Marvel Cinematic Universe Thread (Marvel Studios/Disney)

Für die Filmkenner: In unserem Cinema könnt ihr über den neuesten Blockbuster im Kino, alten Klassikern, neuen Kultfilmen bis hin zu euren Lieblingsserien uvm. diskutieren! Alles aus der TV/Kinowelt, das nicht ins Bondforum passt, bitte hier herein!

Welches ist der beste MCU-Film?

Iron Man
3
13%
The Incredible Hulk
0
Keine Stimmen
Iron Man 2
0
Keine Stimmen
Thor
0
Keine Stimmen
Captain America: The First Avenger
1
4%
Marvel's The Avengers
1
4%
Iron Man 3
0
Keine Stimmen
Thor: The Dark World
0
Keine Stimmen
Captain America: The Winter Soldier
4
17%
Guardians of the Galaxy
4
17%
Avengers: Age of Ultron
0
Keine Stimmen
Ant-Man
0
Keine Stimmen
Captain America: Civil War
1
4%
Doctor Strange
2
8%
Guardians of the Galaxy Vol. 2
2
8%
Spider-Man: Homecoming
0
Keine Stimmen
Thor: Ragnarok
2
8%
Black Panther
1
4%
Avengers: Infinity War
1
4%
Ant-Man and the Wasp
0
Keine Stimmen
Captain Marvel
0
Keine Stimmen
Avengers: Endgame
2
8%
Spider-Man: Far From Home
0
Keine Stimmen
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 24
Benutzeravatar
Agent 009
00-Agent
Beiträge: 10610
Registriert: 9. November 2008 18:21
Lieblings-Bondfilm?: Casino Royale, Licence To Kill, Dr. No
Lieblings-Bond-Darsteller?: Daniel Craig
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

12. April 2013 22:01

Ein Thread der sich mit der Avengers Reihe und den Einzelfilmen befasst. Diese sind folgende:

Phase 1:
Iron Man (2008) - Jon Favreau
Der unglaubliche Hulk (2008) - Louis Leterrier
Iron Man 2 (2010) - Jon Favreau
Thor (2011) - Kenneth Branagh
Captain America: The First Avenger (2011) - Joe Johnston
Marvel's The Avengers (2012) - Joss Whedon

Phase 2:
Iron Man 3 (2013) - Shane Black
Thor: The Dark World (2013) - Alan Taylor
Captain America: The Winter Soldier (2014) - Anthony Russo, Joe Russo
Guardians of the Galaxy (2014) - James Gunn
Avengers: Age of Ultron (2015) - Joss Whedon
Ant-Man (2015) - Preyton Reed

Phase 3:
"Captain America - Civil War" (2016) - Anthony Russo, Joe Russo
Doctor Strange (2016) - Scott Derrickson
Guardians of the Galaxy Vol. 2 (017) - James Gunn
Spider-Man: Homecoming (2017) - Jon Watts
Thor: Ragnarok ( 2017) - Taika Waititi
Black Panther (2018) - Ryan Coogler
Avengers - Infinity War ( 2018) - Anthony Russo, Joe Russo
Ant-Man and the Wasp (2018) - Peyton Reed
Captain Marvel (2019) - Anna Boden, Ryan Fleck
Avengers - Endgame (2019) - Anthony Russo, Joe Russo
Spider-Man: Far from Home (2019) - Jon Watts

Phase 4:
Black Widow (30. April 2020) - Cate Shortland
The Falcon and the Winter Soldier (2020) [Serie]
Eternals (5. November 2020) - Chloé Zhao
Chang-Chi and the Legend of the Ten Rings (11. Februar 2021)
WandaVision (2021) [Serie]
Doctor Strange in the Multiverse of Madness ( 6. Mai 2021) - Scott Derrickson
Loki (2021) [Serie]
What If...? (2021) [Serie]
Hawkeye (2021) [Serie]
Thor: Love and Thunder (28. Oktober 2021) - Taika Waititi

