Welches sind die drei besten Scorsese-Filme?

Who's that knocking at my door? (Keine Stimmen)
Boxcar Bertha (Keine Stimmen)
Mean Streets
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (4%)
Alice doesn't live here anymore (Keine Stimmen)
Taxi Driver
Insgesamt abgegebene Stimmen: 5 (22%)
New York, New York (Keine Stimmen)
Raging Bull
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (4%)
The King of Comedy
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (4%)
After Hours
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (4%)
The Color of Money
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (4%)
The last temptation of Christ (Keine Stimmen)
Goodfellas
Insgesamt abgegebene Stimmen: 4 (17%)
Cape Fear (Keine Stimmen)
Age of Innocence (Keine Stimmen)
Casino
Insgesamt abgegebene Stimmen: 4 (17%)
Kundun (Keine Stimmen)
Bringing out the Dead (Keine Stimmen)
Gangs of New York
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (4%)
Aviator (Keine Stimmen)
The Departed
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (4%)
Shutter Island
Insgesamt abgegebene Stimmen: 2 (9%)
Hugo Cabret (Keine Stimmen)
The Wolf of Wall Street
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (4%)
Silence (Keine Stimmen)
The Irishman (Keine Stimmen)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 23

Die Filme des Martin Scorsese

#1
Martin Scorsese ist nicht nur eine Legende sondern auch einer der bedeutendsten und großartigsten Regisseure unserer Zeit. Er hat Klassiker geschaffen, die auch heute noch ihres Gleichen suchen. Hier eine Liste seiner Filmografie (Spielfilme) mit meiner Bewertung:

1967: Wer klopft denn da an meine Tür? (Who’s that knocking at my door?)
1972: Die Faust der Rebellen (Boxcar Bertha)
1973: Hexenkessel (Mean Streets)
1974: Alice lebt hier nicht mehr (Alice Doesn’t Live Here Anymore)
1976: Taxi Driver (Taxi Driver) - 9/10
1977: New York, New York (New York, New York)
1980: Wie ein wilder Stier (Raging Bull) - 8,5/10
1983: The King of Comedy
1985: Die Zeit nach Mitternacht (After Hours)
1986: Die Farbe des Geldes (The Color of Money)
1988: Die letzte Versuchung Christi (The Last Temptation of Christ)
1989: New Yorker Geschichten (New York Stories)
1990: Good Fellas – Drei Jahrzehnte in der Mafia (Goodfellas) - 10/10*
1991: Kap der Angst (Cape Fear)
1993: Zeit der Unschuld (The Age of Innocence)
1995: Casino (Casino) - 10/10
1997: Kundun (Kundun)
1999: Bringing Out the Dead – Nächte der Erinnerung (Bringing Out the Dead)
2002: Gangs of New York (Gangs of New York)
2004: Aviator (The Aviator)
2006: Departed – Unter Feinden (The Departed) - 9,5/10
2008: Shine a Light (Doku)
2010: Shutter Island (Shutter Island) - 8/10
2011: Hugo Cabret (Hugo) - 9,5/10
2013: The Wolf of Wall Street - 10/10

Goodfellas ist nicht nur einer der besten Filme aller Zeiten, sondern auch einer meiner absoluten Lieblingsfilme. :) Natürlich fehlen mir noch einige Scorsese's aber das wird auch alles bald nachgeholt. Viele habe ich auch nicht bewertet weil es einfach viel zu lange her ist. Ich hoffe sehr, das er nochmal mit De Niro zusammen arbeitet. Die 3 Filme die ich noch im Kopf habe, waren großartig. Was mich auch sehr interessieren würde ist Shine a Light. Die Doku über die Rolling Stones :)

Wie findet ihr Scorsese's Werke ? Habt ihr Wunschprojekte oder Darsteller die ihr gerne mit ihm zsm sehen wollt ? Alles dazu und eure Meinungen zu seinen Filmen hier rein :)
Zuletzt geändert von Agent 009 am 13. Februar 2014 15:47, insgesamt 2-mal geändert.

Re: Die Filme des Martin Scorsese

#4
1967: Wer klopft denn da an meine Tür? (Who’s that knocking at my door?) - / 10
1972: Die Faust der Rebellen (Boxcar Bertha) - / 10
1973: Hexenkessel (Mean Streets) 6 / 10
1974: Alice lebt hier nicht mehr (Alice Doesn’t Live Here Anymore) - / 10
1976: Taxi Driver (Taxi Driver) 10 / 10
1977: New York, New York (New York, New York) 5,5 / 10
1980: Wie ein wilder Stier (Raging Bull) 7,5 / 10
1983: The King of Comedy 6 / 10
1985: Die Zeit nach Mitternacht (After Hours) 8 / 10
1986: Die Farbe des Geldes (The Color of Money) 9 / 10
1988: Die letzte Versuchung Christi (The Last Temptation of Christ) 6 / 10
1989: New Yorker Geschichten (New York Stories) 9 / 10 (nur das Scorsese-Segment, über das fürchterliche Coppola-Segment hüllen wir lieber den Mantel des Schweigens...)
1990: Good Fellas – Drei Jahrzehnte in der Mafia (Goodfellas) 8 / 10
1991: Kap der Angst (Cape Fear) 7,5 / 10
1993: Zeit der Unschuld (The Age of Innocence) - / 10
1995: Casino (Casino) 7 / 10
1997: Kundun (Kundun) - / 10
1999: Bringing Out the Dead – Nächte der Erinnerung (Bringing Out the Dead) 7 / 10
2002: Gangs of New York (Gangs of New York) 6,5 / 10
2004: Aviator (The Aviator) 7,5 / 10
2006: Departed – Unter Feinden (The Departed) 5,5 / 10
2010: Shutter Island (Shutter Island) 7 / 10
2011: Hugo Cabret (Hugo) 7,5 / 10


