Alle die SKYFALL bereits gesehen haben: Eure Bewertung?

10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 38 (26%)
9
Insgesamt abgegebene Stimmen: 56 (39%)
8
Insgesamt abgegebene Stimmen: 24 (17%)
7
Insgesamt abgegebene Stimmen: 12 (8%)
6
Insgesamt abgegebene Stimmen: 6 (4%)
5 (Keine Stimmen)
4
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (1%)
3
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (1%)
2
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2 (1%)
1
Insgesamt abgegebene Stimmen: 5 (3%)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 145

Re: (Spoiler!) User-Reviews zu SKYFALL!

#706
SF hat rund 100 mio mehr eingespielt als TB.
Aber wenn man bedenkt das es 1965 weniger Menschen und weniger Kinos gab und das eine Eintrittskarte damals verhältnismäßig teurer war als heute dann ist da TB doch schon irgendwie die größere Nummer.
Aber da gebe ich Recht das kann man deshalb eben nicht vergleichen.
Ohne Top ? Onatopp !

Re: (Spoiler!) User-Reviews zu SKYFALL!

#707
TB hatte damals wahrscheinlich nur den halben Markt von SF. Weiß nicht inwiefern der in Afrika und Asien lief. Oder in Lateinamerika. Im ehemaligen Ostblock jedenfalls gar nicht. In den USA war er inflationsbereinigt mehr als doppelt so erfolgreich und in der (damals noch kleineren) BRD war es 1 Drittel mehr. Interessant wären inflationsbereinigte Werte aus Bonds Mutterland.

Ich glaube allerdings so langsam daß das Phänomen Bond in den 60gern doch längst nicht so stark ausgeprägt war wie ich bislang annahm.

Re: (Spoiler!) User-Reviews zu SKYFALL!

#708
Die Diskussion ist alt. Man könnte auch sagen, damals gabs kein/kaum TV, keine Videos, keine DVDs, keine Videospiele, kein Internet... alles was die Leute tun konnten, war monatelang ins Kino laufen. Wie gesagt, so oder so, es ist alles nicht vergleichbar. Beide waren zu ihrer Zeit eine Riesennummer.

@Maibaum, warum meinst du das?
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: (Spoiler!) User-Reviews zu SKYFALL!

#710
Grandios, ich habe vor lachen am Boden gelegen:



Man muss halt auf jeden Film auch mit Ironie schauen können :wink:

Die anderen Folgen der Honest Trailer-Reihe sind übrigens meist auch erste Sahne :D
"In a Bond film you aren't involved in cinema verite or avant-garde. One is involved in colossal fun."

Terence Young

Re: (Spoiler!) User-Reviews zu SKYFALL!

#713
GoldenProjectile hat geschrieben:Ich kenne die Reihe bereits und finde sie wirklich grandios, auch die Beiträge zu Filmen, die ich eigentlich mag.
Ja gerade da finde ich es besonders lustig. Wie gesagt, selbst grandiose Filme kann man mit ordentlich Ironie betrachten. Man denke nur an den Honest Trailer für Inception :wink:
"In a Bond film you aren't involved in cinema verite or avant-garde. One is involved in colossal fun."

Terence Young

Re: (Spoiler!) User-Reviews zu SKYFALL!

#715
SKYFALLKRITIK- TEIL 1

Mir fiel eines auf, nämlich, dass ich nicht mehr auf meine Kritiken auf IMDb zugreifen kann. Also ist es wohl an der Zeit, auch mal hier ordentlich Dampf abzulassen- ich nerve euch also bald auch im "Zuletzt gesehener Film"-Forum! :wink: Also, ertmal einen unwitzigen Kalauer als Überschrift, so was wie, äh...
NIVEAUFALL

:!: INKL. SP007ILERS :!:
ja, der war sch***...

Also gut, dann komme ich zur Sache: Das Team besteht aus Hauptdarsteller Craig, der schon zuvor 2 eher unterdurchschnittliche Bonds abgeliefert hat, und nach Quante wohl die Zuschauer über alles, was länger als 100 Minuten ist, glücklich sein werden. Regie führte Sam Mendes, ein mir bis dahin unbekannter Name, wobei mir "Road to Perdition" etwas sagt. Das Drehbuch stammte von Logan, der sogar ziemlich bekannte Sachen geschrieben hat.

Und das ist es auch schon, das Team, das versagt hat. Doch beginnen wir von vorn!
Skyfall begann überraschender Weise (= in keinster Weise überraschend) ohne Gunbarrel und stieg direkt in die Handlung ein. Eine Festplatte mit Geheimdienstdaten wurde in Istanbul von einem dort postierten Agenten gestohlen, aber Bond und "so 'ne Frau" sind zum Glück in der Nähe, um die Verfolgung aufzunehmen. Dabei gehen einem (= also mir) die "Coolen Srüche" letzterer ziemlich schnell auf die Nerven und auch ihr Hang zu Produktnamen fällt ziemlich schnell auf. Sie arbeiten eingespielt zusammen und scheinen sich schon länger zu kennen, da Bond keine der sonst üblichen Anmachversuche unternimmt. M, die per Funk Kontakt hat, schint ziemlich versessen auf das Teil zu sein und hat anscheinend noch zudem ihre Tage, da sie in keinster Weise rational handelt- einen Agenten lässt sie in der 1. Minute sterben, den anderen nicht sehr viel später. Bond macht auch ein bisschen Action, wie er den Zug entert, mag ich auch, bis die Frau ihn schließlich erschießt, und das mit vollem Risiko. 2 Schuss wären klüger gewesen.