Phase 5:
Black Panther 2, (06.05.2022) - Ryan Coogler
Guardians of the Galaxy Vol. 3, voraussichtlich 2022 - James Gunn
Blade, noch ohne Starttermin
Captain Marvel 2, noch ohne Starttermin
Mutants, noch ohne Starttermin
Fantastic Four, noch ohne Starttermin
She Hulk, noch ohne Starttermin [Serie]
Moon Knight, noch ohne Starttermin [Serie]
Ms Marvel, noch ohne Starttermin [Serie]

Ich finde die Reihe großartig. Und habe heute mal wieder mit ihr angefangen. Diesmal "chronologisch" ;)

----

Captain America: The First Avenger

Erstmal vorweg. Bei Regisseur Joe Johnston weiß man nie, was man zu erwarten hat. Jumanji als Bsp. fand ich richtig klasse. Tolle inszenierung, sympathische Darsteller und eine feine Geschichte. Ein toller Film meiner Kindheit. Heute vielleicht ein bisschen veraltet, aber immer noch total unterhaltsam. Mit Jurassic Park III hat er dann definitiv den schwächsten Teil der bisherigen Trilogie gedreht. Zwar immer noch gut, aber deutlich schwächer als die ersten 2 Filme. Hidalgo hingegen war von vorne bis hinten super. Tolle Darsteller, eine wundervolle und auf wahren Begebenheiten beruhende Geschichte und wunderschöne Bilder. Das ganze abgerundet von einem tollen Hauptdarsteller. Viggo Mortensen (Herr der Ringe Trilogie, A History of Violence)

Jetzt aber mal zum Film. Captain America erzählt die Geschichte von Steve Rogers, einem jungen Mann aus Brooklyn, der immer schon zur US-Army gehen wollte aber immer abgelehnt wird weil er körperliche und gesundheitliche Defizite hat. Doch irgendwann erhält er eine einmalige Chance, die nicht nur sein Leben sondern das aller verändern wird und der Grundstein der Avengers ist.

Die Darsteller sind schonmal allesamt überragend. Von Chris Evans bis hin zu Tommy Lee Jones, Hugo Weaving, Stanley Tucci, Neal McDonough & Hayley Atwell nur klasse Darsteller. (nebenbei auch noch Toby Jones und Samuel L. Jackson)

Die Inszenierung ist hier sehr gelungen. Sowohl die Bilder als auch die Schauplätze und die Kameraführung sind klasse. Die Action ist einwandfrei inszeniert und doch fehlt dem Film das gewisse Etwas, das ihn nach ganz oben in Sachen Comicverfilmungen katapultiert. Der Soundtrack ist solide und macht seinen Job ordentlich, ist aber nicht herausragend. Ein großes Plus für den Film ist aber, das man die ganze Captain America Sache nicht zu patriotisch sieht und mit Humor nimmt. Vorallem gibt es da im Film einige witzige Szenen zu.

Die Unterhaltung ist eigentlich garantiert, solange man gegenüber dem Cpt. keine totale Abneigung hat. Ich war anfangs skeptisch, mir hat der Film aber von mal zu mal besser gefallen. (mittlerweile das 3. mal)

Ich würde 7,5/10 Punkten geben.

Bald geht es weiter mit den restlichen Filmen. Falls ihr die Filme gesehen habt, würde ich mich freuen wenn ihr eure Meinung posten würdet :)
Zuletzt geändert von Agent 009 am 27. August 2019 07:53, insgesamt 17-mal geändert.
Benutzeravatar
Agent 009
00-Agent
Beiträge: 10610
Registriert: 9. November 2008 18:21
Lieblings-Bondfilm?: Casino Royale, Licence To Kill, Dr. No
Lieblings-Bond-Darsteller?: Daniel Craig
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

13. April 2013 15:25

Iron Man

Schon früher fand ich Tony Starks Auftritte in der Spiderman Zeichentrickserie extrem cool. Umso mehr habe ich mich dann auf diesen Film gefreut. Jedes Bild, jeder Clip steigerte die Erwartungen. Am Ende war ich absolut begeistert und wurde großer Fan von Iron Man.

