Re: Der beste Film dieses Jahrzehnts

46
bester Film dieses Jahrzehnts ist vermutlich für mich schwer zu sagen, da ich viele Filme einfach nicht gesehen habe. Ich kann aber schon sagen, dass - wovon ich mich ab dem 20. Januar selbst überzeugen werde - die Vorstadtkrokodile-Trilogie sicherlich die Trilogie des Jahrzehnts für mich werden wird. Die ersten beiden Teile waren schon sowas von genial, der dritte kann da gar nicht schlecht sein. :mrgreen: :wink:
ich werde mir irgendwann mal die MÜhe machen und mal gucken, welche Filme aus diesem Jahrzehnt ich gesehen habe und sie bewerten. Da es keine Gesamtlisten zu geben scheint pro Jahr, ist das ziemlich schwer
http://michael.huenecke.hat-gar-keine-homepage.de/

Re: Der beste Film dieses Jahrzehnts

47
Cinefreak hat geschrieben:ich werde mir irgendwann mal die MÜhe machen und mal gucken, welche Filme aus diesem Jahrzehnt ich gesehen habe und sie bewerten. Da es keine Gesamtlisten zu geben scheint pro Jahr, ist das ziemlich schwer

Für die internationalen Filme kannst du hier ja mal nachschauen, sind immerhin die 150 erfolgreichsten Filme 2010 (in USA):
http://boxofficemojo.com/yearly/chart/?yr=2010&p=.htm

Für Deutschland:
http://insidekino.de/DJahr/D2010.htm
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Der beste Film dieses Jahrzehnts

48
es geht aber doch um ein ganzes Jahrzehnt...und ich hab es nicht mehr so wie früher auf dem Schirm, wo ich etwa sagen konnte 1997 Face Off und Con air z. B., bei den neueren Filmen ist der Reiz oft nicht der, dass ich mich da so intensiv mit beschäftige einfach. :wink:
http://michael.huenecke.hat-gar-keine-homepage.de/

Re: Der beste Film dieses Jahrzehnts

49
danielcc hat geschrieben:
Cinefreak hat geschrieben:ich werde mir irgendwann mal die MÜhe machen und mal gucken, welche Filme aus diesem Jahrzehnt ich gesehen habe und sie bewerten. Da es keine Gesamtlisten zu geben scheint pro Jahr, ist das ziemlich schwer

Für die internationalen Filme kannst du hier ja mal nachschauen, sind immerhin die 150 erfolgreichsten Filme 2010 (in USA):
http://boxofficemojo.com/yearly/chart/?yr=2010&p=.htm

Für Deutschland:
http://insidekino.de/DJahr/D2010.htm
von der dt. Liste habe ich sensationelle 7 Filme gesehen...

Sherlock Holmes - fand ich ganz gut, etwas lang, aber die Auflösung war cool und pfiffig

Prince of Persia - was für ein Dreck...hab nach 40 min. nur noch auf Schnellvorlauf geschaltet...Bruckheimer sollte sich wieder auf seine Wurzeln besinnen und ACtionbombast a la con air machen, das kann er am besten

Knight and day - fast so Bluebox-überladen wie Star Wars 3 und die dauergrinsende Diaz tut weh...Showdown war ganz ok, der Rest extrem schwach inszeniert, gab es alles schon besser

Vorstadtkrokodile 2 - einer der wenigen Beweise dafür, dass Kinogänger doch mal auf Qualität achten. Extrem unterhaltsamer Jugendfilm, beste Unterhaltung und auch irgendwie engagiert. Freue mich auf den - leider - letzten Teil der Reihe

Verdammnis - viiiiel schlechter als Verblendung. Nervig irgendwie, trotz guter Ansätze. der dritte Teil soll ja besser werden, ne Kunst wirds nicht ;)

Date Night - hatte ich mir nach den begeisterten Kritiken im Actionforum mehr von versprochen. Autojagd war ganz nett, ansonsten ist kaum Action vorhanden, witzig, aber hätt man mehr drasu machen können