Irgendwie erweckt ihn ein Adele-Song wieder zum Leben, bi mir hätte er fast gegenteilige Wirkung erzielt, und ist nun am Ende der Welt, und dass er total heruntergekommen wirken soll, hat das Team sehr schlecht insziniert. Erst f*ckt Bond, rasiert sich nicht, trinkt dann Bier, steht am Strand rum und macht am Ende noch Trinkspiele mit nem Skorpion, guckt danach bisschen fern- in Englisch(?!). Klingt nach dem Urlaub eines üblichen Singles und beleidigt zudem alle Bartträger.

Wieso macht Craig das mit?! Die Geste, seine Manschetten nach einem Stunt zu richten, kommt von ihm, er IST Bond-aber diese Rollenschreibung! Spielen wir das Spiel, wer bis hierhion am wenigsten gekotzt hat gewinnt- ich hab eh keine Chance, zu gewinnen.

Dann kehrt er allerdinx zurück, schließlich ist eine Explosion geschehen, während der sinnloseste Charakter ever, Tanner, mit M gechillt hat. BOAH, WIRKT DAS KONSTRUIERT!!! TDKR lässt grüßen. Bond kehrt zurück, als die Stadt ihn braucht. DAS SOLL ER NICHT! Er hat dann zu arbeiten, wenn der Staat ihn will, und nicht, wann er dem Staat helfen will!

Bond ist ein körperliches Wrack und bekommt dies auch ab. Ralph Fiennes erklärt es ihm und ist von Anfang an sympathisch, auch wenn man seinen Tod geradezu erwartet. Im Agententest (oda so) versagt Bond auch, trotzdem will M, dass er mitmacht. Fiennes, der genau weiß, wie schlecht Bond ist und wie er versagt hat, sagt seltsamerweise kein Wort dazu... :|

Schlechtes Foreshadowing (kennt ihr den dt. Begriff?) taucht auch noch im total sinnlosen Wortassoziationenspiel, das M noch im Kindergartn gespielt hat, auf. Psychoanalyse im Film NERVT!!! Es gibt kaum noch Streifen, in denen das nicht auftaucht!!!

Danach lässt er nen Auftragskiller sinen Job erledigen und greift erst ein, als dieser seinen Job erledigt hat- wie nett, Kollegenloyalität?- und kriegt einen Chip (Ref. zu CR), der ihn weiter nach Macau führt. Dort trifft er die Prostituierte Severine und tut was mit ihr?
A) TIEFGRÜNDIG: Sie trösten, dass sie seit ihrer Pubertät in ihrem Gewerbe tätig ist, oder
B) OBERFLÄCHLICH: Mit ihr *********** bzw ****?
Zeit abgelaufen, B ist... RICHTIG!!!

Wann war eigentlich die Szene auf der Star Trek-Convention, auf der er diesen Nerd aufgegeabelt hat, der gerne Sachen baut und sie dann den nächstbesten Idio..., äh, Agenten verschrebelt? Oder stiehlt er sie und ist Hehler? Egal? Egal! Mit dessen ihrer Zeit nicht vorauser Waffe und einem Geldkoffer kämft das potente Huhn auch noch gg 2 Fettsäcke, die wohl zu Bonds schwulem Gegener gehören, in einem Komodowarankäfig (sind die Viecher nicht Veggies?!). Abgehakt, unspektakuläres Gadget #1 benutzt.

Trotz dem Entkommen ist er blöd genug, um doch noch in Silvias Falle zu tappen. Auf seine leere Insel gebracht, schwulen sie sich ein bisschen gegenseitig an, dann stirbt Severine und wie immer zu spät tauchen die Helfer vom MI6 auf, also wird auch das 2. unspektakuläre Gadget, "größer als das aus den 60ern", auch eingesetzt.

Bald gibt's mehr von Silva, Jimmy und M. Bis bald!

PS: Ich hab mir tatsächlich den ganzen Skyfall-Soundtrack (Sound-Dreck) angehört. Hätte mir auch einfach was von Hans Zimmer anhören können, der eine da klingt wie exakt abgeschrieben- 6, Arbeit abgenommen! Ein Bondsoundtrack darf so nicht klingen, er muss Spaß machen!!! So:



Auf Wiedersehen, ich fahre bald fort.
It's the BIGGEST... It's the BEST
It's BOND

AND BEYOND