Filme allgemein: Eure Lieblinge (und Hasslinge)

Für die Filmkenner: In unserem Cinema könnt ihr über den neuesten Blockbuster im Kino, alten Klassikern, neuen Kultfilmen bis hin zu euren Lieblingsserien uvm. diskutieren! Alles aus der TV/Kinowelt, das nicht ins Bondforum passt, bitte hier herein!
Benutzeravatar
Maibaum
Agent
Beiträge: 10369
Registriert: 21. Dezember 2008 10:58

20. Oktober 2013 11:20

Ich habe mir die ersten beiden Alien Filme auch nochmal angesehen.

Scotts Original, das in seiner rauen Schmutzigkeit so gar nicht wie die gelackten Scott Filme aussieht, finde ich immer noch sehr stark. Und es ist auch, bis auf die Darstellung der Computer, tricktechnisch immer noch sehr cool und beeindruckend. Die Verbindung aus realistischer Charaktzerzeichnung, pessimistischer SF und derbem Horror funktioniert durchweg gut. 9/10

Camerons Sequel ist ein gut gemachter Actioner, der mich aber diesmal etwas weniger angesprochen hat als früher. Es zog sich ein wenig. 7/10

Was die Langfassung von Aliens betrifft so enthält sie interessante Erweiterungen, aber auch Material daß ich als überflüssig empfinde. Die frühen Szenen auf dem Dings-Planten fand ich auch störend. Sowohl inhaltlich wie auch von Rhythmus des Filmes her.

Komischerweise ist meine Lust die Filme noch mal zu schauen nicht so ausgeprägt wie ich beim schon länger zurückliegenden Kauf der Alien Box dachte. Dabei habe ich von Alien³ noch nie den DC gesehen, und an Teil 4 habe ich kaum noch Erinnerungen, und es war eigentlich der den ich zuerst schauen wollte.
Benutzeravatar
AnatolGogol
Agent
Beiträge: 6192
Registriert: 10. Dezember 2010 16:22
Lieblings-Bond-Darsteller?: Roger Moore

20. Oktober 2013 16:55

Hatte heute erstmals das Vergnügen die Langfassung von Teil 3 zu sehen und die Unterschiede zur Kinofassung sind schon enorm, das ist teilweise fast schon ein anderer Film. Vor allem der erweiterte, bildgewaltige Anfang hat mich echt vom Hocker gerissen, das war eine bedeutende VErbesserung zum eher konventionellen Anfang der Kinofassung. Durch die vielen zusätzlichen Szenen bekamen die Gefängnisinsassen als Charaktere deutlich mehr Konturen und Identität als im Kinocut, wo sie mit wenigen Ausnahmen eher eine graue Einheit darstellten. Aber - und dass dieses Aber kommen musste hatte ich fast befürchtet - der Film leidet nach wie vor an den selben Schwächen wie der Kinocut, nein durch die bedeutend längere Laufzeit empfand ich sie sogar noch deutlich störender. Das Tempo des Films - vor allem in der zweiten Filmhälfte - funktioniert einfach nicht und der Fluss ist teilweise unglaublich zäh. Beim Schlussviertel des Films hat sich gegenüber der Kinofassung wenig geändert, mit Ausnahme der Tatsache dass durch Szenenverlängerungen das Finale jetzt noch langatmiger und dröger wirkt. Der Schluss zieht den Film fatal runter, das war ja schon so im Kinocut aber in der Langfassung war es teilweise wie Farbe beim Trocknen zuzuschauen. Schade, Teil 3 hatte wirklich das Zeug für ein gewaltiges Epos, in Teilen ist er das in der Langfassung auch oder zumindest annähernd. Aber aufgrund der großen Temposchwierigkeiten und des katastrophalen Finales ist der FIlm für mich leider der schwächste der Quadrologie. So großartig einiges an der Langfassung auch ist - ich kann die Eingriffe von Seiten des Studios und das Drängen auf eine kürzere Schnittfassung für die Kinoauswertung nachvollziehen, denn in Summe mag die Langfassung der epischere und gewaltigere Film sein, aber auch derjenige bei dem die gleichen Schwächen sogar noch viel deutlicher zu Tage treten. Nach der jüngsten Sichtung 6 Punkte, die Kinofassung hatte ich mit 6,5 - 7 Punkten aus der Erinnerung heraus bewertet.

