Der Horrorfilm Megathread

Für die Filmkenner: In unserem Cinema könnt ihr über den neuesten Blockbuster im Kino, alten Klassikern, neuen Kultfilmen bis hin zu euren Lieblingsserien uvm. diskutieren! Alles aus der TV/Kinowelt, das nicht ins Bondforum passt, bitte hier herein!

Was ist euer liebstes Subgenre im Horrorbereich?

Backwood Slasher (The Hills Have Eyes, Wrong Turn...)
0
Keine Stimmen
Found Footage ([●REC], Blairwitch Project...)
3
9%
Horrorkomödie (Shaun of the Dead, Tucker & Dale vs. Evil...)
5
14%
Mystery (The Fog, The Conjuring...)
5
14%
Rape & Revenge (I spit on your Grave, The Last House on the Left...)
1
3%
Science Fiction (Alien, Invaders from Mars, The Thing...)
7
20%
Slasher (Scream, Halloween, Freitag der 13te...)
3
9%
Splatter (Braindead, The Blob...)
0
Keine Stimmen
Tierhorror (Jaws, Piranha...)
1
3%
Vampire (Dracula, The Lost Boys...)
4
11%
Werwölfe (Wolfman, Dog Soldiers...)
1
3%
Zombies (Night of the living Dead...)
5
14%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 35
Benutzeravatar
S.P.E.C.T.R.E.
Agent
Beiträge: 1342
Registriert: 16. Januar 2009 00:54

29. Dezember 2014 14:00

Hallo Freunde des gepflegten Grusel, Splatterfanatiker, Wackelkamera Fetischisten, "Based on true events" Gläubige und alle anderen!

Gibt ja hier doch den einen oder anderen Horrorfilmfan, da dachte ich mir mache ich mal einen Thread auf. Alle Reviews, Diskussionen etc hier rein :wink:
Benutzeravatar
S.P.E.C.T.R.E.
Agent
Beiträge: 1342
Registriert: 16. Januar 2009 00:54

29. Dezember 2014 14:09

Hier mal meine Top 12 der besten Horrorfilme aller Zeiten:


1. The Thing (Horror / Splatter, USA 1982, John Carpenter)
2. The Fog (Horror / Mystery, USA 1980, John Carpenter)
3. Re-Animator (Horror / Splatter, USA 1985, Stuart Gordon)
4. Alien (Horror / Science Fiction, Großbritannien 1979, Ridley Scott)
5. Jaws (Horror / Tiere, USA 1975, Steven Spielberg)
6. [●REC] (Horror / Found Footage, Spanien 2007, Jaume Balagueró)
7. The Descent (Horror / Thriller, Großbritannien 2005, Neil Marshall)
8. The Stepfather (Horror / Thriller, USA 1987, Joseph Ruben)
9. A Nightmare On Elm Street (Horror / Slasher, USA 1984, Wes Craven)
10. Maniac (Horror / Thriller / Slasher, USA, Frankreich 2012, Franck Khalfoun)
11. The Texas Chainsaw Massacre (Horror / Splatter / Backwood, USA 1974, Tobe Hooper)
12. The Invisible Man (Horror / Thriller, USA 1933, James Whale)
Benutzeravatar
AnatolGogol
Agent
Beiträge: 6108
Registriert: 10. Dezember 2010 16:22

