Wie findet ihr TMWTGG?

1/10 (Keine Stimmen)
2/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 3 (6%)
3/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (2%)
4/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2 (4%)
5/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 4 (8%)
6/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 18 (38%)
7/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 7 (15%)
8/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 7 (15%)
9/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 4 (8%)
10/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2 (4%)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 48

#61
Mir hätte es gefallen, wenn Scaramanga auch im Film homosexuell gewesen wäre ^^ Das fand ich ziemlich originell...
Ist mir heute eingefallen...

#62
Was hätte Dir da den "Kick" gegeben?

In diesem Sinne und bis neulich
001 - der im I-Net surfen und Fussball schauen gleichzeit kann! 8)
Bild

#63
001 hat geschrieben:Was hätte Dir da den "Kick" gegeben?

In diesem Sinne und bis neulich
001 - der im I-Net surfen und Fussball schauen gleichzeit kann! 8)
Gleichberechtigung für Homosexuelle!
Ne Spaß. Ich hätte es einfach toll gefunden, wenn Scaramanga genau so, wie im Buch beschrieben gewesen wäre.
Und wie schon gesagt: Ein homosexueller Schurke ist doch auch mal was originelles.

Ein männliches Wesen, dass zwei Dinge auf einmal machen kann - sehr selten!
Wie viel stehts denn? Ich schau nebenher zwar auch Fernsehn, aber eben Thunderball und nicht Fußball ;D

Gruß

#64
Ok...Wenn es im Buch so steht, weil ich es nicht gelesen hab (ja...ihr könnt mich hauen), bin ich natürlich auch dafür! Schließlich bin ich für nahe Umsetzung einer Romanverfilmung!

Wie es momentan steht? Mach Thunderbird aus, kennst die Story ja und schalte um! ;-)

In diesem Sinne und bis neulich
001
Bild

#65
Scaramanga ist im Roman nicht homosexuell. In seiner Akte steht, das man es vermute, da er wohl nicht pfeifen kann und viele Menchen tatsächlich dem Glauben waren, dies könnten nur homosexuelle nicht (daraufhin versucht M zu pfeifen, was ihm nicht gelingt).
Das Scaramanga mit einer Prostituirten in dieser kleinen Vergnügungsbar auf Jamaika zugange ist, spricht wohl auch dagegen

#66
Abgesehen davon, ob es nun im Roman stand oder nicht. Schon wieder einen schwulen Gegenpart wollten die Verantwortlichen sicher nicht präsentieren...nach Winnt und Kidd in DAF. Das hätte sonst nach bewusster Wiederholung ausgesehen.

#67
Verdammte Hacke...

Ich sollte wohl doch irgendwann mir die Romane reinziehen! Eben damit mir niemand einen Bären aufbinden kann. :?

Meine Problematik momentan ist nur, dass ich keine Zeit habe...:roll:

In diesem Sinne und bis neulich
001
Bild

#68
Nicht nur Wint und Kidd. Blofeld verhielt sich ja genauso tuntig.
Abgesehen davon ist das Verhalten - sprich tuntig sein - nur eins dieser Klischees. "Mann" brauch keine helle, schnupfriger Stimme um homosexuell zu sein.

Ich stelle mir oft vor, wie sich das Bild des Bösewichts des jeweiligen Films - welcher auf einem Roman basiert - verändert hätte, wenn ein Hugo Drax, Scaramanga, oder Le Chiffre nach Flemings Beschreibung umgesetzt worden wäre. Ich bezieh mich da nicht nur auf das Äußerliche, denn es dürfte unmöglich sein im Laufe der Jahre 2 Dutzend gute Schauspieler zu finden, die den jeweiligen Roman Figuren äußerlich ähnlich sind, zumal dann alle Bösewichte rothaarig gewesen wären (die meisten Gegenspieler aus Flemings Feder sind rothaarig).
Der Charakter des Gegenspielers in den Romanen ist weit aus interessanter als in den jeweiligen Filmen. Außgenommen von Dr. No, Klebb und Grant, vorallem Goldfinger und auch noch Largo, sehen wir in den Filmen meist einen anderen Charakter mit gleichem Namen (bestes Beispiel ist Drax).

Hätte könnte müsste... . Mensch, im großen und ganzen bin ich ja auch so zufrieden, sonst wäre ich schließlich nicht hier, aber der Gedanke an 12 1:1 Umsetungen der Romanvorlagen will einfach nicht weichen. Klar, das ganze hätte in den 50ern und 60ern geschehen müssen. Heute ist es unmöglich einen Roman wie CR nur 1:1, also ohne beigedichtete Stroyline zu verfilmen. Nich war 001 :twisted:
Zuletzt geändert von 007James Bond am 22. Juni 2008 13:38, insgesamt 1-mal geändert.

#69
Junge...Sprichst Du mit mir? Wenn ja...Schwätz deutlich, Junge!

Ich hänge gerade über den Schallplattenspieler meines Großvaters um das Nikotin, welches er in jahrzentelange Mühe auf das Teil gepustet hat, wieder abzuwischen! Das Wasser ist gelb!

