Alle die SKYFALL bereits gesehen haben: Eure Bewertung?

10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 38 (26%)
9
Insgesamt abgegebene Stimmen: 56 (39%)
8
Insgesamt abgegebene Stimmen: 24 (17%)
7
Insgesamt abgegebene Stimmen: 12 (8%)
6
Insgesamt abgegebene Stimmen: 6 (4%)
5 (Keine Stimmen)
4
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (1%)
3
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (1%)
2
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2 (1%)
1
Insgesamt abgegebene Stimmen: 5 (3%)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 145

Re: (Spoiler!) User-Reviews zu SKYFALL!

#196
@danielcc
Ist kein Review im eigentlichen Sinn, eher eine sehr lange Eindrucks-Sammlung. Zu wenig sachlich und zu persönlich. Dinge wie "Ich hatte das Gefühl etc." haben in Reviews zumindest m.E. nichts zu suchen. Vieles wird auch so im Strich-Listen-Prinzip abgehandelt. :wink:

Trotzdem ein interessanter Text, vielleicht etwas zu lang für die Textsorte, der sehr schön deine Begeisterung herüberbringt. In vielem stimme ich zu (Mendes regie, Deakins formidable Kameraarbeit, Qs Auftritt etc.). Einzig deine positive Haltung zu Marlohes Auftritt und Rolle teile ich nicht. Das war doch arg dürftig - sowohl was die Länge betrifft, wie auch die Figurenzeichnung. Ein Bond-Girl im klassischen Sinn - auch Harris passt da nicht - gibt es in Skyfall nicht, was ich nicht durchweg positiv finde. Wenn, dann ist es Judi Dench.

Ach ja, "Extraklasse" finde ich das Skript nun wirklich nicht. Es ist solide Thrillerkost, nicht weniger, aber auch nicht mehr. Ist im Grunde doch eine recht simple Rachegeschichte, und den abtrünnigen Agenten hatten wir auch schon mal. :wink:
http://www.vodkasreviews.de

https://ssl.ofdb.de/view.php?page=poste ... Kat=Review

Re: (Spoiler!) User-Reviews zu SKYFALL!

#197
vodkamartini hat geschrieben:@danielcc
Ist kein Review im eigentlichen Sinn, eher eine sehr lange Eindrucks-Sammlung. Zu wenig sachlich und zu persönlich. Dinge wie "Ich hatte das Gefühl etc." haben in Reviews zumindest m.E. nichts zu suchen. Vieles wird auch so im Strich-Listen-Prinzip abgehandelt. :wink:
Ach doch, "Ich hatte das Gefühl" und ähnliches darf unbedingt rein, schon weil es immer um Gefühle geht.
Ansonsten schreibt Daniel immer nach dem Strichlisten Prinzip.

Re: (Spoiler!) User-Reviews zu SKYFALL!

#198
So hier nun meine Kritik zum Film:


Der Kontrast zu Quantum ist enorm, Skyfall kann man damit überhaupt nicht vergleichen. Ich mag beide Filme, wobei Skyfall natürlich ein absolutes Highlight der Bond-Serie ist. Daniel Craig in absoluter Höchstform, spätestens jetzt ist er Der BOND. Großartig dass er schon für die nächsten beiden Filme unterschrieben hat.

So jetzt im Detail:

Spoiler(!)

Los gehts mit der Pre-Title Sequenz, die es schon gewaltig in sich hat, so gehörts gemacht. Schöne Luftaufnahmen von der Dachverfolgung, keine Wackelkamera wo einem schlecht wird. Der Motorrad-Stunt auf den Zug ist natürlich auch sensationell, sowie die Baggerszene. Mit Gary Powell und Chris Corbould hat die Bond-Serie aber auch wohl die besten Stunt Profis bzw. Coordinatoren. Der Kampf mit Patrice zeigt dass Bond keine Übermaschine ist.

Der Übergang zur Main-Title ist einfach genial. M's Gesichtausdruck, dann der Blick aus dem Fenster, dazu der Regen und danach fällt Bond den Wasserfall runter, und dann setzt der Titelsong ein, großartig.

Die weiteren Drehorte wurden natürlich auch meisterhaft von Roger Deakins eingefangen (Shanghai, Macau, Silvas Insel) und zum Abschluss das nebelige Schottland.

