Sylvester Stallone Thread

Für die Filmkenner: In unserem Cinema könnt ihr über den neuesten Blockbuster im Kino, alten Klassikern, neuen Kultfilmen bis hin zu euren Lieblingsserien uvm. diskutieren! Alles aus der TV/Kinowelt, das nicht ins Bondforum passt, bitte hier herein!
Benutzeravatar
Agent 009
00-Agent
Beiträge: 10642
Registriert: 9. November 2008 18:21
Lieblings-Bondfilm?: Casino Royale, Licence To Kill, Dr. No
Lieblings-Bond-Darsteller?: Daniel Craig
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

19. November 2015 14:55

Die Trailer sahen gut aus. Die Kritiken sind nur ein bisschen mehr Vorfreude. :)
Benutzeravatar
Agent 009
00-Agent
Beiträge: 10642
Registriert: 9. November 2008 18:21
Lieblings-Bondfilm?: Casino Royale, Licence To Kill, Dr. No
Lieblings-Bond-Darsteller?: Daniel Craig
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

2. Dezember 2015 00:35

Rambo: New Blood - TV Serie bei Fox in Planung mit Stallone - Im Fokus J.R - Rambos Sohn, Ex Navy Seal

http://screenrant.com/rambo-5-new-blood ... gn=SR-FB-P

Rambo 5 - Rambo: Last Blood ist derzeit auf 'Stop', während man am Werkeln für die Serie ist. Ich finde das reichlich schwachsinnig. Rambo könnte eine gute 8-Teilige Miniserie bei Netflix oder HBO werden aber eine Serie ohne Stallone im Fokus, mit einem Sohn - Schwachsinn. Rambo braucht den Krieg, der hat keine Kinder usw. Das ist blöde. Lieber einen letzten, fetzigen Film und die Reihe dann ruhen lassen.
Benutzeravatar
danielcc
Agent
Beiträge: 17851
Registriert: 21. September 2007 10:15
Lieblings-Bondfilm?: DN, CR, GF, GE, TSWLM, LALD, SF
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

2. Dezember 2015 01:08

Den letzten fetzigen Film gab es längst. Mit Rambo und Rocky Balboa hatte sich Stallone einen echt tollen Ausstieg aus seinen Signature Rollen beschert, aber jetzt kriegt er kein Ende mehr
"It's been a long time - and finally, here we are"
Benutzeravatar
Casino Hille
'Q Branch' - MODERATOR
Beiträge: 22210
Registriert: 19. November 2009 22:13
Lieblings-Bondfilm?: The Spy Who Loved Me
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery
Kontaktdaten:

2. Dezember 2015 01:31

So ist es. Beide Reihen hatten einen letzten fetzigen Film.
Prejudice always obscures the truth.
Benutzeravatar
Invincible1958
Agent
Beiträge: 4525
Registriert: 21. November 2005 21:09

2. Dezember 2015 02:05

danielcc hat geschrieben:Den letzten fetzigen Film gab es längst. Mit Rambo und Rocky Balboa hatte sich Stallone einen echt tollen Ausstieg aus seinen Signature Rollen beschert, aber jetzt kriegt er kein Ende mehr
Naja, "Creed" hat so gute Kritiken wie kein Rocky-Film zuvor,
eine imdb-Wertung von 8.7 und einen RottenTomatoes-Wert von 92%.
Zudem läuft er in den USA besser als erwartet.

Da würde ich sagen: alles richtig gemacht.

Ich freu mich auf "Creed", mehr als ich mich vor 9 Jahren auf "Rocky Balboa" gefreut habe.

Die Rambo-TV-Serie interessiert mich hingegen weniger.
Benutzeravatar
vodkamartini
Agent
Beiträge: 9185
Registriert: 8. Dezember 2005 14:17
Lieblings-Bondfilm?: Liebesgrüsse aus Moskau
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

2. Dezember 2015 08:07

Schon wieder imdB und rotten tomatoes, interessiert dich das wirklich?

Besser als der erste "Rocky" ist er garantiert nicht und mehr Spaß wie III und IV kann er unmöglich machen. :D
Benutzeravatar
Agent 009
00-Agent
Beiträge: 10642
Registriert: 9. November 2008 18:21
Lieblings-Bondfilm?: Casino Royale, Licence To Kill, Dr. No
Lieblings-Bond-Darsteller?: Daniel Craig
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

2. Dezember 2015 08:53

Als. :P

Rocky 1-2-6 sind für mich perfekt. 3-5 Popkornkino. Gute Unterhaltung und so. Creed sieht klasse aus, die Stimmen zum Film sind ebenfalls sehr positiv. Ich freue mich drauf.

