Welcher ist euer Lieblingsfilm des "Star Wars" Universums?

Krieg der Sterne (George Lucas, 1977)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (3%)
Das Imperium schlägt zurück (Irvin Kershner, 1980)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 10 (29%)
Die Rückkehr der Jedi-Ritter (Richard Marquand, 1983)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 6 (18%)
Star Wars: Episode I - Die dunkle Bedrohung (George Lucas, 1999)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 3 (9%)
Star Wars: Episode II - Angriff der Klonkrieger (George Lucas, 2002) (Keine Stimmen)
Star Wars: Episode III - Die Rache der Sith (George Lucas, 2005)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (3%)
Star Wars: Das Erwachen der Macht (J.J. Abrams, 2015)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 4 (12%)
Rogue One: A Star Wars Story (Gareth Edwards, 2016)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2 (6%)
Star Wars: Die letzten Jedi (Rian Johnson, 2017)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 4 (12%)
Solo: A Star Wars Story (Ron Howard, 2018)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2 (6%)
Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers (J.J. Abrams, 2019)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (3%)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 34

Re: Star Wars

#2941
Die meisten Zuschauer wissen gar nichr welche Rollen es bei Bond regelmäßig gibt und das Nichtwissen mindert den Spaß kein bisschen.
Episode 2 versteht man aber kaum ohne Episode 1 gesehen zu haben, Episode 5 erfordert das Wissen um die Kenntnisse von Episode 4.
Wenn jetzt erstmals ein Zeitsprung zwischen Star Wars Filmen stattfindet mag das verwirren.

Bücher, Comics, Videospiele und von mir aus der Star Wars-Wookie-Laubsägen-Koffer sind vollkommen irrelevant. Das sind Nebeprodukte für eine verschwindend kleine Gruppe von Hardcore Fans.
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Star Wars

#2942
Samedi hat geschrieben:
dernamenlose hat geschrieben:Dadurch, dass ihre Rollen fast immer ausschließlich auf ihre Funktion beschränkt sind, macht das doch gerade für den Nicht Fan absolut keinen Unterschied.
Das mit der Funktion trifft nur auf M und Q zu.
Auf Monneypenny und Tanner ebenfalls. Ich wusste lange Zeit nichtmal, dass es in den Moorefilme teilweise auch einen Tanner gab. Blofeld bei der Handhabung der alten Filme zumindest bei YOLT und OHMSS ist auch kein Problem. Einzig zwischen OHMSS und DAF gebe ich dir recht. Möglicherweise hat das damals Leute verwirrt. Das kann ich nicht beurteilen.

Was Bond angeht: Das ist doch inzwischen doch schon so üblich, dass selbst absolute Nichtfans, die noch keinen Film ganz gesehen haben wissen, dass Bond von Unterschiedlichen Personen gespielt wird. Das weiß praktisch jeder! Wüssten vermutlich sogar meine Eltern und die waren 1993 das letzte Mal im Kino und interessieren sich nichtmal im Ansatz für Spielfilme. Und da sich die Bonds früher auch praktisch nie aufeinander bezogen haben war das auch absolut kein Problem.
"You only need to hang mean bastards, but mean bastards you need to hang."

Re: Star Wars

#2943
danielcc hat geschrieben:
Bücher, Comics, Videospiele und von mir aus der Star Wars-Wookie-Laubsägen-Koffer sind vollkommen irrelevant. Das sind Nebeprodukte für eine verschwindend kleine Gruppe von Hardcore Fans.
Ich bin mir sicher, dass so manches Videospiel, wie z. B. "Jedi Knight" um einiges beliebter ist als die ganze Prequel-Trilogie. 8)

Und wen Rogue One nicht interessiert, der muss den Film ja nicht ansehen.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Star Wars

#2945
Samedi hat geschrieben:
danielcc hat geschrieben:
Bücher, Comics, Videospiele und von mir aus der Star Wars-Wookie-Laubsägen-Koffer sind vollkommen irrelevant. Das sind Nebeprodukte für eine verschwindend kleine Gruppe von Hardcore Fans.
Ich bin mir sicher, dass so manches Videospiel, wie z. B. "Jedi Knight" um einiges beliebter ist als die ganze Prequel-Trilogie. 8)
Beliebter vielleicht, aber sicherlich nicht bekannter.
"You only need to hang mean bastards, but mean bastards you need to hang."