A nightmare on elm street - Hart an der Grenze...fand ich schwach

Avatar - bunte Farbspielchen, psychedelische "Story", Charaktere ohne jede Tiefe, kaum Action, naja wers mag... :roll:
http://michael.huenecke.hat-gar-keine-homepage.de/

Re: Der beste Film dieses Jahrzehnts

52
Cinefreak hat geschrieben:
danielcc hat geschrieben: Verdammnis - viiiiel schlechter als Verblendung. Nervig irgendwie, trotz guter Ansätze. der dritte Teil soll ja besser werden, ne Kunst wirds nicht ;)
Aber wenn dir „Verdammnis“ nicht gefallen hat wirst du bestimmt auch deine Probleme mit Vergebung haben, da er doch stilmäßig sehr ähnlich ist. Mir gefiel „Verblendung“ zwar auch am besten, ich mag aber auch die beiden Fortsetzungen sehr gerne. Sind als Filme aber auch schwer miteinander zu vergleichen, da „Verblendung“ vordergründig ja doch ein typischer Serienkiller-Thriller a la „Das Schweigen der Lämmer ist“, während es bei den Fortsetzungen ausschliesslich um die Geschichte von Lisbeth geht und das ganze eher so ne Art Psychodrama mit Actionelementen ist. Man sieht Teil 2 und 3 halt auch viel deutlicher an, dass es TV-Produktionen sind. Aber wie gesagt, ich mag sie trotzdem sehr gerne, die Rollen sind einfach fantastisch besetzt und gespielt (neben den Hauptrollen gerade auch die „Baddies“ wie Lisbeths Vormund, Dr. Teleborian, Salachenko oder Niedermann). Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass die Besetzung in den Hollywood-Remakes da auch nur annähernd rankommt.
"Ihr bescheisst ja!?" - "Wir? Äh-Äh!" - "Na Na!"

Re: Der beste Film dieses Jahrzehnts

53
AnatolGogol hat geschrieben:
Cinefreak hat geschrieben:
danielcc hat geschrieben: Verdammnis - viiiiel schlechter als Verblendung. Nervig irgendwie, trotz guter Ansätze. der dritte Teil soll ja besser werden, ne Kunst wirds nicht ;)
Aber wenn dir „Verdammnis“ nicht gefallen hat wirst du bestimmt auch deine Probleme mit Vergebung haben, da er doch stilmäßig sehr ähnlich ist.
Also ich hatte schon öfter gelesen, dass der zweite TEil der schwächste der Reihe ist und mit 0,50 Euro ist die Investition ja nicht sooo groß. ;) :mrgreen:
http://michael.huenecke.hat-gar-keine-homepage.de/

Re: Der beste Film dieses Jahrzehnts

54
das passt hier ja so halbwegs rein:

quentin tarantinos auswahl der besten filme 2010:

1. Toy Story 3,
2. The Social Network,
3. Animal Kingdom,
4. I Am Love,
5. Tangled ,
6. True Grit,
7. The Town,
8. Greenberg,
9. Cyrus,
10. Enter The Void (“Hands down best credit scene of the year … Maybe best credit scene of the decade. One of the greatest in cinema history.” – QT),
11. Kick Ass.
12. Knight and Day,
13. Get Him To The Greek,
14. The Fighter,
15. The Kings Speech,
16. The Kids Are All Right,
17. How To Train Your Dragon,
18. Robin Hood,
19. Amer,
20. Jackass 3-D

habe (noch) nicht alle von der liste gesehen, aber was ein "knight and day" in den top15 verloren hat bzw. wo sich "inception" versteckt hat?? "tangled" auf 5?