Wie man an meiner Notengebung ablesen kann sehe ich Scorsese recht kritisch. Vor allem die letzten 20 Jahre waren viel "ganz gute" Filme dabei, aber nix überragendes mehr. Ähnlich wie Spielberg habe ich den Eindruck, dass auch Scorseses Ruf mit jedem Film unabhängig von dessen tatsächlicher Qualität weiter wächst. Wenn ich jetzt böse wäre würde ich sagen, dass dies daran liegt dass aufgrund der recht überschaubaren Qualität ihrer aktuellen Filme die herausragende Stellung ihrer früheren Werke weiter unterstrichen wird, was letztlich ihrer Legendbildung zuträglich ist. Ein Glück bin ich nicht böse :mrgreen:
"Ihr bescheisst ja!?" - "Wir? Äh-Äh!" - "Na Na!"

Re: Die Filme des Martin Scorsese

#5
Böser Junge ...

Das kann man auch anders sehen:

1967: Wer klopft denn da an meine Tür? (Who’s that Knocking at My Door?) 8 / 10
1972: Die Faust der Rebellen (Boxcar Bertha) 7 / 10
1973: Hexenkessel (Mean Streets) 9 / 10
1974: Alice lebt hier nicht mehr (Alice Doesn’t Live Here Anymore) 7 / 10
1976: Taxi Driver (Taxi Driver) 10 / 10
1977: New York, New York (New York, New York) 7,5 / 10
1980: Wie ein wilder Stier (Raging Bull) 10 / 10
1983: The King of Comedy 9 / 10
1985: Die Zeit nach Mitternacht (After Hours) 8 / 10
1986: Die Farbe des Geldes (The Color of Money) 7,5 / 10
1988: Die letzte Versuchung Christi (The Last Temptation of Christ) 6 / 10
1989: New Yorker Geschichten (New York Stories) 7 / 10 (nur das Scorsese-Segment)
1990: Goodfellas – Drei Jahrzehnte in der Mafia (Goodfellas) 9 / 10
1991: Kap der Angst (Cape Fear) 6,5 / 10
1993: Zeit der Unschuld (The Age of Innocence) 9 / 10
1995: Casino (Casino) 9 / 10
1997: Kundun (Kundun) 7 / 10
1999: Bringing Out the Dead – Nächte der Erinnerung (Bringing Out the Dead) 8 / 10
2002: Gangs of New York (Gangs of New York) 6 / 10
2004: Aviator (The Aviator) 7 / 10
2006: Departed – Unter Feinden (The Departed) 6 / 10
2010: Shutter Island (Shutter Island) 4 / 10
2011: Hugo Cabret (Hugo) - / 10

Re: Die Filme des Martin Scorsese

#6
wobei Maibaums Bewertungen vor allem der letzten 20 Jahre kaum besser ausgefallen sind...
Mit Scorsese kenne ich mich nicht gut genug aus aber in Bezug auf Spielberg finde ich das einfach nicht gerecht, was Anatolgogol gesagt hat. Man kann nicht ständig ein Meisterwerk drehen und selbst die nicht ganz so guten Filme Spielbergs sind immer noch große Klasse in ihren Genres. Sicherlich kommen auch aktuellen Preisnominierungen wie für Lincoln nicht von ungefähr, wobei ich grade seine SciFi Filme "zwischendurch" wie Minority Report und War of Worlds liebe
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Die Filme des Martin Scorsese

#7
danielcc hat geschrieben:wobei Maibaums Bewertungen vor allem der letzten 20 Jahre kaum besser ausgefallen sind...
Doch schon. In den 90gern sehe ich Scorsese noch deutlich besser, während Anatol im neuen Millennium großzügiger ist als ich. Vor allem sehe ich da auch generell mehr herausragende Filme als er.

Spielberg liegt da eine Klasse drunter. Seine besten Filme kommen bei mir auf 8/10.