P.S. Was auch nicht gerade für den dritten Teil spricht ist die schwache Umsetzung des Aliens, die Bewegungen sehen furchtbar unecht aus und nehmen dem Vieh viel seiner Bedrohlichkeit. Die Idee, mit einem extrem schnellen und beweglichen Alien die Vorgänger zu toppen ging so voll in die Hose, da aufgrund der mangelhaften technischen Umsetzung das ganze viel weniger überzeugend wirkt als in den Vorgängern, vor allem in Camerons Actionorgie. Ein klarer Fall von ganz schlecht gealterten Effekten (wobei die eigentlich schon 1992 im Kino wenig überzeugend wirkten).
Maibaum hat geschrieben:Komischerweise ist meine Lust die Filme noch mal zu schauen nicht so ausgeprägt wie ich beim schon länger zurückliegenden Kauf der Alien Box dachte.
Ging mir genau so! Habe die Box vor über zwei Jahren gekauft und seitdem lediglich einmal den Ersten Teil im Directors Cut gesehen.
"Ihr bescheisst ja!?" - "Wir? Äh-Äh!" - "Na Na!"
Benutzeravatar
Maibaum
Agent
Beiträge: 10369
Registriert: 21. Dezember 2008 10:58

20. Oktober 2013 17:18

AnatolGogol hat geschrieben:war es teilweise wie Farbe beim Trocknen zuzuschauen.
Du weißt wo dieser Spruch herkommt? Oder zumindest seine berühmteste Verwendung?
Benutzeravatar
AnatolGogol
Agent
Beiträge: 6192
Registriert: 10. Dezember 2010 16:22
Lieblings-Bond-Darsteller?: Roger Moore

20. Oktober 2013 17:40

Maibaum hat geschrieben:Du weißt wo dieser Spruch herkommt? Oder zumindest seine berühmteste Verwendung?
Hackmans Privatdetektiv sagt das in Penns Heisse Spur - ironischerweise ein Film, über den ich das gleiche sagen könnte. :D
"Ihr bescheisst ja!?" - "Wir? Äh-Äh!" - "Na Na!"
Benutzeravatar
Maibaum
Agent
Beiträge: 10369
Registriert: 21. Dezember 2008 10:58

20. Oktober 2013 19:57

Im Ernst?

Das ist doch ein wunderschöner Film. Und auch sehr unterhaltsam, sehr spannend. Und Hackman ist sensationell gut darin. Eine seiner besten Rollen. Und Penn fand ich generell immer sehr interessant.
Lief glaube ich gestern in den Dritten. Heißt eigentlich Night Moves.

Hackmans Detektiv sagt das über die Filme Eric Rohmers. Und ich glaube ich habe niemals irgendetwas über Rohmer gelesen wo das nicht zitiert wird. Das ist zwar an sich negativ gemeint, aber dann doch als Zitat ein schräges Lob geworden.
Benutzeravatar
AnatolGogol
Agent
Beiträge: 6192
Registriert: 10. Dezember 2010 16:22
Lieblings-Bond-Darsteller?: Roger Moore

21. Oktober 2013 06:10

Maibaum hat geschrieben:Im Ernst?

Das ist doch ein wunderschöner Film. Und auch sehr unterhaltsam, sehr spannend. Und Hackman ist sensationell gut darin. Eine seiner besten Rollen. Und Penn fand ich generell immer sehr interessant.
Lief glaube ich gestern in den Dritten. Heißt eigentlich Night Moves.
Ich kann mit den 70er Jahre Paranoia-Thrillern nix anfangen, Conversation, All the Presidents Men, Parallax, Condor mochte ich alle nicht wirklich. Da passt Night Moves gut rein in die Reihe. Am besten gefiel mir noch Lumets Anderson Tapes, wobei ich den aber auch nicht als reinrassigen Paranoia-Thriller bezeichnen würde (wobei man das wiederum auch von Night Moves sagen könnte).
"Ihr bescheisst ja!?" - "Wir? Äh-Äh!" - "Na Na!"
Benutzeravatar
Maibaum
Agent
Beiträge: 10369
Registriert: 21. Dezember 2008 10:58

21. Oktober 2013 10:23

Als Paranoia Thriller sehe ich Night Moves überhaupt nicht. Es ist ein pessimistischer Detektiv Film, ein Neo-Noir. Auch einer der Motive des Genres auf den Kopf stellt. Und das auf eine sehr unspektakuläre Art. Darin auch ganz anders als Penns andere Anti-Genre Filme.