Kinder....Rauchen ist schlimm! Ok?

In diesem Sinne und bis neulich
001
Bild

#71
007James Bond hat geschrieben:Scaramanga ist im Roman nicht homosexuell. In seiner Akte steht, das man es vermute, da er wohl nicht pfeifen kann und viele Menchen tatsächlich dem Glauben waren, dies könnten nur homosexuelle nicht (daraufhin versucht M zu pfeifen, was ihm nicht gelingt).
Das Scaramanga mit einer Prostituirten in dieser kleinen Vergnügungsbar auf Jamaika zugange ist, spricht wohl auch dagegen
Ja, zu Beginn wird vermutet, dass Scaramanga homosexuell ist. Und als er durch den Kleiderschrank in Bonds Zimmer geht, sagt er doch zu James:"Ich hab das Stück Hintern vorhin nicht gesehn. Wo hast du es dir denn in Reserve gehalten? Und warum mußt du es im Badezimmer verstecken? Treibst du's gern unter der Dusche?" Das habe ich eigentlich für eine Bestätigung des Verdachts gehalten. Es wurde doch in der Akte vermutet,, dass der große Frauenkonsum nur eine Tarnung ist.
Was solls... Ich hätte es toll gefunden ^^

#72
TMWTGG ist meiner Meinung ein großartiger Bond!
Ich finde, dass er alles hat, was ein Bond braucht und außerdem ein sehr außergewöhnliches Ende. Von mir gibts 4/5 Punkten.
Leider nicht so ausführlich im Moment. Wenn ich wieder mehr Zeit hab, schreib ich wieder mehr!

Filmbesprechung TMWTGG

#73
He, bin neu hier und kenne mich infolgedessen noch nicht so gut aus.
Bin aber großer James-Bond-Fan und wollte auch was zu der Filmbesprechung von TMWTGG beitragen.
Also ich finde den Film insgesamt ziemlich gut, war auch der erste Bond, den ich gesehen habe und danach immer mal wieder. Ich finde sowieso, dass Roger Moore der beste Bond ist und mag seine Filme eh am liebsten, vor allem die früheren.
Ich finde, im Gegensatz zu den meisten Leuten hier, nicht, dass Goodnight ein so schlechtes Bondgirl ist. Ok, sie ist nicht gerade die Hellste, aber immerhin stößt sie den Mitarbeiter Scaramangas in das Heliumbecken... woraufhin das ganze Gebäude bald in Flammen aufgeht, sehr schlau :D ...
Ich persönlich finde die Stuntszene mit dem Sheriff nicht schlecht, ist auch glaub ich wirklich kein Trick, hab aber mal gelesen, dass dieser Stunt nur funktioniert hat, weil der Stuntman genau in der Mitte des Wagens gesessen und sich nicht bewegt hat während des Sprungs. So, wie es RM macht, hätte es nicht funktioniert, auch weil das Gewicht aufgrund des Sheriffs nicht ausgeglichen war :D
"Goodnight!" - "James!"
------
"Goodnight? Goodnight?"
-"Good night, Sir!"

(aus: "The Man with the Golden Gun",1974)

#74
Buonanotte Goodnight! ;-)

Diesen Streifen finde ich ganz passabel. Zumindest war das meine Erkenntnis, als ich meine CR-DVD rausgeschmissen, und dann TMWGG im Fernsehen angesehen habe.

Aber:
...Ich finde, im Gegensatz zu den meisten Leuten hier, nicht, dass Goodnight ein so schlechtes Bondgirl ist. Ok, sie ist nicht gerade die Hellste, aber immerhin stößt sie den Mitarbeiter Scaramangas in das Heliumbecken... woraufhin das ganze Gebäude bald in Flammen aufgeht, sehr schlau...
Ich möchte mich entschuldigen...Aber ich möchte doch stark bezweifeln, dass sie es mit Absicht gemacht hat. Eine Kugel welche beim Snooker unbeabsichtigt, aber mit Glück ins Loch fällt, wird als Flug bezeichnet (hoffe, dass ich das richtig geschrieben habe).

Und das kann man vom Abgang Scara's Mitarbeiter wohl auch sagen! 8)

In diesem Sinne und bis neulich
001
Bild

#75
Meiner Meinung nach ist TMWTGG einer der schlechtesten Bond-Filme und sowieso der schlechteste Moore-Film. Generell stört mich an Moore seine realtiv behäbige Art, in die Gänge zu kommen, da war ein Sean Connery oder George Lazenby viel agiler. Die an sich humorvolle und teilweise ironische Art hat mir sehr gefallen. Mit Roger Moore hat leider auch diese Gimmicks und Gadgets-Manie zugenommen, die die Filme viel zu stark überlagert hat und viel an Spannung aus den Filmen genommen hat. Die Szene im Sacramanga-Labyrinth war total langweilig und was die Kampfszenen angeht, hat Moore noch nie überzeugt.
No, Mr.Bond, I expect you to die.