29. Dezember 2014 14:29

Die Frage ist halt, wo fängt Horror als Genre an. Jaws würde ich zB nicht als Horror sehen, Alien auch nicht. Das ist aber natürlich alles interpretationswürdig, zB der von mir sehr verehrte Argento ist in weiten Teilen seines Oevres auch eher im Thrillergenre anzusiedeln, kann man aber durchaus als Horror werten (wird ja auch so gemacht, nicht umsonst gilt er als einer der Horrorpäbste). So gesehen könnte dann auch Psycho und Die Vögel (siehe Jaws) als Horror durchgehen. Deswegen tue ich mich immer schwer damit Horror als eigenes Genre anzusehen, da ich es eher als "Schmelztiegel" verschiedener anderer Genres wie Thriller, Drama, Action, SciFi etc begreife. Der beste "lupenreine" Horrorfilm ist für mich immer noch Romeros Zombie also der Original Dawn of the Dead. Eine meisterhafte Verschmelzung von Splattergranate und sozialkritischem Anspruch und das ganze mit maximalem Unterhaltungswert und fabelhaften Ideen. Und die Masken und Effekte von Savini sind einfach grandios.
"Ihr bescheisst ja!?" - "Wir? Äh-Äh!" - "Na Na!"
Benutzeravatar
Maibaum
Agent
Beiträge: 10310
Registriert: 21. Dezember 2008 10:58

29. Dezember 2014 14:47

Jaws ist in der 1. Hälfte ein Horror Film, in der 2. ein Abenteuerfilm. Die 2. ist hier die klar Bessere.

Alien oder Die Vögel sind doch reinrassige Horrorfilme. Psycho im Prinzip auch.

Die Definition des Horrors in einer Genreübersicht von Georg Seeßlen ist übrigens daß der Horrorfilm nicht das Kino der Angst ist (das wäre dann der Thriller), sondern das Kino des Phantastischen. Von da aus müsste man vieles umdenken was heute als Horror gilt. Psycho enthält ja zum Beispiel nichts übernatürliches.
Benutzeravatar
AnatolGogol
Agent
Beiträge: 6108
Registriert: 10. Dezember 2010 16:22

29. Dezember 2014 14:58

Maibaum hat geschrieben:Jaws ist in der 1. Hälfte ein Horror Film, in der 2. ein Abenteuerfilm. Die 2. ist hier die klar Bessere.

Alien oder Die Vögel sind doch reinrassige Horrorfilme. Psycho im Prinzip auch.

Die Definition des Horrors in einer Genreübersicht von Georg Seeßlen ist übrigens daß der Horrorfilm nicht das Kino der Angst ist (das wäre dann der Thriller), sondern das Kino des Phantastischen. Von da aus müsste man vieles umdenken was heute als Horror gilt. Psycho enthält ja zum Beispiel nichts übernatürliches.
Alien ist aber halt mindestens genauso Science Fiction und Thriller. Alien ist ja gerade Kino der Angst, Kino des Phantastischen wäre dann eher Teil 2 indem die Bedrohung explizit und wesentlich geballter gezeigt wird. Kategorisierungen in Genres sind immer sehr durchlässig in alle Richtungen, aber ich habe halt den Eindruck dass dies bei einer Kategorisierung "Horror" in noch größerem Maße der Fall ist als zB bei anderen Genres. Man müsste sich die Frage stellen, was den Horrorfilm ausmacht. Vermutlich Schock- und Gruselelemente sowie das Spiel mit Ängsten. Dann ist zB auch Die Toten Augen von London wie generell viele Edgar Wallace-Filme im Horrorgenre anzusiedeln - unabhängig davon wie weit die damaligen Gruselstandards unter dem aktuellen Niveau liegen.
"Ihr bescheisst ja!?" - "Wir? Äh-Äh!" - "Na Na!"
Benutzeravatar
Maibaum
Agent
Beiträge: 10310
Registriert: 21. Dezember 2008 10:58

29. Dezember 2014 15:36

Die Wallace Filme sind definitiv in der Inszenierung an Horror Filme angelehnt. Aber trotzdem keine Horror Filme für mich.