Die Schauspieler überzeigen eigentlich alle auf einer Linie, vielleicht etwas mehr Severine hätt nicht geschadet aber mit Bardems 1. Auftritt ist sowieso er die wichtigste Person im Film. Großartig gespielt, ein richtig durchgeknallter Kerl, erinnerte stark an den Joker, allein die coole Musik (die aus den Lautsprechern) wie er mit dem Heli Skyfall angreift. Man fragt sich warum er nicht gleich M tötete als er die Explosion im MI6 Gebäude auslöst. Nun ganz einfach er will spielen, dass er nicht ganz dicht war steht natürlich auch außer Frage.

Auch mit der Rückkehr Q kam wieder richtiges Bond-Flair rein, tolle Dialoge zwischen ihm und Bond.

Die Rückkehr über den Aston Martin DB5 war natürlich auch eines der Highlights des Films. So geil wie die Leute das Haus angreifen und Bond hockt im Auto und eröffnet das Feuer vom DB5. Auch der Gesichtsausdruck von ihm als der Heli das Auto vernichtet, einfach göttlich. Sowie als Kincade mit der Schrotflinte ein paar Männer ausschaltet und sagt "Willkommen in Schottland" *hahaha*.
Man findet eigentlich fast nichts negatives am Film, ja sogar die ungewöhnlich längere Laufzeit fällt überhaupt nicht auf, die Zeit vergeht wie im Flug.

Der Showdown ist natürlich etwas ungewöhnlich, aber endlich ist auch mal Bond der Gejagte und nicht der Oberhero wie in manch anderen Film wo er eine ganze Armee auseinandernimmt. Unglaublich dramatisch in Szene gesetzt, vor allem das der Hubschrauber angreift ist er eigentlich fast machtlos.

Noch ein paar Wörter zum Score: Also der Titelsong ist natürlich klasse, aber auch der restliche Score von Newman ist gut in Szene gesetzt. Dort wo das Bond-Theme hingehört hat er es auch eingesetzt (DB 5 Szene), die Szene nach dem Kampf mit dem Komodo Dragon, und natürlich am Ende. Trotzdem wünsch ich mir für den nächsten Film wieder David Arnold zurück.

Am Ende geht alles wieder an den Ursprüng zurück, Moneypenny ist wieder da, männlicher M, ja sogar das alte Büro ist wieder da. Man ist für die nächsten Filme gut aufgestellt. Vielleicht noch eine Rückkehr von Jeffrey Wright als Felix Leiter und der Cast sieht schon wieder top aus.

Ja die Gunbarrel muss wieder am Anfang hin, bei Skyfall passts zwar am Ende auch, aber jetzt bitte ausnahmslos zu Beginn.

Sam Mendes hat alles richtig gemacht, nachdem das breite Publikum nach Quantum eher enttäuschend war bringt er wieder Humor zurück, die typischen Bond-Elemente die einen Bond-Film ausmachen sind zurück. Das man natürlich keinen Film machen kann den jeder liebt ist auch klar. Daher hoff ich auch dass Mendes auch den nächsten Bond macht, wär eh mal wieder an der Zeit dass ein Regisseur 2. Bond Filme hintereinander macht


So und hier noch die Bewertung incl. der anderen Craig Bond-Filme.

Casino Royale 9/10
Quantum of Solace 7,5/10
Skyfall 9,5/10

Skyfall ist ein großartiger Bond-Film, und reiht sich nahtlos in die Top 6 ein mit (The Living Daylights, The Spy who loved me, On Her Majestys Secret Service, Casino Royale & From Russia With Love)

Re: (Spoiler!) User-Reviews zu SKYFALL!

#199
Ich war nun auch drin und kann nur sagen: WOW. Ein genialer Bond-Film, für mich der beste Bond seit TND! Allein schon die Szene mit dem Aston oder das erste Meeting mit Q. Fantastisch. ich hatte so ziemlich den ganuzen Film hinweg ein ganz doickes lächeln auf den Lippen ;D Die letzten Szenen sind auch genial und ich bin froh, dass der Stil von M´s altem Büro wieder zurückkehrt. Nun sind alle beisammen: Bond, männlicher M, Monneypenny und auch Abteilung Q. Nun also auf die nächsten 50 Jahre.!!
"I'm not sure if there's a point to this story
But I'm going to tell it again
So many other people try to tell the tale
Not one of them knows the end..."

Re: (Spoiler!) User-Reviews zu SKYFALL!

