Wie findet ihr AVTAK?

1/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (2%)
2/10 (Keine Stimmen)
3/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2 (4%)
4/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 4 (9%)
5/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 7 (15%)
6/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 8 (17%)
7/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 11 (24%)
8/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 8 (17%)
9/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 4 (9%)
10/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (2%)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 46

Re: Filmbesprechung: "A View to a Kill (AVTAK)"

#875
Revoked hat geschrieben:
29. November 2018 23:15
Schaue gerade den Oton. Da sagt Mayday zu Zorin als sie über der Golden Gate sind: "Wow, what a view" und Zorin "To a kill".

Im Deutschen: "Wow, was für eine Aussicht" - "Auf das große Geschäft".
Das ist natürlich etwas lahm.
Die AVTAK-Synchro ist allgemein nicht die beste. Ich habe lange Zeit viele Filme nur auf Englisch geschaut und AVTAK ist so ein Fall, wo ich sehr negativ überrascht wurde, als ich den Film mal wieder auf Deutsch gesehen habe. Anderen Filmen ist das besser Gelungen (z.B. TLD mit Lutz Riedel)
"Whoever she was, it must have scared the living daylights out of her."

Re: Filmbesprechung: "A View to a Kill (AVTAK)"

#876
Casino Hille hat geschrieben:
30. November 2018 13:10
Der Blick des Todes
Dem Tod ins Auge sehen
...

Die deutsche Übersetzung hat es schon bestmöglich hinbekommen.
Nee, "a view to" ist eine Absicht oder ein Ziel. Also die Absicht zu töten bzw das Ziel zu töten. Lässt sich nicht wirklich gut klingend übersetzen, aber der deutsche Titel klingt gegenüber vielen anderen Bondtiteln ziemlich banal.

Re: Filmbesprechung: "A View to a Kill (AVTAK)"

#879
Von den Titeln gibt es mehrere: AVTAK, FYEO (im Deutschen), OHMSS; LTK gehört eigentlich auch in diese Kategorie (auch wenn ich mir darüber im klaren bin, dass Bond hier ausnahmsweise keine Lizenz zum töten hat). Trotzdem bleiben es gute Titel (in tödlicher Mission ist vielleicht zu belanglos). Ob man heute noch so etwas bringen könnte? Daran habe ich Zweifel. Einprägsame Namen wie SF, CR oder SP (die auch von Anfang an in jedem Land unter dem "richtigen" Namen bekannt sind) lassen sich wohl besser vermarkten.
"Whoever she was, it must have scared the living daylights out of her."

Re: Filmbesprechung: "A View to a Kill (AVTAK)"

#880
Casino Hille hat geschrieben:
30. November 2018 14:20
Maibaum hat geschrieben:
30. November 2018 14:08
Nee, "a view to" ist eine Absicht oder ein Ziel.
Das stimmt, aber muss der Titel denn wortwörtlich übersetzt werden? Ich dachte es geht um Alternativen zur "Angesicht" - Formulierung.
Ja, aber ich fragte nach einer möglichst genauen Übersetzung, auch wenn diese vielleicht nicht gut klingt, weil ich eigentlich nie wusste was der Titel überhaupt genau bedeutet. Aber da ich jetzt weiß was "a view to" bedeutet, ist mir das klar.
Vielleicht finde ich ja auch noch einen cool klingenden deutschen Titel der sich davon ableiten lässt.

Re: Filmbesprechung: "A View to a Kill (AVTAK)"

#883
Maibaum hat geschrieben:
30. November 2018 14:27
Ja, aber ich fragte nach einer möglichst genauen Übersetzung, auch wenn diese vielleicht nicht gut klingt, weil ich eigentlich nie wusste was der Titel überhaupt genau bedeutet. Aber da ich jetzt weiß was "a view to" bedeutet, ist mir das klar.
Da hab ich dich dann vorher missverstanden. Mea culpa. :D

Um mal auf Revoked und die synchronisierte Stelle zurückzukommen: In meinen Augen ist die deutsche Übersetzung sogar deutlich besser als das plumpe Einbinden des Titels. "Wow, what a view..." - "To a kill" ist schon arg rein gewurschtelt und ehrlich gesagt vollkommen unnötig. Überhaupt finde ich, dass angesichts mancher Synchronverbrechen der Brosnan- und Craig-Zeit die früheren Synchronarbeiten umso mehr erstrahlen... Aber das sehe vielleicht auch nur ich so. :wink:

Anatol, Maibaum: Wir brauchen einen "Alternative Deutsche Filmtitel" - Thread, mit Kreativitätswettbewerb. :)
Prejudice always obscures the truth.

Re: Filmbesprechung: "A View to a Kill (AVTAK)"

#884
Die Kurzgeschichte ist doch die mit der Motorradverfolgungsjagd, liege ich da richtig? Da wird Fleming den Wortlaut wohl benutzen. Ich denke, das er im Kontext zu sehen ist und ggf sogar richtig synchronisiert wurde.

Kill in dem Sinne von etwas erlegen, erreichen, sich durchsetzten, erfolgreich abzuschließen etc.

Also sinngemäß "Eine Voraussicht auf Erfolg"
Vorspiel ist das schönste Spiel

#Marburg2020

Zum Glück musste Moore das nicht mehr erleben.
Revoked