Stimmen wir ab: Welches ist der beste DCEU-Film?

Man of Steel
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (11%)
Batman v Superman: Dawn of Justice
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (11%)
Suicide Squad
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (11%)
Wonder Woman
Insgesamt abgegebene Stimmen: 4 (44%)
Justice League (Keine Stimmen)
Aquaman
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (11%)
Shazam!
Insgesamt abgegebene Stimmen: 1 (11%)
Wonder Woman 1984 (Keine Stimmen)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 9

DC Extended Universe Thread (Warner)

#1
Da es für Marvel einen Thread gibt, wieso nicht auch einen für DC? Mit Man of Steel hat man den ersten Schritt in ein neues Universum gewagt und nun ist man bis 2020 durchgeplant mit Filmen. Hier eine Infographic mit Releasedaten:

http://i.imgur.com/5lWdQ5O.png

Hier eine Auflistung zum direkt ansehen:

Batman V Superman: Dawn of Justice - March 25th, 2016
Suicide Squad – August 5th, 2016
Wonder Woman - June 23rd, 2017
Justice League - November 17th, 2017
The Flash - March 23rd, 2018
Aquaman - July 27th, 2018
Shazam - April 5th, 2019
Justice League 2 - June 14th, 2019
Cyborg - April 3rd, 2020
Green Lantern - June 19th, 2020

Bisher reizt mich noch gar nichts außer Batman V Superman und das auch nur wegen Batman, der bislang der einzige DC Held ist, der mich irgendwie begeistert. Mal schauen wie die Filme werden. Fakt ist aber, BVS muss gut sein, sonst bricht DC auseinander weil die Konkurrenz zu mächtig und die Ansprüche zu hoch sind.

Bisher sind Ezra Miller als Flash Darsteller und Dwayne Johnson als Shazam-Bad Guy bestätigt. Zudem wird Zack Snyder wohl beide Justice League Filme inszenieren und Suicide Squad wohl von David Ayer. Daneben ist Jason Momoa als Aquaman für BVS und seinen Solofilm bestätigt. Batman & Superman sollen bis 2020 je noch einen Einzelfilm erhalten.

Bisher veröffentlicht:

Man of Steel - 2013 - Zack Snyder

Was haltet ihr von den kommenden Filmen? DC und den Plänen?

/e:

Übrigens gehören Serien wie Gotham, Arrow und the Flash NICHT dazu. Warum man auch immer 2 parallele Universen hat bzw. 3. (Gotham hat nix mit Arrow/Flash zutun.)
Zuletzt geändert von Agent 009 am 16. März 2017 10:33, insgesamt 2-mal geändert.

Re: DC Cinematic Universe Thread (Warner)

#8
Jetzt verdrehst du aber ein wenig die Fakten. Mit Daredevil läuft strenggenommen noch gar nichts, die Serie läuft immerhin noch nicht mal, genauso wenig wie Agent Carter das tut. Außerdem übersiehst du wohl (wissentlich?), dass Agents of SHIELD und Agent Carter zwei Serien sind, die sich nur wenig mit The Flash, Arrow oder Gotham vergleichen lassen. Marvel hat sich seit 2008 ein Filmuniversum aufgebaut und ist dann 2013 damit (nach mehreren Welterfolgen) in den TV-Bereich gegangen. Dabei verstehen sich beide Serien auch nur als Extrabeilagen zur Kinoreihe und sind für die Fans ein netter Bonus, müssen aber von den Kinogängern nicht geschaut werden, weil sie keinen wirklichen Einfluss auf die Geschehnisse der Filme haben. Wie willst du aber Arrow oder Flash nun bitte in das Filmuniversum integrieren? Filme, die auf diese Serien Bezug nehmen, sind bereits im Vornherein zum scheitern verurteilt, immerhin schauen viel zu wenig Leute die Serie und eine richtige handlungstechnische Bezugnahme würde viele Nicht-Kenner abschrecken oder irritieren. Nein, DC macht es genau richtig, ihre Filme losgelöst von den Geschehnissen irgendeiner Serie zu zeigen und zu präsentieren. Zumal (und das ist dann natürlich nur meine bescheidene Meinung) weder Arrow noch Flash die Klasse für die große Leinwand haben, da Arrow in Season 2 qualitativ einen bodenlosen Fall angetreten ist und Flash noch nicht so richtig überzeugen konnte. Gotham hingegen liebe ich schon jetzt und bereits nach wenigen Folgen ist die Serie für mich zu einem Must-See geworden. Afflecks Wayne als Kinoausgabe des Gotham-Waynes würde ich aber dennoch nur ungerne sehen.
Prejudice always obscures the truth.

Re: DC Cinematic Universe Thread (Warner)

#9
Ich bin zwiegespalten. Einerseits bin ich ein riesiger Fan der DC-Helden. Andererseits (oder gerade deshalb?!) kann ich das aktuelle DC-Comic-Universum, das sogenannte "New 52", überhaupt nicht ausstehen. Ähnlich ging es mir mit MoS, einerseits wollte ich den Film mögen, aber leider macht er fast soviel falsch wie richtig. Und die Prominenz von Cyborg, das (offenbare) Fehlen des Martian Manhunters (einer meiner drei absoluten Lieblingscharaktere) und die kürzlichen Kommentare von Produzent Charles Roven bezüglich Wonder Womans Herkunft lassen mich vermuten, dass man sich eher am "New 52" orientieren wird. So richtig kann ich mich nicht auf die Filme freuen. Was sich wirklich irgendwie falsch anfühlt, weil ich eben so ein großer Fan von Superman, Wonder Woman, der Justice League bin. Aber so sieht's halt im Moment aus. Ich bin eher skeptisch.
Bild

Re: DC Cinematic Universe Thread (Warner)

#10
Mir geht es recht ähnlich. Bin auch leidenschaftlicher DC-Leser, aber New 52 ist nicht mehr mein DC-Universum und ich würde mir für die Filme eine andere Vorlage wünschen. Wobei ich Man of Steel bezogen auf die Vorlagentreue sogar ziemlich gut fand, der hatte eigentlich andere Probleme.
Prejudice always obscures the truth.

Re: DC Cinematic Universe Thread (Warner)

#12
Jai Courtney neben Will Smith, Tom Hardy & Margot Robbie als Teil des Suicide Squads?

http://www.comicbookmovie.com/fansites/ ... /?a=110988

So soll wohl der Cast im Film auftreten:

Courtney - Deadshot
Smith - Digger Harkness a.k.a. Captain Boomerang
Hardy - Rick Flagg
Robbie - Harley Quinn

Alternativ könnte Courtney den Gerüchten zufolge auch für ein anderes DC Projekt eingeplant sein. Bisher alles Spekulation und Gerüchte, es bleibt aber spannend. Jared Leto ist zudem heißer Anwärter auf den Joker. ;)

Dazu:

Könnte Shazam mit The Rock NICHT zum gleichen Filmuniversum gehören wie die anderen angekündigten DC Filme?

http://www.comicbookmovie.com/fansites/ ... /?a=110631

Fände doof wenn DC alles groß ankündigt, nur um dann doch wieder getrennte Sachen zu machen. Mal sehen was sich da bewahrheitet und ob der BvS: DoJ Teaser noch dieses Jahr kommt.