Wie findet ihr SPECTRE?

1/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 4 (3%)
2/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 3 (3%)
3/10 (Keine Stimmen)
4/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2 (2%)
5/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 4 (3%)
6/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 9 (8%)
7/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 15 (13%)
8/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 24 (21%)
9/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 31 (27%)
10/10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 24 (21%)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 116

Re: Filmbesprechung: "SPECTRE (SP)"

#619
Agent 1770 hat geschrieben:Zitat Cubby Broccoli: Solange ein Bond-Film auch nur einen Dollar Gewinn einfährt, wird weitergemacht.

Ich denke mal, damit ist alles gesagt.
Sowieso, 007 hat jetzt über 50 Jahre überlebt - trotz Moonraker ^^ -, denke, die Zukunft ist in Stein gemeißelt.
Orbis Non Sufficit

Re: Filmbesprechung: "SPECTRE (SP)"

#620
Habe ich ja schon beantwortet. Es ist nur ein Test für das Publikum, deshalb weil man es ja auch Cubby Broccolis Haltung immer noch vertraut. Es sieht nur so ein wenig aus, als man noch nicht wisse ob man es weiter macht und dann eben so ein Ende fabriziert hat. Es ist auch ein Glückspiel heutzutage den gleichen Regisseur nochmal ran zu lassen. der nächste wird bestimmt wieder sehr klassisch.

Vielleicht mal was mit einem Größenwahnsinnigen, der den Amerikanern die Mars-Mission finanzieren will und das alles so dreht, dass er nur davon profitiert. In Wirklichkeit steckt Blofeld dahinter, der durch ein faules Abkommen oder Flucht aus dem Gefängnis entkommen konnte.

Was jetzt in der Bond-Reihe da ablief war eigentlich nur abkupfern der Batman-Linie. James Bond ist Batman und Blofeld ist der Joker. Es war ja auch in Batman Begins so, dass dessen Lehrmeister Ra’s al Ghul eine Querverbindung Dark Knight Rises mit dessen Tochter geschaffen hat.
Bild

Re: Filmbesprechung: "SPECTRE (SP)"

#621
Marseille77 hat geschrieben: Was jetzt in der Bond-Reihe da ablief war eigentlich nur abkupfern der Batman-Linie. James Bond ist Batman und Blofeld ist der Joker. Es war ja auch in Batman Begins so, dass dessen Lehrmeister Ra’s al Ghul eine Querverbindung Dark Knight Rises mit dessen Tochter geschaffen hat.
Guter Vergleich.
Allerdings sieht man hier, dass es möglich ist, diese Verbindung zu schaffen, dabei alles schlüssig zu gestalten und dadurch den Vorgänger nicht in irgendeiner Form zu verändern (bzw. zu beschmutzen).
"Erschießen Sie mich, da wohn ich lieber im Leichenschauhaus"
- Quantum of Solace (2008)

Re: Filmbesprechung: "SPECTRE (SP)"

#625
Hannes007 hat geschrieben:Vor allem die Verbindung zu Silva und SF ist mir einfach dermassen zu viel konstruiert.
Ja.
Und vor allem so unnötig, genau wie fast alles andere was während und nach dieser Szene folgt.
Aufeinmal soll wieder alles so geplant worden sein...
"Erschießen Sie mich, da wohn ich lieber im Leichenschauhaus"
- Quantum of Solace (2008)

Re: Filmbesprechung: "SPECTRE (SP)"

#626
Ich frage mich vor allem, warum man Greene und Quantum quasi gar nicht erwähnt hat und Silva groß auffährt (auch in der Titelsequenz). Das ist insofern schade, dass dadurch die Beziehung von Spectre und Quantum doch nicht so deutlich wurden, wie ich es erwartet hatte.
"Für England, James? - Nein, für mich!"

Re: Filmbesprechung: "SPECTRE (SP)"

#629
Für mich erschließt sich das so

Blofeld (Chef)
- LeChiffre (Schatzmeister)
- Mr. White, zweite Hand von Blofeld (Überwachung, Verbindungsmann)
- Dominic Greene (Deckmantelbeschaffer, QUANTUM eine Firma ähnlich wie Universal Exports)
- Silva (Informationsstelle und Ex-Agent des MI6)
- Max Denbigh (Politischer Arm)
- Mollaka, Carlos, Patrice, Sciarra (Attentäter)
- Adolph Gettler (Handlanger von White)
Zuletzt geändert von Marseille77 am 6. November 2015 22:48, insgesamt 1-mal geändert.
Bild