Vergriffene bzw. schwer erhältliche/zugängliche Filme, die ihr nicht kennt und gerne einmal sehen würdet

#1
Welche Filme, die gegenwärtig auf dem (deutschen) Markt nicht bzw. nur schwer erhältlich bzw. zugänglich sind, würdet ihr gerne einmal sehen?

Ich mache mal den Anfang:

I Saw the Devil - ungeschnittene Fassung (Regie: Kim Jee-woon)

http://www.imdb.com/title/tt1588170/?ref_=nv_sr_1
https://www.rottentomatoes.com/m/akmareul_boattda
http://www.metacritic.com/movie/i-saw-the-devil

https://www.youtube.com/watch?v=xwWgp1bqVwE

Ich bin kein Experte für asiatisches Kino, aber dieser koreanische Rachethriller mit Horroreinschlag macht mich sehr neugierig, seitdem ich mich über ihn ein wenig schlau gemacht habe. In Deutschland ist die ungeschnittene Fassung, die wirklich sehr grausam sein soll, indiziert (und die indizierten Versionen zumindest im Ausland wohl auch ausverkauft). Ich stehe bei Filmen ja auf einen gesunden Härtegrad, wenn das Thema es verlangt, aber ich bin - zum Glück - keinesfalls abgebrüht, sodass ich vor diesem Film zugleich auch einen Heidenrespekt habe. Aber die nihilistische Rachegeschichte, die auch in dem Protagonisten den titelgebenden Teufel ans Licht bringt, zieht mich - nach dem, was ich über den Film weiß, schon an.

In der von mir angesprochenen Version ist er in Deutschland wohl praktisch nicht zu bekommen. (Allerdings kenne ich mich auch nicht damit aus, indizierte Filme zu kaufen - bis auf eine Ausnahme: Vor bestimmt mehr als 15 Jahren waren die ungeschnittenen Versionen von "Terminator" und "Scarface" wohl auf dem Index, sodass ich mir die Filme damals vom Videothekar meines Vertrauens - damals gab es noch Videotheken! - habe besorgen lassen.)
"Nelly, I'm about to get neck-ed back here. So: No peekin'! ... I said: No peekin'!"
(Joe Bang)

Re: Vergriffene bzw. schwer erhältliche/zugängliche Filme, die ihr nicht kennt und gerne einmal sehen würdet

#3
Sehr interessanter Thread, an dem ich mich gerne beteilige.

Der erste Film, der mir hier in den Sinn kommt, ist folgender:

Frühstück mit dem Tod (Regie: Franz Antel)

http://www.imdb.com/title/tt0058119/?ref_=nv_sr_1
https://de.wikipedia.org/wiki/Fr%C3%BCh ... it_dem_Tod

Als großer Fan der Wallace-Filme von Rialto, interessiere ich mich auch für alle Filme, die in den 60er Jahren auf diesen Zug aufgesprungen sind.

Mit Schauspielern wie Dieter Eppler, Stanislav Ledinek, Adi Berber und Suzanne Roquette gehört dieser Krimi eindeutig dazu.

Umso trauriger ist es, dass der Film bisher nicht in Deutschland verfügbar ist. Wenn mich jemand vom Gegenteil überzeugen kann, dann wär ich jedoch mehr als dankbar. :D
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Vergriffene bzw. schwer erhältliche/zugängliche Filme, die ihr nicht kennt und gerne einmal sehen würdet

#4
Neugierig macht mich auch das ungekürzte "Lohn der Angst"-Remake ...

Atemlos vor Angst (Regie: William Friedkin)

http://www.imdb.com/title/tt0076740/?ref_=fn_al_tt_1
https://www.rottentomatoes.com/m/1019441_sorcerer

https://www.youtube.com/watch?v=3BDbIzovuos

Dieser Film ist gegenwärtig praktisch wohl auch nicht zu bekommen. In Deutschland lief wohl nur eine um eine etwa eine halbe Stunde gekürzte Fassung (nicht wegen Gewaltdarstellungen, sondern wegen angeblich überflüssiger Story). Es soll ein gutes Remake des französischen Abenteuerklassikers sein. (Das Original kenne ich.)