Re: Star Wars

#2946
Es mag ja sein, dass das alles andere "Nebenprodukte" sind, aber wenn das "Hauptprodukt" die Star Wars Saga (also die Episoden) ist, dann ist eben Rogue One auch ein Nebenprodukt und somit auch nicht verwirrender als die ganzen Comics, Videospiele, etc.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Star Wars

#2947
Ich schließe mich Hilles ursprünglichem Post zu dem Thema an. Der Kinogänger erwartete den SW Film nach TFA und hat noch nie gehört, dass da jetzt irgendwelche Spin Offs kommen und erkannte es dann nicht einmal als solches, als er dann den Trailer zu einem sah ;) Sollte es das Ziel von Disney sein, SW von reinen Fan-Filmen zu Massenfilmen zu machen (und ich sehe es als gegeben an, dass dem so ist), so zeigt dieses Beispiel auch meines Erachtens ganz deutlich, dass hier noch nicht alles so gelingt, wie man sich das vorstellt.
Wahre Bond-Fans kannten die Leaks NICHT! ;)

Re: Star Wars

#2948
Samedi hat geschrieben:Es mag ja sein, dass das alles andere "Nebenprodukte" sind, aber wenn das "Hauptprodukt" die Star Wars Saga (also die Episoden) ist, dann ist eben Rogue One auch ein Nebenprodukt und somit auch nicht verwirrender als die ganzen Comics, Videospiele, etc.
Das mag sein, aber vermarktet wird es nahezu wie ein Hauptprodukt. Wenn nur die Konsumenten der anderen Nebenprodukte in diesen Film gehen würden, gäbs überhaupt kein Problem. Dem ist aber nicht so, stattdessen startet jetzt schon das MArketing für das nächste große SW-Event.
"You only need to hang mean bastards, but mean bastards you need to hang."

Re: Star Wars

#2949
Samedi hat geschrieben:Es mag ja sein, dass das alles andere "Nebenprodukte" sind, aber wenn das "Hauptprodukt" die Star Wars Saga (also die Episoden) ist, dann ist eben Rogue One auch ein Nebenprodukt und somit auch nicht verwirrender als die ganzen Comics, Videospiele, etc.
Doch weil hier eben das breite Kern Star Wars Publikum der Kinogänger angesprochen wird. Die haben grade (und zwar A L L E) Episode 7 gesehen, wollen wissen wie es weiter geht, da kommt dann in entsprechendem Jahresabstand einer neuer STAR WARS Film daher, und auf ein mal hat der gar nix mit der fortlaufenden Geschichte zu tun.

Für uns Fans mag das nicht verwirrend sein. Ich konnte mir bis vor einiger ZEIt auch nicht erklären, warum Leute im Kino noch überlegen in welchen Film sie gehen, oder nicht vorher schon bestens über einen Film informiert sinbd. Aber das ist eine große Masse des Kinopublikums und die denken "Star Wars.... Fortsetzung... muss ich sehen... will wissen wie es weiter geht"

Bisher hat der Trailer für RO nicht so viel unternommen um sich da abzugrenzen (was auch schwierig ist, wenn man den Franchise Namen - der nun mal eigentlich für die Hauptfilme steht) braucht um Werbung zu machen.