Mit Rambo: Last Blood hätte man einen letzten Teil im Stilw des ersten Films drehen können, wäre toll gewesen. Jetzt so eine doofe Serie drehen? Unnötig und unpassend mit einem Kind..
Benutzeravatar
AnatolGogol
Agent
Beiträge: 6139
Registriert: 10. Dezember 2010 16:22

2. Dezember 2015 09:50

vodkamartini hat geschrieben:Besser als der erste "Rocky" ist er garantiert nicht und mehr Spaß wie III und IV kann er unmöglich machen. :D
Amen! (auch wenn ich immer noch Hoffnung auf einen guten Film habe)
"Ihr bescheisst ja!?" - "Wir? Äh-Äh!" - "Na Na!"
Benutzeravatar
Agent 009
00-Agent
Beiträge: 10642
Registriert: 9. November 2008 18:21
Lieblings-Bondfilm?: Casino Royale, Licence To Kill, Dr. No
Lieblings-Bond-Darsteller?: Daniel Craig
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

2. Dezember 2015 10:01

Seht ihr zwischen Rocky und Rocky II / Balboa so riesige Unterschiede, was die Qualität angeht?
Benutzeravatar
AnatolGogol
Agent
Beiträge: 6139
Registriert: 10. Dezember 2010 16:22

2. Dezember 2015 11:40

Agent 009 hat geschrieben: Seht ihr zwischen Rocky und Rocky II / Balboa so riesige Unterschiede, was die Qualität angeht?
Ja, schon. Ich mag auch Teil II und VI sehr, II noch mehr als VI, aber das Original ist beiden in nahezu jeder Hinsicht überlegen. Die einzigen beiden Punkte, wo ich Teil II vorne sehe ist die Kampf-Dramaturgie und –Choreographie sowie der noch bessere und ausgefeiltere Soundtrack von Conti. Aber sonst ist Teil I überall vor, vor allem in der atmosphärischen Milieschilderung, der fantastischen Charakterisierung (die Entwicklung der Charaktere ist hier auch wesentlich spannender und lebensechter), der Darstellung. Und nicht zuletzt ist auch das übergeordnete Motiv des Films wesentlich stimmiger, der Film dreht sich ja um eine einzelne Person, die sich nicht untergkriegen lässt. Den Knackpunkt stellt diesbezüglich aber dar, dass es letztlich nicht entscheidend ist aus irgendetwas nominell als Sieger hervorzugehen (in diesem Fall dem WM-Kampf), sondern dass es viel wichtiger ist dass man an sich selbst glaubt. Die Figur Rocky ist in allen sechs Filmen nie so sehr Sieger wie am Ende von Teil 1, nachdem sie die Prügel ihres Lebens bekommen hat. Hier ist der Film auch viel realistischer als alle Sequels, in denen der Underdog sich urplötzlich zum Weltklasseboxer wandelt. Rocky ist deshalb so gut in meinen Augen, weil wir es hier mit normalen Figuren voller Schwächen zu tun haben, das geht in den Sequels dann mehr und mehr verloren bzw. wird ersetzt durch „Grundsatzthemen“ wie der satte Champion oder die Rückbesinnung auf alte Tugenden etc.

Teil II schätze ich aber trotzdem sehr, da es Stallone gelingt zumindest den Geist der großen originals zu reproduzieren und die Story halbwegs stimmig fortzuführen. Vor allem ist der Film sehr unterhaltsam und handwerklich sehr gut. Teil VI ist ein in dieser Qualität nicht mehr für möglich gehaltener Nachschlag, der aber wie ich finde schon erkennbar unter den Handlungsschnitten, zu denen das Studio Stallone verdonnert hat, leidet. Der Film ist in seiner Balance zwischen Handlung und Boxkampf irgendwie nicht ganz stimmig, man wird das Gefühl nicht los, dass da einfach was fehlt. Die Inszenierung des Kampfes ist mir zudem zu modern und auf realistisch getrimmt, was sich mit dem Retrostil des restlichen Films beisst. Hier hätte ich einen überdramatisierten Kampf wie in den beiden ersten Teilen bevorzugt, vor allem auch ohne den HBO-Quatsch. Aber auch das ist Klagen auf recht hohem Niveau, denn auch Teil VI macht über weite Strecken Laune.
"Ihr bescheisst ja!?" - "Wir? Äh-Äh!" - "Na Na!"
Benutzeravatar
Hannes007
Agent
Beiträge: 3781
Registriert: 12. Oktober 2007 13:56
Lieblings-Bondfilm?: Casino Royale
Lieblings-Bond-Darsteller?: Daniel Craig
Wohnort: Austria