Von Friedkins Film kenne ich nur den atmosphärischen Elektro-Soundtrack von Tangerine Dream und die Brücken-Szene, die ich für irrwitzig gefilmt halte: https://www.youtube.com/watch?v=SsNH_6lx6Z8
"Nelly, I'm about to get neck-ed back here. So: No peekin'! ... I said: No peekin'!"
(Joe Bang)

Re: Vergriffene bzw. schwer erhältliche/zugängliche Filme, die ihr nicht kennt und gerne einmal sehen würdet

#6
Funksoulbrother hat geschrieben: I Saw the Devil - ungeschnittene Fassung (Regie: Kim Jee-woon)
(...)
In der von mir angesprochenen Version ist er in Deutschland wohl praktisch nicht zu bekommen.
Das bringt die Indizierung des Films leider mit sich, über die eingschlägigen österreichischen Online-Händler bekommst du zumindest die deutschsprachige DVD aber eigentlich immer noch problemlos, die entsprechende BD scheint jedoch mittlerweile vergriffen zu sein.

Funksoulbrother hat geschrieben: Atemlos vor Angst (Regie: William Friedkin)
(...)
Dieser Film ist gegenwärtig praktisch wohl auch nicht zu bekommen.
Es gibt hierzu bislang keine deutschsprachige VÖ der vollständigen Fassung, sie lief wie von Maibaum bereits angesprochen jedoch (neu-)synchronisiert letztes Jahr auf arte. Die Originalfassung (die Warner-BD ist regionfree) bekommst du aber recht einfach, z.B. hier:

https://www.amazon.co.uk/Sorcerer-BD-Bl ... 00I0QYA5M/

https://www.amazon.fr/Sorcerer-Blu-ray- ... 00HT2RTU6/

Maibaum hat geschrieben:Der Film ist interessant aber weit weg von toll.
Ich finde Sorcerer ist ein ganz grossartiges audio-visuelles Erlebnis.
"Ihr bescheisst ja!?" - "Wir? Äh-Äh!" - "Na Na!"

Re: Vergriffene bzw. schwer erhältliche/zugängliche Filme, die ihr nicht kennt und gerne einmal sehen würdet

#7
AnatolGogol hat geschrieben:
Funksoulbrother hat geschrieben: I Saw the Devil - ungeschnittene Fassung (Regie: Kim Jee-woon)
(...)
In der von mir angesprochenen Version ist er in Deutschland wohl praktisch nicht zu bekommen.
Das bringt die Indizierung des Films leider mit sich, über die eingschlägigen österreichischen Online-Händler bekommst du zumindest die deutschsprachige DVD aber eigentlich immer noch problemlos, die entsprechende BD scheint jedoch mittlerweile vergriffen zu sein.
Die habe ich zum Glück. :D

Re: Vergriffene bzw. schwer erhältliche/zugängliche Filme, die ihr nicht kennt und gerne einmal sehen würdet

#9
AnatolGogol hat geschrieben:
Funksoulbrother hat geschrieben: I Saw the Devil - ungeschnittene Fassung (Regie: Kim Jee-woon)
(...)
In der von mir angesprochenen Version ist er in Deutschland wohl praktisch nicht zu bekommen.
Das bringt die Indizierung des Films leider mit sich, über die eingschlägigen österreichischen Online-Händler bekommst du zumindest die deutschsprachige DVD aber eigentlich immer noch problemlos
Ich versuche mal an eine anscheinend ungekürzte niederländische DVD, die wohl eine deutsche Tonspur enthält, ranzukommen. Auch bei den DVDs ist der Markt mittlerweile wohl ziemlich abgegrast.
"Nelly, I'm about to get neck-ed back here. So: No peekin'! ... I said: No peekin'!"
(Joe Bang)