hmm...
Bond... JamesBond.de

Re: Der beste Film dieses Jahrzehnts

55
Knight and day hat hier wirklich nix drin verloren, da stimme ich dir zu, das ist lieblose, nicht mal besonders spektakuläre Massenware, einzig drauf aus, schnell Geld damit zu machen. Qualität...brauchen wri nicht...wozu auch...es gibt ja genug anspruchslose RTL-DSDS und Frauentausch- und co.Gucker, die kriegen wir damit schon... :roll: :wink:
http://michael.huenecke.hat-gar-keine-homepage.de/

Re: Der beste Film dieses Jahrzehnts

56
Gernot hat geschrieben:das passt hier ja so halbwegs rein:

quentin tarantinos auswahl der besten filme 2010:

1. Toy Story 3,
2. The Social Network,
3. Animal Kingdom,
4. I Am Love,
5. Tangled ,
6. True Grit,
7. The Town,
8. Greenberg,
9. Cyrus,
10. Enter The Void (“Hands down best credit scene of the year … Maybe best credit scene of the decade. One of the greatest in cinema history.” – QT),
11. Kick Ass.
12. Knight and Day,
13. Get Him To The Greek,
14. The Fighter,
15. The Kings Speech,
16. The Kids Are All Right,
17. How To Train Your Dragon,
18. Robin Hood,
19. Amer,
20. Jackass 3-D

habe (noch) nicht alle von der liste gesehen, aber was ein "knight and day" in den top15 verloren hat bzw. wo sich "inception" versteckt hat?? "tangled" auf 5?

hmm...
Was haben Tangled,Cyrus,Kick Ass,Knight and Day,The Kids are all Right,Robin Hood und Jackass 3D in der Liste zu suchen?Und wie Gernot bereits sagte:
Wo zur Hölle ist Inception???
Naja,die Liste werd ich akzeptieren (müssen) aber verstehen werd ich sie nie :wink:
Prejudice always obscures the truth.

Re: Der beste Film dieses Jahrzehnts

59
.

Abseits gängiger Mainstreamerfolge an der Kinokasse fällt mir spontan Tarsem Singhs "The Fall" (2006) ein, der mich persönlich sehr beeindruckt hat.

Ein Film, welcher sicherlich nicht jedermanns Sache ist, der aber aufgrund seiner versteckten Mehrdeutigkeit, umfassender Drehorte, grandioser Kameraarbeit und seiner Eigenfinanzierung durch den Regisseur als verstecktes Celluloid-Kleinod der letzten Dekade anzusehen ist.


____________________________________________________________________________________________________________________

Re: Der beste Film dieses Jahrzehnts

60
Ein paar absolute Meisterwerke, aus einem anderen Forum rüberkopiert:

Oldboy - Park Chan-wook, South Korea 2003
Sympathy for Lady Vengeance - Park Chan-wook, South Korea 2005
Mulholland Drive - David Lynch, U.S. 2001
Elephant - Gus Van Sant, U.S. 2003
Irreversible - Gaspar Noé, France 2002
Lucía y el sexo - Julio Médem, Spain 2001
Quantum of Solace - Marc Foster, GB 2008
In the Mood for Love - Wong Kar Wai, Hong Kong 2000
Inglorious Basterds - Quentin Tarantino, U.S. 2010
Lost in Translation - Sofia Coppola, U.S./Japan 2003
Sprich mit ihr - Pedro Almodóvar, Spain 2002
Los abrazos rotos - Pedro Almodovar, Spain 2009
Gegen die Wand - Fatih Akin, Germany/Turkey 2004

Dazu noch ein paar die ich vergessen hatte:

Der Krieger und die Kaiserin - Tom Tykwer
QOS - Marc Foster
There Will Be Blood - Paul Thomas Anderson
Death Proof - Quentin Tarantino
Die fetten Jahre sind vorbei - Hans Weingartner

und ein paar geniale Dominik Graf Filme:
Hotte im Paradies
Kalter Frühling
Eine Stadt wird erpresst
Die Freunde der Freunde
Er sollte tot

Das sind alles Filme die mich weggeblasen haben. War also ein tolles Kinojahrzehnt, zumal ich noch viel, viel mehr nennen könnte.