Re: Die persönliche Top-100 Eurer Lieblingsfilme

31
AnatolGogol hat geschrieben:Ich finde gerade die Art, wie Kotcheff die Rauheit der Bergwelt eingefangen hat großartig. Das beginnt schon mit der Titelsequenz mit Rambo auf Wanderschaft, als das Wald- und Bergpanorama hinter ihm fast nicht enden will. Die wohl beeindruckendste Szene diesbezüglich ist Rambos Flucht raus aus der Stadt und rein ins Gebirge, vor allem dann die Szene am Steilabhang, wenn der Blick in den Abgrund plötzlich aus dem Nichts kommt. Dazu die großartige Untermalung mit Goldsmiths Musik ergibt einen geradezu epischen Moment, in der die Natur scheinbar die Oberhand gewinnt. Die Farben von First Blood sind ausgewaschen und in eher blassen Grün- und Brauntönen gehalten, was aber die nebelig-kalte Bergwelt perfekt unterstreicht.
Die Landschaft an sich ist teilweise enorm beeindruckend, besonders wie du anmerkst zu Beginn von Rambos Flucht und bei der kurz darauf folgenden Hubschrauber-Szene. Einerseits passt die schroffe Naturkulisse und erfüllt auch immer ihren Zweck, andererseits sieht sie (ich kann nicht genau sagen ob es der Wald an sich, seine Inszenierung oder beides ist) filmisch etwas bieder und Dokumentarfilm-mässig aus. Schwer zu beschreiben, aber für mich beschreitet First Blood visuell einen schmalen Grat zwischen okay und weniger gut.

Aber wie gesagt, inszenatorisch halte ich den Film für nicht sonderlich spektakulär oder berauschend. Alles steht im Dienste der interessanten Handlung und des von Stallone spannend verkörperten Rambo-Charakters. Das ist inhaltlich und thematisch überzeugend, sieht für mich aber an einigen Stellen mehr wie ein Dokumentarfilm aus. 7,5 Punkte insgesamt.
AnatolGogol hat geschrieben:Ich mag Platoon, für mich ist er aber nicht der ganz große Meilenstein im Kriegsfilmgenre. Die Schilderung der Erlebnisse ist gut in Szene gesetzt, keine Frage, aber die Episodenhaftigkeit der Einzelerlebnisse mag ich nicht so sehr. Charakterlich ist der Film interessant, aber zB weit von den messerscharf gezeichneten Figuren in The Deer Hunter entfernt. Gleiches gilt auch für die Darsteller, Berenger und Dafoe sind klasse, aber sie bieten keine epochalen Leistungen (zugegeben Klagen auf extrem hohen Niveau). Sheen finde ich hier ziemlich schwach und blass. Interessanterweise finde ich Sheen auch in Wall Street eher schwach, aber da spielt halt Douglas wie um sein Leben und ist ja auch der eigentliche Hauptdarsteller (was Berenger und Dafoe in Platoon meiner Ansicht nach nicht sind). Wall Street funktioniert wie ich finde als zusammenhängender Film viel besser als der episodenhafte Platoon und ist interessanterweise gleichzeitig beschwingt-unterhaltsam wie bedrückend-trist. Platoon würde ich bei 8 - 8,5 Punkten sehen, Wall Street bei 9,5.
Treffend auf den Punkt gebracht, auch wenn ich das meiste davon positiver auslege. Ich liebe das ungewöhnliche Protagonisten-Dreieck von Platoon, aber messerscharf herausgearbeitet im Sinne von individuellen Charakteren sind sie tatsächlich nicht. Chris ist in dem Film ja mehr Beobachter und Erzähler, als eine die Handlung dominierende Figur und steht dabei für jeden, der durch Naivität in den Krieg gezogen wird und sich plötzlich desillusioniert als winzig kleines Rädchen im System wiederfindet. In diesem Sinne ist er quasi dieselbe Figur wie beispielsweise Paul aus Im Westen nichts Neues. Er soll also eigentlich ein unscheinbarer Normalo sein, was mir aber optimale Identifikation ermöglicht - ich denke wenn Krieg und Hurra-Patriotismus ausbrechen würden wären 90 Prozent aller Männer ein Chris. Seine Rolle in Wall Street ist ja sehr ähnlich angelegt (Stichworte Naivität und Rädchen im System) und Sheen kriegt beide prima hin, in den Stone-Filmen war er auf dem Zenit seiner Karriere. Berenger und Dafoe sind vielleicht nicht die eigentlichen Hauptrollen, aber zumindest absolut essentielle Schlüsselfiguren und daher genau so wichtig. Beide sind ja im Prinzip Parabel auf zwei konträre Typen von Gruppenverhalten, was den Film wie ein roter Faden durchzieht. Sonderlich viel muss man über die Hintergründe und Eigenschaften der beiden auch nicht erfahren, wichtig sind ihre Verhaltensweisen im Handlungsverlauf. Ich finde auch, dass das Platoon ausmacht - es geht nicht um das was vorher war oder später sein wird, es geht ums hier und jetzt im Dschungel, um den Moment. Besonders klasse spielen Berenger und Dafoe meiner Meinung nach vor allem in folgender Szene:

We'll always have Marburg

Re: Die persönliche Top-100 Eurer Lieblingsfilme

33
Maibaum hat geschrieben: Wolfen (1981) - Michael Wadleigh 8
Das überrascht mich fast ein bisschen, dass du den auch so positiv siehst. Find ich aber klasse, ein wie ich finde zu Unrecht fast vergessener Klassethriller.
Maibaum hat geschrieben:Die Verurteilten (1994) - Frank Darabont -
Das überrascht mich jetzt sogar noch mehr, dass du den bislang nicht gesehen hast. Ist auf jeden Fall mal einen Blick wert.
Maibaum hat geschrieben: Mad Foxes - Feuer auf Räder (1981) - Paul Grau - (nie von gehört)
Der ist quasi der FC Bayern der Filmwelt: entweder man vergöttert ihn oder man findet ihn zum Kotzen. Ich kenne eigentlich keine andere Meinung zu dem Film. Dagegen ist 2001 Konsens. :D
GoldenProjectile hat geschrieben:Besonders klasse spielen Berenger und Dafoe meiner Meinung nach vor allem in folgender Szene:
absolut, darstellerisch für mich das Highlight des Films und ein sehr gutes Beispiel, was für ein feiner Darsteller der oft etwas verkannte Berenger ist.
"Ihr bescheisst ja!?" - "Wir? Äh-Äh!" - "Na Na!"

Re: Die persönliche Top-100 Eurer Lieblingsfilme

35
Ist Die Verurteilten nicht eine Schnulze, oder zumindest ein rührseliger Film?

Der hat mich nie interessiert, es ist auch ein Film der als er hier im Kino lief nur wenig Aufmerksamkeit erregt hat. Erst seitdem der im Internet in all diesen Listen so verblüffend hoch platziert wird hatte ich mir vorgenommen ihn irgend wann mal zu schauen. Er lief ja auch oft genug im TV in den letzten Jahren, aber es waren dann immer gerade interessantere Filme im Weg.

First Blood habe ich erst kürzlich noch mal zum Großteil gesehen. Inhaltlich interessant, aber inszenatorisch zu konventionell. Da hätte man mehr draus machen können. Die Fortsetzungen sind eigentlich ein Verrat am Inhalt des Ersten.

Re: Die persönliche Top-100 Eurer Lieblingsfilme

36
Maibaum hat geschrieben:Ist Die Verurteilten nicht eine Schnulze, oder zumindest ein rührseliger Film?

Der hat mich nie interessiert, es ist auch ein Film der als er hier im Kino lief nur wenig Aufmerksamkeit erregt hat. Erst seitdem der im Internet in all diesen Listen so verblüffend hoch platziert wird hatte ich mir vorgenommen ihn irgend wann mal zu schauen. Er lief ja auch oft genug im TV in den letzten Jahren, aber es waren dann immer gerade interessantere Filme im Weg.
Als Schnulze oder rührselig würde ich ihn nicht bezeichnen, der Film hat sicher auch seine melodramatischen Momente, die aber eigentlich nie Überhand nehmen. Gut gezeichnete und gespielte Figuren, eine kurzweilige und spannende Geschichte und ein verblüffendes Ende machen den Film schon sehr sehenswert. Der beste Film aller Zeiten wie uns imdb weiss machen will ist er aber sicherlich nicht. Der Film ist irgendwo in der Schnittmenge von Birdman of Alcatraz und Papillon - allerdings ohne die Actionszenen des letzteren.
Maibaum hat geschrieben:Die Fortsetzungen sind eigentlich ein Verrat am Inhalt des Ersten.
Oder positiv gesprochen: sie gewinnen dem Thema ganz neue Facetten ab. :wink: :lol:
"Ihr bescheisst ja!?" - "Wir? Äh-Äh!" - "Na Na!"