Die Grenzen des Genres mögen durchlässig sein, aber sie sind trotzdem eindeutiger als bei anderen Genres. Jedenfalls ist der Horror Film ein Genre wo ich wenig Zweifel an der Zuordnung habe. Und der auch leicht miteinander zu vergleichen ist. Und trotz scheinbar enger Grenzen doch eine große Vielfalt entwickelt hat.
Benutzeravatar
AnatolGogol
Agent
Beiträge: 6108
Registriert: 10. Dezember 2010 16:22

29. Dezember 2014 15:42

Wo siehst du dann konkret den Unterschied zwischen den Toten Augen (=für dich kein Horror) und Psycho (=für dich Horror) oder wenn dir der lieber und eindeutiger ist Die Vögel? Woran machst du Horror oder eben nicht fest, welche Elemente sind dies?
"Ihr bescheisst ja!?" - "Wir? Äh-Äh!" - "Na Na!"
Benutzeravatar
S.P.E.C.T.R.E.
Agent
Beiträge: 1342
Registriert: 16. Januar 2009 00:54

29. Dezember 2014 15:44

Sehe das wie Maibaum, habe eigentlich ganz selten das Problem einen Film in das Horrorgenre einzuordnen. Vor allem die angesprochene große Vielfalt, die sich inzwischen entwickelt hat, finde ich sehr faszinierend.

Ich definiere die Grenzen des Horrorfilms eigentlich als positive Einflüsse anderer Genres, zB bei Jaws (Abenteuer), Alien (Thriller) oder Aliens (Action). Das gefällt mir, bewährte Elemente aus anderen Genres zu "übernehmen" und für das eigene Genre anzupassen.
Benutzeravatar
Maibaum
Agent
Beiträge: 10310
Registriert: 21. Dezember 2008 10:58

29. Dezember 2014 15:47

Die Wallace Filme sind zu soft um mehr Horror als Thriller zu sein. Psycho ist da terrorisierender, und ist ja auch die Mutter aller Slasher Filme. Die Vögel dagegen beschreibt ja ganz klar ein übernatürliches Ereignis, und ist 100 % Horror.
Benutzeravatar
AnatolGogol
Agent
Beiträge: 6108
Registriert: 10. Dezember 2010 16:22

29. Dezember 2014 15:48

dann auch an dich die Frage: was genau bzw welche Elemente machen einen Film für dich zum Horrorfilm? Ist Alien dann für dich ein Horrorfilm mit SciFi und Thrillerelementen oder sowohl Horror als auch Thriller als auch SciFi (also Mehrfachkategorisierung)? Letzteres ist ja auch das, wie ich die Schublade Horror sehe, als zusätzliche Kategorie, meinetwegen auch gleichberechtigt.
"Ihr bescheisst ja!?" - "Wir? Äh-Äh!" - "Na Na!"
Benutzeravatar
AnatolGogol
Agent
Beiträge: 6108
Registriert: 10. Dezember 2010 16:22

29. Dezember 2014 15:50

Maibaum hat geschrieben:Die Wallace Filme sind zu soft um mehr Horror als Thriller zu sein. Psycho ist da terrorisierender, und ist ja auch die Mutter aller Slasher Filme. Die Vögel dagegen beschreibt ja ganz klar ein übernatürliches Ereignis, und ist 100 % Horror.
Nein, das ist zu einfach. Nimm bitte konkret die Toten Augen und sag mir, was da zu soft sein soll. Ich rede hier nicht von den späteren sondern bewusst von den frühen Filmen der Reihe. Die Toten Augen hat mindestens genaus so harte Schockmomente wie Psycho, solltest du mir hier widersprechen bitte konkret Inhalte nennen, damit ich es nachvollziehen kann.
"Ihr bescheisst ja!?" - "Wir? Äh-Äh!" - "Na Na!"
Benutzeravatar
S.P.E.C.T.R.E.
Agent
Beiträge: 1342
Registriert: 16. Januar 2009 00:54

29. Dezember 2014 16:10

AnatolGogol hat geschrieben:dann auch an dich die Frage: was genau bzw welche Elemente machen einen Film für dich zum Horrorfilm? Ist Alien dann für dich ein Horrorfilm mit SciFi und Thrillerelementen oder sowohl Horror als auch Thriller als auch SciFi (also Mehrfachkategorisierung)? Letzteres ist ja auch das, wie ich die Schublade Horror sehe, als zusätzliche Kategorie, meinetwegen auch gleichberechtigt.