Klar, der Film ist kein The Dark Knight oder so. Aber diese Filme sind ohnehin kaum zu vergleichen. Während the Dark Knight ernst, düster und imo anspruchsvoll ist, da versucht Iron Man Spaß und Ernst zu vermischen. Der Film beeinhaltet ernste Themen und eine gute Geschichte. Das ganze ist aber auch sehr locker und bietet viel Action und Spaß. Genau das war auch das Ziel von Marvel. Der Grundstein für die Avengers wurde damals, 2008, mit Iron Man gelegt. Auch wenn Cpt. A Chronologisch gesehen der 1. Film war.

Die Actionszenen sind klasse und die Special Effects großartig. Technisch gesehen brauch dieser Film sich absolut garnichts vorwerfen zu lassen. Hochglanzoptik gepaart mit einer guten Geschichte und tollen Darstellern. Sowohl Iron Man Himself Robert Downey Jr. als auch Gwyneth Paltrow, Jeff bridges und Co. machen ihre Sache super. Und gerade die Anspielungen auf S.H.I.E.L.D und die After-Credit-Szene machen das ganze für Comic-Fans unglaublich schmackhaft. Da kann einem nur das Wasser im Mund zusammen laufen. Für mich nicht nur eine der besten Comicverfilmungen, sondern auch der beste Teil des Avengersfranchise, mit Marvel's The Avengers. ;)

9/10

ps. Der ACDC Soundtrack kann einiges :)
Benutzeravatar
Casino Hille
'Q Branch' - MODERATOR
Beiträge: 22127
Registriert: 19. November 2009 22:13
Lieblings-Bondfilm?: The Spy Who Loved Me
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery
Kontaktdaten:

13. April 2013 15:59

Die Reihe steht auch noch auf meiner Liste - kann die jemand anderes sonst für mich abarbeiten? :wink:

Wenn ich sie mir ansehen würde, dann würde ich sie in der Reihenfolge gucken, wie sie auch gedreht wurde, welche ist denn die "chronologisch inhaltliche"?
Never change a running system. Unless you can make a reboot.
Benutzeravatar
Agent 009
00-Agent
Beiträge: 10610
Registriert: 9. November 2008 18:21
Lieblings-Bondfilm?: Casino Royale, Licence To Kill, Dr. No
Lieblings-Bond-Darsteller?: Daniel Craig
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

13. April 2013 16:19

Also du solltest so gucken, wie sie erschienen ist. Ist für Neueinsteiger am einfachsten, denke ich. Da ich die Filme schon ein paar mal gesehen habe, gucke ich dieses mal so, wie sich das ganze zeitlich abgespielt hat ;)
Benutzeravatar
Casino Hille
'Q Branch' - MODERATOR
Beiträge: 22127
Registriert: 19. November 2009 22:13
Lieblings-Bondfilm?: The Spy Who Loved Me
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery
Kontaktdaten:

13. April 2013 16:33

Iron Man 1 und Teile von Thor kenne ich, wie sieht die zeitliche Abfolge denn aus?
Never change a running system. Unless you can make a reboot.
Benutzeravatar
Agent 009
00-Agent
Beiträge: 10610
Registriert: 9. November 2008 18:21
Lieblings-Bondfilm?: Casino Royale, Licence To Kill, Dr. No
Lieblings-Bond-Darsteller?: Daniel Craig
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

13. April 2013 17:22

Zeitlich spielen die grob

Cpt A > Iron Man > IM2 > Thor > Hulk > Avengers.