#200
schöne "kritik" oder aufzählung danielcc ;)

ich glaube, du hast ja wirklich schon vorgeschrieben... :)

in den meisten deiner punkte stimme ich auch vollkommen mit dir überein und vieles davon habe ich eh schon irgendwo hier einmal geschrieben.

betreffend lieblingsszene: der übergang zur PTS, bond und Qs 1. treffen, Ms-befragung und die dazugehörige parallelkomposition mit der verfolgung, die aston-martin-fahrt und die kapellen-szene sind wohl meine lieblingsszenen in SF.

was mendes- und deakins-arbeit betrifft, wurde auch schon alles gesagt - einfach grandios. obs für mendes reicht, weiß ich nicht, wegen james-bond-film und actionblockbuster etc. aber deakins könnte sich eine weitere oscar-nominierung damit einholen, das aber nur so nebenbei bemerkt.

der überschwenglichen kritik marlohes kann ich aber auch nicht zustimmen, ich fand sie wirklich gut, vom schauspielerischen her besser als viele ihrer vorgängerinnen, aber im endeffekt ist ihre rolle im fertigen film doch ziemlich klein ausgefallen um einen bleibenden eindruck zu hinterlassen. natürlich erfüllt ihre rolle ihren zweck, das schon.
auch fand ich die drehbucharbeiten sehr gut, vor allem die grandiosen dialoge und die aumferksamkeit, auf so viele kleine details zu achten, sei es der whiskey aus dem jahre 1962 oder die sache mit den 2 gemälden etc. und wie überhaupt alles sehr schön aufeinander abgestimmt zu sein scheint, so wie du geschrieben hast: alles ist abgerundet, für alles haben sie eine eklärung parat, das ist wirklich sehr stark und ich denke, wir haben davon sehr viel logan zu verdanken. trotzdem gibts ein paar punkte der story, die nicht zu 100% überzeugen bzw. die etwas konstruiert wirken, aber dafür sollten wir vielleicht einen eigenen thread aufmachen...

auch schon mehrmals gesagt: das wäre jammern auf sehr hohem niveau und tut dem film- bzw. bondspaß natürlich keinen abbruch. insgesamt einfach durchwegs eine extrem starke vorstellung, von der crew bis zum cast. ich frage mich, wie man das nun mit BOND 24 + 25 toppen oder zumindest gleichziehen möchte. weiters frage ich mich ernsthaft, wie's dann nach craig mit der bondserie weitergehen soll, das wird nicht einfach... aber dafür gibts ja eh auch schon einen eigenen thread :)
Bond... JamesBond.de

Re: (Spoiler!) User-Reviews zu SKYFALL!

#201
Die Dialoge fand ich auch Klasse, geiches gilt für die vielen versteckten Anspielungen, die man gar nicht alle beim ersten Mal wahrnehmen kann. Den eigentlichen Plot finde ich eher durchschnittlich - Rachestory eben - aber das habe ich ja schon weiter oben geschrieben.

Ich freue mich jedenfalls auf MO, denn da habe ich vor, mir die Originalversion anzusehen, die dialogisch mit Sicherheit noch mehr Spaß macht.
http://www.vodkasreviews.de

https://ssl.ofdb.de/view.php?page=poste ... Kat=Review

Re: (Spoiler!) User-Reviews zu SKYFALL!

#202
Interessant, wie unterschiedlich die Leute doch an Reviews rangehen. Während ich eher linear verfahren habe, liest man hier auch Kritiken mit ganz anderem Aufbau…

Jedenfalls habe ich schon lang nicht mehr gesehen, dass sich eigentlich alle in den wirklich entscheidenden Punkten eines Filmes so einig sind, das spricht für die Klasse Skyfalls.
"Für England, James? - Nein, für mich!"

Re: (Spoiler!) User-Reviews zu SKYFALL!

#203
Sorry, hab meine Kritik bis 3 Uhr nachts geschrieben und irgendwie wurde es dann im Verlauf zu einer "Eindruckssammlung". Aber natürlich ist das persönlich, es ist ja meine Meinung! :-)

Ich kann diese Diskussion um die Bondgirls nicht verstehen. Hier steht Marlohe in aller ester Bondtradition, habt ihr euch mal Goldfinger angeschaut. Da tauchen Girls im Minutentakt auf, nur um dann wieder zu verschwinden. Schauspielerisch ist Marlohe beängstigend gut und hinterlässt damit schon mehr Eindruck als die meisten vor ihr.

