aber nicht. Ein Sheriff hat, speziell in amerikanischen Kleinstädten eine ungeheure Macht: Was er will, passiert; was er nicht will, passiert nicht. Meines Wissens ist er auch kein Berufspolizist, sondern wird für eine begrenzte Zeit vom Volk gewählt. Möglicherweise stören sich Amerikaner daran, daß ihr Sheriff, der König der Stadt, derartig dämlich dargestellt wird.
Über einen derart dusseligen deutschen Polizisten in einem amerikanischen Film würde ich nicht lachen und wahrscheinlich etliche andere Zuschauer auch nicht.
Ich finde den Film gut, aber er ist sicherlich keiner der besten. Und Pepper? Sorgt für die Lacher, die in den Filmen mit Moore häufig sind. Seine Rolle wäre entbehrlich gewesen.

#58
Ich fand TMWTGG gut, besonders SchnickSchnack als Schurkennachwuchs und Christopher "Dracula" Lee, auch Goodnight als ungeschickte Agentin und Andrea Anders als Ex-Verbündete Scaramangas. Auch die Szenen in der Kampfschule sind gut gemacht, und RM lockert den Film mit seinen Sprüchen auf. Mein persönlicher Favorit ist allerdings Pepper als mehr oder weniger hilfreicher Sheriff... :D

#59
Für das tolle Buch ist, meiner Meinung nach, der Film nicht gelungen. Wie so oft hat er nur noch wenig mit der eigentlich Geschichte zu tun. Schade. Mir würde es gefallen, wenn der Film, trotz veränderter Geschichte, in Jamaika gespielt hätte.
Trotzdem ist er ganz gut. Nicht der beste, aber okay.
Die Autostunt-Szene fand ich allerdings unpassend und das fliegende Auto gefiel mir auch nicht ganz so.

#60
Auch für mich ist TMWTGG einer der besten Bond Filme aller Zeiten. Die Locations sind einfach super gewählt. Über die Insel muß man ja nicht mehr viel sagen - schon alleine dafür sollte der Film eine Auszeichnung bekommen.
Die verschiedenen Personen passen einfach alle perfekt. Christopher Lee als Scaramanga ist einfach wunderbar. Die Bond Girls sind, auch wenn Goodnight etwas langsam im Kopf ist, sehr nett anzusehen. Wobei man sich da ja meistens nicht beschweren kann.
Der goldenene Colt einfach ein super Teil. Schon mit 12 jahren fand ich den Film deswegen so cool und träumte immer von so einer Spielzeugwaffe. Einfach ein super Bond Film. Mir persönlich ist es schleierhaft, warum er damals beim Publikum nicht so gut angekommen ist.
http://www.universal-exports.jimdo.com