;)
Benutzeravatar
Agent 009
00-Agent
Beiträge: 10610
Registriert: 9. November 2008 18:21
Lieblings-Bondfilm?: Casino Royale, Licence To Kill, Dr. No
Lieblings-Bond-Darsteller?: Daniel Craig
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

14. April 2013 14:21

Iron Man 2

Ich weiß noch, ich war damals im Kino und war mega beeindruckt als ich ihn sah. Es ist im Vergleich zu 1 eine Steigerung in Action und Coolness. Auch mehr Nick Fury gibts zu sehen. Großer Plusplunkt ist aber Natascha Romanoff gespielt von Scarlett Johansson. :)

Leider ist mir bei den male danach aufgefallen, das der Film total überladen ist und leider nicht so gut war, wie ich ihn im Kino fand. Nichts destotrotz macht der Film immer noch sehr viel spaß. Die Action ist einwandfrei inszeniert, genau wie die Special Effects. Mickey Rourke gibt einen sehr coolen Bösewicht ab, auch wenn dieser ein wenig verschenkt wurde. Sehr schade drum.

Für viele Fans ist es aber ein riesiges Plus das War Machine hier seinen ersten großen Auftritt hat und auch sehr, sehr cool ist. Black Widow und Nick Fury sind nun auch in größeren Rollen zu sehen. So kommt man der Avengers Sache immer näher. Das ist übrigens auch ein Thema des Film. Eignet sich Tony Stark für die Rächer Initiative ? Wer weiß ;)

Neben Downey Jr. der gewohnt großartig ist machen auch Jon Favreau als Leibwächter Happy Hogan eine gute Figur. Paltrow, Johansson & Jackson sind ebenfalls spitze, genau wie Rourke. Aber auch andere Schauspieler wie Don Cheadle (dieser ersetzt Terence Howard in der Rolle von Col. James Rhodes), Sam Rockwell, John Slattery oder Clark Gregg sind sehr, sehr klasse.

Der Film ist unterhaltsam, bietet tolle Darsteller aber will einfach zuviel. Gerade im Endviertel wirkt die Action ein wenig ermüdent und Hauptbadguy Mickey Rourke wird im Finale total verschenkt. Da hätte man mehr drauß machen müssen oder ein, 2 andere Szenen kürzen sollen. Manchmal ist weniger halt mehr. ;)

Die Aftercredit Szene ist jedenfalls wieder ein Schamnkerl für die Fans. Mit dieser wird auf Thor vorbereitet. Dieser wird als nächstes gesichtet :)

7,5-8/10
Benutzeravatar
danielcc
Agent
Beiträge: 17815
Registriert: 21. September 2007 10:15
Lieblings-Bondfilm?: DN, CR, GF, GE, TSWLM, LALD, SF
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

14. April 2013 16:56

Ja Iron-Man 2 ist ein gutes Beispiel dafür, wie selbst bei einem noch so actionlastigen, gut besetzten und toll gespielten Film letztlich das Drehbuch entscheidet.
Denn erstens kriegt der Film die Story nie in den Griff. Man weiß - wie bei Spiderman 3 - nie so richtig, worum es gehen soll, welche Ziele die einzelnen Charaktere grade verfolgen. und zweitens gibt es großartige Darsteller, deren Dialoge aber flach bleiben. Da spingt nie der richtige Funke über
"It's been a long time - and finally, here we are"
Benutzeravatar
Agent 009
00-Agent
Beiträge: 10610
Registriert: 9. November 2008 18:21
Lieblings-Bondfilm?: Casino Royale, Licence To Kill, Dr. No
Lieblings-Bond-Darsteller?: Daniel Craig
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

14. April 2013 21:30

Wohl wahr. Aber dennoch mega unterhaltsam. Großes Plus, wie oben schon erwähnt die tollen Figuren. ;)

Thor

Jetzt komme ich zum besten Solo-Film. Thor passt auf eine Art sehr gut in dieses Franchise und ist doch total unterschiedlich im Vergleich zum Rest der Filme. Er bietet klasse Charaktere, tolle und wundervoll inszenierte Action und tolle Kulissen oder Schauplätze. Allein Asgaard ist wunderschön anzusehen. Optisch macht der Film ALLES richtig. Sowohl Kreaturen als auch Schauplätze und Darsteller sind top. Passen alle super in den Film.