Noch mal ganz deutlich: Ich fand übrigens die Tricks excellent! Hab zu keinem Zeitpunkt ein Fremdschämgefühl gehabt. Die "Tierszene" ist genial.

Wundervoll einfach die viele Details, etwa der Gesichtsausdruck von Bond als er die Drachen sieht. Oder als er im Kasino von den drei Bodyguards aufgehalten wird und er sozusagen die drei abzählt um dann los zu prügeln :-)

Hab ich das Skript als Extraklasse bezeichnet? Wenn ja, mir geht es nicht um die Story, denn die ist sehr simpel aber effektiv. Mir geht es um Dialoge, sprich wie sind einzelne Szenen geschrieben.
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: (Spoiler!) User-Reviews zu SKYFALL!

#204
Gegen Eindrücke ist prinzipiell nichts zu sagen, ist ja auch die richtige Platform hier.

Die Dialoge haben mir diesmal auch sehr gefallen, denke aber, dass durch die Synchron doch noch einiges verloren ging. Mit der Bewertung der eigentlichen Handlung sind wir uns dann ja auch einig.

Bei Marlohe bleibt mein blasser Eindruck, die Rolle hätte man schon etwas ausbauen können, zumal sie ja auch eine lange Vergangenheit mit Silva hat. Schauspielerisch war das jetzt auch nicht Oscarreif. Ein paar laszive Blicke, ein bißchen Unruhe, na ja. Sie war halt gut geschminkt und noch besser ausgeleuchtet.
http://www.vodkasreviews.de

https://ssl.ofdb.de/view.php?page=poste ... Kat=Review

Re: (Spoiler!) User-Reviews zu SKYFALL!

#207
Ich war gestern im Kino und ich muss sagen, die Steigerung gegenüber QOS ist grandios.

Die grundsätzliche Story ist zwar nicht unbedingt die beste in der Geschichte der James Bond Filme aber sie wurde hervorragend in Szene gesetzt. Nicht nur die Dialoge sind auf einem sehr hohen Niveau auch die Action-Szenen sind so wie sie sein sollen und einige lösen in mir einfach dieses Bond-feeling aus.

Craig zeigt in SF seine bisher mit Abstand stärkste Leistung, all die Sprüche und die Ironie, die ich in CR und QOS so sehr vermisst habe sind zurück. Wirkte er in beiden Vorgängern eher wie Rambo, spielt er den guten alten James nun so, wie ich ihn kenne und liebe.

Auch der von mir sehr vermisste Q ist zurück und Ben Whishaw als Q war einfach genial, die Dialoge mit ihm waren Highlights des Films - hoffentlich bleibt er uns noch lange erhalten. Dass auch Moneypenny zurück ist, freut mich, ist mir aber bei weitem nicht so wichtig, als dass Q wieder da ist.

Judi Dench spielt wie immer gewohnt stark - viel mehr muss man wohl nicht sagen. Ralph Fiennes als M(allony) hat mir auch gefallen, mal sehen wie er sich als M schlagen wird.

Silva ist wieder ein richtig guter Bond-Bösewicht, für mich der beste seit Elliot Carver. Er ist wieder genau so gestört wie ein Bond-Villain sein soll, auch oder gerade die schauspielerische Leistung von Bardem ist stark.

Enttäuschend fand ich Patrice, der nur ein kleiner Auftragskiller und kein richtiger Henchman war. Allerdings ist es auch möglich, dass ein richtiger Henchman nicht zu Silva gepasst hätte, zumal er ja viel aktiver ins Geschehen eingreift als Stromberg oder Carver.

Ebenfalls schwach fand ich die Rolle des Bond-Girls, dass nach geschätzt einer Stunde tot war, dies ist für mich der wohl grösste Wehrmutstropfen an SF.

Ja, mit SF ist James Bond endlich im 21. Jahrhundert angekommen, während DAD am Gigantismus scheiterte, fehlte mir bei CR und QOS das Bond-feeling gänzlich. Mendes ist es nun gelungen einen erfrischenden Bond, der die wichtigsten Elemente des Bond-Cocktails enthält, zu erschaffen. Wegen der oben genannten Kritikpunkte ist die Bezeichnung "Bester Bond aller Zeiten" m.E. dann doch etwas übertrieben - SF kann sich aber trotzdem mehr als nur sehen lassen.