Re: Die persönliche Top-100 Eurer Lieblingsfilme

37
GoldenProjectile hat geschrieben:
Hannes007 hat geschrieben:Ich bin beim durchlesen von Anatols Beitrag jedenfalls draufgekommen, dass ich sehr viele wirklich gute Filme noch nicht gesehen habe - Die Pate Trilogie oder Ben Hur zB.
Wie kannst du dir sicher sein, dass sie wirklich gut sind, wenn du sie noch nicht gesehen hast? :wink:

Okay, das Wort 'gut' war heute in der Früh um viertel vor sechs vielleicht das Falsche. 'Grosse' Filme triffts eher.
"Bond! Ich will sie zurückhaben." - "Ich war nie weg."

Quantum of Solace (2008)

Re: Die persönliche Top-100 Eurer Lieblingsfilme

38
Lieblingsfilme hab ich viele, aber ohne Rangliste. Es gibt Filme, die kann ich immer wieder kucken.

James Bond, Zurück in die Zukunft, Der Herr der Ringe, Matrix, Star Wars, Terminator, Predator, Phantom Kommando, Running Man, Rocky Rambo, Bloodsport, Der Kickboxer, Stirb langsam, Apocalypto, Dante´s Peak, Gran Torino, The Core - Der innere Kern, Jurassic Park, Beverly Hills Cop, Die Zeitmaschine, Die Reise zum Mittelpunkt der Erde, Und täglich grüßt der Murmeltier, Bad Boys, Avengers, Avatar, Titanic, Harry Potter uvm...

Je nach Stimmung kucke ich einen davon
Bond-Weltmeister 2015: Casino Royale
Bondesliga-Meister 2015: Casino Royale
Bondgirl-Weltmeisterin 2016: Anya Amasova

Re: Die persönliche Top-100 Eurer Lieblingsfilme

39
Ich zähle mal die Filme auf, die bei mir eine Wertung von 10/10 erhalten haben:

1. Stalker
2. Panzerkreuzer Potemkin
3. Eraserhead
4. Montana Sacra
5. Die sieben Samurai
6. 2001 - Odysee im Weltraum
7. M - Eine Stadt sucht einen Mörder
8. Der andalusische Hund
9. Rashomon
10. La Jetée
11. El Topo
12. Salo - Die 120 Tage von Sodom
13. Citizen Kane
14. Metropolis
15. Singapore Sling
16. Irreversible
17. Tetsuo: The Iron Man
18. Letztes Jahr in Marienbad
19. Die Frau in den Dünen
20. Spiel mir das Lied vom Tod
21. Der Pate II
22. Profondo Rosso
23. Apocalypse Now
24. Fight Club
25. Pulp Fiction
26. Only God forgives

Bester Bond: Skyfall (9/10)

Re: Die persönliche Top-100 Eurer Lieblingsfilme

40
Was mich irgendwie wundert ist, dass Vertigo immer wieder genannt wird. Für mich ist das der am meisten überschätzte Hitchcockfilm, in dem zwar Hitchcocks wahnsinniges Talent immer wieder durchblitzt, aber der doch auch sehr viele Schwächen hat und mich noch dazu gelangweilt hat, was keinem anderen Hitchcock gelungen ist. Ich mag Marnie, der ja mit ähnlichen Motiven, wie Vertigo spielt deutlich mehr, und finde, dass Marnie auch deutlich besser inszeniert wurde.
"You only need to hang mean bastards, but mean bastards you need to hang."

Re: Die persönliche Top-100 Eurer Lieblingsfilme

41
dernamenlose hat geschrieben:Was mich irgendwie wundert ist, dass Vertigo immer wieder genannt wird. Für mich ist das der am meisten überschätzte Hitchcockfilm, in dem zwar Hitchcocks wahnsinniges Talent immer wieder durchblitzt, aber der doch auch sehr viele Schwächen hat und mich noch dazu gelangweilt hat, was keinem anderen Hitchcock gelungen ist. Ich mag Marnie, der ja mit ähnlichen Motiven, wie Vertigo spielt deutlich mehr, und finde, dass Marnie auch deutlich besser inszeniert wurde.
Das sehe ich anders; Marnie ist bestenfalls mittelmässig inszeniert und in meinen Augen Hitchcocks schwächste Arbeit. Für mich ist es Marnie, in dem Hitchcocks Talent nur hier und da mal kurz durchblitzt und der ansonsten viele Schwächen und Längen hat. Vertigo dagegen sehe ich als Juwel, sein dritt- oder viertbester, wahnsinnig spannend und beeindruckend, wird bei jeder Sichtung besser.
We'll always have Marburg

Re: Die persönliche Top-100 Eurer Lieblingsfilme

42
Tja, da gehen unsere Meinungen außeinander. Ich fand Vertigo größenteils langweilig, und James Steward in gerade diesem Film schwach (während ich ihn sonst eigentlich recht gerne mag). Ich habe ihm seine Rolle als ehemaliger Poizist, oder Ermittler, auch keine sekunde lang abgenommen, dafür stellt er sich bei den ganzen Verfolgungen viel zu dämlich an.