Wie sagte jemand, der im Kino den Trailer sah und andere Zuschauern im Publikum hören sagt: "Schon wieder ein Todesstern???"
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Star Wars

#2950
Bleeker hat geschrieben:Sollte es das Ziel von Disney sein, SW von reinen Fan-Filmen zu Massenfilmen zu machen (und ich sehe es als gegeben an, dass dem so ist), so zeigt dieses Beispiel auch meines Erachtens ganz deutlich, dass hier noch nicht alles so gelingt, wie man sich das vorstellt.
Bisher wurde TFA hier immer dafür kritisiert, dass er mehr für die Fans ist und weniger für die Massen. Und Rogue One geht auch eher in diese Richtung. Außerdem finde ich es besser, die Massen zu Fans zu machen und nicht auf die Fans zu verzichten, um die Leute zu erreichen, die sich nach einem Film nicht mehr für die Reihe interessieren. :wink:
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Star Wars

#2951
SW zu reinen Massenfilmen zu machen??? Ist das jetzt ein Scherz? Sprechen wir über den Film (oder die Filme) die seit jeher möglichst universelle Märchen erzählt haben um so zu den umsatzstärksten Filmen ihrer jeweiligen Zeit zu gehören? Meint ihr, das hat man mit den Leuten geschafft, die zuhause die Comics haben, eine Lichtschwer Replike und in Han Solo Bettwäsche schlafen?
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Star Wars

#2952
danielcc hat geschrieben:
Doch weil hier eben das breite Kern Star Wars Publikum der Kinogänger angesprochen wird.
Wer denn jetzt? Das Kernpublikum oder die breite Masse?
danielcc hat geschrieben:Die haben grade (und zwar A L L E) Episode 7 gesehen, wollen wissen wie es weiter geht, da kommt dann in entsprechendem Jahresabstand einer neuer STAR WARS Film daher, und auf ein mal hat der gar nix mit der fortlaufenden Geschichte zu tun.
Hat er schon. Und Vader ist auch dabei, genau wie in TFA. :wink:
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Star Wars

#2953
danielcc hat geschrieben:Wie sagte jemand, der im Kino den Trailer sah und andere Zuschauern im Publikum hören sagt: "Schon wieder ein Todesstern???"
Ja, das war ich und ich musste da auch ziemlich schmunzeln. Imo ist damit alles gesagt.
Samedi hat geschrieben:Außerdem finde ich es besser, die Massen zu Fans zu machen und nicht auf die Fans zu verzichten
Du weichst wieder dem Thema aus...
danielcc hat geschrieben:SW zu reinen Massenfilmen zu machen??? Ist das jetzt ein Scherz?
Das finde ich auch witzig. KEINE Filmreihe ist so sehr Massenfilm wie Star Wars. Überhaupt gar keine!
Prejudice always obscures the truth.

Re: Star Wars

#2954
Casino Hille hat geschrieben:
Samedi hat geschrieben:Außerdem finde ich es besser, die Massen zu Fans zu machen und nicht auf die Fans zu verzichten
Du weichst wieder dem Thema aus...
Das war ein Teil der Antwort an Bleeker. Den Rest hast du wieder bewusst unterschlagen. :wink:
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Star Wars

#2955
dernamenlose hat geschrieben:
Samedi hat geschrieben:
danielcc hat geschrieben:
Bücher, Comics, Videospiele und von mir aus der Star Wars-Wookie-Laubsägen-Koffer sind vollkommen irrelevant. Das sind Nebeprodukte für eine verschwindend kleine Gruppe von Hardcore Fans.
Ich bin mir sicher, dass so manches Videospiel, wie z. B. "Jedi Knight" um einiges beliebter ist als die ganze Prequel-Trilogie. 8)
Beliebter vielleicht, aber sicherlich nicht bekannter.
Nami, du bist mein Held! Ich habe diese Diskussion durchgelesen und kurz bevor ich deinen Post gesehen habe dachte ich mir, jetzt antworte ich darauf: "Beliebter vielleicht, aber sicherlich nicht bekannter" :lol:
We'll always have Marburg