8.5/10
"Können Sie den Quatsch umgehen?" - "Ich habe den Quatsch erfunden!"

Re: (Spoiler!) User-Reviews zu SKYFALL!

#208
MX87 hat geschrieben:Leider wurde die Einstellung von Patrice’ Sturz aus den Trailern nicht verwendet, aber diese (ist ne Zeitlupe) wäre wohl schwer in den Film einzubauen gewesen.
Ich denke, es wäre schon möglich gewesen, z. B. haben die Bullet-Time-Einstellungen in "Matrix" den Film erst so richtig klasse gemacht. Aber dann müsste man das auch im gesamten Film durchziehen, und außer dieser Sturzszene sah ich dazu keine Veranlassung.
Baccara hat geschrieben:
Javier Bardem spielt Silva sehr, sehr gut. Psychopathen sind bei Bond nichts Neues, aber hier kommt dies auch unheimlich bedrohlich und auch recht realistisch rüber... Zyankali zu überleben klingt zumindestens realistischer, als eine Kugel im Kopf zu überleben, aber ich bin kein Experte.
Ich habe mit dem Zyankali so meine Schwierigkeiten, denn Zyankali wirkt schon ab sehr geringen Milligramm-Dosen tödlich. Man stirbt innerhalb von ein paar Sekunden und es ist eigentlich ein sehr sicheres Selbstmordutensil, im nationalsozialistischen Deutschland beispielsweise besaßen zum Ende des Krieges hin viele politischen Größen eine Glas-Cyankali-Kapsel für den Notfall, da ein geglückter Selbstmord damit sicherer ist als mit einer Waffe.

Allerdings ist Blausäure, von dem Zyankali lediglich das Kaliumsalz ist, z. B. in geringen Mengen in Apfelkernen vorhanden, und davon stirbt man ja auch nicht...
Bei der Einnahme von Blausäure sterben Zellen durch Unterbindung der (Zell-)Atmungskette ab, demnach wären Silvas teilweise Knochenauflösung und die Organschäden zu erklären.
Ich finde das mit dem Zyankali noch sehr "forschungsbedürftig" für die Bond-Fans, inwiefern das realisitisch ist ;) .

Re: (Spoiler!) User-Reviews zu SKYFALL!

#209
Oh was ich ganz vergessen habe: ich bin ja ein Purist was Action angeht. Fuer mich muss action Sinn machen und sich aus der handlung ergeben. Hier ist SF mustergueltig. Kein kuenstlich erzeugte albern Action wie in SF (Bootszene) oder in DAD (autoverfolgung). Hier macht alles Sinn und fuegt sich fluessig ein in die Handlung. Dabei finde ich es sogar gut, dass es weniger Action gibt. Dagegen gibt es vielmehr Spionage- und Verfolgungsszenen. Die ganze Verfolgung von Silva durch die U-Bahn ist grandios. Die Kaempfe mit Patrice sind Klasse weil viel realistischer als die zu schnellen Uebermenschen-Kaempfe in QOS. Hier kann man wirklich mit Bond mitfiebern.
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: (Spoiler!) User-Reviews zu SKYFALL!

#210
ja, das sehe ich auch so. die action ist in die handlung eingebaut (ist eine notwendigkeit) und nicht die handlung um die action herum. so soll es sein. mich persönlich stört es überhaupt nicht, dass es insgesamt vielleicht etwas weniger action gibt, dafür mehr ruhigere vor allem großartige dialogszenen oder verfolgungssequenzen - was ja doch einige bemängeln. und noch dazu erfährt man endlich auch im filmbond von bonds familie bzw. dessen vergangenheit - davon träume ich schon seit so vielen jahren, noch dazu ist es gewissenhaft dargeboten, man übertreibt es nicht und erledigt dies ohne zuviel pathos.

des weiteren bin ich von der bedeutung des tennyson-gedichts begeistert (dessen tragweite mir zugegebenermaßen erst bei der deutschsprachigen sichtung klar wurde), wenn man sich vor augen hält, wie das alles in die story verpackt wurde und welche bedeutung das für die story und für bond selbst hat - james bond ist die große hoffnung, die große chance die feinde zu besiegen und unsere einzige rettung... von wem stammt das wohl - p&w? logan? morgan? egal - großartig!
Bond... JamesBond.de