Re: Die Filme des Martin Scorsese

#11
Ein bisschen überrascht bin ich schon, dass Departed hier so schlecht wegkommt, ich wüsste da auf die Schnelle nämlich nichts grösseres daran auszusetzen. Vor allem darstellerisch top aber auch inhaltlich und erzählerisch für mich schon immer sehr eindringlich und gelungen. Eine ebenso einschlägige Milieu- wie Charakterstudie. 9 / 10
We'll always have Marburg

Re: Die Filme des Martin Scorsese

#12
danielcc hat geschrieben:
Maibaum hat geschrieben: Spielberg liegt da eine Klasse drunter. Seine besten Filme kommen bei mir auf 8/10.
Was schlüssig ist, da Spielberg die allerbeste Form von purer Unterhaltung schafft.
Nein, nicht die allerbeste. Zu viel Sentimentalität, zu viel nervende Musik. und vor allem es fehlt mir das gewisse Etwas, jenes Etwas das die Filme auch mal auf eine andere Ebene hebt. Scorsese konnte das. Scorsese ist auch insgesamt unterhaltender als Spielberg. Für mich.
Aber Spielberg schafft es mich immer wieder positiv zu überraschen. Er hat sich immer wieder erneuert, und auch öfter mal was riskiert, aber faszinieren konnte er mich immer nur partiell. Scorsese dagegen hat Sachen gemacht die mich auch öfter mal umhauen konnten.

Re: Die Filme des Martin Scorsese

#13
danielcc hat geschrieben:in Bezug auf Spielberg finde ich das einfach nicht gerecht, was Anatolgogol gesagt hat. Man kann nicht ständig ein Meisterwerk drehen und selbst die nicht ganz so guten Filme Spielbergs sind immer noch große Klasse in ihren Genres. Sicherlich kommen auch aktuellen Preisnominierungen wie für Lincoln nicht von ungefähr, wobei ich grade seine SciFi Filme "zwischendurch" wie Minority Report und War of Worlds liebe
Aber wir reden hier nun mal nicht über gute oder unterhaltsame Filme, sondern über die Meisterklasse. Und da gehören Filme wie Amistad, AI, Minority Report, Krieg der Welten,Terminal, Indy 4, Tim und Struppi uswusf. nun mal nicht rein, zumindest komme ich zu diesem Schluss – und das ist sogar auch noch der allgemein vorherrschende Konsens unter Filmkritikern (nicht dass dies besonders relevant für meine Urteilsfindung wäre). Genau wie Maibaum setze auch ich die Messlatte für die „Meisterklasse“ so an, dass mich ein Film absolut begeistern muss, er muss mich förmlich umhauen. Im Gegensatz zu Maibaum ist dies bei mir einigen von Spielbergs früheren Filmen gelungen. Und daher muss sich ein „Meister“ wie Spielberg nun mal auch an seinen Meisterleistungen wie Der weisse Hai oder E.T. messen lassen. Niemand kann immer nur Meisterwerke rausbringen, dass ist ein berechtigter Einwand. Aber es nervt wenn Kritik und Öffentlichkeit den Ruf eines Filmemachers mit jedem Film weiteraufblähen nur aufgrund früherer Glanzleistungen, unabhängig von der tatsächlichen Qualität der aktuellen Werke. Das gilt für Spielberg in meinen Augen genau wie für Scorsese - womit ich den Bogen zum Topic wieder bekommen habe – dessen Output der letzten zwei Jahrzehnte für mich auch nicht mal annähernd den Status „Meisterklasse“ erreicht hat. Macht das Scorsese deswegen zu einem schlechteren oder weniger einflussreichen Regisseur für mich? Nicht wirklich, da ich tendenziell die Leistungsspitze einer Karriere höher bewerte als einen qualitativ möglichst ausgeglichenen Output. Der Punkt ist aber: besser schätze ich ihn dadurch sicherlich nicht ein – und das obwohl doch quasi jeder Scoresese-Film seit seinem „Comeback“ mit Gangs of New York zunächst einmal als „Meisterwerk“ postuliert wurde – eine Einschätzung die sich wie ich mit Vergnügen zu Kenntnis genommen habe jedoch bei keinem dieser Filme durchsetzen konnte. Aber immerhin hat er jetzt einen Oscar daheim im Regal. Genau wie Sandra Bullock. Oder Julia Roberts.
"Ihr bescheisst ja!?" - "Wir? Äh-Äh!" - "Na Na!"

Re: Die Filme des Martin Scorsese

#14
AnatolGogol hat geschrieben:Aber es nervt wenn Kritik und Öffentlichkeit den Ruf eines Filmemachers mit jedem Film weiteraufblähen nur aufgrund früherer Glanzleistungen, unabhängig von der tatsächlichen Qualität der aktuellen Werke.
Ist das so?

Das habe ich nie so empfunden. Oftmals sogar eher umgekehrt, nämlich daß etwas schwächere Filme etablierter Regisseure übermäßig kritisiert werden im Gegensatz zu ähnlichen Filmen von unbedeutenderen Regisseuren.

Re: Die Filme des Martin Scorsese

#15
Maibaum hat geschrieben:Ist das so?

Das habe ich nie so empfunden. Oftmals sogar eher umgekehrt, nämlich daß etwas schwächere Filme etablierter Regisseure übermäßig kritisiert werden im Gegensatz zu ähnlichen Filmen von unbedeutenderen Regisseuren.
Das sehe ich nicht so. An welche Filme von etablierten Regisseuren denkst du da konkret?
"Ihr bescheisst ja!?" - "Wir? Äh-Äh!" - "Na Na!"