Der junge Newcomer Chris Hemsworth macht seine Sache als zunächst arroganter und übermütiger Held sehr gut. Sein Wandel ist fein anzusehen und klasse gespielt. Allgemein ist der Cast mehr als erste Sahne. Neben Hemsworth sind nämlich auch Natalie Portman, Stellan Skarsgård, Anthony Hopkins, Tom Hiddleston, Jaimie Alexander, Clark Cregg, Idris Elba & Rene Russo. Also da brennt definitiv NICHTS an.

Auch die Geschichte rund um den Donnergott ist sehr Märchenhaft und fantastisch. Klar, es ist deutlich mystischer und abgehobener als ein Iron Man oder Captain America, aber das stört eigentlich garnicht. Die einzelnen Bereiche fügen sich soo gut zu einem Ganzen, sodass alles einfach rund wirkt und passt. Die Aftercredit-szene ist auch hier wieder klasse und mit Sam Jackson. ;) Da kommt was großes.

Fazit:

Großartige Darsteller, wundervolle Schauplätze und Special Effects die wahrlich toll sind machen diesen Film zu einem Action/Fantasy Highlight der A-Klasse.

8,5/10
Benutzeravatar
Casino Hille
'Q Branch' - MODERATOR
Beiträge: 22127
Registriert: 19. November 2009 22:13
Lieblings-Bondfilm?: The Spy Who Loved Me
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery
Kontaktdaten:

16. April 2013 13:00

Nachdem ich jetzt Iron Man und den unglaublichen Hulk gesehen habe bleibt da eigentlich nur ein Fazit:
Beides sehr unterhaltsame und lockere Streifen, die sich Gott-Lob nicht allzu ernst nehmen und die vor allem in den Actionszenen richtig mitreißen. Trotzdem finde ich den Tony-Stark-Streifen besser, die Chemie zwischen den Darstellern passt da wie die Faust aufs Auge und Downey Jr. ist in der Performance seines Lebens. Auch merkt man finde ich beim Hulk-Film sehr stark an, wie viel man später gekürzt und rausgeschnitten hat, einiges wirkt unfertig und kurz gefasst. Ein Directors Cut wäre wünschenswert.

Iron Man - 9/10
Der unglaubliche Hulk - 7,5/10
Never change a running system. Unless you can make a reboot.
Benutzeravatar
Agent 009
00-Agent
Beiträge: 10610
Registriert: 9. November 2008 18:21
Lieblings-Bondfilm?: Casino Royale, Licence To Kill, Dr. No
Lieblings-Bond-Darsteller?: Daniel Craig
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

16. April 2013 16:41

Ich hätte es gerne gesehen, wenn die Pläne Mark Ruffalo schon als Hulk in TIH zu besetzen, funktioniert hätten. Dann gäbe man eine schöne Kontinuität in der Avengers Reihe. War ja leider nichts. :(
Benutzeravatar
danielcc
Agent
Beiträge: 17815
Registriert: 21. September 2007 10:15
Lieblings-Bondfilm?: DN, CR, GF, GE, TSWLM, LALD, SF
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