Erwischt! Das ist eine verdammte gute Frage :wink: Werde ich mir mal gut durch den Kopf gehen lassen...

Für mich ist Alien primär ein Horrorfilm mit SciFi und Thrillerelementen, weil das Aufeinandertreffen mit einer völlig fremden und feindlich gesinnten Lebensform im Vordergrund steht (= Suspense & Gewalt). Das der Film dabei im Weltall (SciFi) spielt ist auch wichtig, aber für mich nicht essentiell (hätte genauso gut ein Schiff weit abgetrieben im Ozean sein können). Die Thrillerelemente sehe ich primär darin, dass sich das Alien geschickt versteckt und somit eine große Spannungskurve entsteht. Das ist dann für mich eher ein Zusatzaspekt.
Zuletzt geändert von S.P.E.C.T.R.E. am 29. Dezember 2014 16:11, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Maibaum
Agent
Beiträge: 10310
Registriert: 21. Dezember 2008 10:58

29. Dezember 2014 16:11

Kann mich da an nichts erinnern bei den toten Augen, dafür ist es schon zu lange her. Die Wallace Filme die ich in den letzten Jahren gesehen habe waren für mich kein richtiger Horror.

Alien ist eindeutig Horror. Bei Horror ist es doch egal in welcher Zeit er spielt. Er kann genau so gut in der Vergangenheit spielen wie in der Zukunft.
Da Alien aber in der Zukunft spielt ist er genau so 100 % SF. Denn alles was in der Zukunft spielt ist normalerweise automatisch SF. Deswegen ist SF auch ein Genre das die geringsten klaren Umrisse hat. Und umfasst 2001 genauso wie Star Wars, genauso wie 1984, genauso wie Steampunk Werke, genauso wie Uhrwerk Orange.
Benutzeravatar
AnatolGogol
Agent
Beiträge: 6108
Registriert: 10. Dezember 2010 16:22

29. Dezember 2014 16:17

Maibaum hat geschrieben:Kann mich da an nichts erinnern bei den toten Augen, dafür ist es schon zu lange her. Die Wallace Filme die ich in den letzten Jahren gesehen habe waren für mich kein richtiger Horror.
Sorry wenn ich das jetzt so hart sagen muss: aber dann bist du nicht in der Lage das fachlich einschätzen zu können. "Die Wallacefilme", das ist eine Serie von 32 Filmen (nur die Rialtos), da ist es doch wohl klar, dass wir hier von keinem homogenen Haufen sprechen. Deine Aussage muss ich auch insofern schon anzweifeln, da du ja erst vor kurzem den Solange-Film (Grüne Stecknadel) gesehen hast und wenn der kein Horror ist, was dann? Klar, Thriller bzw. Giallo - aber auch hier stellt sich die Frage ist das Horror oder nicht? Für mich letztlich schon. Und um zum konkreten Beispiel Tote Augen zurückzukommen: die Schockszenen in gerade diesem FIlm sind für die Zeit, in der der Film gedreht wurde (61) schon sehr hart. Und das muss man ja letztlich auch immer berücksichtigen, denn im Vergleich zu sagen wir Deodatos Cannibal Holocaust ist Psycho ja Kleinkinderprogramm. :wink:
"Ihr bescheisst ja!?" - "Wir? Äh-Äh!" - "Na Na!"
Benutzeravatar
Maibaum
Agent
Beiträge: 10310
Registriert: 21. Dezember 2008 10:58

29. Dezember 2014 16:24

Mir reicht es auch nach Gefühl einzuschätzen. Schließlich ist das jetzt nicht wichtig ob es Horror ist oder nicht. Die Wallace Filme enthalten Elemente des Horror Films, trotzdem betrachte ich sie nicht als solche. Das mag inkonsequent sein, gerade z.B. in Bezug auf Das indische Tuch oder Der Hund von Blackwood Castle, aber ich ordne sie trotzdem da nicht ein. Ist einfach so. Solange ich da kein Buch drüber schreibe, ist das auch egal.
Antworten