Wie gesagt, ich mag den sehr, mehr als alle die du da genannte hast. Ein 9/10er
Benutzeravatar
AnatolGogol
Agent
Beiträge: 6192
Registriert: 10. Dezember 2010 16:22
Lieblings-Bond-Darsteller?: Roger Moore

21. Oktober 2013 12:32

Stimmt schon, der Film ist mehr noir als paranoia , aber ich fand ihn ähnlich fade und langweilig wie die genannten, mehr als 5,5 Punkte würde ich nicht geben. Der Film ist fast schon ein Prototyp dafür wie Filme sein müssen, damit ich sie nicht mag. Uninteressante Story, die Charaktere ebenfalls. Spannung kam entsprechend bei mir zu keinem Zeitpunkt auf. Hackmans Spiel ist ok, aber das war es ja selbst in Superman 4.
"Ihr bescheisst ja!?" - "Wir? Äh-Äh!" - "Na Na!"
Benutzeravatar
RicoSchulze1
Agent
Beiträge: 436
Registriert: 16. November 2010 15:02
Lieblings-Bondfilm?: 1-24

21. Oktober 2013 16:54

Night Moves habe ich nicht gesehen aber Knight Moves von 1992 ist ein toller Thriller, wie ich finde.
Ohne Top ? Onatopp !
Benutzeravatar
Maibaum
Agent
Beiträge: 10369
Registriert: 21. Dezember 2008 10:58

21. Oktober 2013 22:59

Den wiederum finde ich nicht so interessant
Benutzeravatar
Hannes007
Agent
Beiträge: 3781
Registriert: 12. Oktober 2007 13:56
Lieblings-Bondfilm?: Casino Royale
Lieblings-Bond-Darsteller?: Daniel Craig
Wohnort: Austria

14. Januar 2014 23:06

Guter Thread, den ich hiermit gerne hochhole.

Meine Lieblinge:

Bullitt - drei Begriffe und alles ist gesagt: Steve McQueen, die Verfolgungsjagd und der Mustang
L.A Confidential - Wahnsinnsfilm im LA der 50er mit Weltklassebesetzung
Ziemlich beste Freunde - erfrischende Komödie mit zwei Klassedarstellern
Robin Hood - König der Diebe (der mit Kevin Kostner) - ich mag einfach die Zeit in der er spielt
Casino - erklärt sich wohl von selbst. DeNiro in Bestform!
Gesprengte Ketten - diese Besetzung, dazu ein Schuss Humor; herrlich!
Zwei wie Pech und Schwefel - der steht stellvertretend für viele Spencer/Hill Filme
Fear and Loathing in Las Vegas - absolut abgedreht; gefällt mir total!
Sabrina (das Original mit Bogart, Hepburn und Holden) - Eleganz, Klasse und Stil sind genau mein Fall.
Ocean's Eleven und Ocean's Twelve - ebenso elegant, herrlich witzig und zum Mitdenken noch dazu.
Indiana Jones und der letzte Kreuzzug - das Duo Connery/Ford ist einfach ein Hammer!
Der Soldat James Ryan - für mich der beste Kriegsfilm

meine Hassfilme

Norbit (wie konnte ich dafür nur Eintrittsgeld ausgeben?)
Hangover 3 (genauso ein Blödsinn wie Norbit)
American Pie 5 und 6
Get Carter - die Wahrheit tut weh (sehr schwach von Stallone, den ich eigentlich mag)

Und über diverse Vampirfilme oder Tanzfilme will ich mich erst gar nicht äussern. Nur soviel: hab ich nie gesehen, werd ich nie sehen.
"Bond! Ich will sie zurückhaben." - "Ich war nie weg."

Quantum of Solace (2008)
Benutzeravatar
Agent 009
00-Agent
Beiträge: 10670
Registriert: 9. November 2008 18:21
Lieblings-Bondfilm?: Casino Royale, Licence To Kill, Dr. No
Lieblings-Bond-Darsteller?: Daniel Craig
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

15. Januar 2014 01:59

Es gibt nur 4 American Pie Teile.
Benutzeravatar
Hannes007
Agent
Beiträge: 3781
Registriert: 12. Oktober 2007 13:56
Lieblings-Bondfilm?: Casino Royale
Lieblings-Bond-Darsteller?: Daniel Craig
Wohnort: Austria

15. Januar 2014 07:33

Wenn man nach den Originaldarstellern geht, dann ja.