Aber gut, was solls, wir werden unsere Meinung kaum ändern.
Aber ich sollte echt mal wieder mehr Hitchcokfilme sehen.

Meine drei Lieblingsfilme von ihm sind übrigens:

-Psycho
-Das Fenster zum Hof
-Die Vögel

Aber auch "Der unsichtbare dritte", "Saboteure", "Im Schatten des Zweifels", "Marnie" und "Der zweissene Vorhang" gefallen mir sehr gut.
"Immer Ärger mit Harry", "Der Mann der zuviel wusste" (mit James Steward) und "Cocktail für eine Leiche" sind meiner Ansicht nach eine Stufe schlechter, können aber dennoch gut überzeugen.
"Topas" fand ich mittelprächtig und "Vertigo" ist von den Hitchcocks, die ich bisher gesehen habe tatsächlich für mich der schwächste.
"You only need to hang mean bastards, but mean bastards you need to hang."

Re: Die persönliche Top-100 Eurer Lieblingsfilme

43
http://www.empireonline.com/movies/feat ... st-movies/

Empire UK hat hier mal 100 Filme in einem Rating runtergebrochen. Wie immer bei einem Rankin wird wohl jeder entsprechend mit Platzierungen sein Problem haben. Ich sehe die Liste nur als eine Sammlung vonn 100 guten Filmen an, die aus meiner Sicht noch nicht vollständig ist und einige Topfilme fehlen - Wie seht ihr das ?

Top100 von Empire UK

100 Stand By Me
99 Raging Bull
98 Amelie
97 Titanic
96 Good Will Hunting
95 Arrival
94 Lost in Translation
93 The Princess Bride
92 The Terminator
91 The Prestige
90 No Country For Old Men
89 Shaun of the Dead
88 The Exorcist 1973
87 Predator 1987
86 Indiana Jones And The Last Crusade
85 Leon
84 Rocky
83 True Romance
82 Some Like It Hot
81 The Social Network
80 Spirited Away
79 Captain America Civil War
78 Oldboy 2003
77 Toy Story
76 A Clockwork Orange
75 Fargo
74 Mulholland Drive
73 Seven Samurai
72 Rear Window
71 Hot Fuzz
70 The Lion King
69 Singing In The Rain
68 Ghostbusters 1984
67 Memento
66 Star Wars: Return Of The Jedi
65 Avengers
64 LA Confidential
63 Donnie Darko
62 La La Land
61 Forrest Gump
60 American Beauty
59 ET
58 Inglorious Basterds
57 Whiplash
56 Reservoir Dogs
55 Pans Labyrinth
54 Vertigo
53 Psycho 1960
52 Once Upon A Time In The West
51 Its A Wonderful Life
50 Lawrence of Arabia
49 Trainspotting
48 Silence Of The Lambs
47 Interstellar
46 Citizen Kane
45 Drive
44 Gladiator
43 One Flew Over The Cuckoos Nest
42 There Will Be Blood
41 Eternal Sunshine Of The Spotless Mind
40 12 Angry Men
39 Saving Private Ryan
38 Mad Max Fury Road
37 John Carpenters The Thing 1982
36 The Departed
35 The Shining
34 Guardians Of The Galaxy
33 Schindlers List
32 The Usual Suspects
31 Taxi Driver
30 Seven
29 The Big Lebowski
28 Casablanca
27 The Good The Bad And The Ugly
26 Heat
25 Terminator 2: Judgement Day
24 The Matrix
23 The Lord Of The Rings: The Two Towers
22 Apocalypse Now
21 2001 A Space Odyssey
20 Die Hard
19 Jurassic Park
18 Inception
17 Fight Club
16 The Lord Of The Rings: The Return Of The King
15 Aliens
14 Alien
13 Blade Runner
12 The Godfather Part 2
11 Back To The Future
10 The Lord Of The Rings: The Fellowship Of The Ring
9 Star Wars – A New Hope
8 Jaws
7 Raiders Of The Lost Ark
6 GoodFellas
5 Pulp Fiction
4 The Shawshank Redemption
3 The Dark Knight
2 Star Wars - The Empire Strikes Back
1 The Godfather
"Weiter rechts, weiter rechts ! ..... "