Re: Vergriffene bzw. schwer erhältliche/zugängliche Filme, die ihr nicht kennt und gerne einmal sehen würdet

#11
- "Halleluja...Amigo" in der Synchronfassung mit Wolfgang Hess auf Bud Spencer
- "Zwei in Teufels Küche" mit Peter Falk
- "Der Schmalspurschnüffler" mit Peter Falk
- "Red Cliff" in der Original-Fassung
- "Eine unsichtbare Falle" von David Mamet
- Die 7 TV-Filme aus der Serie "Kojak"


Dann gibt es noch einige Filme, die ich mal gesehen habe, mich aber noch über eine deutsche DVD-Veröffentlichung freuen würde. Dies gehórt dann aber weniger zum Thema.

Re: Vergriffene bzw. schwer erhältliche/zugängliche Filme, die ihr nicht kennt und gerne einmal sehen würdet

#14
Niklas hat geschrieben:Star Wars Filme ohne das Lucas hinterher nochmal dran rumgeschnitten hat, einfach die Versionen die im Kino liefen, soweit ich weiß ist das so aktuell in Deutschland sowohl auf DVD und auch BD nicht erhältlich.
Auf DVD bekommt man die unveränderten Fassungen im Rahmen der "Limited Edition" als beigelegte 2. DVD. Allerdings ist die Qualität schwach, da es sich um ein nicht-anamorph codiertes Master aus der Laserdisc-Ära (frühe 90er) handelt. Gebraucht gibt's die Dinger z.B. bei amazon für knapp 20 Euro pro Teil - ein Witz angesichts der gebotenen Qualität.
"Ihr bescheisst ja!?" - "Wir? Äh-Äh!" - "Na Na!"

Re: Vergriffene bzw. schwer erhältliche/zugängliche Filme, die ihr nicht kennt und gerne einmal sehen würdet

#15
Niklas hat geschrieben:Star Wars Filme ohne das Lucas hinterher nochmal dran rumgeschnitten hat, einfach die Versionen die im Kino liefen, soweit ich weiß ist das so aktuell in Deutschland sowohl auf DVD und auch BD nicht erhältlich.
Verflucht sei George Lucas, dass er wohl rechtlich verfügt hat, dass nur noch seine mit CGI verschlimmbesserten Versionen von Episode IV bis VI vertrieben werden dürfen. Man ist - wenn man die Originalversionen bevorzugt - auf die miese Qualität auf irgendwelchen Bonus-DVDs oder auf uralte VHS-Bänder angewiesen. Auch wenn ich kein großer Fan mehr bin, ist das schon ein Sakrileg, dass der Schöpfer an seiner eigenen Schöpfung begangen hat. (Es würde mich nicht wundern, wenn er die originalen Originalversionen (ohne Nachbearbeitung) sogar hat vernichten lassen.)

Ich selbst wäre zumindest daran interessiert, TESB in seiner Originalversion zu besitzen ... einfach, weil das ein wirklich guter Film ist. Aber diese aufgemotzten Versionen kommen mir einfach nicht ins Haus.

Ich behaupte mal, dass George Lucas außer den Grundideen nichts Bedeutendes zu "Star Wars" beigetragen hat. Die Saga ist TROTZ Lucas ein gigantischer Erfolg geworden. Hätte er im ersten Teil einem besseren Autor den Feinschliff am Drehbuch vornehmen lassen (z. B. die Autoren von JAWS) und vor allem einem besseren Regisseur die Inszenierung überlassen (Himmelherrgott, selbst so ein Auftragsarbeiter wie Peter Hyams wäre da kompetenter gewesen), dann wäre das Ding damals noch explosiver durch die Decke gegangen. Und im dritten Teil hätte er die Ewoks mal schön auf ein Minimum reduzieren sollen und Irwin Kershner (den er wohl nicht mochte) nochmal auf den Regiestuhl lassen sollen.
"Nelly, I'm about to get neck-ed back here. So: No peekin'! ... I said: No peekin'!"
(Joe Bang)