16. April 2013 17:03

Agent 009 hat geschrieben:Ich hätte es gerne gesehen, wenn die Pläne Mark Ruffalo schon als Hulk in TIH zu besetzen, funktioniert hätten. Dann gäbe man eine schöne Kontinuität in der Avengers Reihe. War ja leider nichts. :(
Ja Hulk ist für mich das einzige Problemkind in der Avengers Reihe. Erst der unsäglich Hulk Film von Ang Lee, dann kurz danach der mehr oder weniger aber auch noch nicht richtige "Avengers" Hulk Film (The Incredible Hulk)
In beiden gefällt mir der Hauptdarsteller nicht so richtig. Erst die Rollenauslegung in The Avengers hat richtig Spaß gemacht, wobei ich es generell aber auch schwierig finde, einen Hulk Film zu drehen, da man sich zwangsläufig auf den nicht grade interessanten "Banner" konzentriern muss (dann wird es so langweilig wie im ersten Film), oder eben reine Action mit dem Hulk inszeniert, wo es dann aber storymäßig schwach wird. Als Teil des Avengers Team funktionierte Hulk/Banner dann erstmals richtig gut, weil er weder den Film tragen muss, und weil man ihm Ironie verpasst hat
"It's been a long time - and finally, here we are"
Benutzeravatar
danielcc
Agent
Beiträge: 17815
Registriert: 21. September 2007 10:15
Lieblings-Bondfilm?: DN, CR, GF, GE, TSWLM, LALD, SF
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

16. April 2013 17:10

Nachdem ich am Wochenende noch in Thor reingeschaut habe, bin ich nicht mehr so ganz begeistert. Der Film funktioniert für mich irrsinnig gut in Asgard. Das Trio Hopkins, Hemsworth und Hiddleston spielt prächtig. Insbesondere Hopkins verleiht dem Ganzen hier eine Schwere und Dramaturgie, die ungewohnt ist für eine Comicverfilmung. Sobald es aber auf die Erde geht, geht die Spannung flöte. Die Geschehnisse um Agent Coulsen kann ich noch akzeptieren, weil es eben mehr in Richtung Avengers geht, aber vor allem der Showdown auf der Erde ist lahm, die Location des kleinen Dorfs irgendwie billig. Auch wirken Hulks Weggefährten vor allem in den Szenen auf der Erde ziemlich deplaziert und lächerlich.
Letztlich wirkt der Kampf gegen den Destroyer wie ein Fremdkörper und nachträglich ein gefügt.
"It's been a long time - and finally, here we are"
Benutzeravatar
Casino Hille
'Q Branch' - MODERATOR
Beiträge: 22127
Registriert: 19. November 2009 22:13
Lieblings-Bondfilm?: The Spy Who Loved Me
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery
Kontaktdaten:

16. April 2013 17:55

danielcc hat geschrieben:Auch wirken Hulks Weggefährten vor allem in den Szenen auf der Erde ziemlich deplaziert und lächerlich.
Du meinst Thor, oder?

Ich weiß nicht, "Der unglaubliche Hulk" ist natürlich nicht schlecht, aber ich hätte es lieber gesehen, wenn man sich mehr auf Banners Trauma konzentriert hätte, als einfach drei große Actionszenen hintereinander zu zeigen...

Kann die Kritikpunkte zum grade gesichteten "Iron Man 2" allerdings nicht ganz nachvollziehen, der Film hat sicherlich sehr viel Handlung für die Laufzeit, aber trotzdem wirkt alles passend und schlüssig, man verliert nie den Überblick und die Beziehung zwischen "Pepper" und Tony ist so ziemlich das witzigste, was ich seit langem gesehen habe. Finde ihn genauso gut wie den ersten, würde also erneut 9/10 Punkte geben. :)
Never change a running system. Unless you can make a reboot.
Benutzeravatar
Agent 009
00-Agent
Beiträge: 10610
Registriert: 9. November 2008 18:21
Lieblings-Bondfilm?: Casino Royale, Licence To Kill, Dr. No
Lieblings-Bond-Darsteller?: Daniel Craig
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

16. April 2013 18:11

Hast du den gerade geguckt oder wie ? :D

@danielcc:

Ich kann verstehen was du meinst, mich stört es nicht bis auf das Sif viel mächtiger ist und sich mehr oder minder so einfach geschlagen geben muss :(
Antworten