2. Dezember 2015 13:01

An Rocky 1 reicht mMn keiner der anderen Teile heran. Auch wenn ich zB 3 und 4 immer wieder gerne sehe wenn es passt. Teil 5 ist mit riesigem Abstand der schwächste und an Teil 2 habe ich momentan komischerweiseüberhaupt keine Erinnerung. Teil 6 ist auch für mich ein sehr gelungener Abschluss, bei dem man es belassen könnte und auch sollte.
"Bond! Ich will sie zurückhaben." - "Ich war nie weg."

Quantum of Solace (2008)
Benutzeravatar
HCN007
Agent
Beiträge: 2199
Registriert: 27. Januar 2007 12:41
Lieblings-Bondfilm?: Casino Royale
Lieblings-Bond-Darsteller?: Daniel Craig
Wohnort: Frankfurt am Main, Hessen
Kontaktdaten:

3. Januar 2016 01:28

Gerade "Cliffhanger" in der 113-minütigen Uncut-Fassung gesehen.

War ein extrem unterhaltsamer Actioner, der sich nahtlos in die typischen Actionfilme aus dem Ende der 80er, Anfang 90er einreiht und den x-ten Ableger von Die Hard präsentiert.

Tolle Bergaufnahmen und natürlich auch tolle, abwechslungsreiche Bergaction. Da ich auch Filme wie Everest und Vertical Limit mag und ohnehin viel mit Sylvester Stallone anfangen kann, habe ich hier nichts falsch gemacht.

Klar gibt es, wenn man quasi "Die Hard on a Mountain" präsentiert, eine gewisse Formelhaftigkeit, Vorhersehbarkeit und Logikfehler, die dem Film aber nicht weh tun.

Cliffhanger bekommt von mir 8/10
--------------------------------

Da ich im Januar nun vorhabe, mir im Kino "Creed" anzusehen - gibt es nun in der Retrospektive Teil1-6 der Rockysaga
"Weiter rechts, weiter rechts ! ..... "
Spoiler
Show
Filmzähler Sammlung iHaveCNit/HCN007:
Stand: 22.12.2018

Spezielle Interessen: 42 DVDS (Musik, Wrestling, sonstiges)
Serienboxen (8 BD / 69 DVD)
DVD: 782 Filme
BD: 498 Filme
Gesamt-Filme: 1280 Filme
Benutzeravatar
vodkamartini
Agent
Beiträge: 9185
Registriert: 8. Dezember 2005 14:17
Lieblings-Bondfilm?: Liebesgrüsse aus Moskau
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

3. Januar 2016 09:32

Würde ich sogar noch höher einstufen. Lithgow als Bad Guy ist spitze, der Härtegrad hoch, das Bergsetting frisch und beeindruckend. Für mich Stallone´s bester Actionfilm.
Benutzeravatar
AnatolGogol
Agent
Beiträge: 6139
Registriert: 10. Dezember 2010 16:22

3. Januar 2016 10:52

vodkamartini hat geschrieben:Für mich Stallone´s bester Actionfilm.
Ich mag ihn auch, aber da stehen für mich Rambo I, II, IV (DC) und mittlerweile auch Nachtfalken dann doch noch vornedran. Cliffhanger hat für mich im Lauf der Zeit doch etwas abgebaut, auch wegen der von HCN angesprochenen Formelhaftigkeit.
"Ihr bescheisst ja!?" - "Wir? Äh-Äh!" - "Na Na!"
Benutzeravatar
vodkamartini
Agent
Beiträge: 9185
Registriert: 8. Dezember 2005 14:17
Lieblings-Bondfilm?: Liebesgrüsse aus Moskau
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

3. Januar 2016 11:19

Bei Rambo stört mich das zu ausufernde Action-Finale, passt imo nicht so recht zum Rest des Films. Teil 2 ist eine dumpfe B-Granate, die in der richtigen Stimmung schon Spaß macht, aber mich nie so recht begeistern konnte. John Rambo finde ich angesichts meiner Action- und R-Rating-Leidenschaft :wink: überraschend "nur" ok. Cliffhnager würde ich allen Rambo-Teilen jederzeit vorziehen, mit Ausnahme vielleicht vom Original.
Antworten