Seite 20 von 28

Re: Verstorbene Persönlichkeiten der Film- und Musikwelt

Verfasst: 28. Februar 2018 01:35
von Samedi
Schon traurig, dass von den Regisseuren der Pre-Brosnan-Ära nur noch John Glen am Leben ist.

Re: Verstorbene Persönlichkeiten der Film- und Musikwelt

Verfasst: 16. April 2018 21:51
von Samedi
Der Schauspieler R. Lee Ermey ist gestern im Alter von 74 Jahren in Santa Monica gestorben. Unvergessen bleibt sein Auftritt als Gny. Sgt. Hartman in "Full Metal Jacket".

http://www.tagesschau.de/ausland/ermey- ... n-101.html

Re: Verstorbene Persönlichkeiten der Film- und Musikwelt

Verfasst: 17. April 2018 13:42
von Maibaum
Mit Vittorio Taviani und Milos Forman sind 2 bedeutende Regisseure verstorben. Allerdings mag ich Formans Filme nur bedingt, und keinen wirklich, auch nicht seine frühen tschechichen.

Re: Verstorbene Persönlichkeiten der Film- und Musikwelt

Verfasst: 17. April 2018 13:45
von Samedi
Maibaum hat geschrieben:Mit Vittorio Taviani und Milos Forman sind 2 bedeutende Regisseure verstorben. Allerdings mag ich Formans Filme nur bedingt, und keinen wirklich, auch nicht seine frühen tschechichen.
"Amadeus" gefällt mir schon sehr.

Re: Verstorbene Persönlichkeiten der Film- und Musikwelt

Verfasst: 17. April 2018 13:45
von GoldenProjectile
Kuckucksnest ist schon ein sehr guter Film, wenn auch keiner meiner absoluten Lieblinge.

8888

Re: Verstorbene Persönlichkeiten der Film- und Musikwelt

Verfasst: 17. April 2018 13:56
von Maibaum
Nee, die sind ok, aber ich mag seine Art zu inszenieren nicht. Am Sonntag lief ja auf Arte Kuckucksnest und anschließend eine Doku über seine Entstehung. Letztere habe ich halb gesehen, und in den Szenen die dabei gezeigt wurden war mir gleich wieder klar warum da vieles für mich "falsch" inszeniert ist.

Re: Verstorbene Persönlichkeiten der Film- und Musikwelt

Verfasst: 17. April 2018 14:06
von AnatolGogol
Ich finde Forman Art der Inszenierung hatte immer ein bisschen etwas sprödes. Wobei ich das nie wirklich negativ empfunden habe, auch wenn bei seinen nicht ganz so gelungen Filmen das leicht auch ins Behäbige umschlagen konnte (zB Valmont). Mein Lieblings-Forman ist der Mondmann gefolgt von Amadeus. Auffällig ist, wieviele Darsteller bei Forman ganz herausragende Leistungen vollbracht haben - ich würde mal vermuten, dass dieser Zusammenhang nicht rein zufällig ist. :)

Re: Verstorbene Persönlichkeiten der Film- und Musikwelt

Verfasst: 17. April 2018 18:31
von NickRivers
da muss ich dem Anatol recht geben. Er hatte diese für das gesamte Ostblockkino typische Sprödheit nie abgelegt. So richtig kamen mir seine Filme bei mir nie an, und ich hatte von ihm alles gesehen "Hair", "Ragtime", "EFÜK", "Amadeus" (mit dem komplett unterschätzten Tom Hulce), "Valmont" etc..

Re: Verstorbene Persönlichkeiten der Film- und Musikwelt

Verfasst: 17. April 2018 18:38
von Samedi
NickRivers hat geschrieben:da muss ich dem Anatol recht geben. Er hatte diese für das gesamte Ostblockkino typische Sprödheit nie abgelegt. So richtig kamen mir seine Filme bei mir nie an, und ich hatte von ihm alles gesehen "Hair", "Ragtime", "EFÜK", "Amadeus" (mit dem komplett unterschätzten Tom Hulce), "Valmont" etc..
Ich finde, diese "Sprödheit" hat weniger mit dem Ostblockkino und mehr mit der Entstehungszeit der Filme zu tun. Gelungen sind seine Werke aber trotzdem.

Re: Verstorbene Persönlichkeiten der Film- und Musikwelt

Verfasst: 17. April 2018 18:44
von NickRivers
schlecht sind seine Filme nicht. "Hair" habe ich zig mal gesehen, aber die Figuren sind und bleiben eigenartig kühl, farblos. Vergleiche ich Jack Nicholson in "Shining" mit im "Kuckucksnest", dann sind da Welten dazwischen, obgleich man Jack doch immer nachsagt, auch nur ein "Self Player" - also einer, der sich nur selber spielen kann, und es magischer Weise trotzdem immer passt - zu sein.

Re: Verstorbene Persönlichkeiten der Film- und Musikwelt

Verfasst: 17. April 2018 20:29
von Maibaum
NickRivers hat geschrieben:Er hatte diese für das gesamte Ostblockkino typische Sprödheit nie abgelegt.
Da sehe ich nichts typisches. Dafür war das damalige Ostblockkino viel zu vielfältig. Und wenn es damals eine gewisse Sprödheit gab, dann war das eher eine allgemeine der 60er und 70er.


Forman hat öfters Filme mit einem satirischen Einschlag gemacht, was sich auch in seinen beiden Oscar Filmen noch wiederfindet, war aber im Kern ein Realist.

Re: Verstorbene Persönlichkeiten der Film- und Musikwelt

Verfasst: 9. Juni 2018 19:11
von Gernot
Wie EON Prod. heute gekannt gab, ist Eunice Gayson, Sylvia Trench aus "James Bond jagt Dr. No" und "Liebesgrüße aus Moskau", im Alter von 90 Jahren gestorben.

Eigentlich haben wir ihrem Charakter die legendäre Bond-Vorstellung zu verdanken! :)

"I admire your courage, Miss...?"

"Trench. Sylvia Trench. I admire your luck, Mr...?"

"Bond. James Bond."

Re: Verstorbene Persönlichkeiten der Film- und Musikwelt

Verfasst: 9. Juni 2018 21:00
von ProfessorDent
Schade, ja. Bei Bild online haben sie es auch geschrieben, und ein Bild von Zena Marshall als Titelbild genommen :-x

Re: Verstorbene Persönlichkeiten der Film- und Musikwelt

Verfasst: 9. Juni 2018 21:01
von ProfessorDent
Auch etwas seltsam, dass es 2 Geburtsdaten gibt, einmal 1928 und einmal 1931

Re: Verstorbene Persönlichkeiten der Film- und Musikwelt

Verfasst: 6. September 2018 21:55
von photographer