Gemeint habe ich:

American Pie präsentiert: Nackte Tatsachen
American Pie: die College Clique
"Bond! Ich will sie zurückhaben." - "Ich war nie weg."

Quantum of Solace (2008)
Benutzeravatar
Martin007
Agent
Beiträge: 3109
Registriert: 18. Mai 2004 20:08
Lieblings-Bondfilm?: TSWLM, LALD, GE
Wohnort: Schweiz

1. Februar 2014 20:49

Es sind ja nun schon einige Jahre her, seit ich diesen Thread gestartet habe, und möchte darum mal gerne wieder mal eine neue Liste mit meinen Lieblingsfilmen schreiben. Hier mal die Filme, die mir so eingefallen sind:

Collateral
Atmosphärischer Grosstadtthriller mit spannender Geschichte, einem grossartigen Tom Cruise und tollem Soundtrack
Im Körper des Feindes
Ein toll inszenierter und in den Hauptrollen sehr gut gespieler Actionfilm.
Rescue Dawn
Packendes Kriegs- und Survivaldrama von Werner Herzog, mit einem überzeugenden Christian Bale in der Hauptrolle.
Insomnia - Schlaflos
Meiner Meinung nach bislang Christopher Nolans bestes Werk. Al Pacino und Robin Williams überzeugen in diesem atmosphärisch inszenierten Thriller.
Pitch Black
Spannender und sehr atmosphärischer Sciencefiction-Horrorfilm mit einem überzeugenden Vin Diesel.
Die Truman Show
Brillant inszeniertes und geschriebenes Drama von Peter Weir.
König der Fischer
Fantastisch gespielter und inszenierter Film, ein überzeugender Mix aus Komödie, Drama und Fantasy.
Rote Laterne
Zhang Yimous packendes Werk über Macht und Intrigen an einem chinesischen Herrenhaus während der 20er-Jahre.
Chungking Express
Toller Mix aus Drama und Liebesfilm, der eine ganz eigene Atmosphäre erschafft.
Heimweg - The Road Home
Einer der besten Liebesfilme mit sehr schönen Bildern und tollen Darstellern.
Die nackte Kanone
Bis heute eine der besten und lustigsten Komödien.
Fearless
Tolles Actiondrama mit Jet Li, mit brillant inszenierten Fights und packender Geschichte.
Fluch der Karibik
Einer der besten und unterhaltsamsten Blockbuster, den man sich immer wieder ansehen kann.
Die Mumie
Höchst amüsanter Action/Abenteuer-Film mit gut aufgelegten Darstellern. Die Sequels gefallen mir aber gar nicht.
Der Club der toten Dichter
Packendes und kritisches Drama mit brillanten Darstellern.
Hachiko - Eine wunderbare Freundschaft
Ein Film, der einfach zu Tränen rührt.
Judgment Night
Sehr atmosphärischer und spannender Grossstadtthriller.
Shrek
Mein Favorit unter den Animationsfilmen.
Crocodile Dundee
Ich mag 80er-Komödien, und das ist einer meiner Favoriten.
Ein Ticket für Zwei
Wunderbare Komödie mit einem tollen Hauptdarstellerduo.
True Romance
Einfach ein toller Film mit starker Besetzung.
Der stille Amerikaner
Packendes Drama in Vietnam mit einem starken Michael Caine in der Hauptrolle.
L.A. Story
Wunderbare Liebeskomödie.
Benutzeravatar
GoldenProjectile
'Q Branch' - MODERATOR
Beiträge: 7629
Registriert: 22. August 2010 17:56
Lieblings-Bondfilm?: OHMSS, TSWLM, LTK
Lieblings-Bond-Darsteller?: Roger Moore
Wohnort: Bern

1. Februar 2014 20:57

Martin007 hat geschrieben: Die Mumie
Höchst amüsanter Action/Abenteuer-Film mit gut aufgelegten Darstellern. Die Sequels gefallen mir aber gar nicht.
Psst, ich liebe den auch. Hab mich bisher nur nie getraut, das zuzugeben. :D
We'll always have Marburg
Antworten