Welcher ist euer Lieblingsfilm des "Star Wars" Universums?

Krieg der Sterne (George Lucas, 1977)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2 (6%)
Das Imperium schlägt zurück (Irvin Kershner, 1980)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 10 (29%)
Die Rückkehr der Jedi-Ritter (Richard Marquand, 1983)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 6 (17%)
Star Wars: Episode I - Die dunkle Bedrohung (George Lucas, 1999)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 3 (9%)
Star Wars: Episode II - Angriff der Klonkrieger (George Lucas, 2002) (Keine Stimmen)
Star Wars: Episode III - Die Rache der Sith (George Lucas, 2005)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (3%)
Star Wars: Das Erwachen der Macht (J.J. Abrams, 2015)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 4 (11%)
Rogue One: A Star Wars Story (Gareth Edwards, 2016)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2 (6%)
Star Wars: Die letzten Jedi (Rian Johnson, 2017)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 4 (11%)
Solo: A Star Wars Story (Ron Howard, 2018)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2 (6%)
Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers (J.J. Abrams, 2019)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (3%)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 35

Re: Star Wars

#76
danielcc hat geschrieben:Schade, dass man zu Indiana Jones explizit NICHTS geplant hat u.a. auch wegen einer schwierigen rechtlichen Situation mit Paramount.

Das wird wohl bedeuten: Kein Indiana Jones mehr mit Ford, stattdessen in 5-10 Jahren eine Disney Variante mit irgendwelchen blassen Jungdarstellern :-(
Der dann natürlich auch andauernd oben ohne rumläuft und in einem Effektgewitter untergeht... Man könnte heulen! :(
Prejudice always obscures the truth.

Re: Star Wars

#77
danielcc hat geschrieben:Schade, dass man zu Indiana Jones explizit NICHTS geplant hat u.a. auch wegen einer schwierigen rechtlichen Situation mit Paramount.

Das wird wohl bedeuten: Kein Indiana Jones mehr mit Ford, stattdessen in 5-10 Jahren eine Disney Variante mit irgendwelchen blassen Jungdarstellern :-(
Wie man hört ist es auch bei Star Wars nicht so einfach. 20th Century Fox hat weiterhin Vermarktungsrechte und fast alle Rechte an Episode IV (also dem ersten Film von 1977). Die reinen Vermarktungsrechte gehen noch bis 2020, beim restlichen müsste man sich einigen oder kooperieren.

Bei Indy ist es eben die Paramount-Connection. Lucasfilm hat wohl das intellektuelle Eigentum an den Figuren bzw. Franchise. Paramount Vermarktungs- und evtl. eingeschänkte Filmrechte.

Disney hat aber verlautbaren lassen, dass es Ihnen nur um Star Wars ging bei dem Deal. Da man bei Disney aber bisher (und das muss ich auch als nicht-Fan von Disney zugeben) ein respektvolles Händchen für Franchise hat, denke ich dass man ein Indy-Reboot nicht unbedingt mit einem Teenie besetzt wird :wink:

Dass jemand anders den coolsten Archäologen der Welt spielen würde, istfür uns alle unvorstellbar... aber hey wie war nochmal gleich bei Bond? :wink:

Wie so oft: Es kommt schwer darauf an wie etwas gemacht wird...
"In a Bond film you aren't involved in cinema verite or avant-garde. One is involved in colossal fun."

Terence Young

Re: Star Wars

#80
Fels hat geschrieben:
Harrison Ford im neuen Star Wars wäre gigantisch, aber ich kann daran nicht wirklich glauben.
Eine Indiana Jones Rolle ist in seinem Alter noch passend, aber eine neue Han Solo Rolle auf gar keinen Fall. :)

Re: Star Wars

#81
Ach naja, wenn man die Story geschickt macht, so dass Han und Leia auch gealtert sind oder irgendwie so, dann geht das schon. Leia wird entführt und der gute Han macht sich auf den Weg, sie zu retten...
Im Auftrag ihrer Majestät.

Re: Star Wars

#84
Offiziell: J.J. Abrams Regisseur, Lawrence Kasdan Berater bei Episode VII

Find ich super. Kasdan war ja auch Drehbuchautor bei EP5 und EP6. Das ist schonmal richtig gut. Bin mir sicher das es gut gehen wird. :)

+

Episode VII 2015? Abrams könnte für eine Verschiebung sorgen

Fände ich als "Fan" eher doof. Abrams sollte alles andere auf Eis legen und sich nur auf SW konzentrieren. ;)

Spaß beiseite. Klar, ich würde mir wünschen das er 2015 erscheint. Mehr als genug Zeit ist es ja. Und da Lucas 1 Jahr am "Gespräche" führen war mit Disney und Arndt ja auch schon gut zugange ist, denke ich das die schon viele Pläne haben, die nur nicht nach außen dringen. Wenn es dem Film gut tut, dann sollte er um ein paar Monate verschoben werden. Wenn es aber zeitlich alles passt, dann muss es bitte bei 2015 bleiben. Die haben sich ja immer hin was dabei gedacht ;)

+

Abrams äußert sich (nicht wirklich) über die Sequels

Warscheinlich wirds wie bei Star Trek laufen. Bis kurz vor Kinostart sickern kaum Infos durch :D

/e:

Wie wäre es hier mit einer Umfrage ?

Re: Star Wars

#88
danielcc hat geschrieben:
Agent 009 hat geschrieben:Angeblich 2 Stand Alone Filme geplant. 1x Boba Fett und 1x Han Solo.

http://insidemovies.ew.com/2013/02/06/s ... boba-fett/

Zweiteres uncool. NUR Ford ist Solo :(
Also aintitcool.com hat gestern schon gemeldet, dass es einen Yoda Einzelfilm geben wird...
Von Yoda gabs aber keine so "großen" Meldungen wie von Boba und Han ;)

Zudem wurde das ganze glücklicherweise schon wieder dementiert bzw. das ganze wurde "berichtigt":

http://www.comicbookmovie.com/fansites/ ... s/?a=73874

Es sind nur Ideen, vorerst. ;)

Ich denke die hauen die Gerüchte selber raus, schauen wie die Fans so reagieren und schauen dann weiter was geplant und umgesetzt wird. Hoffe sie merken das der Solo-Film nix werden kann ohne Ford. Lieber einen Obi Wan Film mit Mcgregor drehen.
cron